Das Kind der Gesellschaft
Karte


Heart - Black

Agrarindustrie zerstört Eingeborene und fruchtbare Böden

Eskalation der Gewalt seit Beginn der Landbesetzungen im Dezember. Täter bewegen sich trotz starker Militarisierung im Südwesten des Landes frei
Bild
Popayán, Cauca. Die Nasa-Indigenen im Departamento Cauca sind wegen einer Welle von Morden und Todesdrohungen gegen Mitglieder ihrer Gemeinden alarmiert. Seit Anfang dieses Jahres wurden 15 Nasas getötet. 13 von ihnen waren zuvor von Unbekannten verschleppt und Tage später mit Folterspuren tot aufgefunden worden. In den zwei weiteren Fällen wurden die Opfer von der Armee erschossen. Die Leichen von zwei der verschleppten Nasas sind in diesem Monat gefunden worden.

Die Gewaltsituation im Norden Caucas ist nach dem Beginn der Landbesetzungsaktionen eskaliert. Mitte Dezember 2014 hatten indigene Gemeinden die ersten Landgüter als Teil der Kampagne "Befreiung der Mutter Erde" besetzt. Im Februar kam es zu weiteren friedlichen Besetzungen. "Die multinationalen Zuckerrohrunternehmen machen mit dem Geschäfte, was uns gehört", sagte Feliciano Valencia, Sprecher der Nasa, bezüglich der besetzten Ländereien, die ihnen zustehen sollen.

Kommentar: Ein weiteres Zeichen, dass die Agrarindustrie nicht nur fruchtbare Böden zerstört, sondern auch direkt Menschenleben und Kulturen:


Family

Schwere Auseinandersetzungen gegen Einkaufszentrum in Kiew

Am Dienstag ist es in Kiew zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizeieinheiten sowie freiwilligen Milizeinheiten gekommen. Die Situation eskalierte, als die Demonstranten versuchten eine Baustelle in Kiew, auf der ein Einkaufszentrum entstehen soll, zu stürmen. Bereits am 23. April gab es Proteste gegen den Bau des Einkaufszentrums mit dem Namen „Le Boulevard”.

Bild

Kommentar:


Question

Möglicher Anschlag als Warnzeichen? Amtrak-Züge wurden von Projektilen getroffen

Acht Menschen starben, als in Philadelphia in dieser Woche ein Zug entgleiste. Nun untersucht das FBI die Fensterscheibe der Lok. Eine Stelle deutet auf den Einschlag eines Projektils hin.
Bild
© AP
Die Lok des am Dienstag in der amerikanischen Stadt Philadelphia entgleisten Amtrak-Zuges wurde vor dem Unfall möglicherweise von einem Objekt getroffen. Die Bundespolizei FBI untersuche eine Stelle an der Fensterscheibe, die auf einen Einschlag hindeuten könne, teilte ein Vertreter der Nationalen Transportsicherheitsbehörde NTSB am Freitag in Philadelphia mit.

Zugleich gehen die Behörden Hinweisen nach, denen zufolge ein zweiter Zug fast zur gleichen Zeit ebenfalls von einem Projektil getroffen worden sein könnte. Nach Informationen des Senders CNN gibt es außerdem Berichte über einen Einschlag in einem dritten Zug. Alle Vorfälle ereigneten sich demnach innerhalb von etwa 30 Minuten und im Raum Philadelphia.

Bei dem Unfall am Dienstag waren acht Menschen getötet und mehr als 200 verletzt worden. Nach Erkenntnissen der Ermittler fuhr der Zug 188 der Amtrak-Gesellschaft mit viel zu hohem Tempo in eine Kurve und entgeiste danach.

Kommentar:


MIB

Psychopathen-Oma jagte Enkelkind durch den Garten bis sie vor Erschöpfung starb

Als Strafe für eine Lüge hat eine Frau ihre Enkelin stundenlang durch den Garten gehetzt - bis das Kind kollabierte und später verstarb.
Bild
© Etowah County Sheriffs Office/DPA
Weil sie ihre neun Jahre alte Enkelin zu Tode gehetzt hat, ist eine Großmutter im US-Bundesstaat Alabama zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne Chance auf Bewährung verurteilt worden. Die heute 50-Jährige ließ die Kleine aus Verärgerung über eine Lüge wegen Süßigkeiten mehr als drei Stunden am Stück laufen, um sie zu maßregeln, wie die Birmingham News am Dienstag nach dem Urteil vom Montag berichtete. Nach ihrer Verurteilung wegen Mordes im März wurde jetzt das Strafmaß verkündet - die Todesstrafe bleibt der Frau erspart.

Kommentar: In der gesamten Welt geht besonders in letzter Zeit wirklich einiges schief, jedoch scheint es momentan einen negativen Höhepunkt zu erreichen. Da ist beispielsweise die fassungslose Polizeibrutalität in Amerika, die zum Mord und zur Misshandlung unzähliger unschuldiger Menschen führte. Dann gibt es Kinder, die ein Mädchen krankenhausreif schlugen, einen Lehrer mit einer Armbrust töteten, Kleinkinder, welche die eigene Mutter oder ein Baby töteten, Menschen, die mit Luftgewehren auf Kinder schießen und eine Mutter mit zwei Kindern, die bewusst einen Pädophilen heiratet.

Hier ein Auszug aus Earth Changes and the Human Cosmic Connection (Erdveränderungen und die menschlich-kosmische Verbindung):
Es ist sehr wichtig, Rom zu verstehen, denn scheinbar basieren die Hauptaspekte unserer gegenwärtigen Zivilisation - besonders der Justiz- und Regierungsbereiche - darauf, womit Rom angeblich vor 2500 Jahren begann. Es ist sicher, dass das Christentum durch das römische Imperium geformt wurde und es könnte gesagt werden, dass es eine Erweiterung desselben ist. Das Christentum formte dann die westliche Zivilisation, weil es das Werkzeug war, die Ideologie, mit welcher die pathologischen Führer die wachsenden Menschenmassen, die das finstere Mittelalter überlebt hatten, blendeten und in Anspruch nahmen, damit sie deren Anforderungen Folge leisteten. Aus dieser gesamten Periode, während derer sich diese Phasenübergänge manifestierten, existieren viele Beschreibungen von Desastern, die mit Kometen/Asteroiden zusammenhingen. Die Quintessenz ist folgende: was mit dem römischen Imperium geschah, war nicht einfach eine bloße Transformation: es handelte sich um das Ende einer Zivilisation, die danach über 800 Jahre lang den Boden unter den Füßen nicht wiedererlangte.
Und gerade am Ende des römischen Reiches fand ebenso ein Verfall der Gesellschaft statt...


Powertool

Arzt vergaß Smartphone aus dem Bauch zu entnehmen - Die Frage ist, wie kam es dort rein?

Bei einem Kaiserschnitt ließ ein Arzt sein Handy im Bauch der Patientin liegen
Die Jordanierin Hanan Mahmoud Abdul Karim erlebte etwas schier unglaubliches. Als sie im April 2015 ihr erstes Kind per Kaiserschnitt zur Welt brachte, ereignete sich ein schwerwiegender Arztfehler. Obwohl die Schnittentbindung ohne Komplikationen verlief und sie schon kurze Zeit nach dem Eingriff die Klinik verlassen konnte, bekam sie nur wenig später massive Schmerzen und hohes Fieber. Und wieder musste die junge Mutter in die Klinik, damit wieder eine Not-OP eingeleitet werden konnte.

Schmerzen und Vibrieren

Das Mutterglück währte nur kurze Zeit „Ich hatte unfassbare Bauchschmerzen“, sagte die 35jährige Mutter gegenüber Gulf-News. „Der Bauch fühlte sich an, als würde er vibrieren“. Ihre Familie brachte die leidende Frau sofort in eine Klinik. Es war das gleiche Krankenhaus, in dem auch ihr Sohn zur Welt kam. Vor Ort wussten die Ärzte laut den arabischen Gulf-News nicht, was sie tun sollten. Der Vater packte kurzerhand seine Tochter ein und fuhr mit ihr in ein weiteres Krankenhaus. Dort machten die Ärzte umgehend ein Röntgenbild. In dem Bauch der Patientin war eindeutig ein Fremdkörper zu sehen. „Es sah aus wie ein Handy“, sagte einer der Ärzte.

Family

Nicht mit uns am 23. Mai: Weltweiter Protesttag gegen Monsanto - Werden die Medien erneut schweigen? Millionen auf den Straßen erwartet - Russland als Vorbild

Am 23. Mai versammeln sich Aktivisten weltweit, um ein Zeichen zu setzen, dass sie Monsantos kriminelles und ungerechtes Gebaren nicht weiter hinnehmen werden.

Bild
Grund der Demonstrationen sind die Auswirkungen von Monsantos genmanipuliertem Saatgut und seiner Pestizide auf unsere Gesundheit und das Ökosystem.


2014 fanden auf sechs Kontinenten, in 52 Ländern, mit Veranstaltungen in mehr als 400 Städten, darunter 47 US-Staaten, 13 Städte in Deutschland, drei in Österreich und eine in der Schweiz Demonstrationen für den dauerhaften Boykott von gentechnisch veränderten Lebensmitteln und anderen schädlichen Agrochemikalien statt.

Card - VISA

Superhelden sind nichts anderes als hüpfende und gewalttätige Ami-Flaggen

Gewalt ist in Ordnung, solange sie für einen guten Zweck eingesetzt wird. Das suggerieren außerordentlich gut produzierte und spannende Superhelden-Blockbuster seit jeher. Viele Superhelden tragen die Farben der US-Flagge und kämpften ursprünglich gegen deutsche, japanische und später auch gegen russische Agenten.
© theamazingspiderman.com
Fast jeder kennt und liebt sie, die Superhelden aus dem Hause Marvel oder DC. Tolle Comics, tolle Geschichten und auch tolle Hollywood-Blockbuster. Aber was steckt hinter den Actionhelden, die auffällig oft in den Farben der US-amerikanischen Landesflagge designt wurden?

Ein Paradebeispiel ist Captain America. Im Jahr 1941 im Vorfeld des Eintritts der USA in den Krieg gegen Deutschland, trat er gegen in den ersten Comics gegen deutsche Agenten und Spione an. Als muskelbepackter Supersoldat, der die US-Nationalflagge als Dress trägt, verfügt er allerdings nur über ein Schutzschild, möchte sich demnach nur gegen Angreifer verteidigen. Ab den 1950er Jahren durfte sich Captain America dann gegen sowjetische Agenten und Spione verteidigen.

Kommentar: Die Marvel-Comics und viele andere amerikanischen Unterhaltungsfirmen dienen damit nur dem Zweck der Propaganda und Ablenkung. Verwunderlich ist das nicht.


Eye 1

Kommt auch das zu uns? Amerikanerin wird gekündigt, weil sie das Überwachungs-App ihres Arbeitgebers vom Smartphone löschte

Kommt die Rund-um-die-Uhr-Überwachung durch den Arbeitgeber immer mehr in Mode? Ja. Eine Amerikanerin wurde schon gekündigt, weil sie die Überwachungs-App vom Smartphone löschte. Doch das Ganze hat System: Die Menschen sollen ständig unter Kontrolle sein und jegliche Freiheit verlieren.
Eine Amerikanerin die im Außendienst arbeitete erhielt die Kündigung, weil sie die Überwachungs-App von ihrem Smartphone löschte. Die GPS-App ("Xora StreetSmart" von Clicksoftware) wurde von ihrem Arbeitgeber für alle Außendienstmitarbeiter als verpflichtend vorgeschrieben, um so die Arbeit zu "optimieren". Diese zeigt nämlich nicht nur den Standort des Mitarbeiters an, sondern auch die Arbeitszeit, die Routenplanung, E-Mails, Aufträge, Kundendaten, Kontakte, Unterschriften der Kunden und sogar die Ausgaben an den Tankstellen.

Das Problem hierbei: die Mitarbeiter werden nicht nur während der Arbeitszeit überwacht und kontrolliert, sondern auch in deren Freizeit. Rund um die Uhr. Das ist ein System, welches zunehmend an Bedeutung gewinnt, da die Mitarbeiter in immer mehr Branchen möglichst den ganzen Tag für das Unternehmen da sein sollen.

Kommentar:


Colosseum

Hacker übernimmt Flugzeugkontrolle - Weiterer Beweis für Germanwings-Absturz?

Seit Jahren warnen Sicherheitsexperten davor, dass Hacker sich in die Bordelektronik von Flugzeugen einklinken. Nun soll einer tatsächlich die Kontrolle übernommen haben - inklusive der Turbinen.
© AFP
Flugzeugabsturz über Taipeh
Eigentlich sieht sich Chris Roberts als Sicherheitsexperte. Er untersucht die Anfälligkeit von Computersystemen für Angriffe, informiert die Hersteller und warnt vor möglichen Folgen. Doch die Sache hat einen gar nicht so geringen Haken: Er tut das alles ohne Auftrag oder Erlaubnis. Der Normalbürger kennt Leute wie Roberts daher unter einer anderen Bezeichnung: Hacker. Jetzt droht ihm mächtig Ärger. Die US-Bundespolizei FBI wirft dem "Experten" vor, sich in die Bordelektronik mehrerer Flugzeuge eingeklinkt zu haben - in mindestens einem Fall soll er sogar die Kontrolle über die Maschine selbst übernommen haben.

Anlass für den Vorwurf ist ein Tweet, den Roberts am 15. April diesen Jahres absetzte: "Befinde mich an Bord einer (Boeing - Anmerkung der Redaktion) 737-800. Sollen wir mit den Sicherheits-Nachrichten spielen?" fragte er seine Follower bei Twitter. Es war eine Anspielung an frühere Entdeckungen, denn die Maschinen dieses Typs besitzen ein System, das Roberts bereits in der Vergangenheit mehrfach überlistet hatte. Das wusste auch das FBI, denn die Ermitller hatten Roberts bereits im Februar 2015 zweimal zu seinen Entdeckungen befragt. Damals ging es ihnen aber lediglich um Erkenntnisgewinne, Vorwürfe an Roberts gab es keine. Doch diesmal ist das anders.

Kommentar: Das FBI spielt sich hier mächtig auf und tut so als ob sie einen riesigen Bösewicht festnagelten. Wenn ein Blick auf andere Ereignisse in der Welt geworfen wird, ist dieser Versuch eines Hackerangriffs auf das Flugzeug eigentlich lächerlich. Denn vor knapp 2 Monaten stürzte die Germanwings-Maschine in den Alpen ab, wo vermutet werden kann, dass sie von außen gesteuert zu einem "kontrollierten" Absturz gebracht wurde. Chris Roberts liefert damit wahrscheinlich einen möglichen weiteren Beweis, dass heutige Maschinen nicht sicher sind und von außen - eventuell einer Bodenkontrolle - gesteuert werden können. Und es könnte ein weiterer Beweis sein, Andreas Lubitz zu entlasten.


Light Saber

Boykott und Druck der Konsumenten haben Gewicht! Schweizer Handelsketten werfen Monsantos Glyphosat aus dem Sortiment

Auch wenn die Auslistung trotz umfangreicher Kritik etwas dauerte, so geschieht in Sachen Glyphosat wenigstens etwas. Das Unkrautvertilgungsmittel von Monsanto wird bei Coop und Migros nicht mehr verkauft.
Nachdem die UN-Gesundheitsorganisation WHO das Unkrautvertilgungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" einstufte, haben die beiden Schweizer Großverteiler Coop und Migros beschlossen, sämtliche Produkte die diese Substanz beinhalten aus dem Sortiment zu nehmen. Auch wenn das Schweizer Bundesamt für Landwirtschaft weiterhin behauptet, dass Glyphosat "unbedenklich" sei und für den Hobbybereich zugelassen bleibe.

Coop selbst hatte sich dazu entschieden, die Monsanto-Produkte unverzüglich aus den Regalen der Supermärkte und der Bau-Hobby-Märkte zu entfernen. Migros will diesen Schritt nächsten Dienstag vollziehen. Ursprünglich wollte Migros dies erst nächstes Jahr machen, doch der Druck von Umweltorganisationen und Konsumenten dürfte zu groß gewesen sein.

Kommentar: