© Leigh, P. Lancaster University
Kondensstreifen am Himmel zeigen an, dass sich die Atmosphäre änderte.
Neben den Leuten, die über Skalar-Waffen und UFOs vor sich hin HAARPen, sind die sogenannten "Chemtrails" wahrscheinlich eines der Themen, über die in der alt.net-Gemeinschaft am meisten gesprochen wird. Die Ausbreitung von pseudo-wissenschaftlichem Unsinn ist im Internet zu einem Punkt hin explodiert, dass man jedes Mal, wenn sich ein ungewöhnliches Wetterphänomen oder eine Naturkatastrophe ereignet, weiß, dass es nicht lange dauern wird bis Chemtrails oder HAARP angesprochen werden. Ich weiß sehr wohl, dass das High Frequency Active Auroral Research Program (HAARP) hochmilitärischer Natur ist, doch sein Zweck besteht darin, mit den Gedanken von Menschen herumzupfuschen, und nicht mit dem Wetter. Und mit Ihren Gedanken herumzupfuschen kann definitiv bedeuten, Sie dazu zu bringen, entgegen der Beweise zu glauben, dass die Regierung "das Wetter unter Kontrolle hat". Sicherlich geschieht eine Art von atmosphärischem Sprühen an vielen Orten, doch diese Aktivitäten zielen hauptsächlich darauf ab 1) einen Abprall-Schirm für HAARP-Gedankenkontroll-Wellen zur Verfügung zu stellen; 2) Brennstoff für die Gerüchteküche zu liefern, dass die Regierung die Kontrolle hat, indem sie ein paar toxische Substanzen auf die Massen tröpfelt, 3) die Menschen krank und somit anfälliger für die Gedankenkontroll-Wellen machen.

Gerade heute erst hat Laura eine Frage von einem Leser ihrer Bücher erhalten, der nicht mit der auf SOTT.net veröffentlichten Arbeit vertraut ist, die auf direktere Weise mit den Themen der 'echten Welt' umgeht. Sowohl die Frage als auch die Antwort sind in Bezug auf die Thematik so prägnant, dass ich sie hier zitiere, bevor ich auf die Details eingehe.
Leserfrage: Könnten die Erdbeben im Iran [siehe hier] und die "Trockenheit" durch seismische und klimatische Hightech-Waffen verursacht sein?

Antwort: Erdbeben könnten möglicherweise von Satelliten-basierten Waffen verursacht werden. Bei Wetterphänomenen ist das nicht so, fürchte ich. Das Wetter ist nichtlinear und niemand der bei Verstand ist, würde damit herumpfuschen. Offensichtlich versuchen sie es, jedoch mit nur sehr eingeschränkten Ergebnissen und gewöhnlich gehen diese nach hinten los. Ihr Input ist einfach so klein, dass sie das System nicht besonders stören. (Dasselbe trifft auf die "anthropogene globale Erwärmung" zu). Darüber hinaus, beachten Sie den wichtigsten Hinweis: dass sich das Wetter auf anderen Planeten unseres Sonnensystems dramatisch verändert, was auf einen mehr "kosmischen" Ursprung hindeutet. Beachten Sie auch die anderen interessanten Phänomene, wie bspw. die steigende Anzahl von Vulkaneruptionen (bedenken Sie, dass sich 75% der Vulkane unseres Planeten unter Wasser befinden und in letzter Zeit in höherer Frequenz auszubrechen scheinen). Erdfälle, sintflutartige Regenfälle, überall Erdrutsche in einer bisher unbekannten Häufigkeit, das Aufheizen der Tropossphäre durch die interne Hitze der Erde, kombiniert mit der Abkühlung und dem Herabsinken der Stratosphäre, Kometen-/Meteor-Staub, der sich in der Stratosphäre ansammelt, was in nachtleuchtenden Wolken resultiert, die so südlich gesichtet wurden wie niemals zuvor. Und dann ist da das abschweifen des Jetstreams. Fügen Sie das zusammen mit der wirklich traurigen Leistung der Sonne während dieses solaren Maximums, der verwirrenden Abnahme des Erdmagnetfeldes, dem Anstieg der elektrischen Aktivität, einschließlich dem inzwischen wohl bekannten Phänomen der "mysteriösen Geräusche", und man bekommt den Eindruck, dass etwas außerhalb des Sonnensystems oder zumindest an seinen äußeren Grenzen, "den elektrischen Strom" durch alle Planeten "grundiert" und dass die Dinge definitiv interessant werden.
Das beschreibt die Situation kurz und bündig. Und natürlich wollen die Machthaber Sie liebend gerne daran glauben lassen, dass sie hinter all diesen Dingen stecken, mit der Ausnahme der globalen Erwärmung, die, natürlich, IHRE Schuld ist, und nicht die Schuld der Machthaber! Wie SOTT wiederholt deutlich gemacht hat: historisch gesehen, sobald ein Volk wahrnimmt, dass der Kosmos "gegen sie" ist, so besteht ihre erste - und natürliche - Reaktion darin, einen Sündenbock zu finden, und der offensichtlichste Sündenbock sind natürlich ihre Anführer. Während wiederholter Perioden in der Geschichte, als sich Hungersnöte, Erdbeben, Plagen ereigneten und einen hohen Tribut an Menschenleben forderten; Als Vulkane ausbrachen oder Kometen am Himmel aufflackerten und Wetteranomalien sich häuften, so waren immer die herrschenden Klassen das Ziel, was bis zurück in die Antike reicht als ein König rituell geopfert wurde, um die Sturmgötter in ihren verschiedenen Erscheinungen zu besänftigen.

Heute ist es nicht anders. Genauso wie die Machthaber Sie glauben lassen wollen, dass sie "die Wahrheit über die Aliens verbergen, weil sie mit ihnen unter einer Decke stecken"; Dass die Luftphänomene, von denen viele denken sie seien "Aliens", einfach nur "geheime Regierungsexperimente" sind, weil sie wissen was geschieht, wenn die Herrschenden als von den "Göttern" gestraft erscheinen. Es ist also exakt das Gleiche in bezug auf ihre Hilflosigkeit im Angesicht von planetarischen und kosmischen Phänomenen.

Um mit unserem Thema weiterzumachen: ein paar Dinge sollten von vornherein klargestellt werden. Wettermodifikation beinhaltet Wolkenimpfungen, gewöhnlich um Regen in Dürre-betroffenen Gebieten abzuregnen, und wird seit den 1950ern praktiziert. Geo-Engineering deckt eine Vielzahl von verrückten Ideen ab, von denen einige offensichtlich in die Praxis umgesetzt werden. Es handelt sich um die Frankenstein-Wissenschaft der globalen Warmisten, die eine Fassade aufbauen um Geld für Experimente zu erhalten, von denen sie hoffen, dass diese das Klima zurück in einen Zustand remodifizieren, von dem sie glauben, dass es einmal so war. Es ist natürlich absoluter Schwachsinn. Nicht nur, dass sie nicht einmal verstehen wie das Wetter/Klima entsteht, sie beabsichtigen damit herumzupfuschen, um "den Planeten zu retten". Die reichlich dunkle Ironie liegt hier darin, dass ihre 'hellen' Ideen tatsächlich dazu beitragen könnten, den Klimaumschwung in eine Eiszeit zu beschleunigen.

Kondensstreifen, nicht 'Chemtrails'

Chemtrailers glauben, dass das US-Militär verantwortlich für die Erzueugung der hartnäckigen Kondensstreifen und Wolkendecken ist, die wir heutzutage am Himmel beobachten. Wie oben erwähnt kommt es tatsächlich zu einigem Versprühen, doch aus ganz anderen Gründen als die "wahren Gläubigen" vorschlagen. Darüber hinaus handelt es sich bei dem MEISTEN was gesehen wird einfach um Kondensstreifen: Eiskristalle, die sich in einer offensichtlich abgesenkten und viel kühleren Stratosphäre bilden. Wie verhält sich ein Kondensstreifen? Kondensstreifen sind lange dünne künstliche Wolken aus Wasser - in Form von flüssigen Tropfen oder Eiskristallen - die sich manchmal hinter Flugzeugen bilden.

Wolken-Typen
© n/a
Eine Grafik, die die atmosphärischen Ebenen und die Wolkentypen zeigt, die sich auf diesen Ebenen bilden.
Worüber sich Chemtrailer ereifern sind Kondensstreifen, die stundenlang am Himmel verweilen und sich oft über mehrere Meilen weit ausbreiten oder den Himmel sogar von Horizont zu Horizont abdecken, wenn sie unter oder nahe von geschäftigen Flugverkehrsgegenden wohnen, wo in großer Höhe viele Flugzeuge fliegen. Ein verweilender Kondensstreifen kann sich sogar in Ihre Richtung bewegen, ohne dass Sie jemals ein Flugzeug sehen, da unsere Atmosphäre aus einer Anzahl von Schichten besteht und jede Schicht ihre eigene Temperatur und Windgeschwindigkeit und Windrichtung hat, und sehr oft dauert es eine lange Zeit und Entfernung, bis Dinge aus einer Schicht sich mit anderen Schichten vermischen, FALLS sie sich überhaupt vermischen. Normalerweise ist es so, dass die Windgeschwindigkeiten in den oberen Schichten sich so verhalten, dass alles was sich dort ablagert nur nach dem Zurücklegen von vielen tausenden Meilen in die unteren Schichten penetrieren kann. Kurz gesagt, wenn es sich in der Stratosphäre befindet und dort verweilt, dann handelt es sich wahrscheinlich nur um Kondensstreifen in einer veränderten planetarischen, atmosphärischen Schicht, oder es handelt sich um einen Abprall-Schirm für HAARP-Wellen.

Des weiteren hat Verschmutzung durch Flugzeuge zweifellos einen Einfluss auf die Umwelt, doch ist es lediglich eine weitere Quelle von Umweltverschmutzung auf einer langen Liste: atmosphärische Nuklear-Tests, die Verbreitung von abgereicherter Uranmunition in Kriegsgebieten, Ölkatastrophen, giftiger Abwasserschlamm als Resultat davon, dass der Mutterboden des Planeten zu Tode gelandwirtschaftet wird, Zersiedelung etc.

Chemtrailers behaupten, dass gefährliche chemische Zusammensetzungen, Schwermetalle und Viren in großen Mengen in die Atmosphäre abgegeben werden und toxikologische Effekte verursachen - alles von Schwermetall-Vergiftung, Morgellons-Krankheit und Atemwegserkrankungen bei Menschen bis hin zu Pflanzen- und Tiertodesfällen und der Zerfall der Biosphäre im Allgemeinen. Sie argumentieren, dass die Kondensstreifen der Flugzeuge sich auflösen sollten und dass die langen weißen Streifen und die angestiegenen Wolkendecken, die wir sehen, der Beweis dafür sind, dass eine weltweite Verschwörung im Gange ist, in der kommerzielle und militärische Flugzeuge mit Technologie ausgestattet werden, die giftige Substanzen hinter den Flugzeugen verteilen während sie durch die Atmosphäre fliegen. Wie bereits angemerkt, kann dies in einer begrenzten Anzahl von Vorfällen wahr sein. Aber beachten Sie hier: alles was sich auf dem Boden unter dem Gebiet niederschlägt wo gesprüht wurde, muss in der Troposphäre, nicht in der Stratosphäre, freigesetzt werden.


Chemische Dispersionsmittel wurden in der Golf-Ölpest eingesetzt: Wir leben in einer extrem giftigen Welt. Wenn die Wahrheit in ihrer Gesamtheit betrachtet wird, ist sie schrecklicher als alles was paranoide Chemtrailer sich erdenken könnten.
Chemtrailer fokussieren sich besonders auf drei Elemente, auf hohe Mengen an Aluminium, Barium und Strontium in Boden- und Wasserproben als Beweis, dass sie von Flugzeugen kommen müssen. Aluminium ist das dritthäufigste Element (nach Sauerstoff und Silikon) und das häufigste Metall in der Erdkruste. Wegen seiner hohen chemischen Reaktionsfähigkeit kann Barium in der Natur nie als freies Element angetroffen werden, jedoch werden Barium-Verbindungen als "atmosphärisches Aerosolspray" benutzt, "um Signalübertragungen von Radio-/Radarwellen entlang von militärischen Flugzeugrouten, Raketentestgeländen zu verstärken/abzulenken". Das sind militärische Flugzeugrouten, also sind toxikologische Ergebnisse, die auf hohe Barium-Level in nahegelegenen Wasserquellen hinweisen kaum überraschend. Ich bin mir nicht sicher, welche Form von Strontium die Chemtrailer in Wasser- und Bodenproben aufgreifen, aber ich weiß, dass das Strontium-90 Isotop in radioaktivem Fallout vorkommt.

Und das ist ein Thema, über das kaum jemand spricht. Wenn Sie eindeutige Beweise dafür wollen, dass die Machthaber unsere Atmosphäre in massiven Ausmaß als ein physikalisches Labor benutzen, werfen Sie einen Blick auf die abscheulichen atmosphärischen nuklearen Tests, die sie in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts durchgeführt haben.

Um ein Resultat eines geheimen Regierungsprojektes zu sein, müsste angesichts des globalen, täglichen Vorkommens hartnäckiger Kondensstreifen in der Atmosphäre in den letzten zwanzig Jahren jedes verfügbare Flugzeug auf dem Planeten für das Besprühen umgerüstet und mit Vorräten an Boshaften Mitteln auf allen Flughäfen ausgerüstet worden sein. Können Sie sich die Logistik vorstellen, die notwendig wäre, um alle kommerziellen Flotten heranzuziehen, Teams von Übeltätern für die Instandhaltung auf jedem Flughafen zu koordinieren und alles fest unter Verschluss zu halten? Mit einer gleichzeitigen hohen Ungewißheit, dass irgendwas das in der Stratosphäre losgelassen wird überhaupt je den Boden erreicht, geschweige denn irgendein spezifisch angepeiltes Gebiet?

Warum in aller Welt reden die Leute immer noch über "Chemtrails"?


Quacksalberprodukte werden gefördert
Eine Dokumentation namens What in the World are they Spraying? (Was in aller Welt sprühen die da?) scheint eine der Speerspitzen in der Chemtrail-Bewusstseins-'Bewegung' zu sein. Produziert wurde der Film von dem hartnäckigen Chemtrailer Michael J. Murphy , "einem Journalist und Aktivist aus Los Angeles", dessen Nachfolgewerk , Why in the World are they Spraying (Warum in aller Welt sprühen die) am 18. August bei einer dreitägigen Konferenz in Los Angeles mit dem Namen "Bewusstsein jenseits von Chemtrails 2012" uraufgeführt wird. Für 96 Dollar können Sie teilnehmen um Scott Stevens, einen ehemaligen TV-Wetterfrosch, zu hören, der in der Chemtrail-Dokumentation auftritt und monoatomes Gold auf seiner Webseite verkauft - und es als Allheilmittel gegen die sogenannten Auswirkungen der Chemtrails bewirbt! Echos von Jim Humble und MMS! Einige der üblichen Desinformations-Verdächtigen werden ihn auf die Bühne begleiten; darunter sind Alfred Webre ("Exopolitik"-Berühmtheit), Leuren Moret ("das Erdbeben, der Tsunami und die nukleare Fukushima-Katastrophe am 11. März 2011 waren vorsätzliche Resultate von tektonischer Atomkriegsführung"), Kerry Cassidy von Project Camelot und Jeffrey M. Smith, Kämpfer gegen GVO (gentechnisch veränderte Organismen). Ich bin überrascht, Smith auf der Liste der Sprecher zu sehen. Er wurde offenbar eingeladen, weil "der Schwermetall-Fallout von Chemtrails Böden erschafft, die nur GVO-Kulturen und -Bäume unterstützen kann." Ohne Zweifel wird ihre Botschaft im Einklang mit anderen Chemtrailern wie Rosalind Peterson sein - deren Lösung in Bezug auf "Chemtrails" darin besteht "jetzt zu handeln, um die Regierung davon abzuhalten uns das anzutun!".

Das Interessante bei all dem ist, dass die US-Massenmedien, einschließlich der nationalen Fernsehsender, den Chemtrails den Anstrich von Glaubwürdigkeit geben indem sie sie als Realität gutheißen - trotz allem was sie mit sich bringen bezüglich der Elemente der US-Regierung, die ihr eigenes Volk durch das Luftfahrtsystem als Teil eines globalen Entvölkerungsprogramms verdeckt vergiftet. Nun, sie haben gewiß schreckliche Experimente durchgeführt - die zweifellos bis zum heutigen Tage andauern - doch sie sind sich sicher bewusst, dass es viel kosten-effektivere Wege gibt Menschen zu kontrollieren.

Mick West von contrailscience.com hat Beweise gesammelt, die die Behauptungen von Chemtrailers bezüglich der Geheimen Regierung und der Umrüstung von kommerziellen Flugzeugen widerlegen. Im folgenden Video geht er einige ihrer zentralen Behauptungen an:


Es ist nicht gerade schwierig Chemtrails als verrückt abzutun. Leicht verfügbare Beweise widersprechen den Behauptungen der Chemtrail Truthers - ihre abgefahreneren Behauptungen allemal. Das Problem entsteht wenn Enthüller sagen, dass es rein gar nichts beim Chemtrail-Phänomen zu finden gibt. Wie angemerkt, findet wahrscheinlich EINIGES an haarsträubendem Sprühen statt. Regierungen haben sich offiziell geäußert, dass sie in Geo-Engineering involviert sind (oder planen es zu sein). Dann müssen wir die Tatsache bedenken, dass diese Art von Aktivitäten gewöhnlich schon lange im Gange waren, bevor sie offiziell bestätigt werden. Es ist also ziemlich plausibel, dass alle Arten von verrückten experimentellen oder sogar voll einsatzfähigen Sprüh-Programme mit unmarkierten militärischen Flugzeugen in den 1990ern stattgefunden haben.

Doch das größere Problem damit das "Chemtrail"-Phänomen von vornherein abzutun besteht darin, dass es die wahre Thematik verschleiert. Kondenssteifen hängen TATSÄCHLICH länger in der Atmosphäre herum und bilden Wolkendecken weil sich die Atmosphäre verändert hat. Auf das Rauschen hinzuweisen während man die stichhaltigen Beobachtungen ignoriert, die die Menschen über die Veränderungen an unserem Himmel machen, bedeutet das Kind mit dem Bade auszuschütten.

Das ist so ähnlich wie das Gegenargument von Leuten bezüglich der menschen-gemachten globalen Erwärmung, aka der anthropogenen globalen Erwärmung (AGE), die sagen, dass nichts Ungewöhnliches mit dem Klima vor sich geht. Der Klimawandel GESCHIEHT, doch hat AGE nichts damit zu tun. Flugzeug-Kondensstreifen verhalten sich TATSÄCHLICH merkwürdig, doch Aluminiumoxid, elitär kontrollierte Entvölkerungs-Agenden und Viren aus dem Labor haben nichts damit zu tun.

Was uns Kondensstreifen wirklich sagen


Laura Knight-Jadczyk hat ein viel wahrscheinlicheres Szenario in Chemtrails? Contrails? Strange Skies (Chemtrails? Kondensstreifen? Merkwürdiger Himmel) erläutert: Wenn sich der Wasserdampf von Flugzeug-Kondensstreifen in den letzten zwanzig Jahren nicht aufgelöst hat, wie er das sonst immer getan hat, sondern sich stattdessen hartnäckig hält und Strukturen bildet, die Zirruswolken ähneln (die sich normalerweise in größeren Höhenlagen finden als die von Passagierflugzeuge durchflogenen), dann ist die logische Schlußfolgerung, dass sich die kalte Schicht der oberen Atmosphäre abgesenkt hat. Mehr Flugzeuge die in geringeren Höhenlagen fliegen, bilden Kondensstreifen in dieser eisigen Luft, die sonst die höhere Domäne der Zirruswolken war. Es ist nicht die Zusammensetzung der Kondensstreifen, die sich verändert hat: was wir sehen sind die Kondensstreifen von Flugzeugen, die "gefroren" sind oder frei schwebend innerhalb eines Mediums, das sich verändert hat.

Wie sich herausstellt, gibt es Beweise, dass neuerdings unsere Atmosphäre geschrumpft ist, was die kühleren Schichten tiefer als normal herunter bringt:

A Puzzling Collapse of Earth's Cooling Upper Atmosphere (Der verwirrende Zusammensturz der sich abkühlenden oberen Atmosphäre der Erde)
Earth's Upper Atmosphere Cooling Dramatically (Die obere Atmosphäre der Erde kühlt sich dramatisch ab)
Earth's Shrinking Atmosphere Baffles Scientists (Die schrumpfende Atmosphäre der Erde verblüfft Wissenschaftler)
© John Emmert/NRL
Schichten der oberen Erdatmosphäre
© Emmert et al. (2010), Geophys. Res. Lett., 37, L12102.
Diese Diagramme zeigen, wie die Dichte der Thermosphäre (bei ​​einer fiducial Höhe von 400 km) zu und abgenommen hat in den vergangenen vier solaren Zyklen. Diagramme (a) und (c) zeigen die Dichte; Diagramm (b) ist die Sonnen-Radio Intensität bei einer Wellenlänge von 10,7 cm, ein Schlüsselindikator für Sonnenaktivität. Beachten Sie den gelb eingekreisten Bereich. In 2008 und 2009 war die Dichte der Thermosphäre 28% niedriger als die Erwartungen resultierend aus früheren solaren Minimas. Der Zusammenbruch der Thermosphäre in 2008-2009 war nicht nur größer als irgendein vorheriger Zusammenbruch, sondern auch größer als das die Sonne allein dies erklären könnte.
Also ja, künstliche Wolkendecken werden fabriziert, doch zum größten Teil ist dies völlig unbeabsichtigt; eine unerwartete Konsequenz der Veränderungen in unserer Atmosphäre. Jenseits der Flugzeug-Kondensstreifen können wir sehen, dass sich unsere Atmosphäre verändert hat wegen anderer Phänomene, wie spektakuläre Streifen, die von Raktenstarts stammen, bunt schillernde Wolken, Sonnenringe, Arcus-Wolken und mehr; all dies ist seit den späten 1980ern bis frühen 1990ern auffälliger geworden.

'Chemtrails' sind ein Deckmantel

Einer der Hauptpunkte, die im ersten Why in the World-Film aufgebracht werden, ist die Toxizität der Umwelt, die dem zugeschrieben wird, was "in den Chemtrails versprüht" wurde, unter Ausschluß anderer banalerer, jedoch viel weniger sensationeller Erklärungen, wie zum Beispiel Munitionstests, industrielle Verschmutzung etc.


Amseln fallen in Beebe, Arkansas vom Himmel; das zweite Mal hintereinander an einem Silvester am 31. Dezember 2011. Vergessen Sie Chemtrails, versuchen Sie es mit Meteoriten.
Ja, die Luft, das Wasser und die Erde auf dem gesamten Planeten sind vollgestopft mit Aluminum, Barium, Strontium, neben unzähligen anderen Schwermetallen. Ja, ganze Spezies in der Pflanzen- und Tierwelt sterben en masse. Ja, die menschliche Spezies scheint den gleichen Weg zu gehen wie die Zerstörung, die sie auf dem Planeten verursachen.

Doch inmitten von HAARP und Chemtrails arbeitet COINTELPRO mit Volldampf voraus daran, die Menschen davon zu überzeugen, dass die massenhaften Tiersterben, das extreme Wetter, der Anstieg an Erdbeben - kurzum, all die Erdveränderungen, die wir auf SOTT.net katalogisieren - von geheimen Regierungsprogrammen verursacht werden. Für einige dieser Chemtrail Truthers ist der Deckmantel so dick, dass wenn sie Meteore und Feuerbälle am Himmel sehen würden, sie diese wahrscheinlich als eine neue Art von "Chemtrail" bezeichnen würden.

Dies geht weit darüber hinaus Streifen/merkwürdige Wolken am Himmel einfach wegzuerklären. Es wurde eine ganze Erzählung geschaffen, in der Chemtrails ALLE "Anomalien" erklären, die aus dem Sechsten Aussterben resultieren. Genau wie die Erzählung der globalen Erwärmung/der CO2-Emissionen vertieft wurde, um die extrem kalten Winter zu erklären, die wir erlebt haben so Sind genauso Chemtrails in der alt.net-Gemeinschaft zu einem entspechenden Alles-Erklärer geworden, wo eine Menge wilder Spekulationen gemacht werden - angetrieben natürlich von den Machthabern.

© AP Photo/The Denver Post, RJ Sangosti
Colorado Springs Flächenbrand; wahrscheinlich durch einen Meteoriteneinschlag ausgelöst.
Sogenanntes "Management von Sonnenstrahlung" wird natürlich nicht so funktionieren wie es sollte. Es bedarf schon einer außerordentlichen Selbstüberschätzung zu glauben, dass man die technologischen Fähigkeiten besitzt zu regulieren wie viel Sonne die Oberfläche des Planeten erreicht. Ich nehme an, das hat damit zu tun, dass die Wissenschaft von Psychopathen in Besitz genommen wurde. Doch darüber hinaus, und viel wichtiger ist es für die Kräfte an der Macht diese Geschichten zu verbreiten, weil die Menschen aufmerksam werden und bemerken, dass Etwas Vor Sich Geht.

Ob solche Pläne tatsächlich funktionieren oder nicht, geht am Thema vorbei. Das bloße Hochpuschen dieser Themen beruhigt die Menschen dahingehend, dass jemand etwas tut, um sich um die Situation zu kümmern, dass Big Brother/Big Regierung weiterhin alles unter Kontrolle hat. Chemtrails geben den Menschen die Hoffnung, dass sie die Regierung zurückerobern können und alles Übel wiedergutmachen können. An AGEs zu glauben ist natürlich viel attraktiver, weil es viel süßer schmeckt und viel weniger paranoid ist: in diesem Fall wurden die Berechnungen um einige 50+ Jahre in die Zukunft verschoben, wenn Wasserpegel gestiegen sein könnten und einige Küstenstädte überschwemmt sein könnten. Auf diese Weise werden die Menschen dazu eingeladen zu glauben, dass wirklich nichts so Dringendes gerade jetzt vor sich geht.

Ob Sie nun dem "Chemtrail"-Desinformationsprogramm glauben oder dem "menschen-gemachten globalen Erwärmungs"-Desinformationsprogramm; das Bilanzergebnis ist dasselbe: keine der Gläubigen-Gruppen kann sehen, dass die außergewöhnlichen Ereignisse, die sich in und um den Planeten abspielen, das Resultat eines natürlichen Prozesses sind, die unsere Welt innerhalb der nächsten paar Jahre aus den Angeln heben wird.


Ein wahres "Entvölkerungs"- Szenario


Der Glaube der Chemtrailer, dass die Morgellons Krankheit von Viren stammt, die von oben auf uns herab gesprüht wurden, eröffnet etwas, das potentiell weitaus schlimmere Konsequenzen hat, als alles was ruchlose Regierungspläne loslassen könnten: durch Kometen übertragene Pathogene.

Die NASA hat sich kürzlich offiziell geäußert, als sie sagte, dass Meteorstaub von Meteorexplosionen in der Stratosphäre der keimsiedene Wirkstoff ist, um den sich nachtleuchtende Wolken bilden. Außerdem kann einiges von diesem Material niedrigere Schichten der Atmosphäre erreichen und Wolken impfen. Und einige dieser Wolken regnen mehr hernieder als nur Wasser und Schnee...
Roter Regen in Kannur, Indien, könnte Ursprung in Kometen haben

Arshdeep Sarao, The Epoch Times
Freitag, 10. August 2012


Leuchtende Nachtwolken, die von Meteoriten Rauch aka Kometenstaub gebildet werden.
Ein seltener Schauer von rotem Regen fiel für etwa 15 Minuten in der Stadt Kannur, Kerala, Indien, früh am 28. Juni. Einwohner waren beunruhigt, doch dies ist nicht das erste Mal, dass der Staat farbigen Regen erlebt hat.

Dieses merkwürdige Phänomen wurde erstmals einige Stunden nach einer Meteor-Luftdetonation im Juli 2001 aufgezeichnet, als ein Weltraum-Fels in der Atmosphäre explodierte. In diesem Jahr wurden mehr als 120 solcher Regengüsse aufgezeichnet, einschließlich gelben, grünen und schwarzen Regens.

Astrobiologe Godfrey Louis, pro Vize-Kanzler an der nahegelegenen Cochin Universität der Wissenschaft und Technologie (CUSAT), hat 2001 Proben von rotem Regenwasser untersucht und merkwürdige Eigenschaften entdeckt, einschließlich Autofluoreszenz - Licht, das auf natürliche Weise von Zellstrukturen wie Mitochondrien abgegeben wird.

Wissenschaftliche Analysen zeigten, dass die markante rote Färbung auf mikroskopische Partikel zurückzuführen ist, die biologischen Zellen ähneln, die möglicherweise von Kometenfragmenten stammen.

"Solche Kometen können in Fragmente auseinanderbrechen, wenn sie sich während ihrer Reise entlang der hoch-elliptischen Umlaufbahnen der Sonne nähern", sagte er der Epoch Times via Email. "Diese Fragmente können in der Umlaufbahn verbleiben und können später periodisch in die Erdatmosphäre eintreten." [...]

Diese "außerirdischen" Zellen ähneln normalen Zellen, doch es fehlen ihnen konventionelle biologische Moleküle wie DNS, und sie sollen über eine andersartige Biochemie verfügen.

"Im Gegensatz zu biologischen Zellen können diese roten Regen-Mikroben sehr hohen Temperaturen standhalten", erklärte Louis. "Es ist möglich, eine Zellkultur von ihnen anzulegen bei so hohen Temperaturen wie 300 Grad Celsius [572 Grad Fahrenheit]."
Erinnern Sie sich an den Schwarzen Tod? Es waren keine Ratten, die die Träger der Beulenpest waren, welche die Hälfte von Europas Bevölkerung ausradiert hat. Es gibt starke Indizienbeweise, dass die Pest tatsächlich auf dem Rücken eines Kometen daherkam...
Neue Aspekte zum Schwarzen Tod: Die virale und kosmische Verbindung

Gabriela Segura, M.D., Dot Connector Magazine
Ausgabe 13, Nummer 1 / 2011

Laut dem verstorbenen Sir Fred Hoyle und Chandra Wickramasinghe von der Universität von Wales in Cardiff, können Viren im Staub von Trümmerströmen von Kometen im All verteilt sein. Wenn die Erde nun so einen Strom durchläuft, wird unsere Atmosphäre mit diesem Staub und Viren belastet. Diese Viren können für Jahre in Schwebe bleiben, bis die Schwerkraft sie nach unten zieht. Hoyle und Wickramasinghe haben zahlreiche Seuchen in unserer Geschichte untersucht, die mit Kometen an unserem Himmel einhergehen. Sie sind sich sicher, dass Mikroben, die Seuchen und Epidemien auslösen, aus dem All kommen. [...]

Rhawn Joseph, Ph.D., Mitautor von Wickramasinghe’s Buch Biology, Cosmology, Astrobiology, and the Origins and Evolution of Life, argumentiert, dass Kometentrümmer -- und kleinere Partikel, und allfällige Mikroben und Virenpartikel, die an diesen Kometentrümmern haften -- in die obere Atmosphäre fallen und dann langsam mit den Luftströmen umherdriften. Sie können jahrelang in der Luft bleiben, überkreuzen den Planeten und sinken langsam tiefer, bis sie schlussendlich eine weiche Landung auf das machen, was auch immer gerade unter ihnen liegt - sei es Ozean, Fluss, Tier, Pflanze, oder Frau und Mann. Tatsächlich ist es bekannt, dass Mikroorganismen in der Erdatmosphäre in signifikanten Konzentrationen existieren, und sie sind in Proben gefunden worden, die in einer Höhe von 41 bis 77 km gesammelt wurden. Die natürlichen Mechanismen, welche Mikroorganismen in die Atmosphäre transportieren sind Stürme, Vulkane, Monsune und Kometeneinschläge.
Sie sehen, es besteht wirklich eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass uns eine weitverbreitete Entvölkerung über die Atmosphäre erreichen wird, doch wird sie nicht aus einem Flugzeug kommen.


Die wahre Verschwörung


mcnaught

Im Jahr 2007 zeigte uns Komet McNaught, wie Kometen Material in das innere Sonnensystem verteilen, indem er eine enorme Menge an Kometenstaub verteilte. Wenn die Erde durch dieses Material gleitet, steigt es schließlich hinab durch die Schichten der Atmosphäre.
Es ist einfacher zu glauben, dass hinter all diesen Zeichen eines bevorstehenden kataklysmischen Umbruchs eine großartige Verschwörung steht, weil die Menschen im Grunde glauben WOLLEN, dass ihre Regierung, die Geheimregierung, die private Banken Elite - jede Regierung reicht dazu aus - mächtig genug ist, um die Natur so zu kontrollieren, dass die Überschwemmungen, Wildfeuer, Erdbeben, Vulkanausbrüche, etc., die wir jetzt tagtäglich sehen, menschen-gemachte Ereignisse sind - alles Teil einer Agenda, die darauf ausgelegt ist, den Planeten zu entvölkern und für sich zu behalten.

Das könnte sehr wohl ihr Ziel sein, doch der Schlüssel das zu erreichen liegt darin alles zu tun was notwendig ist, um die Menschen davon abzuhalten zu realisieren, dass es nichts gibt, dass jedweder Regierungskörper tun könnte, um einen kataklysmischen Umbruch zu verhindern. Sie sind glücklich darüber, dass solcher Schwachsinn wie "Chemtrails" verbreitet wird, da dies genau wie die menschen-gemachte globale Erwärmung dafür sorgt, dass die Menschen weiterhin daran glauben, dass etwas getan werden kann, um die Prozesse der Umweltveränderungen zu revidieren. Es lenkt sie auch weiter davon ab, die schreckliche Wahrheit zu realisieren: dass die Elite, von der sie glauben sie sei solcher gott-gleichen Meisterleistungen fähig, tatsächlich plant sich einzubunkern und den Kataklysmen ihren Lauf zu lassen und die Keulung für sie zu erledigen.

Chemtrailer glauben, dass sie unvoreingenommen sind und sie rufen die Menschen dazu auf "der Wahrheit gegenüber aufzuwachen". Jedoch, ob sie es realisieren oder nicht, erweisen sie damit der Elite einen riesengroßen Gefallen.

Unsere Umwelt verändert sich und menschliche Einmischung hat nichts damit zu tun. Chemtrailers und Warmisten teilen dasselbe Problem: eine Unfähigkeit, sich über eine anthropozentrische Weltsicht hinauszubewegen, in der der Mensch glaubt, er übe die Kontrolle aus.

Wir üben keine Kontrolle aus; der Kosmos tut das. Und die Veränderungen in unserem Klima sind der Beweis dafür, dass der Kosmos einen Hausputz betreibt.