Düsseldorf - Was fliegt denn da für ein seltsamer Wolken-Kringel über Düsseldorf?
© Norbert Fuhrmann
EXPRESS-Leser Norbert Fuhrmann hielt am Dienstagnachmittag ein besonderes Naturspektakel mit einem Foto fest und fragte uns: „Können Sie das Geheimnis lüften?“

Dunkler Kreis war zwei Minuten zu sehen

Das Bild entstand an der Ecke „Am Bonneshof/ Danziger Str. (B8)“ mit Blickrichtung Unterrath/ Lichtenbroich. Etwa zwei Minuten lang war der dunkle Kreis in der Wolke zu sehen.

Laut Wetter-Experte Dominik Jung von wetter.net handelt es sich um ein Zufallsereignis: „In der Höhe sind entsprechende Winde unterwegs, die die Wolken verformen können und in dem Fall ist dabei zufällig ein Kreis entstanden.“

Wolken sind in drei Kategorien eingeteilt

Wolken können je nach Wetter-Lage die verschiedensten Formen und Farben annehmen. Diplom-Meteorologe Jürgen Schmidt von WetterKontor erklärt:

„Grundsätzlich sind die Wolken in drei Kategorien eingeteilt: in tiefe, mittelhohe und hohe Wolken“, erklärt Jürgen Schmidt. „Es gibt tiefe Wolken in einer Höhe von 0 bis 3000 Metern. Dann gibt es mittelhohe Wolken, die sich zwischen 3000 und 7000 Metern bewegen und es gibt hohe Wolken, die in 7000 bis 13.000 Metern Höhe zu finden sind.“

(met)