Das Kind der Gesellschaft
Karte


Bad Guys

Sie haben ihre Schuldigkeit getan - NATO kümmert es nicht, was aus ihren Helfern wird

Zig ehemalige Übersetzer für die NATO im Afghanistan-Krieg wurden durch Radikale, die sie als Landesverräter sehen, ermordet oder bei Angriffen verletzt. Auch Familienmitglieder leiden unter Verletzungen und Entführungen. Einige der Übersetzer versuchten in den Ländern Zuflucht zu finden für die sie ihr Leben riskierten, aber das ist ein anderer Langzeitkampf. RT-Korrespondentin Polly Boyko berichtet.
Bild

Colosseum

Kindermissbrauchs-Skandal in England weitet sich aus: Offiziell 1400 Verdächtige davon mindestens 261 Prominente

Der Kindesmissbrauchs-Skandal in Großbritannien weitet sich aus. Mittlerweile ermittelt die britische Polizei gegen 1400 Verdächtige. Diese Menschen stehen im Verdacht in der Vergangenheit Kinder sexuell missbraucht zu haben.
© Matthew Lewis/Getty Images
Jimmy Saville, hundertfacher Kinderschänder
Ende 2011, nach dem Ableben des berühmten BBC-Moderator und DJ's Jimmy Savile, wurde bekannt, dass Savile jahrzehntelang Hunderte Kinder missbraucht hatte. Nach dem die Taten des Moderators an die Öffentlichkeit gelangten, stieg die Anzahl der Anzeigen gegen Kinderschänder in Großbritannien massiv an.

Seit 2014 koordiniert eine Sondereinheit des Schottland Yard die Untersuchungen.

Kommentar: Das Problem dieser Thematik ist gewaltig: Da es sich um ein weltweites Netzwerk von Pädophilen handelt, die aus den obersten Schichten der Gesellschaft stammen (einschließlich Mitglieder der Politik und Justiz), die sich gegenseitig schützen und bereits seit vielen Jahrzehnten, wenn nicht länger, bewusst im Verborgenen handeln, ist es scheinbar ein Leichtes für sie, jeglichen Untersuchungen und Strafprozessen zu entgehen, diese sogar zu blockieren - nebst massiver Einschüchterung der Opfer, die aus Angst vor den Folgen über die an ihnen verübten Verbrechen schweigen. Tatsächlich ist das gesamte juristische System so angelegt, dass es die Täter schützt, und die Opfer es extrem schwer haben, durch eine Anzeige irgendetwas zu erreichen.

In diesem Fall der Untersuchung seitens Scotland Yard kann man sehr wahrscheinlich davon ausgehen, dass die wirklich "hohen Tiere" weiterhin durch Staat und Justiz geschützt werden, während der Öffentlichkeit einige der Schuldigen präsentiert werden - natürlich auf eine Art, die das dahinter stehende Netzwerk nicht entblößen wird.

Wenn die Menschen wüssten, wie wahnsinnig viele Kinder diesen Vergewaltigern und Mördern zum Opfer fallen, würden diese unaussprechlich grausamen Verbrechen an Kindern massive Protestwellen auslösen würde. Diese psychopathischen Täter wissen das natürlich, weshalb sie alles tun, um ihre Verbrechen geheim zu halten.

Hier einige Artikel, die nur die Spitze des Eisbergs sind: Der Jimmy Savile-Skandal zum Beispiel hat die Existenz eines Pädophilen-Netzwerks im Herzen des britischen Establishments ans Licht gebracht:
Die Chefs der BBC selbst haben die Ausstrahlung des Newsnight Reports verhindert, der Beweise und Zeugenaussagen für Saviles Verbrechen thematisiert, um ihr Image zu schützen und seine Verbrechen unter den Teppich zu kehren.

Dieser englische Sott Fokus Artikel The BBC: Protecting Pedophiles and War Criminals Since 2004 (zu dts. Die BBC: Beschützen Pädophille und Kriegsverbrecher seit 2004) geht detailliert auf Saviles Verbrechen ein, auf seine Verbindungen zu politischen Amtsträgern und wie sie dabei helfen, diese Verbechen aktiv zu vertuschen; auf die Rolle der BBC als Sprachorgan der politischen Agenden, und auf die Beseitigung Dr. David Kellys, der sagte, dass die Lügen der Kriegspropaganda gegen den Irak bewiesen werden können.

Es handelt sich auch hier nicht um einen Einzelfall. Zu erwähnen sei hier der Fall Marc Dutroux und die Vertuschung seiner Tatenvon offizieller Seite, hinter dem ein ganzes Kinderporno-Netzwerk steht. Um es beim Namen zu nennen, es handelt sich um ein weltweites psychopathisches Netzwerk, das verborgen vor der Öffentlichkeit operiert: nämlich die organisierte Pädophilie innerhalb der höchsten Ränge von Politik und Rechtssystem; Snuff-Movies, die Vergewaltigung und Mord von Kindern zeigen; während die Mörder und Vergewaltiger dieser Kinder durch den Staat geschützt werden. Dies ist die nackte, nicht in Worte zu fassende, grausame Realität, geschaffen durch gewissenlose Psychopathen in Positionen der Macht.

Lesen Sie diesen (englischen) Artikel, oder das Buch The Franklin Scandal: A Story of Powerbrokers, Child Abuse & Betrayal von Nick Bryant. Auch die Dokumentation Conspiracy of Silence ist hier zu empfehlen. Des weiteren hat Sott.net kürzlich einen Bericht und eine Dokumentation veröffentlicht (in englischer Sprache), welche zwingende Beweise der tief liegenden und verstörenden Zusammenhänge zwischen Geheimdiensten, missbräulichen Sekten, Pädophilen-Netzwerken, und der Weigerung der durch die Regierung gesponserten sogenannten Anti-Sekten-Organisationen wie MIVILUDES aufzeigt, um die weit verbreiteten Berichte von rituellem Kindesmissbrauch auf der ganzen Welt zu untersuchen. Diese Zusammenhänge zu verstehen ist der Schlüssel zum Verständnis der psycho-politischen Kontrolle der Menschheit weltweit.



Fire

Unzufriedene Bürger? Brandanschlag auf Schloss Bellevue

Berlin - Auf den Berliner Amtssitz des Bundespräsidenten, Schloss Bellevue, ist ein Brandanschlag verübt worden. Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei warf ein Täter in der Nacht einen Molotowcocktail gegen einen Zaun vor dem Schloss.
Bild
© Abix
Größerer Sachschaden entstand nicht. Die Polizei nahm kurze Zeit später in der Nähe einen 50-jährigen Mann fest. Es war zunächst unklar, ob er der Täter ist. Erst im April war auf das Paul-Löbe-Haus des Bundestags ein Brandanschlag mit einem Molotowcocktail verübt worden.

Am Schloss Bellevue gelang es Bundespolizisten, die Flammen sofort zu löschen. Bis auf Rußflecken am Sockel des Zauns sei kein nennenswerter Schaden entstanden, berichtete der Sprecher. Bevor der Täter mit dem Fahrrad davonfuhr, warf er noch einige Flugblätter mit politischen Forderungen über den Zaun. Zum Inhalt der Pamphlete wollte sich der Sprecher nicht weiter äußern.

Kommentar: Wenn es ein unzufriedener Bürger war, dann scheinen es in den letzten Jahren und berechtigterweise immer mehr zu werden, die ihren Protest bekunden. Wobei die Zerstörung und gar ein Angriff auf Menschen keine Lösung darstellt, sondern es wird Wissen benötigt. Und dieses Wissen bezieht sich auf Psychopathen an der Macht - Politische Ponerologie. Oder steckt hinter diesen Anschlägen etwas anderes, um zum Beispiel die Regierung gefügig zu machen? Denn der Germanwings-Absturz kann als ein extremes Zeichen in diese Richtung gesehen werden, da sich Deutschland, Frankreich und Spanien zum einen Russland zu sehr annäherten und sich gegen die westliche Politik auflehnten. Und manche Kräfte an der Macht möchten das nicht.


Dollar

Umstrittener Mathematiker John Nash und Ehefrau bei Autounfall tödlich verunglückt

Lebenslang hatte er mit Schizophrenie zu kämpfen, trotzdem galt er als Mathematik-Genie: US-Nobelpreisträger John Nash ist bei einem Autounfalls ums Leben gekommen. Sein Leben wurde in „A Beautiful Mind“ verfilmt.
Bild
© dpa
New York/Düsseldorf - Der US-Mathematiker und Nobelpreisträger John Forbes Nash ist bei einem Autounfall unweit von New York ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei in New Jersey der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Zuvor berichtete der regionale Nachrichtendienst NJ.com, dass der 86-Jährige und seine Frau Alicia (82) am Samstag (Ortszeit) in einem Taxi auf einer Fahrt von der Universitätsstadt Princeton (New Jersey) verunglückten.

Den Angaben nach war Nash mit seiner Frau auf dem Rückweg von Norwegen. Dort habe er zusammen mit seinem langjährigen Kollegen Louis Nirenberg von König Harald V. den Abel-Preis für Mathematik verliehen bekommen. Beide waren offenbar nicht angeschnallt.

1994 war Nash der Nobelpreis für Wirtschaft verliehen worden. Im Jahr darauf schloss er sich dem Institut für Mathematik in Princeton an, wo er bis zuletzt tätig war.

Kommentar: Herzliches Beileid für die Hinterbliebenen. Dennoch kann John Forbes Nash Arbeit sehr kritisiert werden, da die Spieltheorie nur den eigenen Profit sieht und John Nash ein Spiel auch "F*ck dich Kumpel" nannte, was ein sehr prägnanter Name für ein Spiel ist und für eine soziale Theorie steht. Die Spieltheorie spielte den Psychopathen sehr gut in die Hände und beschreibt eigentlich den Modus Operandi von Psychopathen - Gewinn zu erzielen und nur auf Kosten von anderen.


HAL9000

Amerika verstößt gegen Völkerrecht: Diskriminierung und Festnahmen von russischen Reisenden

Das russische Außenministerium hat eine Reisewarnung ausgegeben: Russische Bürger würden willkürlich von US-Behörden verschleppt oder festgenommen. Moskau wirft Washington die Missachtung des Völkerrechts vor.
Die russische Regierung warnt ihre Bürger vor Reisen ins Ausland, da sie dort von US-Behörden verschleppt oder festgenommen werden könnten. Russen seien in Drittstaaten vor amerikanischen Strafverfolgern oder Sondereinsatzkräften nicht sicher, erklärte das Außenministerium in Moskau am Freitag. “Die amerikanischen Behörden setzen die inakzeptable Praxis fort, in der ganzen Welt Jagd auf Russen zu machen.” Dabei missachteten sie das Völkerrecht und setzten andere Staaten unter Druck. “Washington glaubt, dass es alles tun darf, was es will, und geht dabei soweit, unsere Bürger zu entführen”, heißt es in der Reisewarnung.

Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen sind so schlecht wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Die USA und die Europäische Union haben wegen der russischen Rolle im Ukraine-Konflikt Sanktionen verhängt. Die Regierung in Moskau hat Vorwürfe zurückgewiesen, sie unterstütze die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine direkt.

Kommentar:


Cult

Massengräber in Malaysia entdeckt - Gefüllt mit Flüchtlingen

Im Norden von Malaysia wurden in der Nähe eines illegalen Flüchtlingslagers Massengräber mit Dutzenden Skeletten gefunden. Bei den Toten handelt es sich wahrscheinlich um Muslime aus Myanmar.
Bild
© dpa/EPA
In der Nähe eines von Schleusern betriebenen Flüchtlingslagers in Malaysia haben die Behörden einem Medienbericht zufolge mehrere Massengräber entdeckt. Die Zeitung The Star zitierte am Sonntag Innenminister Zahid Hamidi, dem zufolge die Gräber an der Grenze zu Thailand gefunden wurden. Mehreren Quellen zufolge seien dort etwa hundert Angehörige der muslimischen Minderheit der Rohingya verscharrt worden, schrieb die Zeitung und zitierte Hamidi mit den Worten: "Aber wir wissen nicht, wieviele dort sind. Wir werden vermutlich mehr Leichen finden."

Die Zeitung Utusan Malaysia meldete unter Berufung auf ungenannte Quellen, dass rund 30 Massengräber mit "hunderten Skeletten" entdeckt wurden. Die Gräber liegen demnach bei den Städten Padang Besar und Wang Kelian im Bundesstaat Perlis. Anfang Mai hatte bereits die thailändische Polizei geheime Dschungellager für illegale Migranten entdeckt. In der Nähe stießen die Ermittler auf Dutzende von Massengräbern, in denen Leichen von Rohingya und Bangladeschern vermutet wurden.

Kommentar: Vor wenigen Wochen schickte die Regierung von Malaysia Schiffe mit Flüchtlingen zurück aufs Meer:


People 2

Verfassungsänderung: Iren stimmen per Volksentscheid mehrheitlich für die gleichgeschlechtliche Ehe

Der Volksentscheid der Iren bringt einen klaren Sieg für die "Yes"-Kampagne zur Verfassungsänderung. Damit können künftig auch Lesben und Schwule heiraten.
Beim Referendum in Irland zur Änderung der Verfassung deutet sich eine klare Mehrheit für die Ehe von Homosexuellen an. Erste Ergebnisse zeigen einen Vorsprung des "Ja"-Lagers im Verhältnis von etwa 2:1. Das berichten irische Medien aus den Stimmkreisen.

Gleichstellungsminister Aodhan O'Riordhain sagte, er gehe von einer großen Mehrheit für die Befürworter der Schwulen- und Lesbenehe aus. Die Wahlbeteiligung sei beispiellos. Auch der staatliche Rundfunk meldete einen deutlichen Sieg der Yes-Kampagne.

Chart Pie

Ponerologie: Wenn Facebook und Likes zu einer Droge werden und technische Erfindungen zerstörerisch für unsere Gesellschaft

Das Internet hat unser Leben verändert, heißt es. Es macht uns alle effektiver, heißt es. Zukünftig haben wir alle ein schöneres Leben, heißt es - Pustekuchen. Ein Kommentar über digitale Ausbeutung, innovativen Stillstand und den Narzissmus von uns allen.
Bild
© Daniel Reinhardt/dpa
Ich scrolle und scrolle durch meinen Facebook-Stream - endlos. Das soziale Netzwerk hat dieses Feature eingebaut, damit ich am Leben meiner Freunde und Bekannten teilhaben kann. Ich lese geteilte Artikel, die meine Freunde selbst nicht mal gelesen haben und klicke mich durch Urlaubs-, Party- und Hotdog-Leg-Fotos, während ich voller Neid feststelle, dass mein gestriges Abendessen nicht so fancy war, wie das heutige Mittagessen eines Ex-Kommilitonen. Das ist es, das letzte soziale Netzwerk: Facebook. Chatrooms, die mit Profilen ziemlich genau das gleiche konnten, wie lange Zeit Facebook, gehören jetzt der Vergangenheit an. Sie wurden verdrängt, verbessert und erneuert - die „Disruptive Innovation“ hat sie ausgelöscht.

Aber „Disruptive Innovation“ ist zu einer Floskel geworden. Tagtäglich hören wir von innovativen Startups aus dem Valley, die mit Hoodies über ihren Ohren, die Traditionsunternehmen und ihre Anzugträger regelrecht angreifen und ganze Branchen in Panik versetzen. Instagram, Uber oder Airbnb - als flinke Schnellboote werden diese ewigen Startups bezeichnet, die die großen Tanker ausmanövrieren und etablierte Strukturen aufbrechen: Traditionell ist schlecht - neu ist gut. Obwohl keiner weiß, was eigentlich „neu“ sein soll. Egal: Hauptsache innovativ, agil und dynamisch.

Kommentar: Diese technischen Entwicklungen und sämtliche andere "Innovationen", die sich nur auf sich selbst beziehen und letztendlich zerstörerisch sind, können mithilfe der Ponerologie erklärt werden.

© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke
Meiner Meinung nach ist Ponerologie ein neuer Wissenschaftszweig, der aus historischen Gründen wie auch aus den jüngsten Erkenntnissen aus der Medizin und der Psychologie entsteht. Im Lichte einer objektiv naturalistischen Sprache studiert sie die kausalen Komponenten und die Vorgänge der Entstehung des Bösen, unabhängig seines sozialen Bezugs. Wir unternehmen, bewaffnet mit entsprechendem Wissen, eine Analyse dieser ponerogenen Prozesse, besonders im Bereich der Psychopathologie, die für menschliches Unrecht verantwortlich sind. Wie der geneigte Leser entdecken wird, werden wir in dieser Arbeit immer wieder mit den Auswirkungen der pathologischen Faktoren konfrontiert, deren Träger Menschen sind, die bis zu einem gewissen Ausmaß durch verschiedene psychologische Abweichungen oder Defekte charakterisiert werden.

[...]

Die Ponerogenese makrosozialer Phänomene -- die Entstehung des Bösen auf breiter gesellschaftlicher Basis -- , dessen Untersuchung das Hauptziel dieses Buches ist, scheint denselben Naturgesetzen unterworfen zu sein, wie sie innerhalb menschlicher Fragestellungen auf individueller Basis oder in Kleingruppen wirken. Die Rolle von Personen mit verschiedenen psychologischen Mängeln oder Anomalien in geringem Ausmaß ist offenbar ein konstantes Merkmal solcher Phänomene. Im makrosozialen Phänomen, das wir als Pathokratie bezeichnen werden, wirkt eine bestimmte angeborene Anomalie -- die wir als essenzielle Psychopathie isoliert haben -- als Katalysator und ist ursächlich wesentlich für die Entstehung und das Überleben des Bösen auf breiter Basis.



Fire

Hotel in Schneizlreuth, Bayern geht in Flammen auf - Vermutlich 6 Tote

Im bayerischen Schneizlreuth ist in der Nacht ein Hotel abgebrannt. 47 Gäste befanden sich zu dem Zeitpunkt in dem Gebäude. Sieben Menschen wurden verletzt, sechs werden noch immer vermisst. Die Polizei befürchtet das Schlimmste.
Bild
© dpa
Nach einem Großbrand in einer Unterkunft im oberbayerischen Schneizlreuth (Landkreis Berchtesgadener Land) werden noch sechs Menschen vermisst. Vermutlich sind die sechs Männer ums Leben gekommen. "Man muss davon ausgehen, dass sie tot sind", sagte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier der Deutschen-Presse-Agentur über die bisher vermissten Männer.

"Das Gebäude muss statisch abgesichert werden, bevor Hilfskräfte hinein können"

„Wir wissen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, was mit den sechs Vermissten passiert ist“, berichtete Polizeisprecher Jürgen Thalmeier FOCUS Online am späten Vormittag von vor Ort. „Der Brand ist mittlerweile abgelöscht. Nun wird versucht, das Gebäude statisch abzusichern, damit Hilfskräfte hineingehen und nach den Vermissten suchen können."

Target

Polizei wusste bereits vorher von Foltervorfällen in Hannover - Doch unternommen wurde nichts

Kollegen sollen schon vor Monaten um Ermittlungen zu verdächtigen Vorfällen in der Bahnhofswache Hannover gebeten haben. Doch die Polizeidirektion sei nicht tätig geworden.
Bild
Bei der Bundespolizeidirektion Hannover war offenbar schon seit Monaten bekannt, dass sich in einer Dienstgruppe der Bahnhofswache verdächtige Vorfälle häuften. Vorgesetzte aus der betroffenen Wache hätten die Direktion gebeten, ein Ermittlungsteam mit der Aufklärung zu beauftragen, berichtet das Magazin Der Spiegel in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf Polizeikreise.

Es sei daraufhin jedoch nichts geschehen. Anfang Mai erstatteten zwei Polizisten bei der Staatsanwaltschaft Hannover Anzeige gegen einen Kollegen aus dieser Dienstgruppe. Der Bundespolizist soll zwei Migranten in Polizeigewahrsam misshandelt und einem Kollegen eine Waffe an den Kopf gehalten haben.


Kommentar: Zum Glück hatten zwei Polizisten den Anstand, diesen Fall zu melden.

Wie in Abu Ghuraib: Deutscher Polizist misshandelte Marokkaner und gab damit an


Kommentar: Es verwundert nicht, dass innerhalb der Polizei nichts geschehen ist - wie zum Beispiel beim Fall NSU - und es kann vermutet werden, dass dieser Fall leider ebenso im Sande verlaufen wird.