Willkommen bei SOTT.net
Mi, 28 Sep 2016
Die Welt für Menschen, die denken

Attention

Killary: Schwer krank und stirbt bald? Anfall gefilmt: Killary sagt Wahlkampfreise ab

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat acht Wochen vor der Wahl aus gesundheitlichen Gründen einen für Montag und Dienstag geplanten Besuch in Kalifornien abgesagt, meldet die Agentur Reuters.


Am Sonntag war Clinton bei einer Trauerzeremonie zum 15. Jahrestag der 9/11-Tragödie am Sonntag in New York in Ohnmacht gefallen und musste die Veranstaltung vorzeitig verlassen.


Kommentar: Das schaut nach einem schweren Anfall aus und nicht nach einem gewöhnlichen "Schwächeanfall"... Inzwischen behauptet ihr Team das Sie eine Lungenentzündung hat. Siehe den Rest des Artikels. Schaut eher wie eine schwere Gehirnstörung aus die mit Verkrampfungen einhergeht.


Ihr Wahlkampfteam teilte danach mit, bei der Präsidentschaftsbewerberin sei bereits am Freitag eine Lungenentzündung diagnostiziert worden. Sie leide zudem unter Husten, der auf eine Allergie zurückzuführen sei.


Auf einem im Internet veröffentlichten Amateurvideo von dem Vorfall ist zu sehen, wie Clinton auf einmal nicht mehr auf den eigenen Beinen stehen kann. Sie scheint zu stolpern, wird jedoch von Leibwächtern gestützt. Daraufhin habe sich Clinton in der nahegelegenen Wohnung ihrer Tochter Chelsea ausgeruht, so ihr Wahlkampfteam. Sie müsse sich schonen, erhole sich aber gut.

Kommentar: Interessanterweise tritt beim Endstadium der vaskulären Demenz oft eine Lungenentzündung auf:
Generell gilt, dass die Lebenserwartung in vielen Fällen verkürzt ist. Vaskuläre Demenz-Patienten sterben oft an Erkrankungen wie Lungenentzündung, Schlaganfall oder akuter Durchblutungsstörung des Herzens (akutes Koronarsyndrom).
Schwache Beine sind ein weiteres Symptom dieser Krankheit, die wir bei Killary in letzter Zeit immer wieder gesehen haben. Schwere Hustenanfälle, die wir bei Killary ebenfalls in letzter Zeit beobachten können, sind auch Symptome der Krankheit.

Interessanterweise wurde vor ein paar Tagen ein Video veröffentlicht, dass angeblich die Krankenakte von Killary zeigt. In der Krankenakte wurde eine vaskuläre Demenz diagnostiziert. Weiterhin stellt die Lebenserwartung einer Person in diesem Stadium in etwa ein Jahr dar.

Deutet also vieles darauf hin dass es für Killary bald heißt:
"Ich kam, ich hustete, ich starb: Ha ha ha..."
Zur Erninnerung:


Killary ist haupt verantwortlich für das unsagbare Leid und Blutvergießen dass in Lybien hereingebrochen ist, nachdem Sie Gaddafi töten ließ und das Land bombardierte (zumeist bewusst auf Zivilisten) und ins Chaos stürzte. Sie und ihre psychopathischen Freunde erfreuen sich bis heute an diesem bewusst zugefügten Leid an unschuldigen Kindern, Frauen und Männern: Killarys psychopathische Machenschaften gehen jedoch noch viel weiter... Siehe Links oben.


Attention

"Ich kam, ich hustete, ich starb: Ha ha ha..." - Killary steht vor dem Ende: Wer ersetzt sie?

Ein Schwächeanfall von Hillary Clinton bei der 9/11-Gedenkfeier hat die US-Demokraten in Unruhe versetzt: Erstmals stellen auch ihre ausgewiesenen Unterstützer wie die Washington Post die Frage, ob Clintons Gesundheit für eine Präsidentin reicht. Planspiele über einen Last-Minute-Einsatz von Joe Biden gibt es schon seit einiger Zeit.


Noch vor fünf Tagen hatte der angesehene Kolumnist Chris Cillizza gefordert, die Debatte um den Gesundheitszustand von Hillary Clinton zu beenden. Der Anlass war ein minutenlanger Husten-Anfall Clintons bei einer Wahlkampfrede. Doch am Sonntag schrieb Cillizza „Die Gesundheit von Hillary Clinton ist soeben ein wirkliches Thema im Präsidentschaftswahlkampf geworden“. Der Anlass für diese Meinungsänderung: Clinton musste die Gedenkfeier zu 9/11 am Ground Zero früher verlassen, weil sie sich „überhitzt“ gefühlt habe, wie die offizielle Erklärung lautete. Ein Video, das von einem Feuerwehrmann aus nächster Nähe aufgenommen worden war, zeigt, wie Clinton an eine Säule gelehnt, kaum stehen kann. Sie wird dann von ihren Mitarbeitern und einem Leibwächter in eine schwarze Limousine gehoben. Clinton wirkt kaum bewegungsfähig.



Kommentar: Das schaut nach einem schweren Anfall aus und nicht nach einem gewöhnlichen "Schwächeanfall"... Inzwischen behauptet ihr Team, dass sie eine Lungenentzündung hat. Siehe den Rest des Artikels. Schaut eher wie eine schwere Gehirnstörung aus, die mit Verkrampfungen einhergeht.


Cillizza, der jahrelange Erfahrung in der Berichterstattung aus dem Weißen Haus hat, schreibt in seiner Kolumne, dass verschiedene Aspekte Anlass zu Sorge gäben: So habe es erst 90 Minuten nach dem Vorfall ein Statement ihrer Kampagne gegeben. Allen Reportern sei es verboten worden, Clinton zu folgen. Die Temperaturen in New York seien nicht so hoch gewesen, dass man einen Hitzeschlag annehmen müsste.

Kommentar: Wahl zwischen Pest und Cholera:


Airplane

Die Fakten sprechen für sich: Faktencheck 11. September 2001

Paul Schreyer stellt seinen Nachfolgeband zum Thema vor: Faktencheck 9/11 -- zwölf Jahre danach

Kritisch befragt von Ken Jebsen, wird Schreyer sich auch dem Vorwurf stellen müssen, ein ganz besonderer „Verschwörungstheoretiker" zu sein.


Kommentar: Unser Buch [leider nur auf Englisch] über das Thema des 11. Septembers 2001, kann euch vielleicht bezüglich der Thematik dieses Artikels hilfreich zur Seite stehen...
[Aktivieren Sie die deutschen Untertitel indem Sie auf "Untertitel aktivieren" klicken und "Deutsch" wählen.]




HAL9000

9/11: "Einsturz des World Trade Centers war eine kontrollierte Sprengung" - Physiker, Luftfahrtingenieure und Architekten veröffentlichen kritischen Artikel in führender Physik-Fachzeitschrift

© US National Park Service
11. September 2001: Die Zwillingstürme des World Trade Center stehen in Flammen.
Mulhouse (Frankreich) - 15 Jahre nach den Ereignissen von 9/11 kommen im Fachjournal „EuroPhysicsNews“ (EPN) - und damit in der Fachpublikation der „European Physical Society“ (EPS), einen Zusammenschluss von 42 europäischen physikalischen Gesellschaften, deren größtes Mitglied die „Deutsche Physikalische Gesellschaft“(DPG) ist - gänzlich unerwartet kritische Stimmen zur offiziellen Einschätzung des Einsturzes der Zwillingstürme des World Trade Centers (WTC) am 11. September 2001 zu Wort. Darin kommen Physiker, Architekten und Luftfahrtingenieure zu dem Schluss, dass die Einstürze das Ergebnis einer „kontrollierten Sprengung“ der Gebäude war.

Selbst den Herausgebern der EPN scheinen die Schlussfolgerungen der Autoren offenbar derart deutlich der offiziellen Lesart zu widersprechen, dass sie vorab folgendes erklären:

Kommentar: Der Terroranschlag vom 11. September 2001 auf das World Trade Center war der Wendepunkt, den die USA brauchten, um ihre Agenda der Einverleibung und Zerstörung anderer Länder voranzutreiben. Wenn eine psychopathische Regierung einen Vorwand braucht, um die Bevölkerung von der "Rechtmäßigkeit" ihrer Kriegstreiberei zu überzeugen, dann ist die beliebteste Methode die der Angriffe unter falscher Flagge:


V

Anonymous: YouTube hat Meinungsfreiheit den Krieg erklärt - Wissen verboten!

Ein neues Video von Anonymous warnt davor, dass YouTube in Zusammenarbeit mit Google der Meinungsfreiheit den Krieg erklärt hat, indem ganz bestimmte Themen einfach zensiert werden. Bezeichnender Weise handelt es sich dabei um Themen, die zur Aufklärung der Menschen in Bezug auf die Lügen der Machthaber dienen und den tatsächlichen Zustand unseres Planeten aufzeigen.

So sollen sogenannte "umstrittene" Themen wie Krieg, politische Konflikte, Naturkatastrophen und tragische Vorfälle zensiert werden - also genau die Themen, die durch Politik und Mainstreampresse bewusst verdreht werden. Wohl frei nach dem Motto: "Wenn wir dafür sorgen, dass diese Themen "unsichtbar" bleiben, sie also niemand sieht, dann existieren sie auch nicht mehr". Übrigens ein klassisches Beispiel der psychopathischen Denkweise. Unliebsame, unbequeme Fakten werden einfach ausgeblendet, bzw. als nicht existent erklärt:

Der Trick des Psychopathen: Uns glauben machen, dass Böses von anderswo kommt

Wir befinden uns bereits seit Längerem in einem Krieg, nur in einer modernen Ausformung: dem Informationskrieg. Wer den Informationsfluss zum Selbstzweck kontrolliert, will verhindern, dass die Menschen genug Wissen haben. Denn informierte Menschen durchschauen das Lügengebäude der Machthaber.

Attention

Lügen zerstören das Hirn: Medien verschweigen Killarys schlimmen Gesundheitszustand

Die Schweizer Gratiszeitung 20Mietnutten, das Lügenblatt mit täglicher grösster Auflage, brachte einen Bericht über Hillary Clinton mit der Überschrift, "Clinton sorgt sich wegen Einmischung Russlands". Dabei wird im Artikel ein Video gezeigt, wie Hillary in ihrem Flugzeug mit Reporten spricht. Was dieses Mainshitmedium den Lesern unterschlagen hat, bzw. nicht zeigte, ist der Hustenanfall, den Hillary wieder hatte. Sie musste das Gespräch mit den Medienvertretern abbrechen.


Ist euch bei diesem Video was aufgefallen? Hillary dreht sich von den Reportern weg und bekommt eine Flasche Wasser gereicht, nimmt aber dann ein Glas in die Hand. Wieso ein Glas mit Wasser nehmen wenn sie schon Wasser hat? Ist in dem Glas kein Wasser drin sondern eine Medizin?

Der Anfall ist so schwer, sie musste aufhören!

So hat 20WieNutten das Gespräch gezeigt, ohne Hustenattacke, von CNN übernommen, ... vom Clinton News Network!

Bullseye

Wer hätte es gedacht: Schulmedizin ist die dritthäufigste Todesursache

Jeder kennt Statistiken für Todesursachen - oder glaubt, sie zu kennen. Wenn man nach den häufigsten Todesursachen fragt, so wird man Krebs, Herzinfarkt und Schlaganfall als Antworten bekommen. Andere häufige Todesursachen sind auch Unfälle, vor allem in jüngeren Lebensjahren.

Eine Recherche im Internet bezüglich Statistiken zu den häufigsten Todesursachen ergibt ein durchaus interessantes Bild:

Die Wirtschaftswoche (wiwo.de/technologie/forschung/statistik-die-haeufigsten-todesursachen-/
7330266.html?p=6&a=false&slp=false#image) sieht Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf Platz eins, gefolgt von Krebserkrankungen und Lungenerkrankungen. Und sogar die Infektionen befinden sich unter den Top 10 der häufigsten Todesursachen.

Die Schweizer haben eine gleichlautende Statistik zu bieten: (bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/14/02/04/key/01.html#parsys_60885). Und das „Statistische Bundesamt“ (destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/
Todesursachen/Tabellen/HaeufigsteTodesursachen.html) hat eine etwas differenziertere Bilanz vorzuweisen, die aber im Wesentlichen die Aussagen der beiden anderen Quellen bestätigt.

Kommentar:


Bulb

Klartext von Lawrow : "Westen besticht durch Doppelmoral und Heuchelei"

Der Außenminister der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, hat dem Westen vorgeworfen, Umstürze und Staatsstreiche in diversen Ländern mit zweierlei Maß zu messen. Als Beispiel nannte Lawrow die Ukraine und die Türkei. In beiden Fällen zeigte sich eine grundverschiedene Terminologie in westlichen Bewertungen zu den Ereignissen.
© Reuters
In einem Interview kritisierte der Außenminister der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, den aus seiner Sicht äußerst uneinheitlichen Bewertungsmaßstab des Westens mit Blick auf staatsfeindliche Unruhen in unterschiedlichen Ländern.
In einem Interview für das Amtsblatt des Rates für Außen- und Verteidigungspolitik der Russischen Föderation wies der russische Chefdiplomat darauf hin, dass die Vereinigten Staaten im Fall der bewaffneten Revolte in Kiew eine vermeintliche "Bedrohung vonseiten Russlands" ersonnen hätten, um ihre Einflusssphäre in Europa zu stärken. Dabei habe der Westen den verfassungswidrigen Staatsstreich gegen den gewählten früheren Präsidenten der Ukraine, Wiktor Janukowitsch, aktiv unterstützt.
Die Doppelstandards liegen auf der Hand. Keiner unserer westlichen Partner ist auf den Gedanken gekommen, mit Blick auf die Ukraine das deutlich zu machen, was man jüngst im Zusammenhang mit dem Putschversuch in der Türkei gesagt hat - nämlich, dass solche Umstürze inakzeptabel sind", erklärte Sergej Lawrow im Vorfeld des Östlichen Wirtschaftsforums in Wladiwostok.
Dabei betonte der russische Diplomat, dass der Westen gegenüber der Türkei nicht einmal besondere Verpflichtungen gehabt hätte - anders, als dies im Zusammenhang mit den Maidan-Krawallen der Fall gewesen sei. Damals hatten sich Frankreich, Deutschland und Polen noch am 20. Februar 2014 schriftlich dazu verpflichtet, ein Abkommen zwischen Wiktor Janukowitsch und der Opposition zu unterstützen.

Kommentar: Die Heuchelei und Doppelstandards der westlichen Elite sind in der Tat nicht zu übertreffen. Das ist der Modus von Psychopathen:


Sherlock

Braune Gesellschaft gegen Minderheit und Religionsfreiheit: Jeder zweite Deutsche möchte Burka verbieten - Und es gibt keine Frau in Deutschland, die eine Burka trägt

Die Hälfte der Deutschen spricht sich einer neuen Umfrage zufolge für ein komplettes Verbot der Burka aus - ein Beweis dafür, wie wenig akzeptiert die Vollverschleierung von Frauen ist. Vor allem CDU und CSU dürften sich dadurch bestätigt fühlen.
© AP

Eine große Mehrheit der Deutschen plädiert einer Umfrage zufolge für ein Verbot der Vollverschleierung in Deutschland. 81 Prozent sind dafür, muslimischen Frauen das Tragen von Burka oder Nikab zumindest in Teilen der Öffentlichkeit zu untersagen, wie aus dem neuen "Deutschlandtrend" für das ARD-"Morgenmagazin" hervorgeht.

Jeder Zweite - konkret 51 Prozent der Befragten - spricht sich demnach für ein generelles Verbot aus, jeder Dritte (30 Prozent) für ein Teil-Verbot, etwa im öffentlichen Dienst und in Schulen. 15 Prozent der Bürger sind prinzipiell gegen ein Verbot der Vollverschleierung.

Vor kurzem hatten sich die Innenminister der Union aus Bund und Ländern für ein Verbot der Burka in deutschen Gerichten, Ämtern, Schulen oder im Straßenverkehr stark gemacht. Der Vorstoß ist Teil einer "Berliner Erklärung" mit zahlreichen Forderungen, von denen sich die Minister von CDU und CSU mehr Sicherheit und bessere Integration in Deutschland versprechen. Ein komplettes Burka-Verbot, das auch diskutiert wurde, lehnte Bundesinnenminister Thomas de Maizière aber ab.

Kommentar: Das Thema wird seit den letzten Wochen immer wieder diskutiert, wobei gar keine Diskussion stattfindet, sondern nur geurteilt wird. Dabei gibt es keine Statistik, wie viele Frauen überhaupt eine Burka in Deutschland tragen und es wird sogar vermutet, dass es keine einzige Frau gibt, die überhaupt eine Burka in Deutschland trägt! Warum dann diese fadenscheinige Aufregung? Mit dieser "Diskussion" werden Muslime weiter ausgegrenzt und die Gesellschaft wird gespalten und das wird das vorrangige Ziel sein.


Bulb

Gegen Putin und Co: 10 frei erfundene Verschwörungstheorien der westlichen Elite und ihrer Medien

Der Begriff „Verschwörungstheoretiker“ wird von westlichen Staats- und Regierungschefs verwendet, um Diskussionen zu unterdrücken und diejenigen zu verleumden, die gewagt haben, die führende Elite herauszufordern. Darin besteht aber die ganze Ironie: seit etwa 20 Jahren sind gerade westliche Staats- und Regierungschefs selbst Autoren der größten Verschwörungstheorien.
In der Tat werden die seltsamsten, haltlosesten und wirklich gefährlichsten Verschwörungstheorien von genau denjenigen beworben, die keine Skrupel haben, andere als „Verschwörungstheoretiker“ zu diskreditieren.

Hier ist die Rangliste der zehn „wahrscheinlichsten“ Verschwörungstheorien (VT) der westlichen Elite. Wenn Sie sie verbreiten, werden Sie nicht von allen als „Narr“ oder „Irre“ beurteilt, sondern Sie werden als „Experte“ gefeiert, der wahrscheinlich eine Kolumne in einer „seriösen Zeitung“ verdient wie z.B. in der Washington Post oder der London Times. Und, wer weiß - vielleicht bekommen Sie ein lukratives Angebot von einem der führenden Verlage, ein Buch über Verschwörungstheorien zu schreiben.