© Nasa
Ein in der Sahara entdeckter Mars-Meteorit versetzt die Forscher ins Staunen. Der Stein ist etwa 2.1 Milliarden Jahre alt und gewährt einzigartige Einblicke in die geologische Geschichte des Roten Planeten. Aufgrund seines Aussehens tauften die Forscher den Meteoriten NWA 7034 "Black Beauty".


Der Mars-Meteorit NWA 7034 bringt Wissenschaftler zum Staunen: Der rund 2,1 Milliarden alte Stein unterscheidet sich deutlich von den über 100 anderen bekannten Meteoriten vom Roten Planeten. Er begründe sogar eine komplett neue Klasse, erklären Forscher um Carl Agee von der University of New Mexico im Fachmagazin Science.

NWA 7034 enthält ungewöhnlich hohe Mengen an Mineralien wie Feldspat und Pyroxen. Diese Mineralien sind laut den Wissenschaftlern vermutlich vulkanischer Herkunft. Es spricht also viel dafür, dass der Meteorit, der rund 320 Gramm wiegt, aus der Vulkankruste des Mars stammt. Aufgrund des hohen Sauerstoffgehalts des Meteorits ist außerdem zu vermuten, dass der Marsboden Sauerstoffreservoirs enthielt.

Auch der hohe Wasserstoffgehalt von NWA 7034 ist verblüffend - der Meteorit enthält etwa die zehnfache Menge von anderen Mars-Meteoriten. Der Mars-Meteorit, der wegen seines Aussehens "Black Beauty" getauft wurde, wurde in der Sahara gefunden. 2011 hatten die Forschern ihn einem marokkanischen Meteoriten-Händler abgekauft.