Eye 1

Merkel entdeckt ihr nicht vorhandenes Herz für das Völkerrecht, dieses mal in der Ukraine

Merkel entdeckt ihr Herz für das Völkerrecht!

Berlin. Angela Merkel wirft Putin Völkerrechtsverletzung vor. So die neueste SPON-Schlagzeile.

Putin hat die in der Ukraine stationierten Truppen in Alarmbereitschaft versetzt. Sie überwachen den russischen Marinestützpunkt Sewastopol. Das haben sie quasi immer getan. Die Ukraine gehört seit dem 18. Jahrhundert zu den Partnern Moskaus.


Jetzt also verletzt dieser Putin, laut Merkel, das Völkerrecht in der Ukraine.

Ist das so?
TV

Exklusive Gegendarstellung zur Medienpropaganda über die Ukraine und Russland: Die Lügen der Massenmedien wiegen schwer!

Nun ist es Zeit, die Lügen der Massenmedien aufzudecken und diese ins Bewusstsein der betrogenen Völker zu bringen: und die Lügen der Massenmedien wiegen schwer! Kiew: Die einseitige Berichterstattung der Mainstream-Medien über die Demonstrationen in der Ukraine, sorgt erneut für Zusendungen und Hilferufe an die Medien-Klagemauer. Wir zeigen eine exklusive Gegendarstellung der Medienpropaganda mit Liveaufnahmen aus der Ukraine.

Bad Guys

Zeichen der Veränderung im Februar 2014

Schwere Schneefälle im Osten Europas - 6.0 Erdbeben in Griechenland - Mehr Feuerbälle - Vulkan Ätna bricht aus - Kältewelle in Amerika - Große Flut in Italien - Eissturm in Slovenien - Tiermassensterben ...

Bomb

Dämonisierung Russlands und die Vertuschung der erschreckenden braunen Revolution in der Ukraine: Unterstützt und verursacht durch unsere Regierung und die Medien

Im Farbspektrum der CIA-Umstürze sind wir über Dunkel-Orange jetzt bei Braun angekommen. In der Ukraine wird geputscht. Die Menschen leben in Angst. Es regiert die Gewalt. Menschen werden gejagt und verschwinden spurlos. Der braune Mob marschiert. Faschistische Bandera-Banden besetzten öffentliche Gebäude, Sender, Behörden, "Minister"-Posten. Nazi-Symbole allerorts. Unterbelichtete Heiopeis machen sich wichtig und pumpen sich zu Herrenmenschen auf.

Politiker und Medien des imperialistischen Einflussbereiches - besonders in Deutschland - spielen die braune Gefahr herunter; Warnungen vor den Faschisten werden ins Lächerliche gezogen mit der Floskel: „Ja, ja, alles Faschisten!“ Natürlich sind das auf den Straßen der Ukraine nicht alles Faschisten. Müssen auch gar nicht, wenn es genügend Anstifter und Mitläufer gibt. Der Kern ist faschistisch, das reicht. Die Deutschen müssten es doch wissen. Was würde passieren, wenn jemand auf einer Kundgebung von Merkels CDU, Steinmeiers SPD oder Göring-Eckardts Grünen den Hitler-Gruß zeigen würde? Aha. In der Ukraine nennen die gleichen Politiker das Freiheitskampf und zivilen Ungehorsam.


Die drei Oppositionsführer der Ukraine:

In der Mitte der neue ukrainische Premierminister Arsenij Jazenjuk mit dem Hitlergruß und Vitali Klitschko (rechts) daneben. Auf der linken Seite sehen wir Oleh Tjahnybok.

Gespenstisches Rathaus von Kiew: Bandera und Nazisymbole

Kommentar: Wenn ihr euch fragen solltet, wie es möglich ist, dass diese höchst seltsamen und unmenschlichen Dinge an der Spitze unserer Regierung und der Medien stattfinden können, solltet ihr euch dringend über Psychopathie und Ponerologie informieren.
Politische Ponerologie, link
© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke
Politische Ponerologie - Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke gibt es jetzt auch auf deutsch. Ihr könnt es hier erwerben.

Dominoes

Was wir gerade von unseren "Qualitätsmedien" über die Ukraine und Russland geliefert bekommen, ist gewissenlose Propaganda mit fatalen Konsequenzen

Alles was wir über Syrien oder aktuell über die Ukraine und Putin in "unseren" Medien erfahren, ist Teil einer gigantischen Propagandaschlacht. Wer die "präsentierte" Welt wirklich dekodieren will, muss verstehen wie PROPAGANDA funktioniert. Bevor er sie an sich verabreichen lässt.
Entgifte dich. Lass dich nicht für eine neues Feindbild begeistern. Kaum einer von uns war in Syrien, hat die Ukraine je betreten. Wir kennen, wenn überhaupt nur Teile der Regierungen. Wie viel hat unsere Regierung mit UNS zu tun?

Denkt nach.


Kommentar:

MIB

Was sich gerade in der Ukraine abspielt, war von Anfang an absehbar: Organisierter Staatsstreich durch die USA und ihre Marionetten, mit gefährlichen Konsequenzen

"Dann aber sollten sie USA sich aber auch hinstellen und sagen , . . "Das ist, was wir tun: . . Wir kommen um die bösen Jungs loszuwerden. Wir ermorden sie und wir stürzen sie" " Aber in Washington und in Brüssel lügen sie nur: Sie reden jetzt über Demokratie reden . Sie reden jetzt eben nicht über Demokratie, sie reden hier über einem Staatsstreich..."


Kommentar:

Coffee

Karneval auf der Krim: Die feuchten Träume der NATO

Die Halbinsel Krim
© Wikipedia
Die Halbinsel Krim
Die Zeit wartet auf niemanden, doch auf die Krim anscheinend schon. Der Sprecher des Krim-Parlaments, Vladimir Konstantinov, hat bestätigt, dass es am 25. Mai eine Volksabstimmung über eine größere Unabhängigkeit von der Ukraine geben wird.

Bis dahin bleibt die Krim heiß und schwül wie der Karneval in Rio - denn in Sachen Krim dreht sich alles um Sewastopol, den Heimathafen der russischen Schwarzmeerflotte.

Wenn die North Atlantic Treaty Organization ein wilder Stier ist, dann ist dies die rote Fahne, die alle anderen roten Fahnen aussticht. Auch wenn Sie im tiefsten Alkohol-Nirvana sind und die Sorgen wegtanzen beim Karneval in Rio - oder New Orleans, oder Venedig, oder Trinidad und Tobago -, wird Ihr Gehirn registriert haben, dass es der ultimative feuchte Traum der NATO ist, einer westlich orientierten ukrainischen Marionetten-Regierung zu befehlen, die russische Marine aus ihrer Basis in Sewastopol hinaus zu werfen. Der ausgehandelte Mietvertrag gilt bis 2042. Drohungen und Gerüchte über Nachverhandlungen sind bereits entstanden.

Kommentar:

War Whore

Replay Totalitarismus: Europäisches Parlament finanziert eigene Internet-Trolle zur Kontrolle der öffentlichen Meinung

EU, Europaflagge, Europäische Union
Die Europäische Kommission ist in ihrer Außendarstellung sehr um den Datenschutz von Internetnutzern besorgt und die Europäische Kommission findet sehr salbungsvolle Worte, wenn es darum geht, die Meinungsfreiheit im Internet zu verteidigen, z.B. der “EU Representative” Stavros Lambrinidis:
The EU is committed to promote human rights in all areas of its external action without exception, in particular, using the link between new technologies and human rights as important avenues for promoting democracy. The “Arab Spring” has shown to the world how ICTs can be a powerful force to support human rights activists and in general a driver of democratization processes.

Today we see signs that the objective of an open Internet for all seems to be more and more shared by a number of governments in the MENA region. The Commission’s information society policy in our discussions with public authorities, telecommunication regulators and civil society stakeholders in the MENA region can build on this increasing support as part of its approach to secure a fair, open, competitive and transparent market for telecommunications, a connected ICT research environment, a diverse media landscape and an open and vibrant Internet for all.”
Gleichzeitig, so scheint es, wenn Berichte, die sich nun seit einiger Zeit in britischen Medien und Online-Nachrichten halten, zutreffen, dass das EU-Parlament rund 3 Millionen Euro ausgibt, um EU-Trolle zu finanzieren, deren Ziel darin besteht, EU-kritische Diskussionen im Internet und hier vor allem in sozialen Meiden zu übernehmen, zu entschärfen und letztlich zum Verstummen zu bringen.
Überwachung, Regierung, big brother

"Du kannst deiner Regierung vertrauen!"
Die Berichte über die entsprechende Strategie des Europäischen Parlaments, gehen auf ein parlamentsinternes Dokument zurück, das dem Daily Telegraph zugespielt wurde. Ziel des Europäischen Parlaments ist es demnach, ein Instrument zur Überwachung der öffentlichen Meinung zu implementieren, das darauf abzielt, frühzeitig zu erkennen, ob EU-kritische Diskussionen in Blogs und sozialen Medien das Potential haben, die Aufmerksamkeit der Mainstream-Medien zu erlangen. Dabei sollen vor allem Diskussionen in Ländern überwacht werden, von denen bekannt ist, dass sie ein großes EU-kritisches Potential in der Bevölkerung haben.
MIB

Kiew als Generalprobe für Moskau? Das gefährliche Pokerspiel der Psychopathen an der Macht

Henry Kissinger hat via CNN offen ausgesprochen, dass die USA einen Regime-Change in Russland anpeilen. Kiew als Generalprobe für Moskau? Ja!

Die Ukraine ist zweierlei. Eine Vorstufe, die NATO zu erweitern, UND eine Falle für Moskau.

Und jetzt? Aktuell hat Putin Teile der russischen Truppen in Alarmbereitschaft versetzt.
Star of David

Deutschland vertritt zukünftig Israel diplomatisch im Ausland! Wie bitte?

Wäre es vorstellbar, dass das Bundesland Bayern sich in Berlin zukünftig von Baden-Württemberg vertreten ließe? Dass also in der schwäbischen Vertretung die Interessen Bayerns wahrgenommen würden. Nicht als Ausnahmeregelung, sondern permanent? Wäre es vorstellbar, dass Porsche sich zukünftig die Autohäuser mit Smart teilt? Wo immer ein Porsche-Verkaufsraum zu finden wäre, müsste dann auch Platz für das Präsentieren von Smart-Fahrzeugen geschaffen werden. Käme bei der Sparkasse ernsthaft jemand auf die Idee, zukünftig die eigenen Filialen mit je einem weiteren Schalter der Hypovereinsbank auszurüsten?
© Pascal Terjan; CC BY-SA 2.0
Fassade des Auswärtigen Amtes in Berlin
Zugegeben, diese Szenarien sind derart absurd, derart an den Haaren herbeigezogen, dass man sich spontan die Frage stellt, ob sich der Autor beim Mischungsverhältnis Wodka-Redbull womöglich vertan hat. Im ganzen Satz: Keines der oben beschriebenen Szenarien wäre vorstellbar. Obwohl es sich bei allen erdachten Konstellationen um Firmen aus der BRD handelt. Man mag sich. Ja. Mann respektiert einander. Ja. Wirbt um dieselben Kunden, auch ja. Aber man ist autark. Das muss man sein, denn man wäre sonst in jedem Fall befangen.

Kommentar:

Top