Willkommen bei SOTT.net
Fr, 17 Aug 2018
Die Welt für Menschen, die denken

Puppenspieler
Karte

Bomb

Vergeltung angekündet: Peking wirft USA "größten Handelskrieg der Geschichte" vor

Wenige Stunden nachdem Amerika 25 Prozent Handelszölle auf chinesische Waren "im Wert von 34 Milliarden US-Dollar eingeführt hat", hat China mit gleichen Maßnahmen gegen Importe aus den USA reagiert.
China Russland
Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Lu Kang, verkündete:
"Nachdem die Vereinigten Staaten die neuen Zölle eingeführt hatten, traten auch Chinas Gegenmaßnahmen sofort in Kraft"

~ RT Deutsch
Die Menge und die Art der Waren, die diese Gegenmaßnahmen beinhalten, wurden von Peking jedoch nicht spezifiziert.
Chinas Handelsministerium erklärte, dass Peking keine andere Wahl habe, als sich zu wehren, nachdem die USA "den größten Handelskrieg in der Wirtschaftsgeschichte begonnen haben", indem Washington 25-prozentige Zölle auf verschiedene Importwaren aus China einführte.

~ Rt Deutsch
Die USA verstößt mit diesen Maßnahmen wie gewohnt die internationalen Richtlinien:
Am 6. Juli begannen die USA, Zölle von 25 Prozent auf chinesische Waren im Wert von 34 Milliarden US-Dollar zu erheben. Die USA haben damit gegen die WTO-Handelsregeln verstoßen und den bisher größten Handelskrieg der Wirtschaftsgeschichte ausgelöst", heißt es in einer Erklärung des Ministeriums.

~ RT Deutsch
Diese Zölle für chinesische Waren sind für die Amerikaner nur der erste Schritt:

Snakes in Suits

Russland war's! Britische Minister widersprechen sich ungestraft

Und wieder hat sich eine ominöse "Vergiftung" zweier Menschen in Großbritannien zugetragen und der Schuldige ist (wär hätte es gedacht!) natürlich Russland. Diesmal in Amesbury. Wie schon bei dem total schwachsinnigen Versuch der britischen Regierung, Russland die Schuld im Fall Skripal in die Schuhe zu schieben, wurde auch dieses Mal zuerst mit dem Finger auf Russland gezeigt.
Amesbury
Da man jedoch bei einer offensichtlichen Lüge niemals Beweise für "die Tat" finden kann, ist es nicht überraschend, dass sich der britische Innenminister und der Sicherheitsminister gleich zu Anfang in ihren Aussagen wiedersprochen haben. Der eine gab unverzüglich Russland die Schuld, während der andere keinen Grund sah, Russland zu verdächtigen.

Der britische Innenminister Sajid Javid:
Der britische Innenminister Sajid Javid hat erklärt, dass Russland dafür zuständig sei, den Vorfall in Amesbury zu erklären. Nach einer mutmaßlichen Vergiftung mit dem extrem tödlichen Nervengift Nowitschok waren zwei Personen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Zudem erklärte Javid, dass der Nowitschok-Kampfstoff in diesem neuen Fall dieselbe chemische Zusammensetzung aufweise wie bei der Skripal-Affäre.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

~ Sputnik
Der britische Staatsminister für Sicherheit Ben Wallace:
Der britische Staatsminister für Sicherheit Ben Wallace hat am Donnerstag erklärt, dass nach vorläufigen Angaben Russland an der Vergiftung in Amesbury nicht beteiligt ist. Laut Wallace soll außerdem der Vorfall in Amesbury nicht mit dem Fall Skripal in Zusammenhang stehen.

"Da wir wussten, dass sie 'Nowitschok' entwickelt haben und die Ziele verbunden waren, behaupten wir mit hoher Gewissheit, dass Russland hinter dem ersten Angriff steht. Im Moment sehen wir keine Beweise, um die letzten beiden Opfer mit den Skripals oder mit dem Ort, wo sie kontaminiert wurden, in Zusammenhang zu bringen", sagte Wallace gegenüber BBC Radio 4 Today.

~ Sputnik
Ganz schön unkoordiniert, diese "Propagandameister"!

TV

NATO-Analyse kritisiert Deutschland: "Versteht ihr nicht? Russland ist der Feind!"

Das NATO Defence College in Rom hat eine interessante Analyse veröffentlicht, in der Deutschland vorgeworfen wird, nicht genug gegen die imaginäre Gefahr aus Russland zu unternehmen.
NATO Merkel
Es war US-Präsident Dwight D. Eisenhower, der nach dem Zweiten Weltkrieg die Idee einer NATO-Militärakademie für Stabsoffiziere und Generäle des nordatlantischen Bündnisses aufbrachte. Darin sollten die führenden Militärs der Mitgliedsländer auf eine gemeinsame politische Linie gebracht werden. Die Akademie fungiert aber auch als eine Art von militärischem Think Tank, welcher ebenso Meinungspapiere produziert wie die zivile Denkfabrik der NATO, der Atlantic Council.

~ RT Deutsch
Allein der Titel der Analyse spricht schon Bände:
Eine aus deutscher Sicht schon fast befremdliche Analyse veröffentlichte jüngst das NATO Defence College unter dem Titel "Germany's Russia Challenge"(Deutschlands Herausforderung rund um Russland), geschrieben von John Lough.

~ RT Deutsch
John Lough war bereits in der Vergangenheit fleißig im Verbreiten von Fake News gegen Russland.
Als ehemaliger Pressemitarbeiter der NATO in Moskau und außenpolitischer Berater bei TNK-BP, dem drittgrößten Ölunternehmen Russlands, arbeitet Lough zurzeit als Fellow im britischen Think Tank Chatham House, mit Schwerpunkt Russland und Eurasien. Bis Ende 2017 schrieb er auch Artikel für die ukrainische Zeitung Kyiv Post und die russische Publikation The Moscow Times, mit eindeutigen antirussischen Positionen.

~ RT Deutsch
Nach dem Papier "hindern wirtschaftliche Interessen den ungetrübten Blick". Ganz im Gegensatz zu den Behauptungen Loughs ist der "ungetrübte Blick", über den er hier spricht, in Wirklichkeit Propaganda, basierend auf Lügen gegen Russland. Wenn Deutschland also immer noch nicht diesen "ungetrübten Blick" angenommen hat, ist es in Wirklichkeit ein gutes Zeichen.

Gleich am Anfang dieser realitätsfremden "Analyse" meint Lough, dass Berlins Verhalten gegenüber Moskau als Ausdruck von "Deutschlands Schwierigkeit, den breiteren Kontext des russischen Verhaltens zu sehen" ist. Also bedeutet für Lough "das russische Verhalten zu sehen" sprichwörtlich, Propaganda gegen Russland unhinterfragt zu folgen.

Question

716 Milliarden! Trump kündigt für 2019 weitere Rekordsumme für Militär an

Nachdem Trump bereits für dieses Jahr neue Rekordausgaben für das US-Militär mit 700 Milliarden Dollar implementiert hat, kündigte er jetzt eine weitere Rekordausfstockung auf 716 Milliarden im nächsten Jahr an.
Trump
Bereits im Jahr 2016 gab das amerikanische Imperium mit Abstand mehr für das Militär aus als jedes andere Land der Welt.
Zu Erinnerung

Schon in den vergangenen Jahren gab das US-Imperium für "die Verteidigung" mehr Geld aus, als jedes andere Land der Welt. Das Ausmaß dieser Ausgaben ist in den USA so konstant atemberaubend hoch, dass die Gesamtausgaben der 8 darauf folgenden Länder im Jahr 2016 nur 595 Milliarden erreicht hat. Das heißt; China, Russland, Saudi-Arabien, Indien, Frankreich, Großbritannien, Japan und Deutschland gaben im selben Jahr eine Gesamtsumme von 595 Milliarden Dollar für die Verteidigung aus.
Militärausgaben
Wenn man die Gesamtausgaben aller NATO Länder (ausgenommen der USA) im Jahr 2016 für die Verteidigung zusammenzählt, erhält man auch nur schlappe 257 Milliarden US-Dollar.

Wer ist hier der Aggressor?

~ Sott.net
Trump begründete die enormen Ausgaben folgendermaßen:
"Wir stellen die amerikanische Sicherheit wieder her, indem wir unser großes Militär wiederaufbauen", sagte er am Dienstag bei einer Veranstaltung zu ehren der US-Armee in der Stadt White Sulphur (US-Bundesstaat West Virginia). Trumps Rede ist auf der Webseite des Weißen Hauses veröffentlicht.

"In diesem Jahr haben wir (...) rekordhafte 700 Milliarden US-Dollar für unsere Armee gesichert. Im nächsten Jahr werden es 716 Milliarden US-Dollar sein - der größte Betrag aller Zeiten."

~ Sputnik
Zugleich sprach er von der Hoffnung, dieses Militär niemals einsetzen zu müssen - obwohl US-Militär seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges praktisch konstant überall auf der Welt außerhalb der US-Grenzen bis zum heutigen Tag zum Einsatz kommt:
"Wir bauen es (das US-Militär - Anm. d. Red.) so groß, so mächtig, so stark auf. Stärker als je zuvor. Und hoffentlich werden wir es nie benutzen müssen", betonte Trump.

Je stärker die Vereinigten Staaten würden, desto unwahrscheinlicher sei es, dass sie ihr Militär anwenden müssen, so der US-Präsident. "Hoffentlich werden wir nie die unglaubliche Ausrüstung nutzen müssen, die gerade hier gebaut wird. In den USA, den Besten der Welt", fügte er hinzu.

~ Sputnik
Bleibt zu hoffen, dass es Trump gelingt, weniger illegale Einsätze trotz dieser Aufstockung zu implementieren und die Kriegs-Falken in Washington davon abzubringen, diese Militärmacht wieder einmal für einen Angriffskrieg zu verwenden.

Bulb

Das politische und gesellschaftliche Klima in den USA wird immer rauer

Die Spannungen zwischen dem zunehmend immer radikaler werdenden linken Spektrum in Amerika und der bisher eindeutig weniger hysterischen und realitäts-leugnenden konservativen rechten Meinungswelt nimmt immer weiter zu. Nicht nur auf sozialer Ebene, sondern auch in der Politik selbst.
Sarah Sanders
© Reuters Jonathan Ernst
Man muss Sarah Sanders, die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, nicht mögen - aber sie gleich aus einem Restaurant rausschmeißen?
Spätestens seit dem Wahlsieg Donald Trumps ist der tiefe Spalt in der US-Gesellschaft nicht mehr zu leugnen. Die politische Debatte besteht nur noch aus Schuldzuweisungen. Bei Demonstrationen kommt es immer häufiger zu Gewalt.

~ RT Deutsch
Anti-Trump-Aktivisten gehen jetzt noch einen Schritt weiter und wollen alle Mitglieder der gegenwärtig tätigen Trump-Regierung "wo immer sie auch in der Öffentlichkeit auftauchen" sofort mit einer "demonstrierende Menge an Protestlern umgeben".

Bulb

Steckt Trump dahinter? Pentagon berechnet Kosten für Truppenabzug aus Deutschland

Nach Angaben der Zeitung Washington Post analysiert das US-Verteidigungsministerium gegenwärtig die "Kosten und Auswirkungen eines großangelegten Abzugs oder der Verlegung der in Deutschland stationierten amerikanischen Truppen."

Ramstein
Als Grund gibt das Blatt die "jüngsten Spannungen zwischen US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel" an, auf Verweis einer "mit der Situation vertrauten Quelle".

Dass der eigentliche Hintergrund dieser Evaluation vielleicht in einem Bestreben des US-Präsidenten selbst liegt, die Kosten dieses Auslandseinsatzes zu berechnen und zu reduzieren, bestärkt sich durch die weiteren Details:
Zuvor habe Trump während eines Treffens mit militärischen und politischen Beratern sein Interesse an einem Abzug der US-Truppen aus Deutschland bekundet. Er sei über die Größe der US-Präsenz mit etwa 35.000 aktiven Soldaten verblüfft und soll sich beklagt haben, dass andere Nato-Staaten "nicht fair zur gemeinsamen Sicherheit beitragen oder genug für die Nato zahlen", so die Zeitung.

Ein Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats (NSC) erklärte, dass das Verteidigungsministerium dem NSC keinen Auftrag für die Analyse einer Neupositionierung der Truppen in Deutschland erteilt habe. Allerdings bewerte das Pentagon kontinuierlich die Einsätze der US-Truppen, deswegen seien solche "Analyseübungen nicht außerhalb der Norm".

~ Sputnik
Die Analyse soll sich bisher auf interne Auslotungen verschiedener Möglichkeiten beschränken:
Laut den Worten anderer US-Beamter beschränkt sich die Analyse zurzeit auf eine interne Auslotung verschiedener Möglichkeiten.

~ Sputnik
Erwartungsgemäß stellte das Pentagon durch seinen Sprecher Eric Pahon klar, dass jegliche möglichen Pläne eines vollständigen oder teilweisen Abzugs der US-Truppen aus Deutschland nicht existieren und bezeichnete "solche Kosten-Nutzen-Rechnungen als Routine".

Arrow Down

Mit unserem Geld: Europaparlament erwägt Neubau für 380 Millionen Euro - Beschluss am Montag

Das Hauptgebäude des Europaparlaments in Brüssel könnte schon bald komplett abgerissen und für 380 Millionen Euro neu gebaut werden.
Europäisches Parlament
© iStock
Das Europaparlament erwägt einen millionenschweren Neubau seines Hauptgebäudes in Brüssel. Ein Abriss mit anschließendem Neubau wird nicht ausgeschlossen.

~ Epochtimes
Bereits am Montag soll darüber entschieden werden:
Ein entsprechender Beschluss für den Start eines Architektenwettbewerbs steht bereits für Montag auf der Tagesordnung des Parlamentspräsidiums, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Demnach sind zwei Varianten im Gespräch.

Denkbar ist zum einen ein grundlegender Umbau des bestehenden Gebäudes nebst energetischer Sanierung. Die zweite Option wäre ein Abriss mit anschließendem Neubau.

Etwa 345 Millionen Euro würde die Sanierung kosten, über 380 Millionen der Neubau.

~ Epochtimes

Arrow Up

Putin-Trump-Treffen: Trump plant Vereinbarung, um US-Armee aus Syrien abzuziehen

Während des zweiten anstehenden Gipfeltreffens zwischen Donald Trump und Wladimir Putin sollen laut Angaben von CNN auf Berufung auf Diplomatenkreise eine Vereinbarung erzielt werden, die es Trump erlaubt, die US-Truppen so schnell wie möglich aus Syrien abzuziehen.
Putin Trump
Dem Sender zufolge hat Donald Trump diese Woche im Weißen Haus den Truppenabzug aus Syrien mit dem jordanischen König Abdullah II. besprochen. Trump plane, die Kontrolle über das Territorium nahe der jordanischen Grenze syrischen Regierungskräften zurückzugeben. Im Gegenzug solle Russland garantieren, dass Damaskus die dort konzentrierten Rebellen nicht verfolgen werde, damit diese die Region verlassen können.

~ Sputnik
Wir erinnern uns; Trump deutete bereits vor einigen Monaten das Vorhaben an, die US-Truppen aus Syrien abziehen zu wollen. Ein Vorhaben, das dann promt von den Strippenziehern im Tiefen Staat torpediert wurde.

Bleibt zu hoffen, dass es Trump dieses Mal gelingt.

Snakes in Suits

"Russische Invasion sehr wahrscheinlich": Moskau kritisiert wahnsinnige Aussage von Litauens Präsidentin

Die jüngste haarsträubende Aussage der litauischen Präsidentin, dass "die russische Invasion sehr wahrscheinlich ist", reiht sich in eine ganze Reihe anderer wahnsinniger Behauptungen anderer westlicher Staaten ein; nicht zuletzt auch die der britischen Regierung.
Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite

Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite
Trotz der Tatsache, dass diese Behauptungen rein gar nichts mit der Realität zu tun haben, verkaufen politische Machthaber in Ländern wie Litauen und Großbritannien der heimischen Bevölkerung weiterhin diese kriegshetzerische Lüge.

Jetzt hat sich die Vize-Sprecherin des russischen Unterhauses zu diesen Aussagen geäußert und sie mit folgenden Worten richtig zusammengefasst:

Eye 1

Vertuschung? Britische Regierung will Haus, Auto und Habseligkeiten von Skripal kaufen

Auch weiterhin hat die britische Regierung der Öffentlichkeit keinerlei nachvollziehbare Beweise für ihre Anschuldigungen gegen Russland im Fall Skripal präsentiert. Nach dem angeblichen Einsatz des hoch toxischen Nervengiftes Nowitschok gegen die Skripals (ein Gift, das dermaßen toxisch ist, dass die Skripals und alle Menschen, die mit ihnen in Kontakt standen, eigentlich auf der Stelle tot umfallen sollten) startete die britische Regierung eine geradezu unfassbare Propagandakampagne gegen Russland.
Haus Skripal
Die offizielle Geschichte über das, "was geschehen ist" bei der "Vergiftung" der Skripals, wies darüber hinaus von Anfang an viele Ungereimtheiten auf, die jedem einigermaßen versierten Ermittler und Laien spanisch vorkommen sollten. Dennoch ist auch diese Propagandalüge gegen Russland inzwischen ein nicht hinterfragtes Allgemeingut in den Köpfen der westlichen Bevölkerung geworden.

Auch hier gilt wieder: "Wiederhole eine Lüge so oft es geht und sie wird zur Wahrheit".

Laut Medienberichten will die britische Regierung jetzt den angeblichen Tatort konfiszieren, indem sie das Haus der Skripals kauft.
Laut einem Bericht der Sunday Times beabsichtigt die britische Regierung, das Haus von Sergej Skripal in der englischen Kleinstadt Salisbury zu kaufen. Dort wurden der ehemalige russische Doppelagent und seine Tochter Julia Skripal Anfang März bewusstlos auf einer Parkbank aufgefunden. Nach britischen Angaben wurden sie Opfer eines Anschlags mit dem Nervengift Nowitschok, das an der Türklinke des Hauses angebracht worden sein soll. London macht die russische Regierung für das Attentat verantwortlich.

~ RT Deutsch
Der britische Steuerzahler darf jetzt also auch für die Beweisvernichtung zahlen:
Der Erwerb des Hauses werde den Steuerzahler 350.000 britische Pfund (400.000 Euro) kosten, so die Zeitung unter Berufung auf Regierungsbeamte.

~ RT Deutsch
Auch das Haus des Polizisten Nick Bailey soll für 430.000 Pfund (490.000 Euro) aufgekauft werden:
der ebenfalls mit Nowitschok in Kontakt gekommen sein soll

~ RT Deutsch
Auch Autos und andere Besitztümer dieser Personen sollen gekauft werden, womit sich die Gesamtsumme dieses Vertuschungs-Kaufs dann auf eine Million Pfund auftürmt.

Twitter-User brachten es daraufhin auf den Punkt :
Ob die Regierung mit dem Tatort-Aufkauf etwas verbergen wolle, fragten sich daraufhin Mitglieder der Twitter-Community. So kommentierte ein Nutzer:
Häuser, Autos und Besitztümer von beiden Skripals und Bailey werden vom Staat gekauft? Aus welchem Grund genau? Wollen sie ein Nowitschok-Museum eröffnen? Oder haben sie etwas zu verbergen?
Mit dem Erwerb sollen "die nicht-existenten Beweise verborgen" werden, antwortete daraufhin ein anderer Nutzer sarkastisch.


~ RT Deutsch