Höchste Fremdartigkeit
Karte


Question

Fotograf nimmt Objekt in Loch Ness auf - Nessie?

Der Amateurfotograf David Elder ist überzeugt, das Ungeheuer vom schottischen Süsswassersee Loch Ness fotografiert zu haben. Ist das Nessie? Fotograf David Elder ist überzeugt, dass «da was ist».
loch ness, nessie
© knsnews.co.uk/David Elder
Eigentlich habe er einen Schwan fotografieren wollen, sagte der 50-jährige Fotograf David Elder. Doch statt ein stinknormales Naturbild zu schiessen, gelang Elder eine spektakuläre Aufnahme. Seiner Meinung nach ist auf dem Foto das legendäre Seemonster von Loch Ness zu sehen.


Wie er Daily Mirror erzählte, habe er «aus dem rechten Augenwinkel» gesehen, wie ein «merkwürdiges schwarzes Objekt» ins Bild geschwommen sei und eine Welle auf dem ansonsten ruhigen See verursacht habe. Die «Kreatur» sei ungefähr fünf Meter lang gewesen und habe sich dicht unter der Wasseroberfläche bewegt.
UFO

Google "erklärt" UFO-Sichtungen

Am 16. Oktober 2012 staunte der langjährige Amateurastronom Allen Epling nicht schlecht, als er mit bloßem Augen aber auch durch sein Teleskop ein merkwürdiges, zylinderförmiges Objekt am Himmel über Virgie / Lexington im Pike County des US-Bundesstaates Kentucky mehr als zwei Stunden lang beobachten, fotografieren und filmen konnte. Während einige kritische Beobachter zunächst eine Linsenspiegelung vermuteten, sahen und fotografierten auch noch andere Zeugen das Objekt und meldeten ihre Sichtung auch den örtlichen Behörden (...wir berichteten). Nachdem schon unmittelbar nach Veröffentlichung der Aufnahmen Skeptiker vermuteten, dass es sich um privat gestartete Höhenballons handeln könnte (...wir berichteten), beansprucht nun kein geringerer als der Internet-Gigant Google, für die bislang ungeklärte Erscheinung über den US-Südstaaten im Herbst 2012 verantwortlich zu sein.
© youtube.com/user/ajepling
Fotoaufnahme des Objekts über Lexington.
Lexington (USA) - In einem aktuellen Bericht des Wired-Magazins über das Google-Projekt "Loon", mit dem der Internetriese zukünftig Internetsignale mittels eines Netzwerks von Höhenballons auch in die entlegensten Winkel der Erde bringen will, wird der Projektleiter Rich DeVaul während einer aktuellen Präsentation zitiert, bei der dieser auch die damaligen Nachrichtensendungen und Youtube-Videos der von Epling und anderen gefilmten bis dahin unidentifizierten Flugobjekte als Testflug eines der Loon-Ballons bezeichnete.
Question

Gibt es ein Ungeheuer von Loch Ness auch in Russland?

Natürlich besitzt Russland sein Pendant zu Nessie, und nicht nur eins. Im Land gibt es viele tiefe und rätselhafte Seen, in denen geheimnisvolle uralte Ungeheuer heimisch sind. Heute wollen wir aber von einem waschechten Teufel sprechen, der im See Labynkyr haust, der den Ortsansässigen seit Jahrhunderten keine Ruhe lässt.
Nessie
© Collage: Stimme Russlands
Seit langem zieht er Kryptozoologen aus der ganzen Welt in seinen Bann. Kein Wunder, denn die Gelehrten hatten die Möglichkeit, Loch Ness kreuz und quer zu erforschen, um sich zu vergewissern, dass es das Ungeheuer von Loch Ness entweder tatsächlich gibt und es sich gekonnt versteckt oder dass es, wie traurig das auch sein mag, gar nicht existiert. Der See Labynkyr ist dagegen praktisch unerforscht, sodass es alle Chancen gibt, dort Nessies „Bruder“ zu finden.
UFO

Himalaya-UFOs weiter rätselhaft

Seit spätestens vergangenen Sommer kommt es in der indisch-tibetischen Grenzregion Ladakh vermehrt zu Sichtungen unbekannter Leuchtphänomene am Himmel. Nachdem zu den Zeugen auch zahlreiche Einheiten der indisch-tibetischen Grenzpolizei (Indo-Tibetan Border Police Force, ITBP) gehören, hat sich auch das indische Militär in die Untersuchung der Phänomene eingeschaltet. Während zunächst chinesische Drohnen als Erklärung für die teils Stundenlang über die Bergketten gleitenden Lichter vermutet wurden, hat China derartige Einsätze nun abgestritten. Die Untersucher stehen also weiterhin vor einem Rätsel.
© indiatoday.intoday.in
Auf dieser Karte werden die lokale Situation vor dem Hintergrund der beobachteten Lichtphänomene (s. Foto, aufgenommen von der indischen Grenzpolizei "ITBP"), sowie mit dem markierten Ort der Sichtung durch zahlreiche Wissenschaftler im Jahre 2004.
Delhi (Indien) - Schon im vergangenen Herbst hatte das indische Militär erklärt, das Erscheinen der "gelblichen Lichter" am Himmel über der Grenzregion ausführlich zu untersuchen (...wir berichteten). Wie jetzt der britische The Telegraph berichtet, habe die Volksbefreiungsarmee Chinas zwar den Einsatz von Drohnen verneint, eine Erklärung für die UFOs über dem Grenzland konnten die Experten der indischen Defence Research Development Organisation (DRDO) bislang jedoch immer noch nicht finden.
Phoenix

Spontane menschliche Selbstentzündung: Drei Monate altes Baby in Indien fängt Feuer wenn es verstärkt schwitzt

Das Phänomen der sogenannten spontanen menschlichen Selbstentzündung (sponatneaous human self-combustion, SHC), bei der Menschen ohne Vorwarnung und offenbar ohne äußere Einwirkung plötzlich Feuer fangen und meist bis auf die Gliedmaße bis zur Unkenntlichkeit verbrennen, ist Wissenschaftlern seit Jahrhunderten ein Rätsel. Schon lange vermuten Forscher jedoch ungewöhnliche biochemische Prozesse als Erklärung (...wir berichteten). Ein aktueller Fall in Indien scheint diese Theorie nun ein weiteres Mal zu bestätigen.
Feuer
© grewi.de
Symbolbild: Feuer
Chennai (Indien) - Wie der Nachrichtensender "CNN-IBN" berichtet, sind Ärzte des Kilpauk Medical College Hospital in Chennai, der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu derzeit darum bemüht, das Leiden des erst drei Monate alten Rahul zu lindern.

Immer wenn das Baby verstärkt schwitzt, fängt sein Körper plötzlich Flammen, die schon schwere Verbrennungen verursacht haben. Seit seiner Geburt fing Rahul auf diese Weise bereits schon mehrfach Feuer. Zum ersten Mal im Alter von nur neun Tagen.
UFO

UFOs sind real und Teile unserer Regierungen sind sich dessen bewusst

Beweise aus Archiven belegen, dass UFOs ein ernsthaftes militärisches und geheimdienstliches Problem sind, über das die Öffentlichkeit seit Jahrzehnten getäuscht wird.

© Unbekannt
Das UFO-Phänomen ist alles andere als Unsinn, was viele ehemals streng geheime Dokumente des Militärs sowie der Geheimdienste beweisen, in denen Schlüsselzeugen wie Militärs, Abwehrspezialisten, Piloten, Politiker und Wissenschaftler zu Wort kommen.

Die Beweise

Einer der häufigsten Einwände von Kritikern gegen die Existenz von UFOs ist das Fehlen von wissenschaftlichen Beweisen. Doch gibt es diese in Hülle und Fülle: auf Fotos, Filmen, Radar- und Sonaraufnahmen, in Form von elektrischen Störungen, unerklärbaren Hintergrundstrahlungen, chemischen Veränderungen an Landeplätzen und Hunderttausenden von Beobachtungen auf der ganzen Welt.
Magnify

Neue Bigfoot-Videos bringen Zweifel auf

Zwei neue angebliche Bigfoot-Videos verbreiten sich derzeit geradezu viral im Internet - vornehmlich in den sozialen Netzwerken Facebook. Twitter, Youtube & Co. Während mittlerweile auch die Massenmedien auf die Videos aufmerksam geworden sind, zeigen sich Kryptozoologen - jene Forscher also, die sich mit bislang zwar noch nicht wissenschaftlich, dafür aber von Augenzeugen und Sagen und Legenden ausführlich beschriebenen Lebewesen beschäftigen - verhalten bis distanziert und verweisen auf durchaus zweifelhafte Umstände hinter den beiden Filmen.
bigfoot, kanada, victoria, zweifel
© Screenshot
Victoria (Kanada) - Während das erste Video eine Gruppe chinesischer Touristen zeigt, die einen angeblichen Bigfoot aus direkter Nähe beobachten und filmen, soll das zweite Video einen Bigfoot aus der Ferne zeigen und von Wanderern in den Wäldern der kanadischen Provinz British Columbia gefilmt worden sein.



Interessanterweise ist - obwohl hier eine ganze Gruppe knipsender Touristen das Ereignis vielfach zu dokumentieren scheint - bislang nur ein einziges dieser Videos öffentlich aufgetaucht...
Question

Jahrzehntelange mysteriöse Tierverstümmelungen: Neuer Fall in Missouri

Seit Jahrzehnten werden verstümmelte Tiere unter äußerst mysteriösen Umständen aufgefunden. Jetzt wurden neue Fälle bekannt, mit den typischen Merkmalen chirurgischer Schnittführungen und völliger Blutleere. Bis heute gibt es keine Theorie, die alle Details erklären oder die Ursache dahinter identifizieren könnte. Von geheimen Militärprojekten bis hin zu Experimenten Außerirdischer wurde bereits ein weites Spektrum erwogen.
Tierverstümmelungen
© MUFON
Was steckt hinter diesen seltsamen Tierverstümmelungen?
Schon im Dezember 2011 machte die Ranchbesitzerin Lyn Mitchell aus dem US-Bundesstaat Missouri eine grauenvolle Entdeckung. Aus ihrem Viehbestand war ein Tier brutal getötet und verstümmelt worden. Ihm fehlten die Zunge und ein Ohr. Die entsetzte Besitzerin vermutete
zunächst ein bestialisches Opferritual oder aber eine aus kaum nachvollziehbaren Gründen verübte Tat abseitiger Teenager. Oder war ein einzelner Tierquäler in der Region am Werk, jemand, der bald weitere tödliche Attacken ausführen würde?

Mitchell glaubte eher an einen Einzelfall und meldete ihre grausige Entdeckung zunächst überhaupt nicht. Tatsächlich blieb es eine ganze Weile ruhig auf der Ranch. Beinahe schon war die erschreckende Geschichte in Vergessenheit geraten. Doch dann folgten kurz aufeinander zwei weitere Verstümmelungen: Am 9. und 19. Juli dieses Jahres wurde die Ranch von Lyn Mitchell erneut Ziel eines »unbekannten Angreifers«. Wieder hatte »er« es auf die Tiere abgesehen und tötete zwei weitere Kühe. Euter, Anus, reproduktive Organe und Ohren fehlten. Nach dem Fund des dritten Tieres zog Mitchell schließlich einen Veterinär hinzu.

Was gleich auffiel, waren die chirurgisch präzisen Schnittführungen und das völlige Fehlen von Blut und sämtlicher Körperflüssigkeiten. Bizarr auch: Das Herz war aus dem umliegenden Gewebe gelöst und freigelegt, aber an Ort und Stelle verblieben. Und fremde Spuren? Fehlanzeige! Wie so oft, fanden sich keine wie auch immer gearteten Hinweise, die hier weitergeholfen hätten. Auch seien keine Anzeichen eines Traumas bei den Tieren feststellbar gewesen, so erklärt Robert Hills, der leitende Deputy Sheriff von Henry County. Sehr schnell schon ließen sich Wildtiere als Verursacher ausschließen. Spätestens die tiermedizinische Untersuchung ergab, dass die Kühe einer unmenschlichen, aber fachmännischen Attacke zum Opfer gefallen waren. Mittlerweile berichtete auch der Sender KSHB-TV über die Verstümmelungen, doch handelte es sich keineswegs um einen einzigartigen Fall.
UFO

Leuchtendes Objekt über Bulgarien

Am 4. August dieses Jahres wurde über Bulgarien ein eigenartiges unbekanntes Flugobjekt gesichtet und auch auf ein Video aufgenommen.


Das UFO hat ein hell leuchtendes Licht, welches die Farbe und auch die Leuchtintensität ständig ändert.

Geräusche gingen von dem Objekt nicht aus. Es wurde zudem nicht nur über Bulgarien gesichtet. Auch aus der Türkei gab es Meldungen zu diesem oder einem ähnlichen Objekt.
UFO 2

Dreiecks-Ufosichtung über Detroit

Top