Star of David

Fernsehtaugliche tote Palästinenser und die Untergrabung unserer Seele

Tote Frauen, tote Kinder, tote Babys. Fehlende Gliedmaßen, zerschmetterte Gehirne, verteilte Eingeweide auf dem Boden. Es ist unmöglich etwas positives an diesen Bildern zu sehen, es sei denn, Sie sind der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

Vor zwei Tagen versuchte Netanjahu zu erklären, warum im Zeitraum von ein paar Stunden, israelische Soldaten auf seinem Befehl hin, 63 Menschen - darunter waren 17 Kinder- in dem Viertel "Shuja'iya" im Osten von Gaza-Stadt massakrierten. Er sagte:
"Wir müssen uns selbst schützen. Wir versuchen die Raketenschützen zu treffen, dass ist es, was wir tun. Und alle zivilen Opfer werden nicht von uns beabsichtigt, sondern an und für sich von der Hamas, die versuchen so viele zivile Tote wie möglich aufzutürmen, weil jemand gesagt hat, dass sie fernsehtaugliche tote Palästinenser für diesen Zweck verwenden. Das ist es, was sie wollen: Je mehr Tote, desto besser."
Denken Sie für einen Moment genau über diese Aussage nach und während Sie das tun, sollten Sie dieses Bild eines palästinensischen Mädchens in den Armen ihres Vaters berücksichtigen. Die Hälfte ihres Kopfes wurde durch Netanjahus Soldaten in dem Viertel Shuja'iya vor zwei Tagen weggerissen.

Mehr SOTT Fokus lesen

Snakes in Suits

MH17 und die Propaganda gegen Putins Russland: ARD bis SPIEGEL, Lügen im Time-Tunnel

Wie ticken die Köpfe des deutschen NATO-Mainstreams und warum?
Ukraine verletzt UN-Resolution

Es ist still geworden um MH17. Die Daten des Stimmenrekorders der Maschine wurden am 23. Juli 2014 unversehrt heruntergeladen. Großbritannien und Holland schweigen. Poroschenkos und Kerrys Beweise und „unwiderlegbaren Indizien“ haben sich in Mainstreamluft aufgelöst; nachdem Russland nur ein paar sachliche Fragen gestellt hat. Die Verunsicherung im Westen ist riesig. Russland sagt nicht, was es alles weiß. Die ukrainische Armee versucht jetzt die Absturzstelle um jeden Preis zu erobern. Damit be- und verhindern die nach wie vor illegalen Machthaber in Kiew - und nicht die ethnisch-russische Widerstandsbewegung - die Untersuchungen der Ermittler am Tatort. Poroschenko und seine Einheiten verletzen mit den Angriffen die UNO-Resolution 2166, die in Punkt „7. verlangt, dass alle militärischen Aktivitäten, einschließlich derjenigen bewaffneter Gruppen, in der unmittelbaren Umgebung der Absturzstelle sofort eingestellt werden, damit die Sicherheit der internationalen Untersuchung gewährleistet werden kann.“ Poroschenko aber hatte der Welt vorgelogen er habe eine Feuereinstellung 40 km um den Absturzort festlegt. Der Westen schweigt dazu. Soweit die Fakten. Mehr ist wegen der Kiewer Angriffe nicht bekannt. Beweise für eine Verwicklung Russlands gibt es nicht, oder?
Kriegspropaganda statt Information

Die anti-russische Aufstachelung in den Konzern- und Staatsmedien nimmt deswegen jedoch nicht ab. Im Gegenteil, sie treten die Flucht nach vorn an. Eine so dümmliche wie verantwortungslose Clique beharrt störrisch auf ihrer - quasi in der Minute des Absturzes! - von der Kiewer Junta verkündeten hellseherische Variante, Russland bzw. seine „pro-russischen Separatisten“ hätten das Flugzeug MH17 abgeschossen. Was im Weißen Haus Marie Harf, die andere Intelligenzbestie neben Psaki, verkündete, war eine Beleidigung für jeden gesunden Menschenverstand. Außer der wie immer verbissen-antirussischen und schmerzfreien Golineh Atai, verlegt sich die ARD ansonsten auf Wiedergabe von antirussischen Berichten der USA und Kiews und trotziges Ignorieren russischer Informationen. Wie groß die Wut über die missglückte antirussische Kriegshetze ist, zeigt der Spiegel, mit dem Titelblatt. In Ermangelung von Fakten werden ausgerechnet Opferfotos (!) für eine unentschuldbare Stimmungsmache zum Aufputschen gegen Russland missbraucht. Der SPIEGEL hat am 29. 7. 2014 die unbewiesene Behauptung, MH17 wäre von „Prorussen“ abgeschossen worden, nocheinmal wiederholt und sich damit verteidigt, seine Meinung „ähnele der der Bundesregierung“. Die unausbleiblichen empörten Kommentare werden als vom Kreml gesteuert dargestellt und komplett gelöscht. Mir komme niemand mehr mit Links zum Spiegel als Quelle von irgendetwas. Mit dieser Mischung aus Bandera-Faschismus-Support und BILD kann man sich als humanistisch Denkender nicht gemein machen. Nach diesem Blick in diesen Abgrund kann man keinen Abonnenten und Käufer mehr verstehen, der mit seinem hart verdienten Geld solche Leichenfleddererei bezahlt.
Arrow Up

Hut ab Evo Morales! Boliviens Präsident erklärt Israel zum Terroristenstaat

Boliviens Präsident Evo Morales hat Israel am Mittwoch als «Terroristenstaat» deklariert und hob gleichzeitig die Visumfreiheit für israelische Staatsbürger in Bolivien auf.
© Keystone/AP/Felipe Dana
Bolivien Präsident Evo Morales deklarierte Israel am 30. Juli zum « Terroristenstaat ».
Seit 1972 erlaubt ein Vertrag israelischen Staatsbürgern ohne Visum nach Bolivien einzureisen. Als Protest gegen Israels Offensive im Gazastreifen hat Boliviens Staatschef Evo Morales diesen nun aufgehoben, meldet die Nachrichtenagentur AFP.

Weiter erklärte Morales: «Das heisst, in anderen Worten, dass wir Israel als Terroristenstaat deklarieren», sagte er am Mittwoch.
Pistol

Schockierende Analyse zum Absturz der Malaysian MH17

Es will kein Licht ins Dunkel um das Unglück der Malaysian MH 017 kommen. Die Flugschreiber sind in England und werden ausgewertet. Was kann dabei herauskommen? Möglicherweise mehr, als man annehmen möchte. Vor allem der Voicerecorder dürfte interessant sein, wenn man das Bild eines Cockpit-Fragments betrachtet. Als Fachmann für Luftfahrt habe ich mir die Bilder der Wrackteile vorgenommen, die im Internet kursieren.

Als erstes war ich erstaunt, wie wenige Fotos von den Wrackteilen mit Google zu finden sind. Alle sind in niedriger Auflösung, bis auf eines: Das Fragment des Cockpits unterhalb des Fensters auf der Kapitänsseite. Dieses Bild ist allerdings schockierend. In Washington hört man mittlerweile Stimmen, die bezüglich MH 017 von einem „möglicherweise tragischen Irrtum/Unfall“ sprechen. Angesichts dieses Bilds wundert mich das nicht.

Mehr von 'Das Beste aus dem Web'

Weltnachrichten - aktuell

Top