Puppenspieler
Karte

TV

Nichts als heiße Luft zum Wahlkampf: Hillary Clinton fordert Sturz der reichsten 1 Prozent

In einem in der New York Times veröffentlichten Profil über die demokratische Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton werden einige enge Clinton-Vertraute zitiert. Demnach habe Clinton unter anderem gefordert, die reichsten 1 Prozent des Landes zu stürzen um die Mittelschicht wieder zu stärken. Doch mehr als populistische Phrasen sind das nicht.
© Flickr / Rona Proudfoot CC-BY-SA 2.0
Hillary Clinton.
Dass gerade die Frau von Expräsident Bill Clinton und ehemalige Außenministerin der USA, Hillary Rodham Clinton, die eigentlich zu den "Falken" der US-Politik gehört mit linkspopulistischen Phrasen um sich wirft, dürfte viele Menschen erstaunen. Doch im NYT-Artikel über die wirtschaftspolitischen Ansichten der Präsidentschaftskandidaten finden sich entsprechende Phrasen.

So sagte sie demnach mit Blick auf einen Chart zur Entwicklung der amerikanischen Realeinkommen, dass die reichsten 1 Prozent der USA gestürzt werden müssten, um dadurch die längst schon arg gebeutelte Mittelschicht des Landes zu stärken. Die Einkommensungleichheit in den Vereinigten Staaten ist bekanntlich sehr groß.

Kommentar:


Heart - Black

Israel besprüht Äcker in Gaza mit giftigen Chemikalien um Ernte unbrauchbar zu machen

Landwirte im Gazastreifen haben gemeldet, dass israelische Flugzeuge über die Grenze fliegen und ihre Äcker mit offenbar giftigen Chemikalien besprühen und die Ernte somit innerhalb weniger Tage unbrauchbar machen.

Ein Pestizid versprühendes Flugzeug
Im Gazastreifen gaben palästinensische Landwirte gegenüber Medien an, dass Israel ihre Ernten durch den Einsatz giftiger Chemikalien zerstört. So meldet Middle East Monitor, dass israelische Flugzeuge am Mittwoch landwirtschaftliche Flächen mit Pestiziden besprüht und innerhalb kürzester Zeit enorme Schäden angerichtet haben sollen.

Bereits am Samstag und am Sonntag seien die Auswirkungen deutlich erkennbar gewesen. “Als ich am Mittwochmorgen zu meiner Farm ging war ich überrascht, als ich ein israelisches Landwirtschafts-Flugzeug über die Grenzen zu den Bauernhöfen innerhalb des Gazastreifens fliegen sah”, sagte der Landwirt Ahmed Badawi. “Das Flugzeug fing daraufhin an, nicht identifizierte Chemikalien zu versprühen.”

Kommentar:


Snakes in Suits

Ukrainischer Politiker will Atombomben und schmutzige Bomben bauen: Moskau spricht zu Recht von „krankhaften Phantasien“

Das russische Außenministerium hat besorgt auf die Äußerungen des ukrainischen Sicherheitsratschefs Alexander Turtschinow reagiert, der den Bau einer „schmutzigen Bombe“ in der Ukraine nicht ausgeschlossen hatte. Mit Beschaffung von schmutzigen Bomben würde sich die Ukraine zu einem Schurkenstaat machen, warnte Moskau.


Kommentar: Die Ukraine ist seit dem Maidan Putsch eigentlich schon ein Schurkenstaat...


Bild
Turtschinow habe gesagt, dass die ukrainischen Behörden „sich auf die Umsetzung von geschlossenen militärisch-technischen Programmen vorbereiten, um entweder die so genannte schmutzige Bombe oder Atomwaffen zu schaffen“, erklärte das Moskauer Außenamt am Mittwoch. „Normalerweise sind es terroristische Organisationen, die derartige Pläne ankündigen.“

Kommentar: In der Tat: Dies sind „krankhafte Phantasien von Herrn Turtschinow“...

Wie solche gefährlichen Phantasien entstehen können und für politische Zwecke genutzt werden, wird in Politische Ponerologie erklärt:
© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke



Newspaper

Umfrage - Immer mehr Lügen in der Berichterstattung und die Europäer wachen auf: Misstrauen über die Objektivität unserer Medien wächst

Die Nachrichtenagentur Sputnik und das britische Unternehmen ICM Research haben das Vertrauen der Bürger Großbritanniens, Deutschlands, Griechenlands und Frankreichs in die führenden Medien ihrer Länder in Bezug auf die Berichterstattung über die Ukraine-Krise in einer Umfrage des Projekts „Sputnik. Meinungen“ untersucht.

Bild
Laut den Umfrageergebnissen vertrauen mehr als die Hälfte der Befragten in Deutschland und die meisten Befragten in Griechenland den Nachrichten der führenden Medien über die Ereignisse im Südosten der Ukraine nicht. Zudem zweifeln fast die Hälfte der Franzosen und etwa ein Drittel der Briten an der Objektivität der nationalen und transnationalen Medien.

Bei der Antwort auf die Frage „Inwieweit vertrauen Sie den führenden Medien in Ihrem Land in Bezug auf eine unvoreingenommene und glaubwürdige Berichterstattung über die Ukraine-Krise?“, stellte sich heraus, dass mehr als die Hälfte (54 Prozent) den führenden Medien in ihrem Land nicht vertrauen. Nur vier Prozent vertrauen ihren Medien völlig.

Kommentar: Diese Umfrage bestätigt zum einen wieder, dass immer mehr Menschen auch hier in Deutschland verstehen, dass unsere Mainstream-Medien Propaganda betreiben. Zum anderen wieder glasklar ersichtlich warum, gerade hier, so viele Menschen diese Lügen hinterfragen: Was ist Propaganda? Um Propaganda wirklich begreifen zu können, empfehlen wir das Buch Politische Ponerologie von Andrzej Lobaczewski zu lesen:
© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke



USA

USA phantasiert wieder: Russland verstärkt (nicht) vorhandene Militärpräsenz in Ostukraine

Russland baut nach US-Angaben seine Militärpräsenz in der umkämpften Ostukraine aus.

Bild
Washington (Reuters) - Es seien zusätzliche Luftabwehrsysteme stationiert worden, erklärte US-Außenamtssprecherin Marie Harf am Mittwoch. Außerdem sei Russland an Übungen prorussischer Separatisten beteiligt, was einen Bruch der Waffenstillstandsvereinbarung bedeute. Zudem würden zusätzliche russische Streitkräfte an der Grenze zur Ukraine zusammengezogen.

Der Westen und die Regierung in Kiew werfen Russland seit langem vor, die Rebellen im Osten der Ukraine militärisch zu unterstützen. Die Regierung in Moskau hat dies wiederholt zurückgewiesen. Die Waffenruhe ist seit Februar in Kraft.

Kommentar: Wer aufmerksam die Lügen des Mainstreams über Putin und die Ukraine verfolgt hat, sollte ebenfalls schon längst herausgefunden haben, das Putin Regierung die Wahrheit sagt. Es gab und gibt keine russischen Truppen in der Ukraine. Es gibt auch keine Invasion oder Annexion auf der Krim oder in der Ukraine...


Airplane

Fragen über Fragen: Germanwings - Das Lügengebilde bricht wie ein Kartenhaus zusammen

Anhand des letzten Newsletters, mit über 150.000 Lesern, konnte ich feststellen, dass anscheinend immer mehr Menschen die vorgegebene Selbstmörder-Theorie anzweifeln. Die Resonanz war so groß, dass noch mehr offene Fragen an mich herangetragen wurden.

Wie mir diverse Berufspiloten mitteilten, befindet sich tatsächlich eine Notaxt im Cockpit. Selbst Piloten empfinden es als Witz, wenn ihnen bei der Sicherheitskontrolle die Nagelschere abgenommen wird, sie sich aber später im Cockpit nur umzudrehen brauchen, um die Axt zu ergreifen.

Kommentar: Was wird vertuscht? Was hier abläuft wird in Politische Ponerologie ausführlich erläutert:
© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke



Eye 2

Umlenken der öffentlichen Meinung durch professionelle Manipulationen


Kommentar: Dieser Text beantwortet auf einleuchtende Art die Frage, aus welchen Gründen so erbittert versucht wird, jeden Widerspruch gegen die "offizielle Propaganda" zu unterbinden.


Mit freundlicher Erlaubnis zitiere ich einen Freund:
Mal ganz allgemein: Wenn alle anderen sagen “Es ist so” und man alleine der festen Überzeugung ist “Ist nicht so” dann sollte man als erstes mal seinen eigenen Standpunkt hinterfragen und Fakten checken bevor man vehement versucht alle anderen zu überzeugen.
Das ist eine sehr schöne Aussage. Daran lässt sich anknüpfen.

Anfang der 50er Jahre wurden in den USA sozialpsychologische Experimente durchgeführt (Video), bei denen sich herausgestellt hat, dass Menschen offensichtlich falsche Tatsachen behaupten, wenn sie in einer Gruppe sind und die Gruppe geschlossen die falsche Meinung vertritt.

Schauen Sie auf dieses Bild:
© Fred the Oyster
Welche der drei Linien rechts ist genauso lang wie die Linie auf der linken Seite? Das Bild ist absichtlich so konstruiert, dass man fast unmöglich einen Fehler machen kann. Unter normalen Bedingungen machen die Menschen auch keinen Fehler bei dieser Frage. Antwort C ist richtig. Wenn jedoch drei Personen nacheinander die gleiche falsche Antwort geben, dann neigt die vierte Person mit überraschend hoher Wahrscheinlichkeit von über 30% auch dazu, die falsche Antwort anzugeben.

Kommentar:


USA

Psychopathische "Muskelspielchen": NATO veranstaltet 1-monatige größte NATO-Übung Europas namens "Joint Warrior"

Die NATO veröffentlichte am Dienstag Videoaufnahmen des NATO-Manövers „Joint Warrior“ („Vereinte Krieger“), das in der Nordsee vor der Küste Schottlands über den gesamten April stattfindet. Rund 13.000 Soldaten und 55 Kriegsschiffe aus 14 Ländern nehmen an den militärischen Übungen teil. „Joint Warrior“ ist die größte Militärübung in Europa und soll die Zusammenarbeit zwischen den Streitkräften der NATO-Verbündeten verbessern.


Bullseye

Geschichtsverfälschung von Poroschenko: Polen wendet sich nun von der Regierung in Kiew ab

Mit der revisionistischen Politik der neuen nationalistischen Führung in Kiew verprellt diese einen ihrer wichtigsten antirussischen Partner: Polen. Inzwischen heißt es im Nachbarland, dass die Ukraine dem polnischen Volk ins Gesicht spucken würde. Grund dafür ist vor allem die Anerkennung nationalistischer Verbände aus dem Zweiten Weltkrieg, die ein Massaker an Polen durchführten.
© Ukrainisches Präsidialamt
Petro Poroschenko.
Seit den Tagen des Maidan-Putsches gilt die polnische Regierung als einer der wichtigsten Fürsprecher der neuen ukrainischen Regierung. Doch diese hat es geschafft, infolge der revisionistischen Politik das Nachbarland zu verprellen. Grund dafür ist vor allem das Wolhynien-Massaker während des Zweiten Weltkriegs, deren Urheber nun von Kiew geehrt werden.

Denn mit dem am 9. April 2015 durch die Werchowna Rada verabschiedete Gesetz zur Anerkennung der Organisation Ukrainischer Nationalisten und der Ukrainischen Aufstandsarmee (OUN-UPA) als "Kämpfer für die Unabhängigkeit der Ukraine im 20. Jahrhundert", werden jene Männer und Frauen staatlich geehrt, die gemeinsam mit den deutschen Truppen gegen die Polen und die Rote Armee kämpften. Die Führer dieser Organisationen, Stepan Bandera und Roman Schuchewitsch, wurden dabei als Nationalhelden anerkannt.

Magnet

Doppelmoral von Drogenfahndungsbehörde in den USA: Sexparties mit Prostituierten unterstützt von Drogenkartellen

Die US-Drogenfahndungsbehörde DEA wird von einem Sexparty-Skandal erschüttert. Die Rauschgiftfahnder sollen wilde Partys mit Prostituierten, die ausgerechnet von Drogenkartellen bezahlt wurden, gefeiert haben. Jetzt gibt die Chefin der Behörde nach 35 Jahren ihr Amt auf.
Von Drogenkartellen bezahlte Sex-Partys für US-Rauschgiftfahnder kosten die Chefin der Antidrogenbehörde DEA ihren Job. Michele Leonhart werde im Mai ihr Amt aufgeben, kündigte US-Justizminister Eric Holder am Dienstag an. Er dankte ihr für 35 Jahre "außerordentlicher Dienste" bei der DEA und im Justizministerium. Die Partys fanden laut US-Medien in Kolumbien statt, wo die DEA ein großes Büro unterhält. Das Justizministerium hatte im März über die Verfehlungen der Fahnder berichtet.

Die Partys wurden in einem Zeitraum von mehreren Jahren gefeiert . Die Agenten hätten vermutlich gewusst, dass die Prostituierten mit Drogenkartellgeldern bezahlt wurden, heißt es in dem Bericht. Beteiligt gewesen war demnach auch ein stellvertretender Regionaldirektor.

Kommentar: Das Verhalten in vielen Führungspositionen zeigt psychopathische Merkmale auf, da sie sich nicht ethisch verhalten.