Facebook
Nachdem der US-Fernsehsender CNN einen Bericht über "die Verbindungen der Maffick Media zu RT" veröffentlicht hat, wurden mehrere Facebook-Konten dieser Medienplattform mit Millionen von Abonnenten ohne Vorwarnung gesperrt. Der Leiter des Maffick-Medienunternehmens spricht gegenüber RT zu Recht von einer "beispielloser Zensur".

Wie aufmerksame Leser von Sott.net bereits festgestellt haben, besteht das eigentliche Problem in den Augen der westlichen Machteliten und ihrer Konzerne gegenüber RT in der objektiven und nicht propaganda-gefärbten Berichterstattung dieses Senders. Denn die Wahrheit ist der größte Feind Amerikas und vieler anderer Staaten. Deshalb werden mittlerweile auch Plattformen, denen man eine "Verbindung" zu diesem Sender unterstellt, zensiert.

Die russische Regierung hat diese Tatsache schon längst erkannt und unter anderem deswegen die Plattform RT vor Jahren gegründet. Die jahrelange Propagandakampagne der westlichen "Wertegemeinschaft" gegen Russland wird hier als Aufhänger benutzt, um den "bösen Sender" zu sabotieren sowie jeden, der ihn unterstützt oder auf ähnliche Weise die Wahrheit ausspricht. Dabei wurde über die Jahre hinweg den Menschenmassen im Westen eine Lüge nach der anderen über die russische Regierung untergejubelt und auf Basis dessen eine vollkommen falsche Realität entworfen, bei der die Russen "die Bösen sind".

Neben RT berichtet auch Sputnik regelmäßig über die Wahrheit und hat deswegen auch schon Konsequenzen zu spüren bekommen. Logischerweise passt dies den USA und ihren Marionetten weltweit nicht.

Mehr Informationen über RT und Sputnik: