Keine Panik! Nimm's leicht!
Karte


Bulb

Der Papst als Teufel - Die Hörner des Time Magazines


« Dem Papst wurden Hörner aufgesetzt », twittert die entsetzte Fangemeinde von Papst Franziskus. Reiner Zufall?
Papst Franziskus kommt auf das neue Titelblatt des renommierten «Time»-Magazins mit einem leutseligen Bild. Schon bald aber entsteht eine Kontroverse rund um zwei kleine rote Hörner auf dem Kopf des Pontifix.

Hallelujah! Kaum vier Monate im Amt, landet der Papst zum zweiten Mal bereits auf dem Titelblatt des Time-Magazin, das am 29. Juli zum Verkauf erscheint. Mit dunklem Hintergrund, einem sanft lächelnden Gesicht und die Überschrift «Der Papst des Volkes», macht die renommierte US-Zeitschrift Franziskus zum Mann der Stunde.

Der Artikel beschreibt den Pontifix als einen «bescheidenen spirituellen Leader der Katholiken», der von Anfang an starke Unterschiede mit seinen Vorgängern bemerkbar machte, als er sich entschied, nicht in einem Palast zu wohnen oder ein lateinamerikanisches Land als erste Auslanddestination auswählte. Franziskus wird im Artikel als «ein Papst für die von Gott vergessenen Menschen» gelobt.
Butterfly

Eine Geschichte ohne Worte

Ein Mensch, der einen verlorenen Hund rettet.

Pumpkin 2

Ein Wildschwein macht Urlaub - In Prag

Es wetzte zwei Stunden durch die Stadt, bedrohte Passanten, hielt die Polizei in Atem: Überwachungskamerabilder zeigen, was ein junges Wildschwein am Sonntag in Prag angerichtet hat.

Pumpkin

Kühe wollten Sommerurlaub - Zuerst einmal tanken gehen

kühe, rinder, tankstelle
© Polizei
Eine Rinderherde hat sich in Ebhausen auf Wanderschaft begeben.
Ebhausen - Eine Rinderherde, darunter ein Bulle, Jungbullen, Kälber und Milchkühe, hat am Donnerstagmorgen in Ebhausen einen "Ausflug" unternommen und einen Zwischenstopp an der Tankstelle in der Nagolder Straße eingelegt.

Die Tiere waren in einem mobilen Pferch im Mindersbacher Tal untergebracht, konnten sich gegen 10.30 Uhr aus ihrer Umzäunung befreien und wanderten talabwärts. Beherzte Verkehrsteilnehmer und zufällig anwesende Bauhofmitarbeiter konnten die Herde festsetzen.

Die Polizei half mit Flatterband aus, bis schließlich der Bauhof solides Absperrmaterial zur Verfügung stellte. Der Besitzer holte die "Flüchtlinge" mit seinem Viehtransporter ab. Eine Rechnung über die Reinigung der Hinterlassenschaften der Tiere wird ihm noch ins Haus flattern.
Popcorn

Sprich mit mir: Was der NSA-Spionage-Skandal wirklich bedeutet

Ein wenig Spaß zum NSA-Spionage-"Skandal"

Talk to Me 1
TV

Propaganda zum Lachen oder Weinen? "Rassisten wollten Obama mit Röntgenstrahlen töten"

Das FBI hat einem Bericht zufolge einen Mordanschlag auf den US-Präsidenten vereitelt. Zwei Verdächtige wurden verhaftet.
Image of ufo beam
© Unbekannt
Washington/go.Das FBI hat laut dem Fernsehsender ABC News zwei Rassisten daran gehindert, Präsident Barack Obama zu töten. Glendon Scott Crawford (49) und Eric J. Feight (54) aus dem Bundesstaat New York hatten monatelang eine Waffe gebaut, die eine tödliche Dosis von Röntgenstrahlen erzeugt hätte. Das Duo machte Obama persönlich dafür verantwortlich, den Bombenanschlag auf den Bostoner Marathon vom 15. April dieses Jahres ermöglicht zu haben.

Diese Woche am Dienstag wollten sie sich treffen, um die Waffe einsatzbereit zu machen. Sie hätte aus der Ferne vom Zigarettenanzünder eines Autos zur Detonation gebracht werden sollen und dabei eine tödliche Dosis von Röntgen-Strahlen erzeugt.
Hearts

Afrikas Nächstenliebe für die frierenden Europäer in der kommenden Eiszeit

Smiley

Sprechender Hamster in einer russischen Verkehrskontrolle

Ein neuer Roboter-Spielzeughamster erwirbt in Russland Bekanntschaft. Er wiederholt alles was man ihm sagt mit einer hohen Hamsterstimme und hüpft dabei auf und ab. Der russische Fahrer spielte mit diesem Hamster, als er von der Polizei herausgewunken wurde.

Als der Polizist ihn zu befragen begann, wiederholte der Hamster alles. Der Fahrer konnte nicht anders außer zu lachen.
Pumpkin 2

Mann im Batman-Kostüm bringt Verbrecher zur Polizeistation

batman
© dpa
Im englischen Bradford lieferte ein Mann im Batman-Kostüm einen gesuchten Kriminellen auf der Polizeistation ab.
London. Batman säubert nicht nur im Film die Straßen seiner Stadt vom Verbrechen: Im englischen Bradford lieferte ein Mann im Batman-Kostüm einen gesuchten Kriminellen auf der Polizeistation ab - und verschwand. Die Überwachungskamera hielt die Szene im Bild fest. Die Beamten in der Polizeistation in Bradford nahmen den 27-jährigen sofort fest. Er steht unter Verdacht, mit Diebesgut gehandelt zu haben. Außerdem wird ihm Betrug vorgeworfen. Am Freitag muss er nun vor einem Gericht erscheinen.

Wie es sich für einen Superhelden gehört, bleibt Batman unerkannt: „Wir wissen nicht, wer der Mann im Batman-Kostüm war“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ruhm und Ehre sind ihm nach diesem Auftritt, der sich nach Angaben der Polizei bereits Ende Februar zugetragen hatte, aber gewiss.

dpa
Black Cat 2

"Mürrische Katze" - Bekommt Buch, Kalender... und ist nicht "glücklich darüber"

grumpy cat
© Imgur
Einer der vielen Späße mit dieser Katze.
Sie hat eine eigene Youtube-Seite mit mehr als 15 Millionen Klicks und viele Fanartikel: Grumpy Cat - die mürrisch dreinblickende Katze. Nun bekommt sie sogar eine Hauptrolle.

Top