Vader

Das Regime Diktator Obama: Der Polizeistaat ist Wirklichkeit geworden

Die Art und Weise, in der die Regierung auf die Anschläge vom 11. September 2001 reagierte und die nachfolgende Regierung Obama diese Maßnahmen beibehielt, hat die Möglichkeit einer rechenschaftspflichtigen demokratischen Regierungsweise in den Vereinigten Staaten zugrunde gerichtet. In den Händen der Regierung wurde eine derartig unkontrollierte, sich jeder Transparenz und Verantwortung entziehende Machtfülle konzentriert, dass die amerikanische Verfassung praktisch außer Kraft gesetzt wurde.
Ob nun jemand die offizielle Darstellung der Ereignisse des 11. September 2001, die sich auf unbewiesene Annahmen der Regierung gründet, glaubt oder die dokumentierten Beweise für wahr hält, die von zahlreichen Wissenschaftlern, Ersthelfern vor Ort sowie Bauingenieuren, Statikern und Architekten vorgelegt wurden, das Ergebnis bleibt das gleiche.

Die Anschläge vom 11. September dienten dazu, einen permanenten »Krieg gegen den Terrorismus« auszurufen und polizeistaatliche Verhältnisse zu schaffen. Es ist schon sehr ungewöhnlich, dass so viele Amerikaner immer noch der Ansicht sind, so etwas »ist hier doch unmöglich«, obwohl es bereits geschehen ist.

In den vergangenen zehn Jahren finden sich viele keineswegs versteckte, sondern offensichtliche Hinweise auf den Aufbau eines Polizeistaats:

Kommentar: In Anbetracht der Tatsache, dass die Regierung Obama/das Regime der USA vor keinen Maßnahmen zurückschreckt, seine Kritiker zum Schweigen zu bringen - wie sollen wir die Behauptung von Aaron Swartz' Vater einordnen, dass die US-Regierung für den Tod seines Sohnes verantwortlich ist?

Who killed Aaron Swartz? ("Wer hat Aaron Swartz umgebracht?")
Die Ge-Selbstmordung des Internetvisionärs und Aktivisten Aaron Swartz

Ob es sich in diesem Fall nun um Selbstmord handelte oder nicht, in faschistischen Regimen werden immer Listen mit Kritikern angelegt, um die sich dann 'gekümmert wird'...

Galaxy

Die ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und ihre Glaubensdoktrin des "Urknalls" und des "sich ausdehnenden Universums"


Die von Hubble entdeckte Rotverschiebung der Galaxien gilt als Hauptbeweis für die Urknalltheorie. In dieser Videoserie wird neben Hubbles Ablehnung des Urknalls, die oft verschwiegen wird, auch eine rationale, aus irdischen Laborexperimenten bekannte Erklärung für die Rotverschiebung präsentiert, die nichts mit einer absurden Ausdehnung von Raum zu tun hat.
Bulb

"Krieg gegen Terror ist eine Farce": Westliche Mächte bewaffnen Terroristen


Laurent Louis
Die Diskrepanz zwischen der echten Welt und den Stellungnahmen der etablierten Politiker wird immer eklatanter. Es ist nicht wirklich ein Kurswechsel von denen im Establishment zu erwarten, die hinter vorgehaltener Hand vollkommen bewusst die weitere Zentralisierung von Macht und die weitere Entmündigung der Bürger anstreben. Diese politischen Figuren üben sich nur in Hinhaltetaktiken und im Schönreden, sowie im Verschleiern der wahren Hintergründe der aktuellen Entwicklungen. Und manche haben ganz einfach wirklich keine Ahnung. Das schreibt Christian Stolle von "We Are Change" zu der Rede des des belgischen Abgeordneten Laurent Louis.

Stolle weiter:
Glücklicherweise gibt es aber eine steigende Anzahl radikaler Stimmen. Das Wort "radikal" wird heute oft mit Gewalt assoziiert, aber die ursprüngliche Wortbedeutung gibt das nicht her. Es kommt aus dem Lateinischen, "radix" heißt Wurzel. Radikale Menschen gehen Dingen auf den Grund und packen Probleme bei der Wurzel. Das Establishment versucht den Menschen einzureden, dass dies nicht "politisch korrekt" wäre, oder sogar aufrührerisch und volksverhetzend. Auf diese Weise soll Widerstand minimiert und die Bevölkerung kontrolliert werden.
Chess

Das Totschlagargument der "Verschwörungstheorie": Bewusst erschaffene Methodik der CIA

Der Begriff der »Verschwörungstheorie« löst bei den meisten in der Öffentlichkeit stehenden Menschen und insbesondere bei Journalisten und Akademikern Angstgefühle und Beunruhigung aus. Seit den 1960er Jahren wurde diese Etikettierung zu einem Disziplinierungsmittel, das sich als überwältigend effektiv erwies, wenn es darum ging, zu verhindern, dass bestimmte Ereignisse untersucht oder kritisch hinterfragt wurden. Vor allem in den USA gilt es als schweres Gedankenverbrechen Orwellscher Prägung, die offizielle Darstellung zu bestimmten Ereignissen oder Einstellungen, die darauf abzielt, die öffentliche Meinung (und damit die öffentliche Ordnung) zu beeinflussen, berechtigterweise infrage zu stellen. Und von einem solchen Verbrechen muss das öffentliche Bewusstsein mit allen Mitteln abgehalten werden.
Kennedy
© justasc/Shutterstock
Das negativ besetzte Verständnis des Begriffs der »Verschwörungstheorie« lässt sich auf den ersten Blick vielleicht auf die bekannten Angriffe des liberalen Historikers Richard Hofstadter auf die »Neue Rechte« zurückführen. Es war allerdings möglicherweise der amerikanische Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA), der den wirksamsten Beitrag dazu leistete, diesen Begriff zu einer »mächtigen Waffe« zu machen. Als die öffentlich zum Ausdruck gebrachte Skepsis gegenüber dem Abschlussbericht der Untersuchungskommission, die sich mit der Ermordung Präsident John F. Kennedys befasste - die nach ihrem Vorsitzenden benannte Warren-Kommission - immer mehr zunahm, verschickte die CIA eine ausführliche Anweisung an alle ihre Büros.

Unter der Überschrift »Gegenmaßnahmen gegen Kritik am Bericht der Warren-Kommission« trug diese Direktive entscheidend dazu bei, den Begriff der »Verschwörungstheorie« zu einem Totschlagargument zu machen, das gegen jede einzelne Person oder Gruppe eingesetzt werden sollte, die die immer stärker ausufernden verdeckten Programme und Aktivitäten der Regierung kritisierte.
Star of David

Hat Israel bei der Gründung von Hamas mitgeholfen? Oxford-Professor ist davon überzeugt

»Ein Feind, ein guter Feind, das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt!«, trällerte einst Heinz Rühmann. Pardon: Ein guter Freund, natürlich. Doch so absurd ist der Gedanke nicht. Denn über einen guten Feind geht ebenfalls nichts, wie Israels Unterstützung der islamischen Widerstandsbewegung Hamas beweist...
© Olga Besnard / Shutterstock.com
»Liebet eure Feinde!«, forderte einst Jesus Christus. Die Geheimdienste und Politiker dieser Welt würden das sofort zustimmen. Wobei es bei ihnen vollständig heißt: »Gründe deine Feinde!« Anschließend: »Steuere deine Feinde!« Und dann erst: »Liebet eure Feinde!«. Denn da Staaten nun mal Feinde brauchen, ist es doch besser, sich gleich selbst ans Ruder zu setzen als wirkliche und natürliche Feinde entstehen zu lassen. So gehen Freund und Feind bzw. Feind und Feind jahrzehntelange erfolgreiche Symbiosen ein, denn ein guter Feind ist fast noch wichtiger als ein guter Freund: Der Feind suggeriert dem eigenen Lager, wie sehr man als Regierung gebraucht wird und schweißt Regierung und Bevölkerung zusammen. Denn schließlich geht nichts über einen permanenten Krieg, der keinen Sieg und demzufolge auch kein Ende kennt - denn sonst wäre der jeweilige Feind ja weg. Entweder durch Vernichtung oder durch einen Friedensvertrag. Das wusste schon George Orwell. Und wer das nicht glaubt, hat noch nie etwas von Dialektik gehört. Beziehungen zwischen Feinden können viel stabiler sein als Beziehungen zwischen Freunden oder Ehepaaren, wie man am Beispiel Sowjetunion/USA oder Israel/Palästinenser erkennen kann. Jahrzehntelang beharkt man sich gegenseitig; der eine liefert den Vorwand für das Handeln des anderen, und wenn sie nicht gestorben sind - wie die Sowjetunion - , dann beharken sie sich noch heute.

Kommentar: Eine kleine Auswahl an SOTT Fokus Beiträgen zu diesem Thema:

TV

GEZ-Zwangsabgabe: Wir müssen für Lügen, Propaganda und Kriegstreiberei zahlen und welche weitreichenden Auswirkungen das hat

Runfunkbeitrag 2013: Stasi Reloaded. Die Propaganda-Abgabe ist nicht nur datenschutzrechtlich bedenklich. Es ist der Anfang der dreistesten und unverschämtesten Gebührenabzocke seit dem es Radio gibt. Der Protest gegen Rundfunkzwangsabgabe wird täglich größer. Ein Volksaufstand gegen ARD & ZDF ist dringend geboten.
tax monster
© Unbekannt
Die GEZ wurde zum 1.1.13 in „Rundfunkbeitrag“ umgetauft und als Zwangsabgabe eingeführt. Viele Menschen sind sich nicht bewusst, welchen Eingriff dieser Umstand in ihre persönlichen Rechte zur Folge hat und welche Folgekosten sich zusätzlich durch diese obligatorische „Demokratieabgabe“ ergeben werden, mit dem Resultat, das die Lebenshaltungskosten sich ein gutes Stück nach oben bewegen werden.

Längst macht sich aufgrund der Rundfunkzwangsabgabe großer Unmut in Deutschland breit und dieser wächst täglich exponentiell. Aus gutem Grund. Denn warum soll man für etwas zahlen, was man gar nicht nutzen kann oder will? Für mich persönlich stellt sich gar die Frage, warum ich für Lügen, Propaganda und Kriegstreiberei auch noch Geld zahlen soll? Also kein Bildungs- sondern gezielter Verblödungs- und Manipulationsauftrag! Goebbels hätte damals meterhohe Luftsprünge gemacht, hätte ihm das Volk seinerzeit seine Propaganda auch noch freiwillig vergütet. Mich wundert sehr, dass die TV-Anstalten für diese Verbrechen bisher noch keine hunderttausende Strafanzeigen erhalten haben. Mein Gewissen verbietet es mir, diese Verbrechen auch noch finanziell mitzutragen, und mich somit mitschuldig zu machen.
Um hier kein Missverständnis aufkommen zu lassen, die privaten Sender sind diesbezüglich kein Deut besser, oft sogar schlimmer. Diese Tatsache finden wir aber nicht nur in der BRD vor, sondern weltweit. Der Zwang, diese Verbrechen zu unterstützen und bei Nichtfolgeleistung mit Geldbußen belegt zu werden ist schlichtweg schwere Erpressung und Raub. Das erinnert stark an mafiöse Strukturen im Untergrund.
Bad Guys

Die Ge-Selbstmordung des Internetvisionärs und Aktivisten Aaron Swartz

Die Liste der mysteriösen Todesfälle der letzten Tage ist um einen neuen gewachsen: Der Internet-Visionär und brillante Aktivist Aaron Swartz wurde am 11. Januar tot aufgefunden. Swartz, der nur 26 Jahre alt wurde, gehörte zu den Gründern von Reddit.com und den Entwicklern der RSS-Technologie, er war der entscheidende Aktivist, der die Gesetzesvorlagen SOPA / PIPA im US-Kongress zu Fall brachte.
Aaron Swartz
Swartz wurde am 11. Januar tot aufgefunden, offiziell heißt es, er habe Selbstmord begangen. Aber Swartz selbst hätte sicher gewollt, dass wir die offizielle Darstellung anzweifeln und der Sache auf den Grund gehen.

Schließlich stellt seine eigene Website Demand Progress das Gesetz PROTECT-IP genauso infrage wie den Wahnsinn von George Bushs Patriot Act, die Zensur der Redefreiheit durch Facebook, die Finanzbetrügereien von Goldman Sachs, den Kill Switch im Internet und vieles mehr. Er bezweifelte sogar den Wert der Nacktkörperscanner der US-Transportsicherheitsbehörde TSA, genauso wie ich es auf NaturalNews getan habe.

Wenn ich an Aaron Swartz denke, so betrachte ich ihn als die nächste Generation amerikanischer Aktivisten, die wir alle so dringend brauchen: energiegeladene, intelligente, freiheitsliebende kritische Denker, die die Wahrheit verbreiten und sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit gegen Tyrannei und Unterdrückung wenden. Es ist ziemlich sicher, dass sich Swartz, wenn er nicht ermordet (äh, ich meine »geselbstmordet«) worden wäre, zu jemandem entwickelt hätte, der den Lauf der Dinge in Richtung Freiheit verändert hätte.
Eye 2

Pathokratie USA überrumpelt EU und verschafft sich Zugriff auf die Internet-Daten der EU-Bürger

Die EU hat den Kampf um die Vorherrschaft über die Internet-Daten der Europäer verloren. Während die Amerikaner ihren Anspruch auf Herausgabe der Daten von EU-Bürgern knallhart durchsetzen, gründet die EU eine wirkungslose Behörde. Damit hat Europa keine Daten-Souveränität mehr.
EU-Behörde gegen Internetkriminalität
© Europäische Kommission)
Der Chef der neuen EU-Behörde gegen Internetkriminalität Troels Oerting ist machtlos gegen amerikanische Datensammler
Ende dieser Woche wird das Europäische Zentrum gegen Cyber-Kriminalität eröffnet. Die EU will eng mit sozialen Netzwerken wie Twitter und dem Internet-Riesen Google zusammenarbeiten, heißt es einem Bericht des EU Observer zufolge. Die Hauptaufgabe der europäischen Internet-Kontrolleure soll es sein, Pädophile im Internet aufzuspüren. Das ist fast immer der vordergründige Zweck, wenn staatliche Organisationen die Bürgerrechte beschneiden wollen.

Offiziell gibt es noch andere Aufgabengebiete für die neue Behörde - etwa die Bekämpfung von Online-Betrügern. Ein weiteres Feld soll die Eindämmung der Betrugsfälle mit gestohlenen Identitäten sein, wie zum Beispiel durch gehackte Email-Konten und die Verbreitung von Viren und Trojanern.

Tatsächlich ist die neue EU-Behörde eine Lachnummer. Auf internationaler Ebene bestimmen längst die Amerikaner das Tempo (mehr hier). Und sie denken nicht daran, sich mit den Europäern abzustimmen oder gar romantische europäische Datenschutz-Ideen zu berücksichtigen. Sie haben riesige Apparate zur Überwachung aufgebaut und werden diese skrupellos einsetzen.
Document

Es ist offiziell: Es gibt keine globale Erwärmung

kleine eiszeit, themse
© unbekannt
Fluss Themse, 1677 zur kleinen Eiszeit.
Der Britische Wetterdienst hat seine bisherigen Prognosen für einen weltweiten Temperaturanstieg deutlich nach unten korrigiert. Eine wirklich überdurchschnittliche Erwärmung wird immer unwahrscheinlicher. Die tatsächlichen Temperatur-Daten aus den vergangenen Jahren sind unverändert.

Die Gefahren der globalen Erderwärmung standen nicht zuletzt wieder bei der UN-Klimakonferenz in Doha im Mittelpunkt. Infolgedessen will die EU ab 2013 nun auch stärker den Ausstoß des Treibhausgases Stickstofftrifluorid kontrollieren - 17.000 Mal so stark wie CO2 soll es sein und wird bei der Produktion von Solarzellen und Fernsehern freigesetzt. Alles zur Bekämpfung der globalen Erderwärmung. Aber diesbezüglich werfen die neuesten Daten des britischen Wetterdienstes einige Fragen auf.

Cloud Lightning

Extremwettereignisse und Erdveränderungen im Dezember 2012

Schwere Erdbeben, viele Feuerbälle, Überschwemmungen, Rekordschneefälle und Tieftemperaturen, Tornados, Erdfälle, "zwei Sonnen" am Himmel, Vulkanausbrüche, Massenermodrungen von Unschuldigen... alles in einem Monat. Was "zur Erde" geschieht hier?

Quelle

Top