Gesundheit & Wohlbefinden
Karte


Heart

Das Leid und die Folgen einer schlimmen Kindheit sind überwindbar

Wer eine unglückliche Kindheit erlebt hat, leidet darunter meist auch noch als Erwachsener: Folgen können Minderwertigkeitsgefühle, Panik oder Wut sein. Es gibt nur einen Weg aus diesem Teufelskreis.
Depressionen, psychische Probleme, trauma
© pa
Seelische Verletzungen in der Kindheit sind hartnäckig – der einzige Weg, der herausführt, ist verstehen und vergeben, behaupten Psychologen
Die Mutter hatte wenig Zeit, der Vater flippte selbst bei Kleinigkeiten aus: Fast jeder erinnert sich an Situationen in seiner Kindheit, in denen er sich von den Eltern unfair behandelt oder ungeliebt gefühlt hat.

Waren solche Verletzungen an der Tagesordnung, bleibt oft das Gefühl zurück, nichts wert zu sein, nicht geliebt zu werden, nichts richtig zu machen. Häufig prägen diese Empfindungen das ganze Erwachsenenleben. Dann ist es nötig, sich mit Kindheit und Eltern auszusöhnen.

Bei vielen Menschen entsprecht die Einstellung zum Leben der grundlegenden Einstellung zu den Eltern, schreibt Psychologe Bertold Ulsamer in einem seiner jüngsten Bücher.
Bacon n Eggs

Verbindung zwischen Geist und Darm: Mikroben beeinflussen Ängstlichkeit und Depression

Wir alle machen uns vielleicht keine großen Gedanken über die 100 Billionen Mikroben, die sich in unserem Darm tummeln, aber nach neuen Erkenntnissen der Psychiatrie können diese Mikroorganismen unsere Stimmungslage ganz erheblich beeinflussen.
Bauchschmerzen,Darm,Ernährung,Ünverträglichkeit,Gluten
© ER_09/Shutterstock
Tatsächlich gehen Psychiater zurzeit der Frage nach, ob sich die Darmflora beeinflussen lässt, um klinische Depression und Angstzustände zu behandeln - ohne auf potenziell schädliche Pharmazeutika zurückgreifen zu müssen.

Die Verbindung zwischen Geist und Darm

Die in beide Richtungen wirkende Verbindung zwischen Gefühlen und Darm ist nichts Neues. Wissenschaftler wissen schon lange, dass das enterische Nervensystem (ENS) im Darm über den Vagusnerv mit dem Gehirn verbunden ist. Es ist so einflussreich, dass es oft als das »zweite Gehirn« bezeichnet wird. Wenn wir traurig oder ängstlich sind oder bei anderen Gemütszuständen ist der Darm mitbetroffen. Das gilt auch umgekehrt: Bei Ungleichgewichten im Darm, wie Entzündung oder einer Infektion, leidet auch unser Gemüt.
Wine

Studie: Rotwein-Wunderstoff Resveratrol doch nicht so gesund

Rotwein Wein Flaschen
© Reuters
Alte Weinflaschen: Resveratrol galt als besonders gesundheitsfördernder Stoff
Die Substanz steckt in Rotwein, Schokolade und manchen Beeren - und soll das Leben verlängern. Doch eine Studie kommt nun zu dem Schluss, dass der Stoff Resveratrol nicht hält, was man sich davon versprochen hat.
Angeblich wirkt die Substanz Entzündungen ebenso entgegen wie der Entstehung von Krebs. Sie soll die Blutgefäße geschmeidig halten und nicht weniger bewirken, als das Leben zu verlängern. Resveratrol erschien in Zellstudien, in Tierversuchen und in einigen kleinen Studien als wahres Wundermittel.
Health

Österreichische Mediziner bestätigen körperliche und psychische Heilkraft der Homöopathie und verweisen auf aktuelle Studien

"Viele Krankheiten und Beschwerden lassen sich mit Homöopathie wirksam und nebenwirkungsarm behandeln", davon zeigen sich österreichische Mediziner überzeugt und verweisen auf aktuelle Studien.
© Klaus Ranger, ÖGHM
Dr. Erfried Pichler, Prim.Univ.Prof.Dr. Karl-Peter Benedetto, Sabine Lexer, Dr. Peter-Kurt Österreicher und Dr. Thomas Peinbauer (v.l.n.r.).
Wien (Österreich) - Wie die Mediziner Anfang April auf einem Pressefrühstück der Initiative „Homöopathie hilft!“ und der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) berichteten, könne die Wirkung der Homöopathie sowohl für körperliche als auch psychische Schmerzzustände - egal ob akut (z.B. nach Sportverletzungen), chronisch (etwa aufgrund von Abnützungserscheinungen) oder nach traumatischen Erlebnissen - nachgewiesen werden.
Health

Wenn man im Spital erst richtig krank wird

norovirus
© Desconocido
NOROVIRUS - Keime, Bakterien, Viren: Sie machen auch vor dem Kantonsspital Luzern keinen Halt. Dass selbst im Spital Ansteckungsgefahr herrscht, zeigt der Fall eines kleinen Mädchens.

Verzweifelt sitzt eine weinende Mutter auf einem Bänkli vor dem Luzerner Kantonsspital. Ihre kleine Tochter, die ohnehin schon einen schweren Start ins Leben hatte und durch verschiedene Operationen geschwächt ist, leidet nun auch noch an einer Infektion. Schuld ist der Norovirus, wie die Ärzte der Frau mitgeteilt haben.

Der Fall hat sich diese Woche ereignet. Doch wie kann es sein, dass ausgerechnet in einem Spital Noroviren, die zum heftigen Brechdurchfall führen, grassieren können? Marco Rossi, Chefarzt Infektiologie und Spitalhygiene des Luzerner kantonsspitals sagt: «Wir setzen alles daran, dass solche Vorfälle nicht auftreten. Aber das Norovirus ist höchst ansteckend und kann auch bei bester Spitalhygiene nicht vollkommen beherrscht werden.»
X

Studie: Herbizid von Monsanto löst Verdauungs-Krankheiten aus

Monsanto
© Flickr/protesting monsanto by msdonnalee CC BY 2.0
Die weltweiten Proteste gegen Monsanto nehmen zu.
Glyphosat, ein Bestandmittel in Monsantos Unkrautvernichter Roundup, soll für den weltweiten Anstieg von Darmerkrankungen verantwortlich sein. In Nordamerika und Europa ist jeder Zwanzigste betroffen. Roundup ist eines der meistverkauften Herbizide überhaupt.

Weltweit steigen Darmerkrankungen wie Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) und Reizdarmsyndrom an. Das erhöhte Aufkommen der Krankheiten scheint im Zusammenhang mit dem verstärkten Einsatz von Glyphosat zu stehen, wie es im Monsanto-Unkrautgift Roundup vorkommt.
Health

Fünf wirksame, natürliche Antibiotika, für die Sie weder Arzt noch Rezept brauchen

Krankenhaus-Antibiotika gehören inzwischen zu der »Medizin«, die am häufigsten, besser gesagt viel zu viel, verschrieben wird. Patienten haben damit ihr Verdauungssystem ruiniert und paradoxerweise ihre natürlichen Abwehrkräfte gegen nachfolgende Infektionen geschwächt.
Heilung, Gesundheit, Freude, Sonne, Eiriu Eolas
© Subbotina Anna/Shutterstock
Mit den folgenden fünf natürlichen Antibiotika können Sie Infektionen bekämpfen, ohne Ihr Verdauungssystem lahmzulegen.
Syringe

Vortrag "Die Impfentscheidung" von Dr. med. Friedrich Graf

Dr. Friedrich Graf referiert über verschiedenste Themen aus Sicht der Alternativen Medizin.


Post-It Note

Ausbruch des MERS-Virus erreicht nun auch den Libanon

Wie libanesische Regierungsstellen bestätigten, ist im Land nun der erste Fall des MERS-Co-Virus (Middle East respiratory syndrome-coronavirus) aufgetaucht. Gesundheitsminister Wael Abu Faour erklärte am Donnerstag, das betreffende Krankenhaus habe alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Dies habe »bereits zu einer deutlichen Verbesserung des Gesundheitszustandes des Patienten geführt, so dass es ihm möglich gewesen sei, das Krankenhaus zu verlassen«.
Virus
© NIAID
Die libanesische Nachrichtenagentur Naharnet berichtete, Vertreter des Gesundheitsministeriums hätten erklärt, der Patient sei vor Kurzem von einem Besuch eines Landes am Persischen Golf zurückgekehrt. Die Gesundheitsbehörden beobachten weiterhin genau die epidemiologischen Untersuchungen und Überwachungsmaßnahmen, um sicherzustellen, dass sich das Virus nicht im Libanon ausbreitet.

Bisher hat das MERS-Virus fünf Menschenleben in Saudi-Arabien gefordert. Die betreffenden Personen waren im Alter zwischen 47 und 48 Jahren, wie das saudi-arabische Gesundheitsministerium in seinem jüngsten Bericht vermeldete. In der Zwischenzeit wurden 14 weitere Fälle in den Städten Riad, Dschiddah, Taif und Medina entdeckt.
Life Preserver

Dauerstress macht nicht nur krank sondern führt auch zu Vergesslichkeit

Stress
© Constance Bannister / Getty Images
Forscher finden die Ursache für stressbedingte Vergesslichkeit

Dauerstress kann nicht nur krankmachen, er beeinträchtigt auch das Gedächtnis. Wie genau dies geschieht, haben US-amerikanische Forscher herausgefunden - und auch, wie sich dieser Effekt möglicherweise verhindern lässt. Bei jungen Ratten beobachteten sie, dass das wiederholte Bombardement mit Stresshormonen die Anzahl wichtiger Andockstellen im sogenannten präfrontalen Kortex verringerte. Dieses Zentrum des Kurzzeitgedächtnisses wurde dadurch unempfindlicher für Glutamat, einen anregenden Hirnbotenstoff. Diese Abstumpfung verursache die Gedächtnisstörungen, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin Neuron.

Schon seit längerem ist bekannt, dass chronischer Stress die geistige Flexibilität, die Aufmerksamkeit und auch das kurzzeitige Erinnerungsvermögen beeinträchtigt. Zuständig für diese Funktionen ist ein hinter der Stirn liegendes Gehirnareal, der präfrontale Kortex. Welche Veränderungen der Stress dort auf molekularer und physiologischer Ebene bewirkt, haben Eunice Yuen von der State University of New York in Buffalo und ihre Kollegen erst jetzt aufgeklärt.
Top