Fireball

Der dramatische Anstieg an Meteor Feuerbällen im Jahr 2013: Was hält 2014 auf Lager?

Im vergangenen Jahr wurden so viele neue Kometen entdeckt, dass Astronomen 2013 das "Jahr des Kometen" getauft haben. Weniger popularisiert wurde die deutliche Zunahme von beobachteten Feuerball-Meteoriten in der Erdatmosphäre. Ein weiteres Jahr ist vergangen und weiterhin regnet es Feuerbälle in einer Menge wie nie zuvor auf uns nieder. Eine scheinbar exponentiell ansteigende Rate ist feststellbar.
feuerball
© Sott.net
Sott.net hat seit dem Jahr 2002 Feuerball-Ereignisse katalogisiert. Seitdem sind eine Handvoll anderer Webseiten zu diesem Thema entstanden. Im Allgemeinen jedoch ist das Fehlen von Aufzeichnungen und die fehlende Berichterstattung der Medien über dieses Phänomen schockierend. Insbesondere in Anbetracht des Faktums, wie außergewöhnlich dieses Phänomen ist (oder eher war - denn scheinbar ist es jetzt „normal“!), und was das letzten Endes für unsere Zivilisation in der Zukunft, wenn nicht sogar bereits für unsere Gegenwart, bedeuten könnte.

Eine relativ neue Datenquelle ist die "American Meteor Society" (amerikanische Meteor-Gesellschaft, AMS) mit ihrer Datenbank über gesichtete Feuerbälle innerhalb der USA. Sie sammelt Berichte von Augenzeugen über gesichtete Feuerbälle innerhalb der USA und diese Berichte werden dann von Experten begutachtet und katalogisiert. Nachdem die Berichte bei AMS eingehen und um die Richtigkeit dieser Berichte zu gewährleisten, werden sie gegengeprüft - mit dem von der NASA eingerichteten "Meteoroid Environment Office" (MEO) und deren "All-Sky Fireball Camera Network" und anderen Beobachtungsnetzwerken. Die Statistiken von AMS sind bemerkenswert und stimmen mit dem was wir hier bei Sott.net in den letzten Jahren bemerkt haben überein: Die Anzahl an Feuerbällen wird immer und immer höher, und das immer schneller!

Mit den Daten der AMS, die im Jahr 2005 beginnen, haben wir die folgenden Grafik erstellt, um unseren Lesern eine visuelle Darstellung über das zu geben, was über unseren Köpfen gerade geschieht. Schaut euch diese Grafik genau an:

Feuerball Anstieg 2013
© SOTT

Kommentar: Passend zu diesem Thema, unsere Videoproduktion Belebter Himmel:



Beaker

Zucker verursacht Krebs - Und ist alles gut, was süß schmeckt?


Kommentar: Vor ein paar Tagen war Welt-Krebstag und es wird immer wieder die selbe Propaganda wiederholt: Rauchen verursacht Krebs und Rauchen steht an der Spitze als Krebs-Ursache. Dem scheint nicht so zu sein: Anstatt auf eine Gefahr hinzuweisen, die Krebs verursacht - Zucker - fordert die WHO schärfere Rauchergesetze und erwähnt Zucker nur am Rande.

Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel.
Hippokrates, griechischer Arzt
sugar
© Unknown
Täglich ernährt man sich, Zucker ist einem auch nicht unbekannt und leider hört man heutzutage sehr oft etwas von Krebs. Doch was haben Ernährung, Zucker und Krebs miteinander zu tun? Und ist tatsächlich alles gut, was süß schmeckt?

Das gewählte Zitat von Hippokrates soll die tägliche Nahrung in den Vordergrund rücken. Was Fragen aufkommen lässt, was zum einen Nahrung ist, was gegessen wird und ob tatsächlich alles was essbar ist Medizin ist oder nicht. Mit Sicherheit hat Krebs viele Ursachen, jedoch in Anbetracht dessen, dass der Mensch täglich Nahrung aufnimmt, sollte diesem Thema besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Kommentar: Im Laufe der Jahre hat sich der Grundgedanke des Artikels scheinbar bestätigt, dass Zucker und Krebs in Verbindung stehen: Zu empfehlen ist auch das Buch von Wolfgang Lutz: Leben ohne Brot: Die wissenschaftlichen Grundlagen der kohlenhydratarmen Ernährung, der eine ketogene (fettreiche) und kohlenhydratarme Ernährung empfiehlt. Nach Lutz werden alle Kohlenhydrate in Einfachzucker umgewandelt und er ist nach seinen langjährigen Untersuchungen der Ansicht, dass übermässiger Kohlenhydratkonsum zu vielen Krankheiten führt.

Fireball

Frohes Neues Jahr 2014?


Frohes 2014?
Am 31. Dezember 2011 schrieb ich einen kurzen Artikel, in welchem ich einschätzte, dass die Welt im Jahr 2012 nicht untergehen würde, obwohl so viele Menschen es wollten. Ich wies darauf hin, dass es in der Geschichte viele Prophezeiungen von "Weltenden" gegeben hat und das Tohuwabohu von 2012 war nicht viel anders. Tatsächlich kann man beinahe sicher davon ausgehen, dass, wenn jemand ein Ende der Welt vorhersagt, es nicht eintreffen wird, denn sobald eine Vorhersage gemacht wird, beginnen die Menschen sich anders zu verhalten und das verändert den Ausgang. Denkt nur an Jonas, der die Zerstörung der Stadt Nineveh vorhersagte und wie enttäuscht er war, als Gott angeblich seine Meinung änderte, weil die Menschen die Kurve gekriegt haben gegenüber ihren bösen Taten - welcher Art auch immer - und Buße getan haben.

Andererseits scheint tatsächlich etwas an dieser Sache mit den Vorhersagen dran zu sein, obwohl es nicht viele Menschen gibt, die es richtig verstehen. Denkt nur an die fundamentalistische Sekte, die das Ende der Welt für Mitte März 2011 vorhersagte. Die Welt als Ganzes ist natürlich nicht untergegangen, doch endete das bisher bekannte Leben für eine ganze Menge an Menschen in Japan dank eines beeindruckenden Erdbebens und Tsunamis.

Wir haben 2012 also überstanden und jetzt haben wir ein weiteres Jahr auf unserem Konto: Wir haben 2013 überstanden und die Welt ist noch immer nicht untergegangen. Oder doch?
Alarm Clock

Die Notwendigkeit der Desillusionierung

Disillusionment 1
© unknown
Nichts ist trauriger als der Tod einer Illusion. ~ Arthur Koestler
Unsere größte Illusion besteht in dem Glauben daran, dass wir denken frei zu sein. ~ H.F. Amiel
Wenn wir nur wüssten, was Illusion ist, so würden wir dann das Gegenteil kennen: was Wahrheit ist. Diese Wahrheit würde uns aus der Sklaverei befreien. ~ Boris Mouravieff
Desillusionierung ist eine Erfahrung die uns allen bekannt ist. Man kann mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass jeder Mensch im Laufe seines Lebens einmal die Erfahrung gemacht hat an etwas geglaubt zu haben das sich später als falsch herausstellte. Der anfängliche Schock der entsteht wenn die eigene Wahrnehmung sich als gegenteilig zu den harten Fakten und der Realität entpuppt, kann sich von einer leichten Enttäuschung bis hin zu dem Gefühl eines überwältigenden psychologischen Traumas äußern.

Wie hoch der Grad des Trugschlusses auch sein mag, die Erkenntnis, dass man an eine Lüge geglaubt hat ist eine schmerzhafte Erfahrung und das nicht nur psychologisch sondern auch physiologisch. Es kann sich anfühlen wie ein Schlag in die Magengrube, der einem den Atem raubt. Und weil Glaubenssysteme über die Welt mit anderen Glaubenssystemen, die in unserem Gehirn fixiert sind, verbunden sind kann die Zerstörung eines Glaubens oft zu einer Kaskade von Zusammenbrüchen vieler anderer Illusionen führen.

Wenn eine Person mit Tatsachen konfrontiert wird, die seinen derzeitig gehaltenen Überzeugungen widersprechen, hat diese Person eine von zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit ist eine ablehnende Haltung einzunehmen und die Fakten zurückzuweisen als wären sie unwahr oder nicht existent, um die eigens gewählten Glaubenssysteme zu stützen und weiter so leben zu können wie bisher. Die zweite Möglichkeit ist die neuen Daten zu akzeptieren und den Versuch einzugehen eine neue innere "Landkarte" oder ein Muster der Realität zu erschaffen, welche die neuen Informationen enthält, was möglicherweise dazu führen kann, dass alle anderen Überzeugungen in Frage gestellt werden die mit den alten Glaubenssytem verbunden waren.

Die zweite Möglichkeit ist schwierig und man benötigt viel Kraft um die eigens vorgefassten Ideen loszulassen und die neuen sachlichen Daten zu akzeptieren. Die erste Wahl ist einfach, weil sie keine Anstrengungen, Schmerz, Trauer oder Neuordnung des eigenen Lebens oder seiner Werte erfordert. Diese Wahl ist ebenfalls bequemer da menschliche Wesen im allgemeinen Komfort über Schmerzen bevorzugen; und die erste Wahl ist oftmals die Standardoption.

Genau zu dem besagten Zeitpunkt wenn einer Person Tatsachen "bewusst werden" die gegenteilig zu dem sind was diese Person für wahr hält, erfährt dieser Mensch das was Psychologen eine kognitive Dissonanz nennen; es ist dieses angespannte und unangenehme Empfinden, dass das was man sieht nicht synchron ist mit dem was man für wahr hält, und das dazu führt, dass der Verstand dieser Person sofort die Daten ablehnt und das sogar wenn die Fakten klar und unbestreitbar sind.

Es ist dieser Moment, in dem man die kognitive Dissonanz erfährt (Sie können es an der Spannung und dem Unbehagen erkennen, die sich in Ihnen äußern, die dann eine "reflexartige" Reaktion hervorrufen) in welchem die entscheidende Schlacht für die Wahrheit über die Fiktion stattfindet. Wenn eine Person das Bewusstsein und die Willensstärke aufbringen kann und nicht nachgibt, und den bequemen Weg wählt indem die Fakten sofort vollständig verworfen werden, und die widersprüchlichen Informationen in seinem Geiste behält und bewusst die negativen Gefühle, die mit der kognitiven Dissonanz verbunden sind erlebt, kann die resultierende Befreiung transformierend sein. Das muss man selbst erleben um es glauben zu können!
Christmas Tree

Eine Weihnachtsfeier für die Wahrheit

Liebe Leser,

im Namen von fast 100 freiwilligen Redakteuren weltweit möchten wir euch allen sehr schöne und fröhliche Feiertage und ein fruchtbares neues Jahr wünschen. Das ist der Standard-Feiertagsgruß, aber machen wir uns nichts vor: Offensichtlich ist aus SOTTs Perspektive ein Massenerwachen der Menschheit und ein gemeinsames Handeln gegen die Kontrolle der Psychopathen, die unseren Planeten ins Verderben stürzen, und ein Handeln für das Zurückerobern unserer Freiheit, wirklich das, was das kommende Jahr fruchtbar und glücklich für uns alle machen würde. Diese Aufgabe kann mit dem Wenden eines Ozeandampfers verglichen werden: Um einen großen und schweren Ozeandampfer (über 200.000 Tonnen) in die richtige Richtung zu lenken braucht man nur ein Ruder! Nichts ist unmöglich, mit eurer Unterstützung!

Wie viele von euch wissen weigert sich SOTT kommerzielle Werbung und Unterstützung anzunehmen und erreicht seine Ziele ausschließlich durch eigene Ressourcen und Leserspenden. Alle "Anzeigen" die ihr auf unserer Webseite sehen könnt sind entweder Werbung für unsere eigenen Produkte, die unsere Arbeit hier direkt unterstützen oder nicht-kommerzielle Unterstützung für andere, die sich für den Kampf gegen die Psychopathie und ihre Auswirkungen auf unsere Welt engagieren. Dies sind die einzigen Mittel mit denen wir es schaffen diese Webseite Tag für Tat aufrechtzuerhalten und zu versuchen, euch dabei täglich mit einem so objektiv wie möglichen Bild der globalen Realität zu versorgen.

Im Laufe der Jahre haben wir Spenden-Sammelaktionen für spezifische Ziele durchgeführt und eure Rückmeldung war immer erfreulich: Offensichtlich schätzen viele Menschen unsere Arbeit. EURE Beiträge - entweder durch direkte Spenden oder den Erwerb unserer Produkte - sind es, die unsere Webseite und alles was wir machen von Tag zu Tag am Leben erhalten und wir sind euch unendlich dankbar dafür. Das was ihr in den vergangenen elf Jahren dazu beigetragen habt uns zu helfen und zu erreichen, ist erstaunlich. Dank euch, unseren Lesern und eurer Unterstützung, hat sich die Leserschaft von SOTT von nur wenigen Tausend in die Millionen erhöht. Um euch ein Beispiel zu geben: laut Google Analytics hatte SOTT am 8. Dezember 2012 92.072 Seitenaufrufe und ein Jahr später, am 4. Dezember 2013 hatte SOTT 166.209 Seitenaufrufe. Das ist ein Zuwachs von 80 %, zu einer konsistenten Anzahl von 5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat! Darüber hinaus habt ihr uns über Facebook unterstützt, so dass wir derzeit zusammen über 74.000 "Gefällt mir"-Angaben auf unseren 4 SOTT Webseiten haben: Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch.

Dank euch, unseren Lesern, hat sich die Information über Psychopathie an der Spitze unserer Gesellschaft, die wir im Jahr 2002 angefangen haben zu veröffentlichen, so weit und breit verbreitet, dass jetzt auch die Mainstream-Medien dazu gezwungen sind sich dem Thema mit aufeinander abgestimmten Programmen der Schadensbegrenzung zu beschäftigen! Dank EUCH, unseren Lesern und Unterstützern, haben die Worte "Politische Ponerologie " sich in das Lexikon des Internets eingebrannt und wir sind uns sicher, dass es nicht lange dauern wird, bis auch diese Worte eine gezielte Reaktion der Psychopathen an der Macht nach sich ziehen wird. Kurz gesagt, SOTT verursacht Wellen, selbst im Angesicht von langfristigen und anhaltenden Bemühungen uns zu verleumden und zu marginalisieren.

Gemeinsam machen wir einen Unterschied!

QFG Guidestar logo
All dies unterstreicht wie wichtig EURE UNTERSTÜTZUNG ist, vor allem im Angesicht einer abstürzenden Wirtschaft. Der Kampf Gegen Die Lügen geht weiter und wir brauchen dringend eure Hilfe um den Leuchtturm auch weiter scheinen lassen zu können, bis wir den Punkt erreichen an dem Wissen und Bewusstsein exponentiell anwächst, sodass das frohe neue Jahr, das wir uns alle erhoffen vielleicht eine reale Möglichkeit werden könnte. Deswegen ist eure Hilfe jetzt wichtiger als je zuvor. Und so würden wir euch bitten vor dem Ende dieses Jahres euch daran zu erinnern uns zu unterstützen. Spenden an SOTT, einem Programm der Quantum Future Group, Inc., sind Spenden an eine von uns in den USA eingetragene Non-Profit-Organisation, und sind somit steuerlich absetzbar für unsere Leser in den USA. Würdet ihr nicht auch lieber euer Geld für einen guten Zweck geben, für den Kampf für die Wahrheit und echte Informationen, als weiterhin Krieg und Korruption zu finanzieren?

Macht eure Spende heute (steuerlich absetzbar in den USA). Ihr könnt einen Scheck oder eine Zahlungsanweisung per Post an diese Adresse senden:
SOTT/Quantum Future Group, Inc.
P.O. Box 252
Almond, NC 28702
USA
Oder ihr könnt per Kreditkarte oder Paypal spenden:

Comet 2

Die globale Situation hat sich zum Schlechteren gewendet: Eine Besserung ist unwahrscheinlich

Liberty In Ice
© Facts Not Fantasy Blog
Die Freiheit hat sich unter dem Gewicht des modernen wissenschaftlichen Hochmuts und der Korruption begraben
Während ich über die heutigen Schlagzeilen schaue, fühle ich einen Fels in meine Magengrube sinken, während ich realisiere, dass die pathologische Minderheit, die unsere Welt regiert, uns alle wirklich in die Schlucht hinabstürzt. Das erinnert mich an etwas, das Andrzej Lobaczewski in seiner bahnbrechenden Arbeit Politische Ponerologie geschrieben hat:
Krankheitserreger sind sich nicht bewusst darüber, dass sie zusammen mit dem menschlichen Körper, dessen Tod sie verursachen, lebend verbrannt oder tief in der Erde begraben werden.
Um dies auf das Thema dieser Abhandlung anzuwenden: Dieses Sprichwort ist nicht nur eine bloße Metapher; es ist auf tiefgehende und erschreckende Weise zutreffend. Stellen Sie sich eine Welt vor, die an die globale Erwärmung glaubt, und von dem plötzlichen Einsetzen einer Eiszeit getroffen wird. Studien offenbaren, dass eine Eiszeit wahrscheinlich auf Perioden von außergewöhnlichen Wetterverhalten folgt (Häkchen), Hotspots und Coldspots (Häkchen), sintflutartigem, örtlich konzentrierten Regenfällen und Überschwemmungen (Häkchen), einem Anstieg von Kometenstaub in der Atmosphäre (Häkchen), einem Anstieg von Vulkanismus (Häkchen), einer Serie von besonders kalten und harten Wintern (Häkchen), durchsetzt von örtlich konzentrierten Hitzewellen und Dürren (Häkchen). Und dann, letztendlich, kommt der Winter, der den Wendepunkt markiert, wenn der Anstieg an Aufheizung aus dem Inneren des Planeten selbst (belegt durch den Anstieg an Vulkanismus) und die damit einhergehende Verdunstung der Meere, sich mit der abgekühlten und abgesenkten oberen Atmosphäre kombiniert - und der Schnee fängt an zu fallen und zu fallen... und zu fallen... und zu fallen. Wandeln Sie die außergewöhnlichen Regenfälle, die in den letzten Jahren in Teilen der oberen nördlichen Hemisphäre runtergekommen sind zu Schneevolumen um, und es wird leicht sichtbar, dass ganze Regionen schnell unter vielen Metern an Schnee begraben werden könnten - so dass, sobald der Schnee schmilzt - angenommen, dass der Albedo Effekt nicht rapide eintritt und den Schnee am Schmelzen hindert - mehrere Millionen von Lebewesen - einschließlich Menschen - umgekommen sein würden und neben den pathologischen Anführern begraben liegen, von denen sie fälschlicherweise glaubten, sie hätten die besten Absichten für die Menschen.
Ice Cube

Die "Weihnachtspyramiden": Schneefall in Ägypten und Schneechaos anderen Ortes

schnee ägypten
Erwärmt sich die Erde nun oder nicht? Um es gleich vorweg zu nehmen, nein sie tut es nicht. Dennoch eine spannende Frage gerade im Anbetracht der Berichte, die in den letzten Tagen veröffentlicht wurden, in denen wir lesen können, dass es zum ersten Mal seit 112 Jahren in Ägypten geschneit hat und es die kälteste Jahreszeit seit 122 Jahren ist. Ähnliche Nachrichten tauchen mittlerweile jedes Jahr auf: Ungewöhnliche, seltene und rekordverdächtige Ereignisse dieser Art sind mittlerweile viel mehr die Norm als nur die Ausnahme und sollten eigentlich, nach den pseudowissenschaftlichen Theorien der sogenannten "Erderwärmung durch Menschenhand", nicht vorkommen. Dabei stellt diese bei weitem nicht vollständige Liste nur einen sehr kleinen Auszug dar!

schnee ägypten

In Jerusalem
Wissenschaftler versuchen diese Nachrichten zu rationalisieren und leiden dabei anscheinend an kognitiver Dissonanz. Die Zeichen, dass es die Erderwärmung so nicht gibt, sind mittlerweile ziemlich offensichtlich und Sott.net berichtet mittlerweile schon seit vielen Jahren darüber. Ein aufmerksamer Blick genügt und wir stellen fest, dass die Arktis in diesem Jahr - entgegen aller Theorien und Vorhersagen - eine Rekordmenge an Eis zu bieten hat und die Antarktis die kälteste je gemessene Temperatur. Fakt ist, die Erde befindet sich mittlerweile im Griff extremer Veränderungen, was unserer meiner Meinung nach die Hypothese stärkt, dass wir uns auf eine mögliche Eiszeit zubewegen, wie es Wissenschaftler immer wieder andeuten und dass dies wohl eher früher als später Realität werden könnte. Ebenso sprechen die Daten der - wiedermal ungewöhnlichen - sehr geringen Sonnenaktivität als auch die verstärkte Vulkanaktivität dafür. Was jedoch können wir angesichts dieser immer wahrscheinlicher werdenden Tendenz machen? Wie so oft können wir nur aus der Vergangenheit lernen und uns dementsprechend auf Wahrscheinlichkeiten vorbereiten.
Apple Red

"Psychopathen-Experte" Kevin Dutton - Selber Psychopath oder nützlicher Idiot?

kevin dutton
Kevin Dutton ist ein Mainstream-"Psychopathen-Experte" und forscht an der Universität Oxford. Und was das Thema Psychopathie in Deutschland betrifft, ist er ein sehr gut gelesener "Rockstar", bis hin zu vorderen Plätzen bei einer Bestsellerliste und die Buchrezensionen sind überwältigend. Doch was denkt dieser "Experte" über Psychopathen? Das soll in diesem Artikel beantwortet werden.

Bestseller, Professor und super Rezensionen. Das sind doch die besten Voraussetzungen, dass man Kevin Dutton glauben kann, richtig? Eher das Gegenteil trifft zu, denn der Autor verursacht mit seinen Werken mehr Schadenskontrolle über die wahre Natur der Psychopathie.

Vor zwei Jahren veröffentlichte er sein erstes Buch Gehirnflüsterer, ein Jahr später Psychopathen - was man von Heiligen, Anwälten und Serienmördern lernen kann und beide Werke stellen Psychopathen in ein positives Licht - und verharmlosen somit das Thema.

Ein Spiegel-Interview dient als Vorlage, um ein paar Gedanken des Autors aufzugreifen.
KarriereSPIEGEL: Was zeichnet Psychopathen aus?

Dutton:
Sie sind selbstsicher, schieben nichts auf, fokussieren sich aufs Positive, nehmen Dinge nicht persönlich und machen sich keine Vorwürfe, wenn etwas nicht geklappt hat. Sie bleiben cool, wenn sie unter Druck stehen. Sie sind furchtlos, charmant und gewissenlos. Es gibt Situationen im Leben, wo das eine oder andere Merkmal durchaus nützlich sein kann.
Diese Beschreibung von psychopathischen Merkmalen ist sehr selektiv und lässt den Kontext und die Auswirkung psychopathischen Verhaltens völlig unerwähnt, und ist zudem Teil der Maskerade von psychopathischem Verhalten. Unsicherheiten, negative Emotionen, Dinge persönlich zu nehmen, Selbstvorwürfe, Stressreaktionen, Furcht, etc., sind normale menschliche Erfahrungen, die dazu genutzt werden können, innerlich zu wachsen und sich weiter zu entwickeln. Das offensichtliche Fehlen dieser menschlichen "Schwächen" ist ein Teil der Ursache und Wirkung, die psychopathisches Verhalten auf uns haben. Wer wünscht sich nicht des Öfteren unbeeinflusst zu sein von Unsicherheiten, Selbstzweifeln und diversen neurotischen Reaktionen, bei denen wir uns oft selbst im Weg stehen? So können bei fehlendem Wissen über Psychopathie Merkmale wie die oben beschriebenen leicht dazu führen - oder von Autoren durch Artikel wie diese dazu genutzt werden -, einzelne psychopathische Verhaltensweisen als positiv anzusehen und dabei zu vergessen wie gefährlich und destruktiv Psychopathie sich auf unser individuelles sowie auch kollektives Leben auswirkt.
Attention

John F. Kennedy und die Verzerrung der Politischen Ponerologie

Der heutige 22. November 2013 markiert den 50. Jahrestag von John F. Kennedys Ermordung. Es war ein tragisches Ereignis für die meisten Amerikaner und für alle Menschen der Welt, die sich Frieden statt Krieg wünschen, Gleichheit statt Unrecht und Wohlstand anstatt Gier.

Heute, ein halbes Jahrhundert später, ist dank ausgezeichneter Nachforschungen klar, dass JFKs Mord von einer psychopathischen Kabale gewissenlos kalkuliert und durchgeführt wurde.

Kennedy Psychopath
© kevindutton.co.uk
Kevin Dutton stellt John F. Kennedy auf seiner Webseite als einen Psychopathen hin, lässt George W. Bush relativ unbeachtet
Umso erschreckender war es für die Redaktion von Sott.net als sie entdeckte, dass ein gewisser Psychologe und Bestsellerautor namens Kevin Dutton argumentiert, dass JFK ein Psychopath war. Bei näherer Inspektion des Materials haben sich jedoch einige Probleme gezeigt.

Viele unserer Leser wissen, dass einer der Schwerpunkte von Sott.net die Verbreitung von Informationen über Psychopathologie ist, die laut Psychologe Andrzej Łobaczewski unter den Machthabern und Entscheidungsträgern unserer Gesellschaft vermehrt anzutreffen ist. Andrzej Łobaczewskis Buch Politische Ponerologie, das das Sott.net Team im Jahr 2006 entdeckte, war der Schlüssel zu dem Verständnis dieses zentralen Problems unserer Zivilisation und dessen verheerende Auswirkungen, die heute so klar zu beobachten sind.

Die Neuauflages dieses Buches in der englischen Fassung im Jahr 2007 hat einen großen Einschlag im Internet verursacht (siehe Diagramm) und Medien-Agenturen begannen, das vormalige relativ unbekannte Tabu-Thema Psychopathie in Schrift und Film zu behandeln. Selbst im deutschsprachigen Internet kommt immer mehr Interesse auf. Viele Blogs und Nachrichten-Seiten verbreiteten weiterhin die Konzepte.

Political ponerology google trends
© Google Trends
Google-Suchbegriff "Political Ponerology" seit 2005

Kommentar:

Dieser Artikel ist Teil einer Forschungs-Serie von Sott.net:

Der Psychopath - Teil 1: Die Maske der Normalität
Der Psychopath - Teil 2: Psychopathen in der New Age Bewegung
Der Psychopath - Teil 3: Was ist ein Psychopath?
Der Psychopath - Teil 4: Wie Psychopathen die Welt sehen
Der Psychopath - Teil 5: Psychopathen und Beziehungen
Der Psychopath - Teil 6: Wie man mit Psychopathen umgeht
Der Psychopath - Teil 7: Symptome/Checklisten für Psychopathie
Fragen & Antworten mit Laura Knight-Jadczyk: Psychopathie
Der Trick Des Psychopathen: Uns glauben machen, dass Böses von anderswo kommt
Vereinigungsfreiheit, Rauchen und Psychopathie
John F. Kennedy und die Verzerrung der Politischen Ponerologie
Der psychopathische Arzt: Dr. Heinrich Gross
Ponerologie, Pathokratie und der große Fehler der einseitigen Berichterstattung durch die Medien

Bell

Limbische Kriegsführung und Martha Stouts "Paranoia-Schalter"

911terror
© AP/Reuters
Die Ereignisse vom 11. September traumatisierte die amerikanische Öffentlichkeit. Die Bush-Regierung beutete diese Furcht aus - und die Obama-Regierung fährt damit fort.
Martha Stouts neuestes Buch The Paranoia Switch (Der Paranoia Schalter, AdÜ) ist ein willkommener Zusatz zu der neuen und wachsenden Wissenschaft über Ponerologie: die Studie über die Hauptursachen und die Entstehung des Bösen auf sowohl sozialen wie auch interpersonalen Ebenen. Stouts jahrelange Tätigkeit als Traumatherapeutin ermöglichte ihr die Krankheit unserer 'Terrorkultur' und diejenigen, die dieses Trauma für ihre eigenen Zwecke manipulieren, klinisch zu diagnostizieren.

Der Paranoia-Schalter

Traumatische Ereignisse überlasten unser limbisches System. Die gesteigerte Reaktion unserer Amygdala, die die emotionale Wichtigkeit eines Ereignisses registriert, führt zu einer verminderten Antwort im Hippocampus, der im Normalfall die Information priorisiert und es somit den höheren Gehirnzentren ermöglicht zusammenhängende Errinerungen je nach ihrer emotionellen Wichtigkeit zu erschaffen. Traumatische Ereignisse werden also nicht durch höhere Gehirnzentren als echte Errinerungen integriert. Stattdessen hinterlassen sie uns nicht integrierte Errinerungsfragmente: isolierte Bilder und Empfindungen. Diese Erinnerungen können dann durch ähnliche Bilder getriggert werden. Auf diese Weise kann der knallende Auspuff eines Autos beim Kriegsveteranen einen Zustand der Paranoia auslösen. Sein 'Paranoia-Schalter' wurde umgelegt.
Am überwältigendsten von allen traumatischen Erfahrungen sind nicht die, die durch einen Unfall (unbeabsichtigte Explosionen oder Autounfälle) oder durch 'Gotteshandlungen' (Erdbeben, Vulkane usw.) verursacht wurden, sondern eher die, die durch absichtliche Handlungen anderer Menschen herbeigeführt wurden - Taten wie tätliche Übergriffe, gewälttätige Entführung, Vergewaltigung - oder Terrorismus. Es hat den Anschein, dass wir, aus welchem Grund auch immer, dazu veranlagt sind am meisten den Schaden zu fürchten, der uns durch böswillige Taten unserer Mitmenschen zufügt wird. Und diese spezielle Art der Furcht ist die ansteckendste von allen." (S. 62)
Wie Stout weiter in ihrem Buch erklärt, erhalten Angstmacher ihre Macht durch Ausnutzung von menschlichen Schwächen aufrecht. Ironischer Weise sind es oft genau die Menschen, vor denen wir uns genetisch "programmiert" sind zu fürchten (d.h. psychopathische Individuen), die diese Angst durch ihre Fokussierung auf eine beliebige und zweckdienliche Gruppe ausnutzen. Hitler benutzte dafür Anarchisten, Kommunisten und Juden. Unsere Anführer nutzen "Terroristen", Muslime, und die Kritiker ihrer politischen Linie.
Top