Light Saber

Die Geschichte des "isolierten Putin" ist falsch und erlogen - Falsche Berichterstattung der ARD und anderer Medien

ARD und ZDF zeigten Putin beim G20-Gipfel als “einsam und verlassen“. Als Beleg nutzten sie eine Videosequenz, die angeblich zeigt wie Putin beim Barbecue des G20-Gipfels alleine am Tisch sitzt. Das Problem: Die Videosequenz war manipuliert.
© Screenshot ARD
Der Tenor der Öffentlich-Rechtlichen in ihrer Berichterstattung über den russischen Präsidenten Wladimir Putin auf dem G20 Gipfel in Australien war eindeutig: “Putin isoliert”, “Putin einsam und verlassen”.

Als angeblicher Beweis wurde immer wieder eine Videosequenz gezeigt, in der Putin anscheinend alleine an einem 7er Tisch sitzt. Der ARD-Korrespondent in Brisbane, Philipp Abresch, textete dazu munter: “Beim Barbecue am Mittag, wie symbolisch, Putin, einsam und verlassen.”

Das Problem: Putin war nicht alleine, wie das Foto suggeriert. Mit Putin am Tisch saß die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff und im weiteren Verlauf noch fünf weitere Staatsoberhäupter. Aber in allen Beiträgen der ARD und des ZDF zum Thema wurden die Videos so geschnitten, dass Rousseff nicht zu sehen war, und Putin als „isoliert“ dargestellt werden konnte.

Kommentar: Zum Thema Medienmanipulation der öffentlich rechtlichen Sender (nur ein paar Auszüge):

Gold Seal

SOTT Exklusiv: Staatsmännischer Vladimir Putin im ARD-Interview

Dies ist ein aktuelles und ausgezeichnetes Interview vom 16. November 2014, in dem Putin wieder einmal seine Zurückhaltung und seine staatsmännischen Fähigkeiten unter Beweis stellt.

Hubert Seipel Putin interview
(Video und volles deutsches Transkript weiter unten)

Wegen eines generellen Untertons des Misstrauens des Interviewers (der natürlich den Westen repräsentieren soll) entsteht ein vages Gefühl, dass hier versucht wird (natürlich sehr subtil, nicht sehr offensichtlich), Putin in eine Ecke zu manövrieren und ihm Dinge zu unterstellen. Besonders sticht hier die folgende Frage hervor (andere kleine Beispiele werden Sie selbst entdecken können):
Hubert Seipel: "Kann Russland mehr tun, hat Russland nicht noch mehr Einfluss in der Ukraine, um darauf hinzuwirken, dass dieser Prozess sozusagen schneller und unter den Vereinbarungen im Minsker Prozess beispielsweise umgesetzt wird?"
Der Journalist versucht hier offensichtlich, einen Hinweis aus Putin herauszulocken, dass Russland sich in der Tat in der Ukraine einmischt. Denn genau das wäre Munition, die die westlichen Mächte brauchen, um gegen Russland aktiver vorzugehen. Es gibt manche westliche Entscheidungsträger, die Putin am liebsten von der Bildfläche verschwunden haben wollen, da Russland in der Lage ist, gegen die westliche Pathokratie aufzustehen. Hier wäre ein Krieg nichts mehr als ein Mittel zum Zweck, was aber niemals offen zugegeben wird. Putin durchschaute diese Anspielung sofort und antwortete:
Cowboy Hat

Neue Studie bestätigt: USA ist keine Demokratie. Sie ist eine Oligarchie, Pathokratie und ein Polizeistaat

Eine neue Studie der US-Eliteuniversität Princeton bringt schlechte Nachrichten für die amerikanische Demokratie: Sie existiert nicht mehr.
psychopathen, 6%, sott flyer
© sott.net
Psychopathen regieren unsere Welt. Sechs Prozent der Weltbevölkerung sind genetisch geborene Psychopathen. Wissen sie, was das für den Rest von uns bedeutet?
Mit einer Untersuchung zu der Frage „Wer regiert wirklich?“ belegen die Forscher Martin Gilens und Benjamin I. Page, dass sich das amerikanische politische System in den letzten Jahrzehnten langsam von einer “Demokratie in eine Oligarchie entwickelt hat, in der reiche Eliten das eigentliche Zepter führen”. Nach Platon ist die Oligarchie die gesetzlose Herrschaft der Reichen, die nur an ihrem Eigennutz interessiert sind.


Kommentar: Oder anders gesagt eine Pathokratie, die von Psychopathen regiert wird, wie es Sott.net in Übereinstimmung mit Andrzej Lobaczewskis Buch Politische Ponerologie seit vielen Jahren beschreibt.


Nach der Analyse von über 1.800 Gesetzesinitiativen, gekoppelt mit Meinungsumfragen in der Bevölkerung von 1981 bis 2002, kommen die beiden Forscher zu dem Schluss, dass nur reiche und gut vernetzte Personen der politischen Szene die Ausrichtung des Landes steuern, ungeachtet oder sogar gegen den Willen der Wählermehrheit.

Kommentar: Ein Beispiel dieser Pathokratie ist, dass Menschen verhaftet und Gesetzgebungen erlassen werden, wenn sie anderen hilflosen Menschen helfen:

Dekadenz der Gesellschaft: Mann in Amerika wird verhaftet, weil er Obdachlosen hilft

Mehr Meldungen dieser Art finden Sie in der Kategorie Puppenspieler.

Und um mehr über Pathokratie und Psychopathen zu erfahren, empfehlen wir folgendes Buch:

Politische Ponerologie, link
© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke


TV

Spiegel und Co über MH17: Handlanger des BND und der Bundesregierung

Dem Spiegel wurden Informationen zugespielt, demnach der BND die ukrainischen Separatisten für den MH17 Absturz verantwortlich macht. Vieles spricht dafür, dass die Bundesregierung oder der BND selbst gezielt diese Informationen zum jetzigen Zeitpunkt geleakt haben.
© Ruptly
Der Chef des Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler, soll laut Spiegel am 8. Oktober den Mitgliedern des Parlamentarischen Kontrollgremiums „umfangreiche Belege“ dafür vorgelegt haben, dass „prorussische Milizen“ mit einem „russischen Buk-Luftabwehrsystem“ am 17. Juli eine Rakete abgeschossen haben, die „neben der malaysischen Maschine mit 298 Menschen an Bord explodierte.“

Kommentar:

Bell

Das letzte Bisschen und der letzte Kubikzentimeter des Glücks

Dies ist keine Abhandlung über verschiedene Maßeinheiten. Es tut mir leid, Sie diesbezüglich enttäuschen zu müssen. Die beiden Phrasen im Titel sind eigentlich aus Literatur und Film geborgt. Das "letzte Bisschen" stammt aus dem Kinofilm des Jahres 2005 V wie Vendetta, während der "Kubikzentimeter des Glücks" aus einer Buchserie von Carlos Castaneda stammt, in der er über seine Erfahrungen als Lehrling eines mexikanischen Mannes des Wissens, Don Juan Matus, berichtet. Was können diese beiden Bezeichnungen nur gemeinsam haben?
© V wie Vendetta
Lassen Sie mich vorneweg den betreffenden Ausschnitt aus dem Film V wie Vendetta zitieren. Die Bezeichnung "das letzte Bisschen" stammt (lediglich meiner Meinung nach) aus einer der wichtigsten Szenen im Film, in der dem Publikum ein Rückblick auf vergangene Ereignisse in Form einer Autobiographie gewährt wird. Der Autor der Autobiographie, Valerie, schreibt folgendes:
Unsere Integrität hat so einen geringen Preis; aber eigentlich sie ist alles, was wir wirklich haben. Sie ist das allerletzte Bisschen von uns; aber innerhalb dieses Bisschens sind wir frei. [...] Ich werde hier sterben. Jedes Bisschen von mir wird zugrunde gehen. Jedes Bisschen. Bis auf eins. Ein Bisschen. Es ist klein und zerbrechlich und das einzige in der Welt, das das Leben lebenswert macht. Wir dürfen es niemals verlieren oder verschenken. Wir dürfen niemals dulden, dass sie es uns wegnehmen.
Was ist Integrität und warum ist sie so wichtig?
TV

Putins schonungslos ehrliche, schlagkräftige und wahrheitsgetreue Rede: Der Mainstream schweigt

Valdai,

DER Gipfel um die Außenpolitik Russlands zu verstehen. Zumindest im Ansatz. Auf der Bühne z.B. Wladimir Putin.
Ein Präsident also, über den der Westen pausenlos und pauschal negativ berichtet.
Und was sehen wir über den Valdai Gipfel in UNSEREN Medien?

NICHTS.

Willkommen in einer "Mediendemokratie", die sämtliche Quellen, die ihr nicht in den Kram passen, verschweigt, unterdrückt, behindert.


Kommentar: Putins brillante Rede vom 24.10.2014 auf Deutsch: Video und Transkript

Arrow Up

Putins brillante Rede vom 24.10.2014 auf Deutsch: Video und Transkript

Transkript von Putins Rede:

Verehrte Kollegen! Meine Damen und Herren, liebe Freunde! Ich freue mich, Sie auf der 11. Konferenz des Diskussionsklubs “Waldai” zu begrüßen.

Es wurde hier schon gesagt, dass es in diesem Jahr neue Mit-Organisatoren des Klubs gibt. Darunter sind russische Nichtregierungsorganisationen und Fachverbände, führende Universitäten. Außerdem wurde die Idee eingebracht, außer den rein russischen Fragen auch Fragen der globalen Politik und Wirtschaft zur Besprechung einzubringen.

Ich rechne damit, dass diese organisatorischen und inhaltlichen Änderungen die Positionen des Klubs als eine der einflussreichen Diskussions- und Expertenplattformen festigen werden. Dazu rechne ich auch damit, dass der sogenannte Geist des Waldai bewahrt werden kann, und dieser Geist ist die Freiheit, Offenheit, und die Möglichkeit, verschiedenste und dabei offene Meinungen zu vertreten.


Kommentar: Die Rede auf Deutsch:


Die Rede + die Fragen und Antwort Session auf Englisch:



Kommentar:
  • Putin: "Millionen Menschen im Westen unterstützen Russlands Politik. Wir müssen uns mobilisieren aber nicht für Kriege, Konflikte und Konfrontationen"
  • Putin: Die westlichen Medien und die Politik ist wie gleichgeschaltet und sie lügen, dass sich die Balken biegen! So eine unmoralische Politik wird immer verlieren!
  • Was für ein Mensch ist Putin wirklich? Bericht von Leuten die ihn kennengelernt haben. Ein mutiger, aufrichtiger und hilfsbereiter Mensch der sich für Unschuldige einsetzt
  • Putin: russischer Aggressor, oder Staatsmann mit Herz und Gewissen?
  • Putin bleibt ruhig und sachlich: Widerlicher BBC-Lügen-Reporter konfrontiert Putin mit dem üblichen Propaganda-Schwachsinn
  • Wladimir Putin zeigt wahre Stärke, Mut, Gewissen und Mitgefühl
  • Putin: "Die USA verhalten sich wie ein Elefant im Porzellanladen. Irak, Libyen und einige andere Länder sind die beste Bestätigung dafür"
  • Die Lügen unserer Medien über Putin, Russland und die Ukraine gehen in die nächste Runde
  • Wer hat Angst vor Putin? Unsere psychopathischen Eliten!?
  • Kiew als Generalprobe für Moskau? Das gefährliche Pokerspiel der Psychopathen an der Macht
  • Asymmetrische Kriegsführung: MH17 Terror unter falscher Flagge und der "Krieg" gegen Gaza und Putin
  • Ein offener Brief an Präsident Putin und die Bürger Russlands für den Frieden und gegen das Fehlverhalten unserer westlichen Regierungen und Medien


  • Bulb

    Reinhard Merkel, Professor für Strafrecht: Die Krim wurde nicht annektiert, Versuch der Ostukrainer sich abzuspalten ist legitim. Der Westen spricht mit gespaltener Zunge

    Überall gibt es Sezessionsbestrebungen, allerdings werden diese politisch unterschiedlich bewertet. Während die Schotten in einem Referendum über ihre Unabhängigkeit bestimmen durften, wird dies den Katalanen verwehrt. Was ist mit der Krim? Und wie wäre eine Abspaltung der Ostukraine völkerrechtlich zu bewerten? Das fragte Armin Siebert Reinhard Merkel, Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Hamburg.

    © Flickr.com/boellstiftung/cc-by-sa 3.0
    Herr Professor Merkel, hat Russland die Krim annektiert?

    Eine klare Form von Annektion ist das nicht gewesen. Es ist allerdings auch keine eindeutige, um nicht zu sagen saubere Form einer anderen Modalität des Sichabsonderns, Sichabspaltens von einem Mutterstaat gewesen, nämlich keine klare, deutliche Form von Sezession. Es ist aber, um die Frage noch einmal ganz pointiert und deutlich zu beantworten, keine Annektion gewesen.

    Kommentar:


    USA

    Amerikanische Geschichte: Lügen, Krieg, Massenmord. Sind Obama, Merkel, Netanjahu und Co nur Schauspieler?

    Politik ist ein schmutziges Geschäft. Es lebt von Intrige, Verrat und dem chronischen Wunsch, die Gegenseite über den Tisch zu ziehen.
    © Screenshot
    Die, die da in der Öffentlichkeit agieren, sind nichts anderes als Darsteller. Profi-Schauspieler, wie wir sie aus Hollywood kennen.

    Wer, um bei „Hasta la Vista“ zu bleiben, versucht, einen Javier Bardem nach der Film-Premiere auf dem roten Teppich abzupassen, um ihn für die Rolle zu beschimpfen, in der dieser eben auf der Leinwand zu sehen war, lobt in Wirklichkeit die schauspielerische Leistung Bardems. Warum? Weil der Schauspieler es offensichtlich geschafft hat, seine Rolle derart Perfekt zu verkaufen, dass der Zuschauer das Gesehene nicht mehr als Fiktion wahrnahm. Ob so etwas vorkommt?


    Kommentar: Während es durchaus stimmt das Obama, Poroschenko, Netanjahu, Merkel und Co, in gewisser Weise, nur Schauspieler sind, muss man sich jedoch die berechtigte Frage stellen: Warum können diese Leute so unmenschliche Dinge unterstützen, vom Zaun brechen und lügen, dass sich die Balken biegen, ohne jegliche Empathie zu empfinden und ein schlechtes Gewissen zu haben?

    Die Antwort: Es handelt sich hier nicht um normale Menschen, sondern um pathologische Persönlichkeiten. Psychopathen die keinerlei Mitgefühl empfinden können und sich sogar an dem Leid anderer ergötzen. Diese Menschen ohne Gewissen, haben ein psychopathisches System aufgebaut:

    Politische Ponerologie, link
    © de.pilulerouge.com
    Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke


    Bomb

    Kriegsverbrechen: Kiew setzt Streubomben gegen Wohngebiete in der Ostukraine ein

    Laut einer Recherche von Human Rights Watch (HRW) in Kooperation mit der New York Times hat die ukrainische Armee Streubomben gegen Wohngebiete in Donezk eingesetzt .
    streubombe
    In ihrem Bericht „Ukraine: Umfassender Einsatz von Streu-Munition - Regierung verantwortlich für Streubomben-Angriffe auf Donezk“ spricht die US-Menschenrechtsorganisation von mindestens zwölf dokumentierten Einsätzen von Streubomben, die sich gegen Wohngebiete richteten. Dabei handele es sich möglicherweise um ein „Kriegsverbrechen“. (1)

    Streubomben zerteilen sich vor dem Aufprall in eine Vielzahl kleinerer Sprengsätze, wovon viele jedoch oftmals nicht explodieren. Dadurch werden praktisch ganze Landstriche vermint. Wie die Erfahrung zeigt, werden insbesondere Kinder später Opfer dieser „Minen“, die sie mit Spielzeug verwechseln können.

    Kommentar:

    Top