Puppenspieler
Karte


USA

Wer stoppt die US-Psychopathen? Washington verhängt weitere Sanktionen und liefert schwere Waffen an die Ukraine

Eine weitere Eskalation der Ukrainekrise steht bevor. US-Präsident Barack Obama wird noch diese Woche seine Unterschrift unter ein neues Sanktionspaket gegen Russland setzen und den Kiewer Verbündeten im Rahmen des „Ukraine Freedom Support Act“ schwere Waffen im Wert von 350 Millionen US-Dollar zur Niederschlagung pro-russischer Volksmilizen zukommen lassen. Auch die EU will sich der weiteren Sanktionsspirale anschließen.
© U.S. Army Europe Images
Der Pressesprecher des Weißen Hauses Josh Earnest bestätigte am Dienstag die Vermutung, dass Obama bereits diese Woche neue Strafmaßnahmen gegen die russische Bevölkerung und den Kreml einleiten werde. Angesichts der aktuellen Lage der russischen Wirtschaft, wirft das agressive Verhalten der USA die Frage auf, wie die USA eigentlich noch gehen wollen, um Russland unter dem Mantra angeblicher Demokratisierungsmaßnahmen in der Ukraine zu schaden?
Im weiteren Verlauf seines Statements betonte er:
„Ich erwarte, dass die Sache [die Verhängung von Sanktionen] vor Ende der Woche erledigt sein wird.“

Kommentar:

Water

Rohöl ist jetzt billiger als Mineralwasser

Der Preis von Rohöl ist dramatisch in den letzten Monaten gefallen und liegt jetzt unter 60 Dollar das Fass. Im Juni kostete ein Fass noch über 105 Dollar. Man kann den gesunkenen Ölpreis auf viele Art darstellen, aber am einfachsten ist es zu sagen, Rohöl ist jetzt billiger als Mineralwasser. Ein Fass Öl beinhaltet 158,987 Liter. 60 Dollar ist gleich 48,38 Euro. Demnach kostet 1 Liter Rohöl 30 Eurocents. Die meisten bekannten Mineralwasser wie Geroldsteiner oder Apollinaris liegen im Preis pro Liter weit darüber, ab 0,50 Euro bis 1 Euro und mehr. Klar gibt es auch billiges "no-name" Wasser um die 30 Cents bei den Discountern, aber generell ist Rohöl so tief im Preis gesunken und kostet weniger als Mineralwasser.
Dieser dramatische Fall des Preises für Rohöl zeigt, der Zustand der Weltwirtschaft muss sehr schlecht sein. Der Bedarf an Öl liegt viel tiefer als die Produktion. Die Welt schwimmt offensichtlich in Öl, es gibt mehr als genug, deshalb ist der Preis gesunken. Damit wird bestätigt was ich schon lange sage, die Behauptung es gebe ein "Peak-Oil", also der Verbrauch würde die maximale Fördermenge übersteigen, ist völliger Blödsinn. Das habe ich Daniele Ganser schon vor Jahren gesagt, er würde einen Irrglauben verfolgen. Jahrelang warnte er in seinen Seminaren und Vorträgen, das Öl geht bald aus, wir werden auf dem Trockenen sitzen und der Ölpreis wird deshalb astronomisch steigen.

Blue Planet

Wie Wladimir Putin den Spieß gegen NATO umgedreht hat

Russland reagiert auf den Wirtschaftskrieg, den die NATO ihm liefert, so wie Russland es in einem konventionellen Krieg getan hätte. Es ließ sich von den einseitigen Sanktionen treffen, um desto besser seinem Gegner das Schlachtfeld aufzudrängen, das Russland gewählt hat. Zur gleichen Zeit hat es Abkommen mit China gemacht, um seine Zukunft zu schützen, dann mit der Türkei, um die NATO zu stören. Wie einst gegenüber Frankreich oder Deutschland könnte seine anfängliche Niederlage die Garantie für den Endsieg sein.

Während des jährlichen Sicherheit-Gipfels der von der Bertelsmann-Stiftung und der NATO in München im Jahr 2007 organisiert wurde, hatte Präsident Wladimir Putin betont, dass das Interesse der Westeuropäer nicht mehr nur jenseits des Atlantik läge, sondern auch und vor allem mit der Russischen Föderation. Seit diesem Zeitpunkt hat er dauernd versucht Wirtschaftsbeziehungen aufzubauen, einschließlich des Baus der Nord Stream-Pipeline unter der Leitung des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers Gerhard Schröder. Die USA ihrerseits hat alles getan, um diese Annäherung zu verhindern, durch die Organisation des Kiew-Putsches und die Sabotage der South Stream-Pipeline.

Laut der atlantischen Presse wäre Russland stark von den einseitigen "Sanktionen" betroffen worden - in Wirklichkeit wirtschaftliche Kriegshandlungen -, die anlässlich dem Beitritt der Krim zur Föderation oder der Zerstörung der Malaysia Airlines Boeing und dem Rückgang des Ölpreises verhängt wurden. Der Rubel hat 40 % seines Wertes verloren, die unnötigen Investitionen in die Gas-Pipeline South Stream kosteten $ 4,5 Milliarden und das Lebensmittel-Embargo $ 8,7 Milliarden. Letztlich versichert die atlantische Presse, dass Russland jetzt ruiniert und politisch isoliert sei.

Kommentar: Putin ist ein Mann des Gewissens. Anstatt Kriege zu führen und zu zerstören schließt er wirtschaftliche Bündnisse ab und baut täglich das auf, was die westlichen Psychopathen an der Macht täglich zerstören: menschliche Beziehungen.

Question

Drei ukrainischen Flughäfen geschlossen: Kiew spricht von „Anti-Terror-Operation“

In den seit Freitagabend geschlossenen Flughäfen von Saporoschje, Charkow und Dnepropetrowsk läuft derzeit eine „Anti-Terror-Operation“. Das teilte der offizielle Vertreter des operativen Stabes der ukrainischen Sicherheitskräfte in der Donbass-Region, Wladislaw Selesnjow, am Montag mit.
© RIA Novosti. Igor Chekachkov
„Nach mir vorliegenden Angaben wurden die Flughäfen entgegen Medienberichten nicht auf Bitte der Militärs geschlossen. Weder der Generalstab noch die Streitkräfte hatten die Luftfahrtbehörde darum ersucht“, sagte der Sprecher in einem Interview für die ukrainische Ausgabe „Apostroph“. Die Operation werde vom (Inlandsgeheimdienst) SBU durchgeführt, voraussichtlich bis Dienstag einschließlich.
Red Flag

Rechtswidriger Gebührenterror durch ARD und ZDF verschärft sich: Hausdurchsuchungen für Gebührenverweigerer

Der "ARD-ZDF-Beitragsservice" droht Gebührenverweigerern nun mit Haus- und Wohnungsdurchsuchungen. Was dabei gefunden werden soll, bleibt offen. Ist bei solchen Schnüffelaktionen noch die Verhältnismäßigkeit der Mittel gewahrt?
GEZ

Klagen Sie schon oder zahlen Sie noch?
Der Gebühren-Terror der öffentlich-rechtlichen Anstalten nimmt immer krassere Formen an. Allein in diesem Jahr wurden nach Medienberichten 15 Millionen Mahnbescheide verschickt.

Nachdem in der Vergangenheit Gerichtsvollzieher bereits damit gedroht haben, sich an Renteneinzahlungen, Sterbekassen und Mietkautionen zu bereichern und selbst vor "Verhaftungen durch die Polizei zu einer ungünstigen Zeit" nicht Halt machen, droht jetzt auch die Wohnungszwangsöffnung und die Hausdurchsuchung.

Kommentar:


Snakes in Suits

Asymmetrische Kriegsführung aus dem Schatten: Israel-Lobby schützt und unterstützt die Nazis in der Ukraine

Es ist ungeheuerlich, dass die Regime in Washington, Brüssel und Berlin, die Nazis in der Ukraine unterstützen und alles tun damit sie ihre verbrecherischen Aktivitäten gegen was sie als "nicht ukrainisch" einstufen durchführen können. Dazu leugnen die NATO und die deutschen Medien die Existenz von Nazi-Kampfverbände in der Ukraine wie das Asow-Bataillon, die Massenmorde an der Bevölkerung der Südostukraine begangen haben. Der Hammer ist aber, dass ausgerechnet die amerikanische Israel-Lobby die Nazis schützt.

Was ist passiert? Der US-Kongressabgeordnete John Conyers hatte eine Gesetzesänderung eingebracht, welche die amerikanische Unterstützung, Ausbildung und Bewaffnung der Nazis und anderen Extremisten in der Ukraine verbieten sollte. Das Pentagon dürfe den Nazis keine Waffen liefern. Die Mitarbeiter von Conyers präsentierten die Abänderung des Gesetzes den Lobbyisten der Anti-Defamation League (ADL) und des Simon Wiesenthal Center (SWC), zwei der grössten jüdischen Interessengruppen in Amerika. Obwohl diese Organisationen immer betonen, ihre Aufgabe wäre es den Antisemitismus zu bekämpfen, haben die ADL und das SWC sich geweigert den Vorschlag von Conyers zu unterstützen.
USA

Psychopathischer Wahnsinn: 80% des US-Haushalt für 2015 ist für Krieg und Kontrolle

Die westlichen Medien berichten über eine "gute Nachricht" für Obama. Nach längeren Diskussionen hat der US-Senat den Mega-Haushalt 2015 gebilligt und damit die Zahlungsunfähigkeit des amerikanischen Staates verhindert, sagen sie. Die Mitglieder des Senats stimmten Samstagnacht mit 56 zu 40 Stimmen für den Riesen-Etat von 1,1 Billionen Dollar, nach dem dieser gigantische Betrag bereits vom Kongress genehmigt wurde.


Obama ist unbestritten der König der Schulden
und der Kriegsmaschinerie überhaupt
Die Medien loben, in der Summe stehen rund 521 Milliarden Dollar für das Militär zur Verfügung, etwa 30 Milliarden Dollar weniger als im vorherigen Budget. Das ist wieder nur die halbe Wahrheit, bzw. eine große Täuschung. Tatsächlich sind sagenhafte 791 plus 70 Milliarden Dollar, ist gleich 861 Milliarden, oder über 80 Prozent des amerikanischen Staatshaushalt, nur für das Morden, Spionieren, Einsperren, Foltern und sonstiges Unterdrücken der Menschen auf der Welt vorgesehen, einschließlich der Amerikaner selber!!!
Red Flag

ARD verharmlost Foltermethoden der CIA

Bei den am 10. Dezember ausgestrahlten ARD-Tagesthemen wurde der CIA-Folterskandal mittels der Befragung eines mutmaßlichen russischen statt eines US-amerikanischen Folteropfers relativiert sowie durch manipulative Zuschneidung von Archivaufnahmen des deutschen Guantánamo-Häftlings Murat Kurnaz verharmlost.
© Screenshot ARD
Ihren Beitrag unter dem Titel „Reaktionen auf CIA-Folterbericht“ beginnen die Tagesthemen mitnichten mit einem Bericht zu einem CIA-Folteropfer, sondern stattdessen führen sie extra zu diesem Zweck ein Interview mit einem Tschetschenen, der angeblich von russischen Soldaten auf offener Straße entführt und zwei Tage lang gefoltert wurden sei. Zu den Hintergründen des Mannes erfährt man fast nichts.

Doch die propagandistische und relativistische Absicht der ARD ist klar. Indem man den Beitrag nicht mit einem CIA-Folteropfer sondern mit einem Opfer mutmaßlicher Folter durch russische Soldaten beginnt, versucht man dem Zuschauer zu suggerieren, gefoltert wird überall, insbesondere in Russland. Dass es im Gegensatz zu den USA keine Beweise für systematisch angeordnete und durchgeführte Folter in Russland gibt, bleibt in dem Bericht, wen wundert es, völlig unerwähnt. Von weltweit betriebenen illegalen Folterzentren („black sites“) ganz zu schweigen.

Kommentar: Ein Staat USA, der brutalste Folter über Jahre zulässt und ausübt, passt anscheinend nicht in das USA Bild, das unsere Massenmedien verbreiten sollen. Wir sollen uns wohl nicht an frühere gleichartige Berichte erinnern?

Snakes in Suits

Nicht mehr alle Latten am Zaun: NATO beginnt „umfassendes Ausbildungsprogramm“ in der Ukraine

Das „größte Ausbildungsprogramm der NATO“ für Unteroffiziere soll in der Ukraine durchgeführt werden. Am 15. Dezember reist dazu eine Delegation unter NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg nach Kiew.
© US Army Europe

Der polnische General Bogusław Pacek, Leiter der NATO-Beratergruppe, teilte der ukrainischen Nachrichtenagentur Ukrinform mit:
„Am 15. Dezember beginnen wir in Kiew Gespräche über Ausbildung der Unteroffiziere der ukrainischen Armee durch westliche Experten.“

https://twitter.com/Ukraine_Trends/status/542999606871592960
Und betonte weiter:


Kommentar:

USA

Ein Großteil der Welt betrachtet die USA, mit Recht, als die »Nazis des 21. Jahrhunderts«

Moralisch integre Menschen foltern andere Menschen nicht sadistisch. Moralische Menschen drohen den Angehörigen ihrer Gefangenen auch nicht mit sexueller Nötigung, und sie penetrieren mit Sicherheit nicht den Anus ihrer Gefangenen mit verschiedensten Gegenständen. Die Tatsache, dass wir die grundlegenden Werte dessen, was es bedeutet, »Amerikaner« zu sein, nicht an die nachfolgenden Generationen weitergeben, ist eine der größten Gefahren, denen sich unser Land gegenübersieht.
© picture-alliance

Kommentar: Die USA wird von Menschen regiert, die keine Moral besitzen, da Sie Psychopathen sind:
Politische Ponerologie, link
© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke

Es gab einmal eine Zeit, da waren die Amerikaner die »Guten«. Aber anstatt wie damals die Nazis zu bekämpfen, verhalten wir uns immer mehr wie sie. Der Folterbericht des amerikanischen Senats, der am Dienstag veröffentlicht wurde, enthält zu viele und zu schreckliche Dinge, als dass man unbefangen über sie sprechen könnte. Aber wir müssen über diese Schrecklichkeiten reden, denn wir sind dabei, unsere Seele als Nation zu verlieren.


Ich möchte Sie vorwarnen, dieser Artikel enthält grausame und drastische Schilderungen. Aber wir alle müssen uns ausführlich, intensiv und ernsthaft mit diesen Dingen auseinandersetzen, um zu verstehen, wie wir uns dahin entwickeln konnten, wo wir heute stehen.
Top