Willkommen bei SOTT.net
Fr, 03 Jul 2020
Die Welt für Menschen, die denken

Gesundheit & Wohlbefinden
Karte

Evil Rays

Glutenunverträglichkeit

gluten free
© Colorado Springs Independent

Die frühzeitige Diagnose der Getreideunverträglichkeit ist wichtig, um Folgeerkrankungen vorzubeugen

Die Autoimmunkrankheit Zöliakie lässt Ärzte und Patienten oft lange im Dunkeln tappen. Die unspezifischen Symptome wie Übelkeit, Durchfall und Blähungen werden mitunter erst nach einer regelrechten Odyssee von Arzt zu Arzt mit der Getreideunverträglichkeit in Verbindung gebracht. Vor allem Mütter sind besorgt und ratlos, wenn ihre Kinder nach dem Essen einen Blähbauch haben, ständig quengeln, Durchfall haben und nicht zunehmen. Dennoch ist es im frühkindlichen Alter noch am einfachsten, Zöliakie zu erkennen: Die Krankheit taucht fast gleichzeitig mit dem Beginn des Zufütterns von fester, getreidehaltiger Nahrung wie Grieß- oder Vollkornbrei auf. Dann Verweigern die Kinder plötzlich das Essen, sind schlecht gelaunt und leiden an Durchfall und Erbrechen. Die Ursache ist eine Unverträglichkeit gegen das Klebereiweiß Gluten. Der Körper nimmt die in vielen Lebensmitteln enthaltene Substanz als Feind wahr und bekämpft sie im Darm mit Antikörpern. Dabei wird auch der Darm selbst angegriffen und kann auf Dauer nicht genügend Nahrungsinhaltsstoffe aufnehmen. Die daraus resultierende Mangelversorgung mit vielen wichtigen Wirkstoffen wie Eisen, Calcium und Vitaminen kann zu einer gestörten Entwicklung führen und das Wachstum behindern. Darum ist es unabdinglich, Zöliakie so früh wie möglich zu erkennen und die Ernährungsweise auf glutenfreie Lebensmittel umzustellen. Außer dieser lebenslangen, konsequenten Diät gibt es keine Behandlungsmöglichkeit für Zöliakie, denn sie ist unheilbar.

Kommentar: Lesen Sie die folgenden Artikel für mehr Informationen über Gluten: Die (Brot-)Büchse der Pandorra: Die kritische Rolle von Weizenlektin bei menschlicher Krankheit, Die dunkle Seite des Weizens


Alarm Clock

Zeitumstellung kann Schlafstörungen provozieren

schmerz
© unbekannt

Am kommenden Sonntag werden die Uhren wieder um eine Stunde vorgestellt. Mit der Zeitumstellung wird die Sommerzeit eingeläutet. Was für die einen eine Freude ist, ist für andere eine Qual. Viele Menschen leiden Tage und Wochen nach der Umstellung an Schlafstörungen.

Zeitumstellung in der Nacht zum Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren um 3.00 Uhr in der Frühe wieder vorgestellt. Nicht wenige Menschen reagieren auf die Zeitverschiebung mit gesundheitlichen Symptomen. Viele verkennen den Einfluss der „inneren Uhr“. Doch der Biorhythmus steuert den Schlaf- und Wachmodus und ist für die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin verantwortlich. Die meisten Menschen gewöhnen sich nach ein paar Tagen auf die neue Sommerzeit. Bei anderen Menschen dauert es zum Teil einige Wochen, bis der Rhythmus wieder eingespielt ist.

Evil Rays

Handys sind "gefährlicher als das Rauchen"

mobile
© flickr.com
Der Studie eines preisgekrönten Krebsexperten zu Folge, können Mobiltelephone mehr Menschen töten als das Rauchen oder Asbest. Menschen sollten den Gebrauch so weit wie möglich vermeiden und Regierungen und die Mobilfunkindustrie, müssen "unverzügliche Schritte" unternehmen, um die Aussetzung der Strahlung zu verringern, so der Experte.

Die Studie von Dr. Vini Khurana, ist die bisher schwerste Beschuldigung, die jemals über die Gesundheitsrisiken veröffentlicht wurde.

Sie beruht auf den ansteigenden Beweisen - exklusiv berichtet im Oktober von IoS - dass der Gebrauch von Handys über 10 Jahre oder mehr, das Risiko für Gehirntumore verdoppeln kann. Karzinome benötigen mindestens ein Jahrzehnt, um sich zu entwickeln. Die Studie annulliert daher offizielle Verharmlosungen, die auf früheren Studien beruhen, die sich, wenn überhaupt, nur auf wenige Menschen beziehen, die Handys für so einen langen Zeitraum verwendet hatten.

Bulb

Vitamin C (Ascorbinsäure)

Bild
© unbekannt

Vitamin C, auch als Ascorbinsäure bezeichnet, ist eine organische Säure. Grundsätzlich aber handelt es sich bei dem Begriff Vitamin C um eine Sammelbezeichnung für Derivate der Ascorbinsäure bzw. Vorstufen, die im menschlichen Körper zu Ascorbinsäure umgewandelt werden. Die Bedeutung für den Körper ist sehr hoch, ein Mangel an Vitamin C kann u. a. Skorbut auslösen, früher als Krankheit der Seeleute bekannt.

Sherlock

Unser Wasser stinkt!

Bild
© rz
Geruchsbelästigung oder Gefahr? Menschen im Taunus haben Chlorgestank satt

Die Angst kommt aus dem Wasserhahn. Angst vor Hautreizungen. Angst vor Asthmaanfällen. Schuld daran ist offenbar verchlortes Taunus-Trinkwasser, das sensible Menschen nicht vertragen. Doch die Wasserversorger sehen keine Alternative und chloren munter weiter. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Den Menschen im Taunus stinkt das jetzt.

Beaker

Aromen im Essen

Analytischer Blick in die Inhaltsstoffe
Bild
© Dave Bullock
Maximilian Ledochowski ist Ernährungsmediziner in Innsbruck.
unserer Lebensmittel


Immer der Nase nach: Bei der Wahl unseres Essens spielt der Geruchssinn eine überlebenswichtige Rolle. Er zeigt an, was bekömmlich, was faul und was giftig ist. Und er steuert den Appetit. Die Nahrungsmittelindustrie weiß um seine zentrale Bedeutung, setzt natürliche Aromen (solche aus der Natur), natur-idente Aromen (synthetisch nachgebaut) und künstliche Aromen (ohne Äquivalent in der Natur) zu. Das Ziel: Lebensmittel attraktiv zu gestalten, Frische auch dann vorzutäuschen, wenn sie gar nicht mehr da ist. Aromafehler ausgleichen nennen das Lebensmittelchemiker. Aromen werden in der Nahrungsmittelindustrie massenhaft verwendet.

Evil Rays

Strahlung ist schwer berechenbar-Millisievert, Becquerel, Caesium, Uran, Plutonium

plutonium
© unbekannt
Plutonium hat eine Halbwertszeit von 24110 Jahren

Akute Gesundheitsschäden drohen ab 500 Millisievert. Ist die Dosis nur moderat erhöht, kann auch das bereits Folgen nach sich ziehen. Die Wahrscheinlichkeit, spätere Gesundheitsprobleme zu erleiden, hängt von der Stärke der Strahlung ab. Hier sind sieben Antworten zu Fragen der aktuellen atomaren Bedrohungslage.

Strahlung kann in Form von unsichtbarem und sichtbarem Licht in Erscheinung treten, aber beispielsweise auch als „Elektrosmog“ von Radiosendern und Handys. Hierbei handelt es sich um eine Strahlung von niedriger Energie. Wird lebendes Gewebe von ihr getroffen, verwandelt sich die abgegebene Energie in Wärme. Viel Wärme empfinden wir bei Sonnenlicht und eine Handystrahlung ist kaum zu spüren. Diese Erscheinungen sind nicht zu vergleichen mit einer Strahlung, die bei einem radioaktiven Zerfall von Elementen, wie Uran, freigesetzt wird.

Ambulance

Inhaltsstoffe von Zahnpasta sind offenbar so gefährlich wie Asbest

Zahnbürste mit Zahnpasta
© Keystone
Ist auch in der Zahnpasta enthalten: Nano-Titanoxid.
Schweizer und französische Forscher sind besorgt: Nanoteilchen von Titandioxid, die für Farben, Sonnencremen oder Zahnpasta verwendet werden, können die Lunge schädigen.

Nanoteilchen von Titandioxid können in der Lunge ähnlich wirken wie das in der Schweiz verbotene Asbest. Dies haben Forscher in der Schweiz und in Frankreich herausgefunden. Sie schlagen nun Alarm, denn dieses Nanomaterial ist eines der häufigsten.

Mehr als zwei Millionen Tonnen Nano-Titandioxid (Nano-TiO2) werden jährlich weltweit produziert. Es wird als Farbstoff verwendet und ist beispielsweise in folgenden Produkten enthalten: in Farben, Kosmetikprodukten, Sonnencremen, Medikamenten, Zahnpasta und Lebensmittelfarbstoffen.

Sun

Richtige Atmung stärkt Herz, Kreislauf und heilt Bronchien

Während des Tagesablaufes atmen wir, aber völlig unbewusst. Kein Mensch sagt sich immerzu, „atme jetzt“. Es geschieht völlig automatisch.

Zirka 70% der Menschen in den Industrienationen atmen völlig falsch. Die Menschen atmen oberflächlich und benutzen die Atemhilfsmuskulatur. Das ist daran zu sehen, dass beim Atmen die Schultern hochgezogen werden. Dabei werden nur das erste und maximal das zweite Drittel der Lungen mit Sauerstoff gefüllt. Es gibt nur eine Personengruppe, die von Natur aus richtig mit der Zwerchfell oder der Bauchatmung atmet, es sind die Neugeborenen. Schauen Sie einem Säugling, der auf dem Wickeltisch liegt von der Seite zu, dann sehen Sie wie der kleine Bauch sich ständig vom Körper weg und wieder zum Körper hin bewegt.

Kommentar: Sott.net empfiehlt zu diesem Thema folgende Seite: Éiriú Eolas


Alarm Clock

Schlafstörungen nehmen zu

Schlafstörungen sind mittlerweile extrem häufig geworden. Man spricht von jedem Vierten bis Fünften. Meist sind sie jedoch kurzfristig und erträglich. 10% fühlen sich längerfristig belastet. Frauen mehr als Männer, Ältere mehr als Jüngere.

Schlafstörungen - eines der größten Gesundheitsprobleme

Mit dem Schlaf der Deutschen ist es nicht zum Besten bestellt: Fast jeder Zehnte hat hochgradige Schlafprobleme und neun Prozent der Erwerbstätigen leiden unter Tagesmüdigkeit und Einschlafneigung am Arbeitsplatz, die mit dem Schweregrad der Einschlafstörung zunimmt. Mindestens ein Prozent leidet unter einer behandlungsbedürftigen Schlafapnoe, einer schlafassoziierten Atmungsstörung, die eine der häufigsten Ursachen von Tagesmüdigkeit und nicht erholsamem Schlaf ist. Besonders betroffen sind Menschen mit Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Diabetes mellitus Typ 2 und anderen endokrinen Erkrankungen. Wissenschaftlich belegt ist der Zusammenhang von Schlafapnoe und einem erhöhten Erkrankungs- und Sterberisiko.
Der Mensch ist nicht gesund, solange sein Schlaf nicht gesund ist - und derzeit ist der nicht erholsame Schlaf, Schlafstörungen, nachweislich eines der größten Gesundheitsprobleme in Deutschland.