Arrow Up

Zielgerichteter Humor, in Zeiten des psychopathischen Wahnsinns: Die Anstalt vom 23. September bringt es auf den Punkt

die anstalt
© Screenshoft
Heute bei Max Uthoff und Claus von Wagner: Simone Solga, Tobias Mann und John Doyle.

- Über den Russland / Ukraine Konflikt.
- Die Entstehungsgeschichte im Nahenosten


Kommentar:

Airplane

Russische Untersuchung: Abschuss der MH17 fand durch Kampfjet statt

mh17 flugzeug explosion
Während der Westen Details über den Absturz von MH17 verschweigt kommen russische Experten zu folgendem Schluss: die Maschine wurde von einem Kampfjet abgeschossen und zwei Mal attackiert, bis sie in großer Höhe in der Luft auseinanderbrach.

Auszüge aus dem Untersuchungsbericht der “Russian Union of Engineers” (s.u.)

Eine Experten-Gruppe der Russian Union of Engineers hatte sich zusammengefunden, um die Situation zu analysieren. Zu der Experten-Gruppe gehörten pensionierte AA-Offiziere, die Erfahrung mit Boden-Luft-Raketensystemen haben und als Piloten erfahren im Umgang mit Luft-Luft-Bewaffnung sind. Das Problem wurde auch beim Treffen der Acedemy of Geopolitical Affairs (Akademie für geopolitische Angelegenheiten) besprochen, wo wieder einmal viele verschiedene Versionen ausprobiert und besprochen wurden. Im Laufe der Analyse haben die Experten auf Material zurückgegriffen, dass offen in den Massenmedien publiziert worden ist. Die Situation wurde darüber hinaus mit Hilfe eines SU-25 Flugsimulators analysiert.

Kommentar:

Schockierende Analyse zum Absturz der Malaysian MH17
Wer hat Malaysia Airlines MH17 abgeschossen? Israel, der neue Kalte Krieg und dieselbe alte Propaganda
Mainstream-Medien berichten: MH17 wurde von Objekten durchsiebt - doch verschweigen wie erwartet die offensichtliche Agenda der Westpolitik
USA blasen zum Rückzug: Putin ist nicht schuld am Abschuss von MH17, Obama steht dumm da
Rebellengespräche über Abschuss von MH17 sind eine Fälschung um den Separatisten bzw. Russland die Schuld in die Schuhe zu schieben
Asymmetrische Kriegsführung: MH17 Terror unter falscher Flagge und der "Krieg" gegen Gaza und Putin
MH17 und die Propaganda gegen Putins Russland: ARD bis SPIEGEL, Lügen im Time-Tunnel
Gefälschte Nachrichten zu MH17 Absturz
NVA-Raketenspezialist: MH17 nicht von Boden-Luft-Rakete abgeschossen

Arrow Up

Die USA sind weltweit der Terrorist Nr. 1: Evo Morales, Staatspräsident von Bolivien


Screenshot
23 September 2014. Der Staatspräsident von Bolivien Evo Morales über die USA und ihre globalen Aggressionen.


Kommentar:

Gold Seal

Eine Antwort auf die Propaganda von der "Huffington Post" in Reaktion auf Dearputin.com - Ein offener Brief an Putin

Vor ein paar Tagen veröffentlichten wir folgenden Artikel:

Ein offener Brief an Präsident Putin und die Bürger Russlands für den Frieden und gegen das Fehlverhalten unserer westlichen Regierungen und Medien

dearputin
Auch die Huffington Post hat nun über diesen offenen Brief - in bester Propagandamanier - berichtet. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über diesen Artikel der Huffington Post nur lachen.
Im Netz macht derzeit eine ungewöhnliche Petition die Runde: Es ist ein Entschuldigungsschreiben an den russischen Präsidenten Wladimir Putin, das von Internetnutzern unterzeichnet werden kann.
Ungewöhnlich ist dieser Brief nicht, wenn man tagtäglich die schlimmsten Fehlmeldungen über Putin, Russland und die Ukraine in den herkömmlichen Medien lesen muss. Wie es zum Beispiel auch der hier veröffentlichte Artikel der Huffington Post zum Besten gibt. Wie Präsident Kennedy selbst am 27. April 1961 sagte:
Die Presse ist nicht deshalb das einzige Geschäft, das durch die Verfassung spezifisch geschützt wird, um zu amüsieren und Leser zu gewinnen, nicht um das Triviale und Sentimentale zu fördern, nicht um dem Publikum immer das zu geben, was es gerade will, sondern um über Gefahren und Möglichkeiten zu informieren, um aufzurütteln und zu reflektieren, um unsere Krisen festzustellen und unsere Möglichkeiten aufzuzeigen, um zu führen, zu formen, zu bilden, und manchmal sogar die öffentliche Meinung herauszufordern. Das bedeutet mehr Berichte und Analysen von internationalen Ereignissen, denn das alles ist heute nicht mehr weit weg, sondern ganz in der Nähe und zu Hause. Das bedeutet mehr Aufmerksamkeit für besseres Verständnis der Nachrichten sowie verbesserte Berichterstattung, und es bedeutet schließlich, dass die Regierung auf allen Ebenen ihre Verpflichtung erfüllen muss, Sie mit den bestmöglichen Informationen zu versorgen und dabei die Beschränkungen durch die nationale Sicherheit möglichst gering zu halten...
Die Huffington Post, der Spiegel, Focus, die Welt, Stern... kommen dieser Aufgabe hingegen so nicht nach. Man kann behaupten, wie es Harrison Koehli in einem Artikel kürzlich äußerte, dass, wenn man die Wahrheit aus den herkömmlichen Medien erfahren möchte, die Meldungen erst in das genaue Gegenteil drehen muss.
„Sehr geehrter Herr Präsident Putin und Bürger Russlands“, heißt es da in hochoffiziösem und grammatisch nicht ganz stolperfreiem Deutsch, „wir möchten uns hiermit für das Verhalten unserer Regierungen und Medien entschuldigen.“

Es ist die erste, aber nicht die letzte Demutsgeste, die in dem offenen Brief zum Ausdruck kommt. So dankt der unbekannte Initiator Putin dafür, dass es bisher nicht zu einem Atomkrieg gekommen sei.
Wer recherchiert, findet schnell den Initiator. So wie die Nato, USA und EU in den letzten Monaten agierten, muss man sich glücklich schätzen, dass es nicht zu einem Krieg gekommen ist. Und dies verdanken wir Putin, da er sich nicht von unzähligen und sinnlosen Beschuldigungen des Westens provozieren ließ.
Bell

Dokumentierte Wahlfälschung in Schottland

Wenn für die Unabhängigkeit eines Landes gestimmt wird, dürfte das kein Problem sein und vor allem nicht in einem demokratischen Land wie Großbritannien, richtig?

braveheart
Russische Wahlbeobachter kritisierten vor allem, dass das Ergebnis vorrangig durch den großen Druck und die Propaganda aus Westminster, England gelenkt wurde. Auch wurde kritisiert, dass die Wahlen teilweise in zu großen und unüberschaubaren Hallen durchgeführt wurden, wo eine Kontrolle über die Stimmabgabe nicht nachvollziehbar war.

Auch zeigen veröffentlichte Videos, dass einige Stimmzähler willkürlich handelten, oder es unerklärliche Ereignisse gab:
  • Ein Tisch mit Ja-Stimmen, den Nein Stimmen zugeordnet wurde
  • Ja-Stimmen wurden den Nein-Stimmen zugeordnet
  • Wahlzettel wurden beschriftet
  • Mehrmals wurde ein Feueralarm in einer Sporthalle ausgelöst
UFO 2

UFOs, Aliens und die Frage des Kontakts


Kommentar: Dieses Video (mit deutschen Untertiteln) erforscht die größte Vertuschungsaktion aller Zeiten, nämlich das UFO- und Alien-Phänomen und hyperdimensionale Realitäten.


ufos aliens contact video
Arrow Up

Reality Check aus Russland: So denken die Russen über Putin, Ukraine und die Krim

Sharon Tennison, Präsidentin der US-amerikanischen CCI, einer amerikanischen Business-Organisation (die ca. 7.000 russische Unternehmer ausbildete) hat uns heute Nacht aus St. Petersburg geschrieben und ihre Erfahrungen vor Ort geschildert. Ein Augenzeugenbericht von heute.

Wie denken die Russen über Krim, Putin und die Ukrainer?

Wir drucken ihren Brief mit ihrer freundlichen Genehmigung.

Ein Reality Check aus Russland

Liebe Freunde

Die letzten beiden Wochen habe ich in St. Petersburg und Moskau verbracht. Angesichts der Tragödie die sich in der Ukraine abspielt, war es überraschend eine völlig einhellige Meinung der russischen Bürger vorzufinden, inklusive unserer CCI-Absolventen. Und das nicht wegen „kontrollierter Medien“, da alle mit denen ich gesprochen habe eine Vielzahl von Medien täglich durch das Internet lesen, einschließlich CNN. Ihr Alter reicht von 25 bis 55, im allgemeinen stellen sie die Mittelklasse Russlands dar. Das ist keine langjährige Unterstützung für Putin, denn wenigsten die Hälfte von ihnen waren vorher keine Putin-Unterstützer. Aber heute hat sich die Situation geändert.

Kommentar:



Snakes in Suits

Wie man mit Psychopathen umgeht: Verteidigung gegen den Psychopathen


Screenshot
Die meisten Menschen denken bei Psychopathen automatisch an das, was sie durch diverse Kinofilme und Reportagen kennengelernt haben: Psychopathen sind Menschen, die Spaß daran haben, ihre Opfer zu quälen, zu entstellen, zu foltern und zu töten. Sie sind Ausnahmeerscheinungen, mit denen sie wahrscheinlich nie im Leben zu tun haben werden. Das ist zwar richtig, aber nur bei dieser extremen Ausprägung von Psychopathie. Andere Typen von Psychopathen sind unbekannt oder bleiben unentdeckt, obwohl sie anderen Menschen ebenfalls großes Leid zufügen.


Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass ein erwachsener Mensch mittleren Alters in seinem Leben mit einer Wahrscheinlichkeit von annähernd 100% mit mindestens einem Psychopathen zu tun hatte. Der Anteil von Psychopathen ist etwa 4% in der normal durchmischten Bevölkerung. Viele Indizien sprechen dafür, dass ihr Anteil in Machpositionen in der Politik und in der Wirtschaft um ein Vielfaches höher ist.

Kommentar: Das mit Abstand wichtigste Buch zu diesem Thema:
Politische Ponerologie, link
© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke


Arrow Up

Putin wird zum Symbol-Gesicht der neuen globalen Widerstandsbewegung

Die nächsten Freiwilligen, die gegen die „globale Oligarchie“ kämpfen, kommen nach Donbass. Dieses Mal sind es Franzosen. Leute aus Serbien, Spanien, Deutschland, Frankreich, Polen, Israel, dem Vereinigten Königreich und Griechenland kämpfen auch gegen die Junta in Kiew. In letzter Zeit sahen die Freiwilligen jünger aus: Leute über vierzig kamen früher zur Miliz, nun liegt das Durchschnittsalter bei denjenigen, die der Armee DRL beitreten, zwischen 18 und 30. Mehr und mehr Menschen trauen ihren Medien nicht mehr und erkennen, was in der Welt passiert. Wenn ich kein Englisch sprechen könnte, würde ich unglücklicherweise nie aus den Medien in meinem Lande (Polen) entnehmen können, was die wirkliche Situation in Gaza, Ukraine und dem Nahen Osten ist. Einer der französischen Freiwilligen, die im Donbas gekämpft haben, bringt es ganz unverblümt heraus:

„Wir sind französische Freiwillige und die erste Welle der gesamten Gruppe, die entweder bereit ist, los zu reisen, oder bereits auf dem Weg sind. Wir unterstützen die geopolitische Idee eines vereinigten Europas. Wir sind beides: Revolutionäre und Traditionalisten. Wir erreichten Donbas, wo Zivilisten von Leuten aus Kiew ermordet wurden. Diejenigen, die diese Terroroperationen in den Donbas trugen, sind, sind Günstlinge der internationalen Mafia-Oligarchen. Man muss verstehen, dass wir es mit dem Dritten Weltkrieg zu tun haben. Er begann in Libyen, bewegte sich dann nach Syrien und nun in den Donbas. Wir erkennen, dass Russland eines der wenigen Länder ist, die den Globalismus in Frage gestellt und ihn bekämpft. Es ist eine Art Reconquista (Rückgewinnung). Wir sind hier, um Russland in diesem Kampf zu helfen. Wir sind nicht hier, um Geld zu verdienen, wir haben von niemandem Geld erhalten. Tatsächlich haben wir bezahlt, um hier zu sein.“
Dollar

Größte Geheimhaltung um TTIP Freihandelsabkommen zwischen USA und EU


Kommentar: Dies ist eine sehenswerte Dokumentation über das geplante TTIP Freihandelsabkommen zwischen der EU und der USA, das derzeit unter größter Geheimhaltung ausgearbeitet wird. Wäre Geheimhaltung notwendig, wenn das Abkommen nur positive Auswirkungen auf unseren Kontinent hätte?

Die USA versucht mit großem Druck, die EU für sich zu gewinnen und sie von sich abhängig zu machen. Das ist nur ein weiterer Zug im großen Schachspiel der Macht auf unserem Planeten. Die USA strebt seit Jahrzehnten eine unipolare Weltherrschaft an, aber Russland unter Putins Anführung ist zu schlau, um das nicht zu durchschauen. Das ist der wahre Grund für die Sanktionen gegen Russland, und Putins angebliche Aggressionen sind rein erfunden, um den Menschenmassen ein bequemes Feindbild zu geben. Die Tatsache, dass viele EU Nationen die von den USA ausgehenden Sanktionen gegen Russland unkritisch nachgeplappert haben, zeigt, dass unsere Staatsoberhäupter bereits sehr stark an den USA ausgerichtet sind.

Diese Dokumentation ist auch ein Beispiel für ausgezeichneten investigativen Journalismus, der in unseren Medien heutzutage leider immer seltener anzutreffen ist.


Top