Die Wissenschaft des Geistes
Karte


Phoenix

Erkenne dich selbst: Der Schlüssel zur objektiven Weltanschauung und der Weg aus der Matrix

Mit den Lösungen die überall präsentiert werden, sei es durch den politischen Zirkus, spirituelle Führer oder progressive Bewegungen, welche "nachhaltige Lösungen" anbieten, scheinen viele Menschen einen Plan zu haben, wie man die Welt in Ordnung bringen kann. Andere wiederum sagen "alles ist genauso wie es sein soll" und alles was wir tun müssen ist mit dem „Fluss“ zu gehen sich auf „Liebe und Licht“ zu fokussieren und alles wird gut.


Aktivieren Sie den deutschen Untertitel indem Sie auf "Untertitel aktivieren" klicken und "Deutsch" wählen.

Visionäre Ideen sind gut und wichtig, aber Hoffnungen welche auf Idealen basieren, können zu Nichts zerfallen, wenn es kein Fundament gibt auf der diese aufbauen. Die bekannte Auffassung ist, dass wir „tun“, „handeln“ oder „wählen“ müssen. Und es scheint als ob die meisten Leute möchten, dass ihnen jemand sagt was sie tun sollen, so dass sie nicht zu viel für sich selbst denken müssen. Die Frage jedoch ist: Was sind wir wirklich in der Lage zu „tun“ wenn wir uns nicht einmal selbst kennen? Was ist die Menschheit? Ja, wir sind alle eins, aber sind wir wirklich alle innerlich dieselben? Sehen, denken und fühlen wir alle gleich? Wer ist in der Lage zu sagen was gut für die Welt ist und was nicht?

Die Probleme die unsere Welt heimsuchen - die Zerstörungen, Gier, Genozid, ökonomische Kernschmelzen, können und werden nicht vom Menschen gelöst werden, solange er sich nicht selbst ins Angesicht sieht und die Arbeit beginnt, Wissen über das Selbst jenseits der Ego-Anbetung zu erlangen. Die Menschheit ist durch Kultur, Gesellschaft, Religion, Medien, Nationalismus, Bildung, Regierung und alle Arten von illusorischen Vorstellungen tief konditioniert. Bevor wir irgendwelche Lösungen anbieten können, müssen wir uns dieser Konditionierungen bewusst werden und die nötige Arbeit tun, uns selbst zu verstehen, mit unserem mechanisch-reaktivem Verhalten, emotionalen Süchten und unserer Voreingenommenheit, Informationen automatisch abzuweisen welche im Konflikt mit unserer konditionierten Weltsicht stehen.
Butterfly

Der Mythos der geistigen Gesundheit: Trauma führt zu Dissoziation und was wir von Trauma-Überlebenden für unsere eigene Heilung lernen können

(
The Myth of Sanity, Martha Stout

Dr. Martha Stouts Buch "The Myth of Sanity"
Übersetzung vom SOTT.net Team)

Vor Kurzem haben wir aus Dr. Marta Stouts Buch The Sociopath Next Door (Der Soziopath von nebenan, AdÜ) zitiert. Dieses Buch sollte eine Pflichtlektüre für jedes normale menschliche Wesen sein. Ebenso empfehlen wir jedem, insbesondere Frauen und Eltern, das Buch Predators: Pedophiles, Rapists, And Other Sex Offenders (Raubtiere: Pädophile, Vergewaltiger und andere Sexualstraftäter, AdÜ) von Dr. Anna C. Salter. Was Sie nicht wissen KANN Sie und ganz besonders Ihre Kinder verletzen. Retten Sie HEUTE ein Leben: Wissen schützt!

Heute möchten wir unsere Leser auf ein weiteres Buch von Dr. Stout mit dem Titel The Myth of Sanity (Der Mythos der geistigen Gesundheit, AdÜ) aufmerksam machen. The Myth of Sanity handelt von Trauma-Überlebenden, einschließlich denjenigen, die durch Psychopathen oder andere pathologische Elemente unserer Realität traumatisiert wurden. Im folgenden finden Sie Auszüge, von denen wir glauben, dass sie als eine Einführung in die weiterführende Literatur, Forschung und sogar Arbeit an sich selbst, mit oder ohne therapeutische Intervention, dienen können. Es scheint, dass die Überlebenden von Traumata dem Rest von uns viel über das LEBEN beibringen können.

Meine Patienten sind beiderlei Geschlechts und kommen aus allen Bereichen des Lebens. Manche sind schlicht. Andere besitzen einen brillianten und vielfältigen Intellekt. Die meisten befinden sind irgendwo dazwischen. Sie kommen mit einer Vielzahl von weitverbreiteten Diagnosen in mein Büro: Depressionen, manisch-depressive Störungen, Angststörungen, Anorexia nervosa, Alkoholismus, Borderline-Störungen, Paranoia. Ihre Geschichten sind scheinbar unterschiedlich. Manche haben Erdbeben überlebt. Ein Mädchen hat, als sie zwei Jahre alt war, aus einem Korb heraus beobachtet (in dem sie von jemandem versteckt wurde), wie ihre kambodschanischen Eltern und neun Geschwister durch einfallende Soldaten erschossen wurden. Viele andere haben chronischen Inzest in der Kindheit überlebt. Wieder andere sind erwachsene Überlebende anderer Arten von körperlichem und psychologischem Mißbrauch, der ihre gesamte Kindheit lang angedauert hat.

Kommentar: Wie die Autorin anmerkt ist der Weg zur Heilung unserer traumatischen Erfahrungen und deren Auswirkungen auf unser tägliches Leben in Bezug auf Denken, Fühlen, Handeln, und der Energie die uns zur Verfügung steht, mit Arbeit und Mut verbunden, sowie auch mit Ausdauer, um durch die vorhandenen psychologischen Widerstände durchzugehen.

Es gibt jedoch eine Methode, die uns diese Arbeit sehr erleichtern kann: Meditation und Atemübungen.

Meditation - Die Quelle der Regeneration und Heilung
Meditation verändert Verknüpfungen im Gehirn: Neuronale Veränderungen bleiben auch im Alltag erhalten
Meditation hilft gegen Schmerzen
Meditation macht gesund
Studie belegt: Meditation verdichtet graue Hirnsubstanz
Meditation kann Psychosen verhindern
Meditation als Ansatz gegen Depression und Schizophrenie?
Meditieren rettet die Zellen
Der Vagusnerv ist der Meditationsnerv

Eine weitere gute Nachricht:

Es gibt Éiriú Eolas (ausgesprochen “ERI-OLAS”), ein erstaunliches, wissenschaftliches Stressabbau- und Verjüngungsprogramm, DER SCHLÜSSEL, der Ihnen hilft, Ihr Leben auf REALE und sofort spürbare Weise zu verändern. Es ist leicht zu erlernen und Sie müssen nichts dafür bezahlen. Die kostenlose Online-Version können Sie hier finden.

eiriu eolas
© Éiriú Eolas
Weltweit haben Menschen über ihre Erfahrungen mit dem Éiriú Eolas-Programm hier und hier berichtet.

Die Atemübungen des Éiriú Eolas-Programms stimulieren den Vagnusnerv und helfen als sofortige Stresskontrolle während man IN stressigen Situationen ist. Sie helfen bei der Entgiftung des Körpers, was zu Schmerzbefreiung führt. Sie helfen bei der Entspannung und dem sanften Aufarbeiten von vergangenem körperlichen oder psychischen Trauma, und bei der Regenerierung und Verjüngung des Körpers / des Geistes. Probieren Sie es am besten selbst aus und lassen Sie sich überraschen. Hier finden Sie Antworten auf die am meisten gestellten Fragen zur Anwendung der Übungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie diese in einem unserer (englischsprachigen) Foren stellen, oder sich auf Deutsch über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen.

Eiriu Eolas Calendar 2014
© 2013 QFG, Inc.


Question

Entscheidungen: Gefühl oder Verstand?

weggabelung entscheidung
© unbekannt
Wir alle treffen täglich bis zu hunderttausend Entscheidungen.
Soll man auf das eigene Bauchgefühl vertrauen oder reine Sachlichkeit walten lassen?
Frage von Marco F.: «Mir hat sich beruflich eine Möglichkeit geöffnet, die mir gefühlsmässig eher unsympathisch ist - aber der Verstand sagt mir, ich müsse zupacken. Ich hasse das, ich kann mich einfach nie entscheiden.»
Diesen Ärger kann ich verstehen und es mag durchaus sein, dass es entscheidungsfreudigere Zeitgenossen als Sie gibt. Aber ich kann Sie beruhigen: Die Aussage, Sie könnten sich nie entscheiden, ist sicher falsch. Sie haben sich zum Beispiel dafür entschieden, mir zu schreiben. Sie entscheiden sich auch täglich dafür, nach dem Klingeln des Weckers aufzustehen, Sie entscheiden sich für Tee oder Kaffee zum Frühstück.
Chalkboard

Kreativität: Erkenntnisse aus Neurobiologie, Psychologie und Kulturwissenschaften

Kreativität ereignet sich in einem Wechselspiel zwischen konventionellem Lernen und individuellem Freiraum. Neue Einsichten und Gedanken beruhen dabei auf dem geduldigen Erlernen „traditioneller“ Formen, die verinnerlicht, partiell dekonstruiert und anschließend neu zusammengesetzt werden. Dazu sind sowohl emotionale und intellektuelle Anspannung als auch Ruhe und Entspannung notwendig. Das sagt der Psychotherapeut und Kreativitätsforscher Prof. Dr. Rainer M. Holm-Hadulla von der Universität Heidelberg. Er hat eine Studie vorgelegt, in der er aus aktuellen neurobiologischen, psychologischen und kulturwissenschaftlichen Erkenntnissen praktische Konsequenzen für die Förderung kreativer Prozesse zieht.
People

Wir können bis zu 10 Sekunden unbewusst in die Zukunft sehen: Meta-Analyse bestätigt zum zweiten Mal, diesen erstaunlichen messbaren Effekt

Im Oktober 2012 überraschten US-amerikanische und italienischer Wissenschaftler mit dem Ergebnis einer Meta-Analyse, die den Nachweis der menschlichen Fähigkeit erbracht haben soll, zukünftige Ereignisse 2 bis 10 Sekunden vorherahnen zu können. Jetzt bestätigt eine weitere Meta-Analyse diesen erstaunlichen messbaren Effekt. Zugleich präsentieren die Forscher sogar praktische Anwendungen für das beobachtete Phänomen.
© gemeinfrei
Symbolbild: Zeit (Bewegungsstudien des Eadweard Muybridge).
Evanston (USA) - In ihrer aktuellen Untersuchung haben die Forscher die Datengrundlage der Ergebnisse ihrer Meta-Analyse von 2012 erneut kritisch überprüft und das Ergebnis im Fachjournal Frontiers in Human Neuroscience veröffentlicht.
Question

Wie wirken Placebos und Nocebos?

medikamet placebo
© Normann Hochheimer/CHROMORANGE
Der Glaube an eine Wirkung löst im Körper Prozesse aus - die Gehirnchemie wird verändert und Botenstoffe werden ausgeschüttet
Ein schwer kranker Patient in der Notaufnahme: Er zittert und schwitzt stark, sein Puls rast und der Blutdruck ist extrem niedrig. Mit Tabletten gegen Depressionen wollte er sich das Leben nehmen. Die Ärzte versuchen herauszufinden, welcher Wirkstoff die starken Symptome verursacht. Dabei stellt sich heraus, dass der Patient an einer Medikamentenstudie teilgenommen hat. Er war in der Placebogruppe - seine Tabletten enthielten also gar keinen Wirkstoff.

Ein eindrucksvolles Beispiel für die Macht von negativen Erwartungen bei der Medikamentenwirkung. In diesem Fall hat sich dieser Patient mit dem Medikament vermeintlich überdosiert, um sich umzubringen. So hat er tatsächlich einen Kreislaufkollaps entwickelt - allein durch den Einfluss von Erwartung. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Nocebo-Effekt.
Blackbox

Warum Vorurteile so hartnäckig sind

lächeln
© unbekannt
Der Erste Eindruck: Ein Lächeln stimmt uns freundlich.
"Männer können nicht zuhören, Frauen nicht einparken und nicht rechnen". Selbst wer mit dem Gegenbeweis konfrontiert wird, wirft seine Vorurteile nicht über Bord, denn Klischees graben sich tief in unser Gehirn ein.

Frauen sind in Mathe schwächer als Männer und Schwarze weniger intelligent als Weiße". Wer solche Vorurteile hegt, müsste doch eigentlich seine Meinung ändern, wenn er eine Professorin für Mathematik trifft oder einen Farbigen, der ihm intellektuell überlegen ist. Das tut er aber meistens nicht. Stereotypen zu überdenken oder gar abzulegen kostet geistige Mühe. Die vermeidet unser Gehirn gerne. Beobachtungen, die unseren Vorurteilen offensichtlich widersprechen, werden auf andere Weise ins eigene Weltbild integriert.
Magic Wand

Wunschdenken: Je mehr ein Gegenstand von einer Berühmtheit berührt wurde, desto höher der Verkaufswert

Magic Carpet
© Lambert/Getty Images
Magisches Denken steuert Kaufentscheidungen

Magisches Denken beeinflusst die Höhe von Auktionsgeboten. Das berichten US-amerikanische Forscher in den Proceedings der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Vereinigten Staaten (PNAS). Demnach erzielen von beliebten Prominenten berührte Gegenstände höhere Gewinne bei Auktionen als Gegenstände, die häufig von unbeliebten Berühmtheiten verwendet wurden. Magisches Denken basiert darauf, dass sich die positive Eigenschaften einer Person durch die Berührung auf den Gegenstand übertragen und somit der immaterieller Wert steigt. Anders herum führt die häufige Berührung von Geständen durch negativ wahrgenommenen Personen dazu, dass der immaterielle Wert sinkt.

Magisches Denken führt bei Gegenständen von beliebten Stars zu höheren Auktionsgeboten

Die Forscher wählten für ihre Untersuchung drei Auktionen aus, bei denen Gegenstände von Marylin Monroe, John F. Kennedy und seiner Frau Jacqueline Onassis sowie dem Finanzmakler Bernard Madoff und seiner Frau Ruth versteigert wurden. Während Marylin Monroe und John F. Kennedy auch nach ihrem Tod bis heute von vielen Menschen geschätzt und teilweise verehrt werden, genießt Bernard Madoff bei vielen Amerikanern keinen guten Ruf. Der Finanzmakler sitzt derzeit wegen unlauterer Geschäftspraktiken im Gefängnis.
Snakes in Suits

Jede zehnte Führungskraft ist psychopathisch!

6Prozent, psychopathen regieren unsere welt
© SOTT.net
Psychopathen regieren unsere Welt: 6% der Weltbevölkerung sind geborene genetische Psychopathen -> Können Sie sich vorstellen, was das für den Rest von uns bedeutet?
Wenn der Chef ein Psychopath ist: Was Mitarbeiter tun können, und wie sie sich verhalten sollten. Ein schlechtes Betriebsklima hat Auswirkungen.

Vorgesetzte tragen manchmal Züge von psychopathischen Menschen: impulsiv, skrupellos, selbstverliebt, aber auch charmant, selbstbewusst und eloquent. Im Schnitt hat jede zehnte Führungskraft psychopathische Eigenschaften, schätzt der Hirnforscher Prof. Gerhard Roth von der Universität Bremen. Die meisten seien Männer. Ihre Skrupellosigkeit und fehlende Empathie helfe dabei, sich im Unternehmen durchzusetzen.

Wer als Mitarbeiter auf sie trifft, hat darunter zu leiden. Mit ihrer cholerischen und disziplinlosen Art schikanieren Menschen mit psychopathischen Eigenschaften ihr Team. Sie ändern oft innerhalb kurzer Zeit ihre Meinung. Loben sie in einem Moment Ideen gen Himmel, zerreißen sie diese im nächsten Augenblick in der Luft. Manchmal verkaufen sie fremde Gedanken als die ihren. Insgesamt ist es für andere schwer, sie einzuschätzen. Echte Irre sitzen allerdings kaum in Führungsetagen. Psychopathie gilt als eine schwere Form der dissozialen Persönlichkeitsstörung. Häufig werden Psychopathen in Filmen dargestellt.


Kommentar: Das ist das Problem, was sich glücklicherweise zu ändern schein, dass es nicht "Irre" sind, sondern Personen, die bis in höchsten Etagen - sogar der Politik - zu finden sind.

Bulb

Der Wahrsager-Trick: Wie Sie Menschen schnell für sich gewinnen

Wahrsagerin mit Glaskugel
© colourbox
Wahrsager halten ihre Aussagen bewusst allgemein, um damit Allwissenheit über ihre Klienten zu suggerieren
Wahrsager und Kartenleger wissen scheinbar alles: Sie vermitteln den Eindruck, uns schon lange zu kennen. Dahinter steckt ein Trick, der auch in der Kommunikation hilfreich ist, um andere Menschen für sich zu gewinnen.

Sie nehmen nicht alles einfach unbewiesen hin, sondern prüfen gern kritisch, ob das, was man Ihnen erzählt, auch wirklich stimmt. Zudem sind Sie ein Mensch, der ein gewisses Maß an Abwechslung und Veränderung bevorzugt und sich ungern durch Verbote oder Beschränkungen einengen lässt. Vermutlich gibt es aber auch manchmal Situationen in Ihrem Leben, in denen Sie sich fragen, ob Sie die richtige Entscheidung getroffen haben.
Top