© REUTERS/ Carlos Garcia Rawlins
Der Präsident von Venezuela, Nicolás Maduro
Der Präsident Venezuelas Nicolás Maduro hat die USA erneut dazu aufgerufen, sich nicht in innere Angelegenheiten seines Landes einzumischen, wie der TV-Sender „Globovision“ berichtet.

„Stecken Sie Ihre Nase nicht in Angelegenheiten Venezuelas. Alles, was Venezuela will, ist Frieden“, sagte Maduro.

Die Beziehungen zwischen den USA und Venezuela haben sich in letzter Zeit drastisch verschlechtert. So hatte der damalige Präsident Hugo Chavez im Dezember 2010 den von US-Präsident Barack Obama ernannten Botschafter in Venezuela, Larry Palmer, nicht empfangen und dem Diplomaten beleidigende Äußerungen gegenüber Venezuela vorgeworfen.

Als Antwort hatte Washington dem venezolanischen Botschafter in den USA, Bernando Alvarez, dessen Visum annulliert.