Willkommen bei SOTT.net
Sa, 27 Nov 2021
Die Welt für Menschen, die denken

Puppenspieler
Karte

Binoculars

Milliarden-Betrüger Bernie Madoff im Gefängnis gestorben

Er galt lange als vertrauenswürdiger Selfmade-Milliardär, betrog aber viele Menschen. Jetzt ist Bernhard Madoff im Alter von 82 Jahren gestorben.
Madoff
© Mario Tama/Getty Images
Der US-Milliardenbetrüger Bernard Madoff ist tot. Madoff starb im Alter von 82 Jahren in einem Bundesgefängnis, wie am Mittwoch unter anderem der US-Sender CBS und die Zeitung Washington Post unter Berufung auf die Gefängnisbehörden berichteten. Der einstige Starinvestor stand hinter dem mutmaßlich größten Finanzbetrug der Geschichte.

Bernard "Bernie" Madoff hatte über Jahre hinweg mit Hilfe eines ausgeklügelten Schneeballsystems und phantastischen Renditeversprechen Anleger um geschätzt bis zu 65 Milliarden Dollar geprellt. Er wurde im Dezember 2008 auf dem Höhepunkt der Finanzkrise festgenommen und im Juni 2009 zu 150 Jahren Haft verurteilt. Seither saß er im Gefängnis.

Attention

Neues Infektionsschutzgesetz im Eilgang: Merkel fordert rasche Umsetzung - Gysi, Kubicki und Co. protestieren „Wir müssen das Grundgesetz schützen“

In atemberaubender Geschwindigkeit wurde heute das neu überarbeitete Infektionsschutzgesetz im Bundeskabinett durchgewunken, das schon zuvor die grundlegendsten Rechte, die im Grundgesetz verankert sind, ad acta legte und jetzt noch eins oben drauf setzt. Merkel fordert eine rasche Umsetzung der neuen Richtlinien.
Gysi Infektionsschutzgesetz Grundgesetz
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dringt auf eine zügige Verabschiedung der sogenannten Bundesnotbremse. Merkel erklärte, dass man nicht abwarten dürfe, bis alle Intensivbetten belegt seien. Die bisherigen Bund-Länder-Beratungen reichten alleine nicht mehr aus.

Nach der beschlossenen Änderung des Infektionsschutzgesetzes im Bundeskabinett warb Kanzlerin Angela Merkel um Verständnis für die geplanten bundesweit verbindlichen Corona-Regelungen ab einer Inzidenz von 100. "Ich kann aus meiner Perspektive nur sagen: Je schneller es geht, umso besser ist das natürlich - sowohl im Bundestag als auch dann im Bundesrat", sagte Merkel am Dienstag in Berlin. Zuvor hatte das Bundeskabinett beschlossen, dass es "in allen Kreisen und Städten mit hohen Infektionswerten" Einschränkungen geben soll. "Wir setzen die Notbremse bundesweit um", sagte Merkel. "Die Unklarheiten, was in dem einen oder anderen Landkreis wann gilt oder was wann nicht gilt, das ist dann vorbei."

~ de.rt.com
Derweil regt sich Widerstand im Bundestag. Gysi, Kubicki und Co. protestieren gegen neue Bundes-Notbremse und weisen zu Recht darauf hin, dass man das Grundgesetz schützen sollte.

Snakes in Suits

Merkel: Dritte Corona-Welle „vielleicht die härteste“ - Regierung plant Lockdown bis Juni

Während einem Messebesuch in Hannover betonte Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre "Sorge", dass die dritte Corona-Welle vielleicht die härteste sein könnte.
merkel
© www.globallookpress.com
Bundeskanzlerin Angela Merkel
Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag bei der Eröffnung der digitalen Industrieschau Hannover Messe in Hinblick auf die Corona-Lage in Deutschland ihre Sorge zum Ausdruck gebracht.

Aktuell seien leider die Infektionszahlen "noch viel zu hoch", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters die CDU-Politikerin. Die Auslastung der Intensivstationen in deutschen Krankenhäusern nehme wieder zu.
"Wir müssen sagen, dass diese dritte Welle für uns vielleicht die härteste ist."
~ Sputnik
Für Merkel ist die wichtigste Waffe um diese Welle zu brechen das Impfen.
Das Testen helfe, eine "Brücke zu bauen", bis das Impfen wirke, so Merkel.

~ Sputnik
Gleichzeitig ist einem Medienbericht zu entnehmen, dass die Bundesregierung von einem Lockdown bis Juni ausgeht, während das neue Infektionsschutzgesetz erneut angepasst werden soll.

Syringe

Schierer Irrsinn: Impf-Anreize für die Bevölkerung - Bier, Donuts und sogar Joints als "Belohnung" für die Covid-Impfung

Covid Impfung, impfen, anreize fürs impfen
© AFP via Getty Images
Sticker: "Ich habe meine Covid-19-Impfung" bekommen"
In Verbindung mit dem nationalen Tag des Biers hat Samuel Adams angekündigt, ein Freibier im Austausch für eine COVID-Impfung zu verschenken. Es gibt nur zwei Bedingungen: Während der "National Beer Day" am 7. April 2021 stattfindet, ist der Tag des Freibiers bei Samuel Adams der 12. April.

Und das Freibier wird nur an die ersten 10.000 Personen abgegeben. Oh - und um Ihr Freibier zu erhalten, müssen Sie "Beweise" für Ihre Impfung auf den sozialen Medien posten.

Ein paar Tage zuvor hatte Krispy Kreme angekündigt, ein Jahr lang kostenlose Donuts zu verteilen, wenn man seinen Impfausweis vorlegt. Und um noch einen drauf zu setzten, hat sich Michigans Greenhouse of Walled Lake mit UBaked zusammengetan, um einen kostenlosen, vorgerollten Joint anzubieten, wenn Sie mindestens 21 Jahre alt sind und Ihren Impfausweis vorzeigen.

Andere Unternehmen bieten ebenfalls kostenlose Dinge an, wenn Sie sich impfen lassen, und verschenken alles von Essen und Videospielen bis hin zu Lyft- und Uber-Fahrten. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass Agenturen für Identitätsdiebstahl die Menschen davor warnen, ihre Impfausweise in den sozialen Medien zu posten, da Sie sonst mit einem geleerten Bankkonto oder anderen unwillkommenen "Geschenken" in Ihrer Kreditakte enden könnten.

Syringe

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte gibt grünes Licht für Zwangsimpfungen

gericht, prozess
© Reuters
Symbolbild
Es ist das erste Mal, dass sich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte mit der Frage von Zwangsimpfungen befasst hat. Laut dem EGMR seien die verordneten Pflichtimpfungen im "besten Interesse" der Gesellschaft. Das Urteil könnte laut Experteneinschätzung bei der Durchsetzung von COVID-Impfungen eine Rolle spielen.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat am Donnerstag entschieden, dass Pflichtimpfungen legal sind und in demokratischen Gesellschaften notwendig sein können. Das Urteil kam nach Abschluss einer Beschwerde, die tschechische Familien wegen der Pflichtimpfungen für Kinder vor das Gericht gebracht hatten. In dem Gerichtsurteil heißt es:
"Die Maßnahmen können als 'notwendig in einer demokratischen Gesellschaft' angesehen werden."
Gerichtsurteil Zwangsimpfung Kinder
© Screenshot https://hudoc.echr.coe.int/

Arrow Down

Gerüchteküche: "Merkel plant" ultraharten Mega-Lockdown

Medienberichten zufolge "plant Angela Merkel" einen Megalockdown für Deutschland, der die bisherigen Maßnahmen "gegen Corona" noch einmal deutlich verschärfen könnte.
Merkel Maske
Ausgangssperren am Tag, Schulschließungen, Testpflicht in Unternehmen - Medienberichten zufolge plant das Kanzleramt einen "ultraharten", bundesweiten Lockdown. Um die Bundesländer zu verpflichten, könnte dafür das Infektionsschutzgesetz erneut überarbeitet werden.

~ de.rt.com
Was diese Tagespflicht für so ziemlich alle Unternehmen Deutschlands bedeuten könnte, ist nicht abzusehen. Die jetzt schon schwer gebeutelte Wirtschaft könnte mit dieser Testpflicht durchaus den letzten Dolchstoß verpasst bekommen. Im Rahmen dieses ultraharten Lockdowns soll auch das höchst umstrittene neue Infektionsschutzgesetz modifiziert werden, sodass die Bundesregierung noch mehr Befugnisse erhält, die sie ohne Einwilligung der Bundesländer durchsetzen kann.

Arrow Up

Schweden lehnt von Bill Gates finanziertes Experiment zur Abschwächung von Sonnenlicht ab

bill gates trust me
Der selbsternannte Corona-Experte, Milliardär und Impfpapst Bill Gates sorgt immer wieder mit seinen "glorreichen" Ideen für Aufmerksamkeit. Zuletzt schlug das "Genie" vor, synthetisches Fleisch in reichen Ländern zu nutzen, während er es für sinnvoll hält, das Sonnenlicht wegen der nicht existierenden "vom Menschen verursachten globalen Erwärmung" künstlich abzuschwächen, obwohl unsere Zivilisation aller Wahrscheinlichkeit nach auf eine Eiszeit zusteuert. Jetzt hat Schweden Bill Gates wahnwitziges Experiment zur Abschwächung der Sonnenstrahlen abgebrochen.
Die schwedische Weltraumgesellschaft hat ein von Bill Gates finanziertes Experiment abgebrochen. Es sollte ausloten, ob eine Verdunkelung der Sonne durch Aerosole die globale Erwärmung stoppen könnte. Das Projekt stieß jedoch bei Umweltaktivisten in Schweden auf heftigen Widerstand.

Ein neues von Microsoft-Gründer Bill Gates kofinanziertes Projekt sieht vor, Sonnenstrahlen mithilfe von Aerosolen zu dimmen und damit den Klimawandel in Vergessenheit geraten zu lassen. Das von Forschern der Harvard University vorgeschlagene Stratospheric Controlled Perturbation Experiment (SCoPEx) sollte eine Wolke aus Kalziumkarbonat, besser bekannt als Kreidestaub, aus einem Ballon in großer Höhe in die Atmosphäre freisetzen.

Dies sollte helfen, die Auswirkungen auf das Sonnenlicht zu untersuchen, das die Erde erreicht. Das Projekt erwies sich jedoch als zu kontrovers. Am Mittwoch erklärte die Schwedische Weltraumgesellschaft (Swedish Space Corporation: SSC), dass ein für Juni festgelegter Testflug vom European Space and Sounding Rocket Range (Esrange) nicht erfolgen würde:
"Die wissenschaftliche Gemeinschaft ist in Bezug auf Geoengineering gespalten, einschließlich aller damit verbundenen Technologietests wie dem geplanten technischen Ballontestflug von Esrange in diesem Sommer."
Für Juni war ein Experiment über der arktischen Stadt Kiruna geplant. Dieses Experiment sollte zunächst lediglich die Ballonsysteme testen, um den Weg für die Studie freizumachen. Jedoch sprachen sich lokale Aktivisten bereits lautstark gegen die Initiative aus. Im Februar warnte in einem gemeinsamen Brief mit drei weiteren Umweltgruppen der sogenannte Rat der Samen, der sich für den Erhalt dieses indigenen Volksstammes in Schweden einsetzt, das SCoPEx-Experiment könne "katastrophale Folgen" haben.

~ de.rt.com
Während Gates in Schweden jetzt auf Widerstand stößt, scheint die neue illegitime Regierung in den USA viel Geld in den nächsten Jahren in das Projekt zu investieren.

Bulb

Lawrow: Amerika verhält sich wie "Schlägertyp vom Hof"

lawrow zitat
Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat im russischen Fernsehen abermals das Offensichtliche betont: Amerika verhält sich wie der Schlägertyp auf dem Hof, der normale Kinder drangsaliert, bis sie es schaffen, sich selbst zu verteidigen.
Der russische Außenminister Sergei Lawrow verglich das Verhalten der USA in der internationalen Arena mit einem "Schlägertyp vom Hof", als er am Donnerstag über die Beziehungen zwischen Russland und den USA sprach.

~ de.rt.com
Im Wortlaut sagte Lawrow:
"Als Kinder spielten wie alle im Hof. Aus den Häusern kamen Kinder verschiedenen Alters, mit verschiedener Erziehung - damals lebten alle zusammen. Und damals gab es in jedem Hof zwei oder drei Schlägertypen, die alle malträtierten, bestraften, ihnen Geld wegnahmen - das Kleingeld, das die Mutter für Brötchen und Frühstücke gab. Aber es vergingen zwei, drei, vier Jahre, diese kleinen Jungs wurden größer und konnten schon darauf antworten"

~ de.rt.com

Bulb

Russland: Seit 2013 fast 800 Militärgebäude in der Arktis erbaut: Atom-U-Boote brechen erstmals durch Eis

Russisches Militär Arktis
© Sputnik Pawel Lwow
Russisches Militär in der Arktis. (Symbolbild)
Seit dem Jahr 2013 ist es Russland gelungen, fast 800 Militärgebäude in der Arktis unter extremen Kälte- und Winterbedingungen zu errichten. Wir berichteten schon mehrmals über die interessanten Bauprojekte und Übungen der russischen Regierung in dieser Eiszeit-trächtigen Umgebung.
Seit 2013 hat das russische Militär rund 800 Gebäude in der Arktis gebaut. Dies berichtete das russische Verteidigungsministerium. Aktuell baut man drei Wohnhäuser für Soldaten und deren Familien. Bis Ende 2021 soll ein Kindergarten für 360 Kinder fertiggestellt sein.

~ de.rt.com
Die russische Regierung widmet der Infrastruktur in der Arktis besondere Aufmerksamkeit.
Bauspezialisten des russischen Verteidigungsministeriums haben seit dem Jahr 2013 in der Arktis rund 800 Gebäude gebaut. Darüber berichtete der stellvertretende russische Verteidigungsminister Timur Iwanow, der eine Arbeitsreise zur Nordflotte unternommen hatte:
"Die Verwaltung des russischen Verteidigungsministeriums widmet der Entwicklung der militärischen Infrastruktur in der Arktis besondere Aufmerksamkeit. Insgesamt wurden von 2013 bis heute 791 Gebäude und Bauwerke von militärischen Bauspezialisten errichtet."
Aus dem russischen Verteidigungsministerium wurde zudem berichtet, dass derzeit in der Siedlung Beluschja Guba im Archipel Nowaja Semlja (Oblast Archangelsk) drei Wohnblocks mit 168 Wohnung für Militärangehörige und deren Familien gebaut werden. Der erste Neubau soll Ende des Sommers für einen Einzug bereitstehen. Aufgrund der Permafrostbedingungen werden die Gebäude unter Verwendung neuester Techniken auf Pfählen gebaut, so das Ministerium.

Der Bau eines Kindergartens mit 360 Plätzen, der bis Ende 2021 fertiggestellt sein soll, ist ebenfalls geplant. Dieses Projekt wird an die besonderen natürlichen und klimatischen Bedingungen der Regionen des Hohen Nordens angepasst. Das Gebäude wird mit einer Aula, Arbeitszimmern für Logopäden und Psychologen, einer Sporthalle, einem Schwimmbad und einem Wintergewächshaus ausgestattet.

~ de.rt.com

Play

Polizeibrutalität in Deutschland: Polizisten verprügeln Menschen bei freier Meinungsäußerung und Eintreten fürs Grundgesetz

Im Zuge des Corona-Wahnsinns seitens der Politik hat es bereits seit dem letzten Jahr zahlreiche friedliche Demonstrationen gegeben - nicht nur in Deutschland, sondern europaweit und auch weltweit.

Protest Holland Corona
© AFP ROBIN VAN LONKHUIJSEN
Ein Demonstrant gegen die Corona-Maßnahmen der niederländischen Regierung gerät mit einem Polizeibeamten aneinander.
Neben der Mainstream-Presse, die frei und vernünftig denkende Menschen entgegen der Fakten als "Verschwörungstheoretiker", "Corona-Leugner", "Reichsbürger" etc. diffamiert bzw. lächerlich macht und auf diese Weise etwas betreibt, das sich gut mit "psychischer Gewalt" oder auch gesellschaftlicher Ausgrenzung beschreiben lässt, läuft auch die Polizei konform. In erschreckend vielen Fällen haben Polizisten den Bürgern gegenüber eine Brutalität an den Tag gelegt, die nur den Schluß eines totalitären Regimes zulässt. So wurden vor Kurzem beispielsweise bei einer Demonstration in Kassel Schlagstöcke und Pfefferspray eingesetzt. Und das ist nur ein Beispiel von vielen!

Schauen Sie sich folgendes Video an, das verschiedene Szenen von Polizeibrutalität in Deutschland aufzeigt: