Evil Rays

Ein Vergleich: Handystrahlen sind gefährlich und Rauchen nicht!

Wenn wir in den Medien von Studienergebnissen zur Handynutzung hören, und die Ergebnisse dieser Studien auch nur ein wenig kritisch sind indem die Gefahren der Handynutzung erwähnt werden, dann begegnen wir einem klassischen Beispiel davon, wie Fakten für die Öffentlichkeit so verdreht werden, dass das was gefährlich ist fast wie unbemerkt als harmlos umgemünzt wird. Kurzum handelt es sich um eine Taktik des Beschönigens und Zurechtrückens. So berichtete die FAZ:
Neue Daten aus einer französischen Studie mit mehr als tausend Probanden legen einen Zusammenhang zwischen bestimmten Hirntumoren und massivem Handy-Gebrauch nahe [...]

Die Wissenschaftler kamen zu dem Ergebnis, dass tatsächlich ein statistisch belegbarer Zusammenhang mit der Entstehung von Krebs vorhanden war: Und zwar bei Menschen, die besonders viel mit dem Handy telefonierten. Sie hatten ein erhöhtes Risiko für die Entstehung der beiden Tumorarten im Gehirn.
handygott, mobilfung, sott
© Sott.net
Anscheinend sind diese Ergebnisse immer noch nicht genügend Beweise für die Redakteure der FAZ, dass Handynutzung in der Tat gefährlich ist. Um dieser fälschlichen Annahme (dass Handynutzung nicht so gefährlich ist) noch mehr Ausdruck zu verleihen, haben sich die Redakteure dazu entschlossen ein Update von Joachim Schütz (Leiter der Sektion Umwelt und Strahlung bei der International Agency for Research on Cancer (IARC) in Lyon) zu veröffentlichen, in dem er die Gefahren bewusst beschönigt bzw. verfälscht:
Attention

SOTT Video-Zusammenfassung der Erdveränderungen im Mai 2014


Die Zeichen der Zeit im Mai 2014

© Sott.net




Dies ist der fünfte Teil unserer neuen monatlichen Serie. Das folgende Filmmaterial umfasst die "Zeichen der Zeit" für den Mai 2014 aus der ganzen Welt - "Erdveränderungen", extreme Wetterereignisse und planetarische Umwälzungen.

Einige Höhepunkte im letzten Monat beinhalteten: Flächenbrände an Orten, wo es a.) in der Nähe schneite und b.) viel weiter südlich schneite. Mehrere große Staubstürme, die Städte in den USA, im mittleren Osten und in Zentralasien erstickten, während oben im nördlichen Polarkreis der größte Flächenbrand in Alaskas Geschichte ausbrach und über 809 Quadratkilometer verschlang. Eine Rekord-Hitzewelle im Frühjahr im Südwesten der USA kombiniert mit unglaublich zerstörerischen Waldbränden, die San Diego in ein Kriegsgebiet verwandelten. 150.000 Menschen waren gezwungen, ihre Häuser zu verlassen während mehrere "Feuer-Tornados" Vororte abfackelten.

Unglaubliche Mengen an Hagel fielen im tropischen Sao Paulo, Brasilien, vom Himmel, genau so wie in den USA, während Rekord-Regenfälle in vielen Orten in den USA, dem mittleren Osten, Süd-China, Afrika und Europa zu Überschwemmungen führten. Spektakuläre elektrische Unwetter fegten durch die USA und Europa, während über 3.000 dieser Stürme im Balkan auftraten, nachdem die schlimmsten jemals aufgezeichneten Überschwemmungen ganze Landstriche in dieser Region zerstörten, und ein schrecklicher "Doppel-Erdrutsch" in Afghanistan 2.700 Menschen lebendig begrub.

In New Jersey, Los Angeles und Texas kam es zu beträchtlichen Massenfischsterben, während das Eis noch immer auf den Großen Seen der USA schwamm, und das obwohl diese Region eine Frühlings-Hitzewelle erlebte. In Denver fiel ein Meter Schnee, trotz der Tatsache, dass anderswo zur gleichen Zeit massive Waldbrände in den Rocky Mountains ausbrachen. In der Ukraine wurden zwei Tage hintereinander zwei Tornados gesichtet, und eine Reihe von massiven Erdfällen taten sich auf. Darunter war ein Erdfall, der auf einer belebten Straße in Russland beinahe den Verkehr verschluckte.
Colosseum

Psychopathen an der Macht und der unmittelbar bevorstehende Kollaps der Weltgesellschaft (Es ist alles eure Schuld!)

Ich kann mich nicht wirklich auf informierte Weise über die Gesellschaften im Osten äußern, außer auf die chinesischen Sklavenarbeiter hinzuweisen, die Tonnen von Plastikmüll für westliche Staaten produzieren, die dann anschließend die Abfallprodukte in die Böden und in die Weltmeere kippen; auf die Rolle des Nahen Ostens als Ziel für die Bombenangriffe, auf die Rekrutierung der „Terroristen“ und die Bürgerkriegs-Fabrik für die westlichen Kriegshetzer, und auf Südostasien und Afrika als einen Block der neuen „Staaten“, die aus der „Bürde des weißen Mannes“ geboren wurden, indem Menschen durch brutale Kolonisierung zivilisiert wurden, um ihnen dann "Unabhängigkeit" in der Form von endlosen Schulden an die westlichen Banken zu gewähren.

Im Westen, wo ich lebe, kann ich hingegen mit Bestimmtheit sagen, dass unsere moderne Gesellschaft, ihre politischen und sozialen Konventionen, ihre Sitten und Moral das Verfallsdatum überschritten hat und gänzlich dem Untergang geweiht ist. Wäre ich ein politischer bzw. sozialer Karikaturist, wäre das Bild eine gigantische verwesende Leiche, dick geschminkt und mit billigem Parfüm begossen, mit der Hand eines gierigen Bankers im Hintern der Leiche, der sie laufen und sprechen lässt um die Öffentlichkeit zu beschwindeln und glauben zu lassen, dass sie eine Zukunft haben, auf die sie sich freuen können.
Vader

Gut gebrüllt, Herr Steinmeier! Doch wir durchschauen Sie

Unser Außenminister, Frank Walter Steinmeier, gab sein Bestes in einer kürzlichen Rede auf dem Alexanderplatz. Diese Rede hätte auch in den 30iger Jahren gesprochen werden können und ein Vergleich zu Goebbels ist nicht sehr weit hergeholt. Zusammengefasst äußerte er sich negativ über Demonstranten, die ihren berechtigten Unmut kund gaben und ihn als Kriegstreiber bezeichneten. Ist die Bezeichnung als Kriegstreiber zu weit hergeholt? Unserer Meinung nach nicht! Und dazu möchten wir seine kurze und energische Rede kommentieren und Doppelmoral ist dabei ein Schlagwort.

steinmeier
Ihr solltet euch überlegen, wer hier die Kriegstreiber sind. Wer eine ganze Gesellschaft als Faschisten bezeichnet, der treibt den Krieg, treibt den Konflikt!
Es ist falsch, dass die ganze Gesellschaft in der Ukraine als Faschisten bezeichnet wurde, doch ist es bemerkenswert, dass die EU und ebenso unsere Bundesregierung von Anfang an Faschisten in der Ukraine unterstützten und diese Faschisten mehrere hundert unschuldige Zivilisten in Odessa hinrichteten und das ist nur ein Beispiel. Und seit wann wird ein Konflikt und ein Krieg angetrieben, wenn man Fakten äußert, die die Regierung und Medien verschweigen? In dem Buch Politische Ponerologie wird das Paramoralismus genannt und wie Orwell es in seinem Buch 1984 bezeichnete: Krieg ist Frieden - und die Wahrheit auszusprechen ist in der Tat zu einem revolutionären Akt geworden. Wer eine Handvoll von Faschisten unterstützt, der treibt Krieg und gefährdet eine ganze Gesellschaft, denn die Ukraine bricht auseinander und es besteht die große Gefahr für einen Bürgerkrieg, der von unseren Politikern und Medien begrüßt wird.
Paramoralismen: Deshalb ist jede in moralischen Parolen formulierte Andeutung suggestiv, auch wenn die ‚moralischen‘ Kriterien nur eine Erfindung aus dem ‚Stegreif‘ sind. Somit kann jede Handlung mittels solcher Paramoralismen, die als aktive Suggestionen benutzt werden, als unmoralisch oder moralisch hingestellt werden. Und es wird immer Menschen geben, deren Verstand solch einer Argumentation unterliegt.

Auf der Suche nach einem Beispiel für eine böse Handlung, deren negativer Wert in keiner sozialen Situation Zweifel hervorruft, erwähnen Ethiker oft Kindesmissbrauch. Psychologen treffen jedoch in der Praxis häufig auf paramoralische Zustimmungen zu solchen Verhaltensweisen, wie zum Beispiel beim oben erwähnten Fall der Familie der ältesten Schwester mit präfrontaler Hirnschädigung. Ihre jüngeren Brüder beharrten mit Nachdruck darauf, dass das sadistische Verhalten der Schwester gegenüber ihrem Sohn aufgrund ihrer außergewöhnlich hohen moralischen Werte zu erklären sei. Sie glaubten dies durch Autosuggestion. Paramoralismen entziehen sich auf eine schlaue Weise der Kontrolle unserer Vernunft, was manchmal dazu führt, dass ein Verhalten akzeptiert oder anerkannt wird, das ganz offensichtlich pathologisch ist.

Die verschiedenen Ausformungen des Bösen werden so oft von paramoralistischen Aussagen und Suggestionen begleitet, dass sie nahezu als unzertrennbar erscheinen. Eine häufige Erscheinung bei Menschen, repressiven Gruppierungen, oder pathopolitischen Systemen ist unglücklicherweise das Erfinden von immer neuen moralischen Kriterien, die immer zu ihrem Vorteil erdacht werden. Solche Suggestionen berauben zum Teil oftmals Menschen ihrer moralischen Vernunft und deformieren deren Entwicklung in der Jugend. Weltweit wurden paramoralische Fabriken gegründet, wobei es einem Ponerologen schwer fällt zu glauben, dass diese von psychologisch normalen Menschen geleitet werden.

Ein Ponerologe kann nichtsdestotrotz viele Beobachtungen machen, die die Meinung unterstützen, dass verschiedene pathologische Faktoren an dieser Tendenz, Paramoralismen anzuwenden, beteiligt sind. Dies war in der erwähnten Familie der Fall. Wenn dies gemeinsam mit einer moralisierenden Interpretation auftritt, intensiviert sich in Egotisten und Hysterischen diese Tendenz. Die Ursachen dafür sind ähnlich. Wie alle konversiven Phänomene ist diese Neigung, Paramoralismen anzuwenden, psychologisch ansteckend. Das erklärt, warum wir [Paramoralismen] bei Menschen beobachten können, die von Personen erzogen wurden, in denen [Paramoralismen] sich neben pathologischen Faktoren entwickeln konnten.

Es ist nun passend darüber zu reflektieren, dass das wahre Gesetz der Moral unabhängig von unseren Urteilen entsteht und existiert, sogar unabhängig von unserer Fähigkeit, es zu erkennen. Deshalb ist die Zugangsweise, die für ein solches Erkennen vonnöten ist, eine wissenschaftliche und keine kreative: wir müssen unseren Verstand demütig der wahrnehmbaren Realität unterordnen. Dann erkennen wir die Wahrheit über die Menschheit, sowohl ihre Werte als auch ihre Schwächen, die uns zeigen, was in Bezug auf andere Menschen und Gesellschaften anständig und angemessen ist.
Bulb

Joe Navarro: "Jeder sollte über Psychopathie Bescheid wissen"

Joe Navarro ist ein ehemaliger FBI-Agent und ein Spezialist für menschliches Verhalten. In Deutschland ist er vor allem bekannt durch sein vor kurzem veröffentlichtes Buch: Die Psychopathen unter uns: Der FBI-Agent erklärt, wie Sie gefährliche Menschen im Alltag erkennen und sich vor Ihnen schützen. In diesem Buch befasst er sich mit pathologischen Persönlichkeiten und wie sie schnell mit Checklisten erkannt werden sollen. Doch Checklisten bergen eine Gefahr - warum, das möchten wir anhand eines Spiegel-Online-Interviews mit Navarro kommentieren und ebenso auf andere wichtige Dinge hinweisen.

psychopathen, 6%, sott flyer
© sott.net
Psychopathen regieren unsere Welt. Sechs Prozent der Weltbevölkerung sind genetisch geborene Psychopathen. Wissen sie, was das für den Rest von uns bedeutet?
SPIEGEL ONLINE: Herr Navarro, in Ihrem Buch schreiben Sie, dass eine einzige Begegnung mit einem Psychopathen ausreicht, um unser Leben zu ruinieren. Ist das nicht ein bisschen übertrieben?

Navarro: Nein, wir sind in Gefahr! Es gibt immer wieder Menschen, die uns ausnutzen. Bei Psychopathen denken die Menschen an Typen vom Schlage Hannibal Lecters. Aber man findet sie überall, wo Menschen aufeinander treffen, in der Politik, in der Wirtschaft, im Beruf, in der Schule, im Elternhaus, in der Kirchengemeinde. Sie kennen bestimmt auch einen.

SPIEGEL ONLINE: Ich? Nein.

Navarro: Doch. Wie alt sind Sie?

SPIEGEL ONLINE: Mitte Zwanzig.

Navarro: Dann haben Sie sicherlich schon ein oder zwei Menschen mit gefährlichen Persönlichkeiten kennengelernt.
Colosseum

SOTT-Video-Zusammenfassung: Erdveränderungen im April 2014

© Sott.net

Zeichen der Zeit im April 2014




Das ist der vierte Teil unserer neuen monatlichen Serie und mit folgendem Inhalt: Filmmaterial von den "Zeichen der Zeit" aus der ganzen Welt im April 2014, "Erdveränderungen", extreme Wetterereignisse und planetarische Umwälzungen.

Besondere Höhepunkte im letzten Monat sind: Flächenbrände an Orten, wo es später schneite, die größte Tornadoserie in einer Saison in den USA, die Mutter aller Erdfälle (oder war es ein Erdrutsch?) öffnete sich in der Innenstadt von Baltimore... und ein neuer Rekord für die Bücher: die größte Anzahl von signifikanten Erdbeben, die in einem Monat weltweit registriert wurden.

Halten Sie sich fest!...




Wissen schützt, Ignoranz gefährdet.
Cloud Lightning

SOTT Video Zusammenfassung: Planetarische Umwälzungen und Höchste Fremdartigkeit im März 2014




Zeichen der Zeit im März 2014

"Wissen schützt, Ignoranz gefährdet"

In der dritten Folge unseres neuen monatlichen Programms zeigt das folgende Video Aufnahmen der weltweiten 'Zeichen der Zeit' im März 2014 und verbindet die Punkte zwischen planetarischen Umwälzungen, sozialen Umwälzungen, und 'kosmischem Wetter' in Form von Meteor-Feuerball Aktivitäten.

Der Monat begann mit stürmischen Wellen, die sowohl auf die Westküste der USA als auch auf Europa aufschlugen, während eine Reihe von starken Erdbeben die gesamte Länge des Feuerrings entlang des amerikanischen Doppelkontinents 'aufrissen'. Der sogenannte 'polare Vortex' kam wieder zurück und brachte Nordamerika tiefe Frosttemperaturen. Trotz der Dürren und Großflächenbrände im Februar erlebte Washington State im März eine Flut, die zerstörerische Erdrutsche verursachte und 20 Menschleben kostete.

Es kam zu mehreren schweren Explosionen in Wohnkomplexen sowohl in der USA als auch in Europa. Es wird angenommen, dass zerborstene Gasrohrleitungen dafür verantwortlich sind, doch offiziell sind diese Fälle weiterhin ungeklärt. Interessanter Weise öffnete sich einer der vielen, großen Erdfälle in städtischen Gegenden in diesem Monat direkt neben der Explosion in Harlem, bei der 8 Menschen starben. Ermittler fanden in Bodenproben des Unfallorts ungewöhnlich hohe Werte an natürlichem Methangas, was darauf hindeutet, dass ein Ausgasen von Methan vor Ort eine Rolle in der plötzlichen Vernichtung der Gebäude gespielt haben könnte.
Bacon n Eggs

Fett und Fleisch sind gesund: Wie Pseudo-Studien von sogenannten "Wissenschaftlern" uns vom Gegenteil überzeugen wollen

Vor kurzem habe ich einen Artikel veröffentlicht, in dem ich über die Tatsache berichtete, dass Ungesundes als gesund verkauft wird und die Medien dabei ganze Arbeit leisten. Aber auch das Gegenteil trifft zu; Gesundes wird als ungesund dargestellt. Zum Beispiel kursiert die Behauptung: "Fleisch, Milch und Käse so ungesund wie Rauchen".
bacon
© thismanskitchen.wordpress.com
Überschriften wie diese begegnen uns immer wieder, und der Reiz solche absoluten Aussagen für bare Münze zu nehmen, d.h. kritiklos zu akzeptieren, da sie von "Autoritäten" stammt, scheint für viele Menschen sehr groß zu sein. Immerhin ist es doch viel bequemer, anderen einfach zu glauben, anstatt selber zu recherchieren. Was vielen nicht klar ist, dass dieser "blinde Glaube" sehr negative und schädliche Auswirkungen auf sie haben kann und letztendlich auf ihre Gesundheit. Denn sobald man solche Studien näher betrachtet und wie genau sie zu ihren Ergebnissen gekommen sind, und vor allem, wer solche Studien finanziert, wird das Ausmaß offensichtlich, in dem unser aller Wohlergehen aufs Spiel gesetzt wird.

Die Überschrift basiert auf einer Studie, die im Fachmagazin Cell Metabolism veröffentlicht wurde. "Geringe Protein-Aufnahme wird assoziiert mit einer großen IGF-1 Reduzierung, Krebs und einer allgemein geringeren Sterblichkeit von unter 65jährigen, jedoch nicht älteren Population" (freie Übersetzung des Titels). Auf diese Meldung stürzten sich einige Medien (The Telegraph, Forbes, Apo-Net...) und verallgemeinerten es mit der Aussage: "Fleisch essen ist so ungesund wie Rauchen", "Proteinreiche-Ernährung könnte erhöhtes Krebsrisiko haben".
Cassiopaea

SOTT Zusammenfassung, Januar und Februar 2014: Feuerbälle, extremes Wetter und Erdveränderungen

sott summary
© Sott.net



Zeichen der Zeit im Februar 2014

Das folgende Video zeigt Aufnahmen von extremen weltweiten Wetterphänomenen, Feuerbällen und seismischer Aktivität im Februar. Denken Sie, dass das Wetter dort wo Sie leben verrückt spielt? Dann schauen Sie sich das Video an und erfahren Sie, was an anderen Orten der Welt geschieht.

Der 'Polarwirbel', der die USA auch schon im Januar heimgesucht hat, kehrte im Februar wieder zurück und begrub den Großteil der USA erneut unter Schnee... ganz zu schweigen von der Rekordanzahl an "winterlichen Flächenbränden", die sich bis nach Oregon im Norden der USA erstreckten.

Der Vulkan Sinabung ist eindrucksvoll ausgebrochen... dem folgte eine Serie von Vulkanen und eine pyroklastische Wolke, die den Berg hinunter rollte, während ein weiterer großer Vulkan in Ecuador ausbrach.

Schwere Fluten, riesige Wellen und Winde mit Tornadostärke trafen West-Europa, während starke Schnee- und Eisstürme auf Ost-Europa trafen.

Zwischen den Winterstürmen in Wales brach ein Flächenbrand aus... während Schnee die Staaten Atlanta und Georgia in Amerika lahmlegte.

Es gab Rekordschneefälle im Iran und in Tokio, weitere der "seltsamen Geräusche" und die großen Seen der USA sind fast komplett zugefroren.

Eine Wasserhose wurde an Australiens Küste gefilmt, eine große Hitzewelle traf Brasilien und Erdfälle öffneten sich in ganz Großbritannien.

Ist das noch normal?!

Phoenix

Erkenne dich selbst: Der Schlüssel zur objektiven Weltanschauung und der Weg aus der Matrix

Mit den Lösungen die überall präsentiert werden, sei es durch den politischen Zirkus, spirituelle Führer oder progressive Bewegungen, welche "nachhaltige Lösungen" anbieten, scheinen viele Menschen einen Plan zu haben, wie man die Welt in Ordnung bringen kann. Andere wiederum sagen "alles ist genauso wie es sein soll" und alles was wir tun müssen ist mit dem „Fluss“ zu gehen sich auf „Liebe und Licht“ zu fokussieren und alles wird gut.


Aktivieren Sie den deutschen Untertitel indem Sie auf "Untertitel aktivieren" klicken und "Deutsch" wählen.

Visionäre Ideen sind gut und wichtig, aber Hoffnungen welche auf Idealen basieren, können zu Nichts zerfallen, wenn es kein Fundament gibt auf der diese aufbauen. Die bekannte Auffassung ist, dass wir „tun“, „handeln“ oder „wählen“ müssen. Und es scheint als ob die meisten Leute möchten, dass ihnen jemand sagt was sie tun sollen, so dass sie nicht zu viel für sich selbst denken müssen. Die Frage jedoch ist: Was sind wir wirklich in der Lage zu „tun“ wenn wir uns nicht einmal selbst kennen? Was ist die Menschheit? Ja, wir sind alle eins, aber sind wir wirklich alle innerlich dieselben? Sehen, denken und fühlen wir alle gleich? Wer ist in der Lage zu sagen was gut für die Welt ist und was nicht?

Die Probleme die unsere Welt heimsuchen - die Zerstörungen, Gier, Genozid, ökonomische Kernschmelzen, können und werden nicht vom Menschen gelöst werden, solange er sich nicht selbst ins Angesicht sieht und die Arbeit beginnt, Wissen über das Selbst jenseits der Ego-Anbetung zu erlangen. Die Menschheit ist durch Kultur, Gesellschaft, Religion, Medien, Nationalismus, Bildung, Regierung und alle Arten von illusorischen Vorstellungen tief konditioniert. Bevor wir irgendwelche Lösungen anbieten können, müssen wir uns dieser Konditionierungen bewusst werden und die nötige Arbeit tun, uns selbst zu verstehen, mit unserem mechanisch-reaktivem Verhalten, emotionalen Süchten und unserer Voreingenommenheit, Informationen automatisch abzuweisen welche im Konflikt mit unserer konditionierten Weltsicht stehen.
Top