Jeder Prepper - das sind Menschen, die Notfallvorsorge für Naturkatastrophen oder auch einen politischen oder ökonomischen Notstand treffen - weiß, wie nützlich kolloidales Silber ist. Äußerlich angewendet tötet es Bakterien und verhindert damit, dass sich Wunden infizieren. Eingenommen wirkt es ähnlich: Ich habe bei einer Wandertour in Peru selbst erlebt, wie es jemandem bei einer schweren Lebensmittelvergiftung das Leben rettete.
kolloidales silber, ionic pulser
Seit 15 Jahren gehört kolloidales Silber zu meiner persönlichen Krisenvorsorge. Ich habe Silberprodukte von einem halben Dutzend Herstellern angesammelt und mir im Laufe der Jahre drei Generatoren angeschafft, mit denen ich mein kolloidales Silber selbst herstelle. Allerdings bilden diese Generatoren normalerweise ziemlich große Silberpartikel, und die eignen sich nicht unbedingt für die langfristige Lagerung und den regelmäßigen Gebrauch. Besser sind kleine Partikel und deshalb suche ich schon seit Langem nach einem Hersteller von kolloidalem Silber mit SEHR kleinen Partikeln.

Es gibt keinen Zweifel: Im Fall eines Zusammenbruchs wird der Wert von wirksamen Arzneimitteln drastisch steigen. Gut möglich, dass kolloidales Silber dann so wertvoll sein wird wie Gold. Und in dem Maße, wie den Krankenhäusern die Antibiotika ausgehen, wird die Bevölkerung in Panik geraten und nach einem Mittel suchen, das gegen Bakterien wirkt. Dann wird man kolloidales Silber als echten Lebensretter betrachten, ein Mittel von extrem hohem Wert.

Kleine Partikel bedeuten hohe Wirksamkeit

Zurzeit sind viele Produkte mit kolloidalem Silber auf dem Markt, und einige davon sind gar nicht schlecht. Aber Sovereign Silver weist mit 0,0008 Mikronen die geringste Partikelgröße von allen auf.

Sind die Partikel sehr klein, bedeutet das mehr Oberfläche und größere Absorbierbarkeit. Deshalb ist Sovereign Silver viel wirksamer als »normales« kolloidales Silber, selbst wenn es nur zehn ppm Silber enthält. Es ist wichtig zu verstehen: Ein höherer ppm-Wert bedeutet nicht ein wirksameres Produkt. Aufgrund der physikalischen Vorgänge bei der Herstellung von kolloidalem Silber bedeutet ein höherer ppm-Wert tatsächlich größere Partikel und geringere Wirkkraft. Mit zehn ppm und einer Größe der Partikel von 0,0008 Mikronen ist Sovereign Silver nicht nur extrem wirksam, sondern auch extrem sicher. Bei dieser Zehn-ppm-Lösung können Sie gar nicht »zu viel Silber einnehmen«; es sei denn, Sie versuchten, mehrere Hundert Liter im Jahr zu trinken. Theoretisch könnten Sie 70 Jahre lang sieben Mal täglich eine Einzeldosis einnehmen, ohne die von der US-Umweltschutzbehörde empfohlene lebenslange Referenzdosis für Silber (RfD) zu überschreiten.

Reine Inhaltsstoffe ohne Zusätze

Die Silberlösung selbst ist frei von Bakterien. Doch selbst wenn es im Herstellungsprozess zu einer Verunreinigung käme, würde das Silber das Wachstum der Bakterien in der Glasflasche stoppen. Das Produkt ist dadurch praktisch unbegrenzt haltbar.

Kolloidales Silber in einer Glasflasche ist nur empfindlich gegen starkes Sonnenlicht und Hitze. Kolloidales Silber sollte daher an einem kühlen und dunklen Ort gelagert werden. Solange Sie es nicht Hitze und Licht aussetzen, hält sich Silber unbegrenzt, ohne seine Wirksamkeit einzubüßen.

Wann und wie kolloidales Silber angewendet werden sollte

Bei äußerlicher Anwendung ist kolloidales Silber das Mittel der Wahl bei kleinen Schnittverletzungen, Kratzern, Verbrennungen, Hautabschürfungen und allen anderen Läsionen, die sich nicht infizieren sollen. Es ist auf Stationen für Brandverletzte auf seine Verwendbarkeit getestet worden; es trägt dazu bei, Infektionen zu verhindern, die Verbrennungsopfer so häufig plagen.

Natürlich sollten Sie bei einer schweren, lebensbedrohlichen Verletzung sofort einen Arzt oder die Notaufnahme eines Krankenhauses aufsuchen, denn unsere Schulmediziner sind sehr gut in der Traumabehandlung. Aber bei kleinen Schnittverletzungen, Kratzern und auch Insektenstichen ist kolloidales Silber sehr gut geeignet.

Auf der Ranch in Texas, wo ich Milchziegen halte, verwende ich kolloidales Silber, um Infektionen bei unseren Ziegen zu verhindern oder zu bekämpfen. Ich würde auch nicht zögern, es bei meinem Hund Roxy anzuwenden, sollte der sich wieder einmal einen Kampf mit einem Waschbär liefern.

In einem Krisenszenario, in dem Medikamente nur schwer erhältlich sind, kann kolloidales Silber anstelle fast aller Antibiotika verwendet werden, und zwar sowohl innerlich als auch äußerlich. Tatsächlich werden Ärzte begeistert sein, kolloidales Silber aufzutreiben, wenn alle Pharmazeutika aufgebraucht sind. Vielleicht verstehen sie dann auch, dass Silber der beste Ersatz der Welt für Antibiotika ist - ein wissenschaftliches Faktum, das vom Medizin-Establishment seit Jahrzehnten gnadenlos unter den Teppich gekehrt wird.

Notfallmedizin: kolloidales Silber INHALIEREN?

Gestatten Sie zunächst eine Ausschlusserklärung für diesen Abschnitt: Es gibt keine umfassenden Untersuchungen über die Anwendung von kolloidalem Silber zur Inhalation. Ich würde sie nur für den Notfall in Erwägung ziehen; angesichts der Möglichkeit einer weltweiten Pandemie, die die Atmungsorgane befällt, sollte diese Information jedoch im Interesse der allgemeinen Sicherheit mitgeteilt werden.

Mithilfe eines Zerstäubers kann kolloidales Silber in Form von Dampf inhaliert werden. Dadurch gelangt es direkt in die Lunge und die oberen Atemwege. Angesichts der Eigenschaften von kolloidalem Silber wäre die Inhalation eine verständliche Reaktion, wenn jemand beispielsweise im Fall einer weltweiten Pandemie an einer bakteriellen Lungenentzündung zu sterben droht. Vergessen Sie nicht: Die meisten Opfer der »Schweinegrippe« sind an einer bakteriellen Lungenentzündung gestorben und nicht an der Influenza selbst. Außerdem verfügen die meisten schulmedizinisch orientierten Krankenhäuser bei einer Pandemie nicht über zusätzliche Kapazitäten zur Behandlung von Infektionen.

Ich selbst habe kolloidales Silber einmal bei einer Streptokokken-Halsentzündung inhaliert, um die Infektion zu bekämpfen. Ich kann nicht sagen, ob es wirklich gewirkt hat, denn ein einzelner Mann ist noch keine klinische Studie, aber ich kann sagen, dass ich bei der Anwendung das Gefühl vollkommener Sicherheit hatte. Und meine Streptokokkeninfektion war innerhalb von 24 Stunden verschwunden.

Im Internet finden sich zahllose Geschichten über die wundersame Heilung bei Menschen, die kolloidales Silber innerlich und äußerlich angewendet haben. Leider ist das Medizinsystem dermaßen bemüht, die wissenschaftliche Erforschung des kolloidalen Silbers zu unterdrücken und zu verhindern, dass das Wissen der auf diesem Gebiet tätigen Wissenschaftler breiter bekannt wird. Und natürlich muss ja auch die profitorientierte Antibiotikaindustrie geschützt werden - ich bin davon überzeugt, dass die meisten der heutigen Antibiotikahersteller hinweggefegt würden, wenn die Wahrheit über kolloidales Silber auf breiter Ebene anerkannt würde. Erwarten Sie also nicht, medizinische Forscher zu finden, die kolloidales Silber einer ehrlichen wissenschaftlichen Bewertung unterziehen. Durch ihre Loyalität der Pharmaindustrie gegenüber sind sie von vornherein befangen.

Und was ist nun mit der Inhalation von Silber? Wenn jemand aus meiner Familie an einer akuten Infektion litte (beispielsweise der Lunge), dann würde ich nicht zögern und ihm oder ihr helfen, einen Zerstäuber aufzustellen und kolloidales Silber zu inhalieren. Das Silber würde praktisch direkt in den Blutstrom gelangen, während es gleichzeitig auch in den Atemwegen wirkt. Ich bin überzeugt: Zahllose Menschenleben könnten gerettet werden, wenn die Krankenhäuser beim Ausbruch einer Pandemie überlastet sind und Patienten mit dem Rat abweisen, »nach Hause zu gehen und zu sterben«.

Das ist natürlich meine ganz persönliche Ansicht. Was Sie damit anfangen, ist Ihre Sache. Übrigens: Wir verkaufen keine Zerstäuber, aber wenn Sie die Anschaffung erwägen, dann sollten Sie Folgendes bedenken:

1. Wählen Sie einen Ultraschallzerstäuber bzw. Inhalationsapparat.

2. Kaufen Sie KEINEN Dampf-Inhalationsapparat, da die Hitze die Wirksamkeit von kolloidalem Silber beeinträchtigt.


Ist kolloidales Silber für die tägliche Anwendung geeignet?

Persönlich sehe ich keinen Anlass dafür, kolloidales Silber täglich anzuwenden. Ich betrachte es als Mittel für die erste Hilfe, nicht als tägliches Ergänzungsmittel. Ich weiß, dass einige es täglich einnehmen, aber ich halte das nicht für erforderlich, es sei denn, sie bekämpften eine bestimmte Krankheit oder erwarteten, mit bestimmten Erregern oder Substanzen in Berührung zu kommen.

Wenn Sie beispielsweise eine Reise durch Mexiko, Zentralamerika oder Südamerika unternehmen, dann kann ich verstehen, dass Sie es unterwegs täglich einnehmen, schon allein um sich vor all den hässlichen Dingen im Essen und im Wasser dort zu schützen. Das ist sogar sehr sinnvoll; genau aus diesem Grund habe ich bei all meinen Reisen kolloidales Silber dabei.

Was die Versorgung mit Spurenelementen angeht, so gehört Silber gewiss nicht zu den wichtigsten Spurenelementen, die Sie einnehmen sollten. Selen und Zink beispielsweise sind viel wichtiger für die Gesundheit. Und wenn Sie nach Quellen für Spurenelemente suchen, dann gibt es für Silber weit erschwinglichere als kolloidales Silber. Himalaya-Salz beispielsweise enthält mehr als 80 Spurenelemente, darunter auch Silber. Es ist nicht so teuer und liefert daneben auch andere Spurenelemente.

Ist kolloidales Silber sicher?

Wie zu erwarten war, attackiert die Schulmedizin kolloidales Silber mit lächerlichen Schauergeschichten, die schlicht und einfach nicht wahr sind. (Übrigens attackiert sie auch Vitamin C.) Denken Sie daran: Dieselben Leute, die kolloidales Silber angreifen, raten Ihnen unverhohlen dazu, sich Quecksilber, Formaldehyd, Aluminium und MSG injizieren zu lassen - allesamt Zusätze in Impfstoffen, wie die US-Gesundheitsbehörde CDC selber zugibt.

Nach ihrer verqueren Logik ist es also gefährlich, winzige Mengen Silber zu trinken - sich aber hirnzerstörendes Quecksilber und Balsamierungsflüssigkeit injizieren zu lassen, ist vollkommen sicher!

Offensichtlich genießt das medizinische Establishment - das von kriminellen Pharmafirmen und korrupten staatlichen Aufsehern dominiert wird - keinerlei Glaubwürdigkeit, wenn es darum geht, eine bestimmte Ernährungsweise oder ganzheitliche Medizin zu bewerten. Praktisch die gesamte Wissenschaft von Big Pharma ist vorsätzlich getürkt, darunter auch die meisten Impfstudien, wie wir jetzt von »Whistleblowern« aus Big Pharma selbst erfahren.

Kolloidales Silber ist nicht patentierbar, und deshalb wollen die Medikamentenhersteller um jeden Preis verhindern, dass die Öffentlichkeit etwas darüber erfährt. Es ist um Größenordnungen sicherer als verschreibungspflichtige Medikamente, die, wie selbst die Medizinindustrie einräumen muss, alljährlich ungefähr 100.000 Amerikaner das Leben kostet. Ein Todesfall aufgrund von kolloidalem Silber ist dagegen noch nie gemeldet worden.

Denken Sie daran: Spuren von Silber finden sich im Essen und im Wasser, beispielsweise in Vollkornprodukten, Speisepilzen und medizinischen Pilzen, Milch, Quellwasser, Meerwasser und Leitungswasser, ja sogar in der menschlichen Muttermilch!

Ohne Frage gehört kolloidales Silber zu den sichersten natürlichen Ergänzungsmitteln. Es ist vielfältig verwendbar, praktisch unbegrenzt lagerfähig und wertvoll, menschliches Leben zu schützen. Das gilt besonders in Situationen, wo die Schulmedizin nicht über ausreichenden Nachschub verfügt. »Prepper«, »Survivalists« und Anhänger der Naturmedizin versorgen sich zurzeit mit kolloidalem Silber, weil sie wissen, dass es sich um eine potenziell lebensrettende Substanz handelt, die maßgeblich dazu beitragen kann, bei einer Krise ganze Gemeinden vor Infektionen zu schützen.

Hinweis: Diese Erklärungen sind nicht von der US-Arzneimittelbehörde FDA bewertet worden. Diese Produkte sind nicht dazu gedacht, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln oder zu heilen.