Willkommen bei SOTT.net
Di, 27 Jun 2017
Die Welt für Menschen, die denken

Gesundheit & Wohlbefinden
Karte

Heart

Die super Frucht - Avocado

Salate, Drinks, Desserts: Die Avocado ist ein gesunder Alleskönner
Die Avocado ist ein wahrer Alleskönner: Sie eignet sich zum Zubereiten von Salaten, Dips und Brotaufstrichen, aber auch für süße Desserts oder Getränke. Zudem ist die leckere Frucht reich an Vitaminen, Mineralstoffen und ungesättigten Fettsäuren. Dennoch sollten Avocados nur in Maßen konsumiert werden, mahnen Umweltschützer.

Die Avocado ist ein Alleskönner

Noch vor wenigen Jahren kannten viele Deutsche Avocados nur aus dem Urlaub. Doch inzwischen ist die leckere Frucht in fast allen Supermärkten zu finden. Hierzulande wird sie meist als Dip, beispielsweise in Form von Guacamole oder als Brotbelag verwendet. Doch das gesunde Superfood kann noch viel mehr: Avocados eignen sich für Salate und Suppen, sie können im Ofen gebacken werden und dienen als Grundlage für verführerische Süßspeisen und leckere Getränke. Zu oft sollten die Früchte aber nicht auf dem Tisch landen.

Kommentar:


Document

Erschöpfung hängt mit Ungleichgewicht der Darmbakterien zusammen

Ungleichgewicht führt zur gravierenden Verstärkung der Symptome

New York - Forscher des Center for Infection and Immunity haben abnormale Werte spezifischer Darmbakterien bei Patienten mit chronischem Erschöpfungssyndrom beziehungsweise Myalgischer Enzephalomyelitis (ME/CFS) festgestellt. Dabei waren Personen mit und ohne Reizdarmsyndrom betroffen.

Zusammenhang bestätigt

Bei ME/CFS handelt es sich um eine komplexe und sehr beeinträchtigende Erkrankung, die neben extremer Erschöpfung nach einer Anstrengung auch zu Muskel- und Gelenkschmerzen, Schlafstörungen und einer orthostatische Intoleranz führen kann. Bis zu 90 Prozent der Betroffenen leiden auch an einem Reizdarmsyndrom.

Kommentar:


Pineapple

Schlecht, schlechter: Diät-Limos - Diabetes, Schlaganfall...

Viele glauben, dass Diät-Limonaden gesünder sind und greifen zu Cola Light statt zu Cola mit Zucker. Doch die darin enthaltenen Süßstoffe sind ebenso schlecht für die Gesundheit.
Wer süße Getränke wie Limonade und Cola mag, aber auf Zucker verzichten will, greift gerne zu süßstoffhaltigen Diät-Versionen. Doch US-Forscher warnen: Unbedingt gesünder sind diese nicht. Laut einer Studie der American Heart Association gibt es Verbindungen zwischen dem Konsum von süßstoffhaltigen Diätlimonaden und dem Risiko einen Schlaganfall zu erleiden oder an Diabetes zu erkranken.

Diabetes, Schlaganfall, Herzprobleme durch Diät-Limonaden?

Diät-Limonaden sind damit nicht unbedingt gesünder als herkömmlich gesüßte Limonaden, sie lösen nur andere gesundheitliche Probleme aus. In etlichen Studien wurden bereits die negativen Auswirkungen von Limonaden auf die Gesundheit untersucht. Laut der American Heart Association werden zuckherhaltige Limonaden mit Herzproblemen und Fettleibigkeit und Diät-Limonaden mit Süßstoff sogar mit Diabetes, Herzproblemen und Schlaganfall in Verbindung gebracht. Die Forscher betonen, dass hier kein Ursache-Wirkungs-Prinzip vorliegt, sondern dass es lediglich eine Korrelation der Einschränkungen und Krankheiten mit den Getränken gibt.

Kommentar:
  • Zucker - die unerkannte Droge



Info

Gluten heizt Autoimmunerkrankungen an

© Africa Studio/fotolia/com
Autoimmunerkrankungen lassen viele Ärzte noch immer im Dunkeln tappen und Patienten mit vielen Fragezeichen zurück. Eine der häufigsten Störungen des Immunsystems resultiert in der chronischen Schilddrüsenentzündung Hashimoto Thyreoiditis. Für Betroffene hüllt sich der Alltag oftmals in einen nebeligen Schleier: Müdigkeit, Gewichtszunahme, Depression, Haarausfall und Unfruchtbarkeit sind nur einige Beschwerden aus dem Leidenskatalog von Hashimoto-Kranken. Vorreiter der Autoimmunforschung glauben nun, einen wichtigen Schlüssel zu den Ursachen von Hashimoto Thyreoiditis gefunden zu haben: Gluten.

Hashimoto und Gluten

Menschen mit autoimmunen Störungen haben eines gemeinsam: Darmprobleme. Denn im Darm, genauer gesagt im Dünndarm, sind 80 Prozent des Immunsystems lokalisiert. Je schwerer die Autoimmunerkrankung, desto ausgeprägter ist das sog. Leaky-Gut-Syndrom - eine durchlässige Darmwand, die unverträgliche Nahrungspartikel ungehindert aus dem Verdauungstrakt in den Blutkreislauf gelangen lässt.

Ganzheitlich orientierte Mediziner wie Dr. Datis Kharrazian und Chris Kresser aus den USA ziehen nun die therapeutisch hoffnungsvolle Verbindung zwischen einer Glutenunverträglichkeit und der autoimmunen Schilddrüsenentzündung Hashimoto Thyreoiditis.

Damit lenken sie die medizinische Aufmerksamkeit auf das Immunsystem, anstatt die Behandlung der Schilddrüse auf eine Hormonersatztherapie zu beschränken.

Bulb

Anleitung zum Erkennen eines echten Arztes und wie Sie einen Quacksalber entlarven

Quacksalber sind definitionsgemäss Personen, die ohne entsprechende Ausbildung Menschen Therapien angedeihen lassen und sich dafür ausserdem bezahlen lassen. Sogleich denkt man an die reisenden Betrüger im Mittelalter, die undefinierbare Salben oder Elixiere als Allheilmittel verkauften. Quacksalber gibt es jedoch auch heute noch - und zwar häufiger als Sie vielleicht glauben. Wir geben Ihnen neun Tipps, wie Sie einen echten Arzt erkennen und wie Sie einen Quacksalber entlarven können.

Neun Tipps zur Quacksalber-Identifizierung

Mit unseren neun Tipps zur Quacksalber-Identifizierung wird es Ihnen künftig leicht fallen, Quacksalber zu erkennen, so dass Sie diese meiden und rechtzeitig einen wahrhaftigen Arzt aufsuchen können.

Kommentar: Unser krankes Gesundheitssystem: Heilung nicht gewollt!


Health

Darmgesundheit und Psyche beeinflussen sich gegenseitig: Nutzen Sie Probiotika als Stresskiller

Stress kann krank machen und zu vielen verschiedenen Symptomen führen, ganz besonders aber zu Verdauungsbeschwerden wie etwa Blähungen, Durchfall oder reizdarmähnlichen Erscheinungen. Auch Ängste, Nervosität und sogar Depressionen können sich zeigen, vor allem dann, wenn der Stress chronisch wird. Verschiedene Studien zeigen, dass ganz bestimmte Probiotika dem Organismus helfen, besser mit Stress zurecht zu kommen. Die typischen Stressreaktionen können auf diese Weise gemildert werden - und der Mensch bleibt trotz Stress viel entspannter.

Probiotika gegen Stress

Als Probiotika bezeichnet man eine Kombination unterschiedlicher Bakterienstämme, die man meist in Form von Kapseln oder Pulver einnimmt. Sie sind zum Aufbau einer gesunden Darmflora bestimmt. Denn nur mit einer gesunden Darmflora bleibt der Mensch gesund. Eine aus dem Gleichgewicht geratene Darmflora kann hingegen zu einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Krankheiten führen.

Probiotika regulieren daher nicht einfach nur die Darmgesundheit und verbessern somit Verdauungsbeschwerden, sondern haben sehr viel mehr vorteilhafte Wirkungen auf die Gesamtgesundheit des Menschen. So weiss man beispielsweise, dass Probiotika den überhöhten Cholesterinspiegel sowie Bluthochdruck senken, bei Zahnfleisch- und Hautproblemen helfen, vor Grippe schützen und das Immunsystem stärken. Ausserdem hat sich gezeigt, dass sich Probiotika bzw. der Zustand der Darmflora auf die Psyche des Menschen auswirken können.

Health

Wie man den Melatoninspiegel auf natürliche Weise erhöhen kann

© Gina Sanders – Fotolia.com
Melatonin ist das Nacht- und Schlafhormon. Es wird im Gehirn gebildet und am Abend ausgeschüttet. Es macht müde und sorgt dafür, dass wir rechtzeitig zu Bett gehen. Melatonin reguliert jedoch nicht nur die innere Uhr des Menschen. Es hat noch viele andere Aufgaben. Ein Melatoninmangel wird daher nicht nur mit Schlafstörungen und Tagesmüdigkeit, sondern ausserdem mit Sodbrennen, Krebs und degenerativen Erkrankungen des Gehirns in Zusammenhang gebracht. Mit natürlichen Massnahmen kann man den Melatoninspiegel wieder erhöhen - und zwar ohne dass man das Hormon einnehmen müsste.

Melatoninspiegel natürlich erhöhen - Die Eigenschaften des Melatonins

Melatonin ist ein Hormon, das insbesondere in der Zirbeldrüse (Epiphyse) - einer winzigen Drüse im Gehirn - gebildet wird. Es lohnt sich daher gleich aus mehreren Gründen, den nächtlichen Melatoninspiegel zu erhöhen:

Shoe

Trampolin - Das ganzheitliche, effektive und dabei schonende Training

© Viktor Pravdica – Fotolia.com
Das Trampolin ist DIE Lösung für alle, die sich ohne grossen Aufwand, aber mit viel Spass bewegen möchten. Mit dem Trampolin trainieren Sie den gesamten Körper, ohne die Gelenke zu belasten. Ein Mini-Trampolin passt ausserdem in jede Wohnung - und fast jeder kann auf ihm trainieren, ganz gleich wie sportlich oder unsportlich man sich auch einschätzen mag. Mit dem Trampolin bringen Sie nicht nur Ihren Körper in Schwung, auch Ihre Stimmung steigt. Denn das Trampolin führt zur Ausschüttung von Endorphinen. Erfrischt, leicht und gut gelaunt steigen Sie vom Trampolin!

Trampolin - Das ganzheitliche Training

Wenn Sie sich schon immer einmal schwerelos fühlen wollten, dann ist das Training auf dem Mini-Trampolin ideal für Sie! Die Mini- oder Zimmer-Trampoline passen in jedes Zimmer und ermöglichen ein ganzheitliches Training. Das heisst, es werden nicht nur einzelne Muskelgruppen trainiert, sondern fast alle Muskeln zeitgleich.

Health

Krill-Öl - Das perfekte Rezept der Natur für Omega-3-Fette, Antioxidantien und Astaxanthin

© Wollertz - Shutterstock.com
Krill-Öl stammt aus den klarsten und kältesten Gewässern der Antarktis. Krill-Öl verleiht jene enorme Kraft, die man braucht, um in dieser Umgebung nicht nur überleben zu können, sondern sich dabei auch noch rundum wohl zu fühlen. Starke Gesundheit, jugendliche Frische und innerer Frieden sind das Lebensziel vieler Menschen. Krill-Öl hilft dabei, dieses Ziel zu erreichen - rasch und ohne Umwege.

Krill-Öl - Der Partner an Ihrer Seite Dann nutzen Sie Krill-Öl. Krill-Öl ist der Partner an Ihrer Seite - ein ganzes gesundes und fröhliches Leben lang.

Info

Wie unser Körper uns auf einen Magnesium-Mangel hinweist und was wir tun können

© Sergey Nivens / fotolia.com
Magnesium ist für unseren Körper lebensnotwendig. Wer zu wenig des Mineralstoffs zu sich nimmt, gefährdet seine Gesundheit. Beschwerden wie Müdigkeit und Kopfschmerzen können auf einen Magnesiummangel hindeuten.
Müdigkeit, Kopfschmerzen und Co: Wie man einen Magnesiummangel erkennt

Magnesium ist einer der wichtigsten Nährstoffe für den Menschen. Wer dauerhaft zu wenig des Spurenelements zu sich nimmt, gefährdet seine Gesundheit. Ein Magnesiummangel zeigt sich oft durch unspezifische Symptome. Wenn er erkannt wird, sollte unbedingt mit entsprechender Ernährung gegengesteuert werden.

Lebenswichtiger Nährstoff

Gesundheitsexperten zufolge weisen bis zu 15 Prozent der Bevölkerung zu geringe Blutwerte für Magnesium auf. Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) wird eine Aufnahme von 350 bis 400 Milligramm Magnesium für Männer und 300 bis 350 Milligramm für Frauen empfohlen. Der Nährstoff ist lebenswichtig, da er für die Funktion zahlreicher Enzyme des Stoffwechsels benötigt wird. Ein Magnesiummangel kann tödlich sein. Spätestens wenn sich Symptome für einen Mangel zeigen, sollte gegengesteuert werden.

Muskelschmerzen und Wadenkrämpfe

Magnesium ist für unseren Körper lebensnotwendig, es kann von ihm jedoch nicht selber produziert werden. Wer sich gesund und ausgewogen ernährt, kann seinen Magnesiumbedarf in der Regel über die Nahrung decken.

Doch bestimmte Faktoren und Lebenssituationen sorgen dafür, dass wir mehr des Mineralstoffs brauchen. Wer hier nicht aufpasst, kann leicht gesundheitliche Beschwerden bekommen.

Klassische Anzeichen für einen Magnesiummangel sind unter anderem Muskelschmerzen und Wadenkrämpfe. Doch es gibt noch mehr Hinweise.

Kommentar: Die vorgeschlagenen Nahrungsmittel sind aufgrund ihres teilweise hohen Gehalts an Kohlenhydraten - vor allem Fruchtzucker bei Obst - nicht unbedingt zu empfehlen. Und Hülsenfrüchte wie Soja und andere Samen enthalten sog. Anti-Nährstoffe - vor allem Lektine, Saponine und Phytinsäure. Eine alternative Möglichkeit wäre die Keto- oder die Paleo-Ernährung: Mehr Infos zu Magnesium und wie man es seinem Körper effektiv zuführen kann: