© Facts Not Fantasy Blog
Die Freiheit hat sich unter dem Gewicht des modernen wissenschaftlichen Hochmuts und der Korruption begraben
Während ich über die heutigen Schlagzeilen schaue, fühle ich einen Fels in meine Magengrube sinken, während ich realisiere, dass die pathologische Minderheit, die unsere Welt regiert, uns alle wirklich in die Schlucht hinabstürzt. Das erinnert mich an etwas, das Andrzej Lobaczewski in seiner bahnbrechenden Arbeit Politische Ponerologie geschrieben hat:
Krankheitserreger sind sich nicht bewusst darüber, dass sie zusammen mit dem menschlichen Körper, dessen Tod sie verursachen, lebend verbrannt oder tief in der Erde begraben werden.
Um dies auf das Thema dieser Abhandlung anzuwenden: Dieses Sprichwort ist nicht nur eine bloße Metapher; es ist auf tiefgehende und erschreckende Weise zutreffend. Stellen Sie sich eine Welt vor, die an die globale Erwärmung glaubt, und von dem plötzlichen Einsetzen einer Eiszeit getroffen wird. Studien offenbaren, dass eine Eiszeit wahrscheinlich auf Perioden von außergewöhnlichen Wetterverhalten folgt (Häkchen), Hotspots und Coldspots (Häkchen), sintflutartigem, örtlich konzentrierten Regenfällen und Überschwemmungen (Häkchen), einem Anstieg von Kometenstaub in der Atmosphäre (Häkchen), einem Anstieg von Vulkanismus (Häkchen), einer Serie von besonders kalten und harten Wintern (Häkchen), durchsetzt von örtlich konzentrierten Hitzewellen und Dürren (Häkchen). Und dann, letztendlich, kommt der Winter, der den Wendepunkt markiert, wenn der Anstieg an Aufheizung aus dem Inneren des Planeten selbst (belegt durch den Anstieg an Vulkanismus) und die damit einhergehende Verdunstung der Meere, sich mit der abgekühlten und abgesenkten oberen Atmosphäre kombiniert - und der Schnee fängt an zu fallen und zu fallen... und zu fallen... und zu fallen. Wandeln Sie die außergewöhnlichen Regenfälle, die in den letzten Jahren in Teilen der oberen nördlichen Hemisphäre runtergekommen sind zu Schneevolumen um, und es wird leicht sichtbar, dass ganze Regionen schnell unter vielen Metern an Schnee begraben werden könnten - so dass, sobald der Schnee schmilzt - angenommen, dass der Albedo Effekt nicht rapide eintritt und den Schnee am Schmelzen hindert - mehrere Millionen von Lebewesen - einschließlich Menschen - umgekommen sein würden und neben den pathologischen Anführern begraben liegen, von denen sie fälschlicherweise glaubten, sie hätten die besten Absichten für die Menschen.

Angenommen die Heimatländer der führenden Wissenschaftler, die den aktuellsten wissenschaftlichen Betrug herausgegeben haben - den neuen IPCC Bericht über den Klimawandel - befinden sich nicht unter den Ländern, die in der schnell einziehenden Eiszeit unter Eis begraben liegen: Was denken Sie wird mit diesen "Wissenschaftlern" geschehen die in Gebieten leben, die nicht unter einem oder zwei Kilometer Eis begraben wurden? Ich weiß nicht, wie Sie das sehen, aber sich das vorzustellen ist kein schönes Bild. Diese Idioten spielen nicht nur mit dem Leben der gesamten Bevölkerung dieses Planeten, sie verspielen ihr eigenes Leben, und haben noch nicht mal ein Ass im Ärmel.

Schauen Sie sich nur mal diese lügenden Schlagzeilen auf der ganzen Welt an:

Von der Washington Post:

Menschen sind fast sicher die Ursache für globale Erwärmung, sagt Wissenschaftsgremium

Von ABC:

IPCC Klimawandel Report: Menschliche Rolle in globaler Erwärmung jetzt noch eindeutiger

Von USA Today:

UN Report über globale Erwärmung setzt die Menschen auf den heißen Stuhl

Von der BBC:

IPCC Klimareport: Menschen sind 'leitende Ursache' für Erwärmung

Von der Chicago Tribune:

Klimawandel Report: Menschen Schuld an globaler Erwärmung

Von National Geographic:

Klimawissenschaftler stärker überzeugt von Verbindung zwischen Menschen und globaler Erwärmung

Es ist klar worauf das hinausläuft, oder?

Es gibt natürlich ein paar andersdenkende Stimmen, wie z.B. vom Forbes Magazine:

IPCC begeht Schadenskontrolle während ihre Geschichten über die globale Erwärmung weitergehen

Die greifbare Politisierung der Wissenschaft durch Alarmisten der globalen Erwärmung

Ihr seid dran, Alarmisten der globalen Erwärmung. Die Wissenschaft hat eure unberechtigte Hysterie enthüllt

Objektive Wissenschaft demaskiert Alarmisten der globalen Erwärmung als die wahren Wissenschafts-'Verleugner'

In diesem letzten Artikel lesen wir:
Gestern veröffentlichte das Heartland Institute die Überprüfung des Klimawandels II: Physikalische Wissenschaft, was die Alarmisten der globalen Erwärmung mit objektiven Daten und Peer Review Studien auf eine Weise schlägt wie Mike Tysons linker Aufwärtshaken und rechte Überhand Michael Spinks.

Der neue Peer Review Report namens CCR-2, umfasst mehr als 1,000 Seiten, die die Beweise dokumentieren, dass die anthropogenen Kohlendioxid-Emissionen keine Krise der globalen Erwärmung verursachen. Der Report beinhaltet buchstäblich tausende Zitierungen aus der Peer Review Literatur.

Alarmisten der globalen Erwärmung stellen die Peer Review Literatur oft falsch dar und behaupten, dass es praktisch keine Peer Review Studien gebe, die die Alarmisten-Geschichten in Frage stellen. Um solch eine Behauptung aufzustellen, verwässern sie ihre Geschichten auf die bloße Behauptung, dass sich die globalen Temperaturen während des vergangenen Jahrhunderts so erwärmt haben, dass sich die Erde nicht mehr im Griff der außergewöhnlichen Kleinen Eiszeit befindet. Nun, verdammt noch mal, dem widerspricht doch auch niemand. Das kommt einer Meinungsumfrage gleich, in der praktisch jeder sagt dass medizinische Versorgung wichtig ist, und dann die Umfrageergebnisse zu verdrehen und zu behaupten, dass praktisch jeder Obamacare befürwortet.
Peter Ferrara von Forbes vergleicht die Wissenschaft der globalen Elitisten sogar mit dem alten kommunistischen Regime in Russland:

Die beschämende Episode des Lyssenkoismus bringt uns die Theorie der globalen Erwärmung
Die V.I. Lenin Academy of Agricultural Sciences verkündete am 7. August 1948, dass Lyssenkoismus fortan als die einzig korrekte Theorie gelehrt werden würde. Alle sowjetischen Wissenschaftler wurden dazu gezwungen jede Arbeit anzuschwärzen, die dem Lyssenkoismus widersprach. Letztendlich wurden sowjetische Genetiker, die sich dem Lyssenkoismus widersetzten, inhaftiert und hingerichtet. Lyssenkoismus wurde erst im Jahr 1964 abgeschafft und durch die moderne Wissenschaft der Mendel'schen Genetik ersetzt.

Dieselbe Praxis des Lyssenkoismus ist in der westlichen Wissenschaft in Bezug auf die politisch korrekte Theorie der menschengemachten, katastrophalen globalen Erwärmung bereits seit Langem im Gange. Diese Theorie dient der politischen Modeerscheinung dieser Tage, um den enormen Anstieg der Regierungsmacht und der Kontrolle über die private Wirtschaft voranzutreiben. Verfechter dieser Theorie werden in den dominanten durch Demokraten kontrollierten Medien in den USA und in den durch die Linken kontrollierten Medien anderer Länder vergöttert. Die Kritiker dieser Theorie werden als "Leugner" und sogar als spießbürgerliche Faschisten denunziert, deren Motive angegriffen werden.

Die Verfechter der Theorie werden mit staatlichen Zuschüssen in Millionenhöhe und neo-marxistischer Großzügigkeit versehen, sowie mit öffentlicher Anerkennung und Auszeichnungen. Gefälschte und manipulierte Daten und Beweise sind zugunsten einer politisch korrekten Theorie entstanden. Ist die menschengemachte, katastrophale globale Erwärmung mittlerweile nicht die einzige erlaubte Theorie, die an westlichen Schule gelehrt wird?

Jene in Positionen wissenschaftlicher Autorität im Westen, die mit diesem neuen Lyssenkoismus kollaboriert haben, weil sie dachten, politisch korrekt sein zu müssen, und/oder wegen des Geldes, der öffentlichen Aufmerksamkeit, und des Gewinns an Anerkennung, haben sich und die Integrität ihrer Institutionen, Organisationen und Publikationen blamiert...

Die Redakteure der einst respektiertenJournales Science and Nature haben die Wissenschaft zugunsten des Lyssenkoismus zu diesem Thema ebenfalls abgeschafft. Sie sind ebenso politisch geworden wie die redaktionellen Seiten der New York Times. Sie behaupten, dass ihre Veröffentlichungen durch den Peer Review Prozess gegangen sind, doch diese Überprüfungen erfolgen gemäß der "Parteilinie" wenn es um das Thema der anthropogenen, katastrophalen globalen Erwärmung geht. Es kann überhaupt keinen Peer Review Prozess geben, wenn die Autoren sich weigern ihre Daten und Computermodelle für die öffentliche Überprüfung und für den Versuch einer Rekonstruktion der berichteten Resultate durch andere Wissenschaftler offenzulegen. Sie sind gezwungen gewesen, kürzliche Veröffentlichungen zurückzuziehen, die auf neuartigen, zweifelhaften, statistischen Methodologien fußten, welche nicht im Einklang mit den etablierten Methodologien von komplexer statistischer Analyse waren.

Die einst respektierten wissenschaftlichen Einrichtungen in den USA und anderen westlichen Ländern wurden von politischen Lyssenkoisten-Aktivisten abkommandiert, die die Führungspositionen an sich gerissen haben. Die Ansichten der Mitglieder echter Wissenschaftler völlig ignorierend, fahren sie dann damit fort, politisch korrekte Aussagen zum Thema der anthropogenen, katastrophalen, globalen Erwärmung von sich zu geben. Das meiste von dem was Sie von Alarmisten in Bezug auf die globale Erwärmung sehen und hören kann am exaktesten als Schauspielerei vom Mem der festgelegten Wissenschaft beschrieben werden. ...

Tatsächlich haben 31.487 US-Wissenschaftler (darunter 9,000 mit Doktortiteln) mit Abschlüssen in atmosphärischen Erdwissenschaften, Physik, Chemie, Biologie und Computerwissenschaften ein Statement unterschrieben, das Folgendes aussagt: "Es gibt keinen überzeugenden wissenschaftlichen Beweis dafür, dass der menschliche Ausstoß von Kohlendioxid, Methan, oder anderen Treibhausgasen die katastrophale Erwärmung der Erdatmosphäre und die Störung des Erdklimas verursacht oder in der vorhersehbaren Zukunft verursachen wird." Siehe hier. Wenn das kein Konsens ist...
Ich hätte niemals gedacht, dass ich mich auf der gleichen Seite mit den konservativen, republikanischen Medien befinden würde, die den Schwachkopf George W. Bush vergöttert haben, der, wie eine Marionette geführt von seinen Puppenspielern diese ganze Lawine des totalitären in-Beschlag-nehmes des gesamten Planeten losgetreten hat - doch hier berichtet Fox News das Folgende:

UN Klimawandel-Report weist Verlangsamung globaler Erwärmung ab

Obwohl sie die Ansicht des IPCC präsentieren, schließt der Artikel mit folgendem Absatz:
"kürzlich veröffentlichte Berichte betonten, dass Klimamodelle darin versagt haben, die globalen Temperaturen akkurat hervorzusagen. Eine Studie im Journal Nature Climate Change verglich 117 Klimavorhersagen aus den 1990ern mit den tatsächlichen Umfang der Erwärmung. Von 117 Vorhersagen waren 3 grob akkurat und 114 überschätzten die Größe an Erwärmung."

Im Durchschnitt sagten die Vorhersagen zweimal mehr an globaler Erwärmung voraus als tatsächlich eingetroffen ist.

"Das ist ein echtes Problem ... es zeigt, dass da in den Klimamodellen wirklich was korrigiert werden muss", sagte Klimawissenschaftler John Christy, Professor an der Universität von Alabama in Huntsville, zu FoxNews.com zu der Zeit.
Die BBC tischt seine anerkannten lyssenkoistischen wissenschaftlichen Berater auf:

Ansichten: Reaktionen auf den UN-Klimareport

Die Liste beinhaltet:
  • Paul Nurse, Präsident der Royal Society
  • Dr. Emily Shuckburgh, British Antarctic Survey
  • Kevin Anderson, Professor der Energie- und Klimaveränderung an der Universität von Manchester
  • Tim Gore, Oxfams internationaler politischer Berater über Klimawandel
  • Wendel Trio, Direktor des Climate Action Network Europe
  • Nick Sanderson, ein Sprecher für die Jugend-Klima-Koalition Großbritanniens (UK Youth Climate Coalition)
  • Ed Davey, Minister für Klimawandel
  • Natalie Bennett, Leiterin der Günen Partei
  • Dr. Bjorn Lomborg, Assistenzprofessor an der Business School Kopenhagen
  • Andy Atkins, geschäftsführender Direktor bei Friends of the Earth
  • David Bull, geschäftsführender Direktor bei Unicef Großbritannien
  • Michel Jarraud, Generalsekretär der World Meteorological Organisation
  • Professor John Shepherd, Ozean- und Erdwissenschaften, Universität Southampton
Die einzelne einsame Stimme, die diese Propaganda inmitten all der "Reaktionen" all der obigen Wissenschaftshuren hinterfragt, ist Dr. Benny Peiser, der Direktor der Global Warming Policy Foundation (GWPF), dessen Reaktion wie folgt lautet:
Heute ist die IPCC ein gewaltiges Risiko eingegangen, das bald zeigen wird, ob es den Zwecken noch genügt. Wenn die globalen Temperaturen in den nächsten paar Jahren nicht anfangen werden zu steigen, wird die Glaubwürdigkeit der IPCC einen existentiellen Schlag erleiden.
Das ist eine Untertreibung. Wie ich anfangs erwähnte: was wird geschehen wenn es innerhalb von ein oder zwei Jahren sogar für einen Zweitklässler offensichtlich wird, dass das hier schlimmer ist als Junk-Wissenschaft - dass es sich um politisch motivierte Desinformation handelt? Was wird mit diesen Leuten geschehen, die sich aus dem Fenster gelehnt und sich mit jedem geäußerten Wort den Ast unter sich selbst abgesägt haben? Wie die Boulevard-Zeitung Daily Mail letztes Jahr berichtete:
Sang- und klanglos wurde der Bericht des meteorologischen Büro darüber veröffentlicht, dass die globale Erwärmung vor 16 Jahren aufgehört hat... und hier ist die Tabelle, die das beweist
Dort stellen sie zwei Fotos von Klimawissenschaftlern mit der Überschrift einander gegenüber:
Professor Phil Jones, links, von der Universität von East Anglia lehnt die Signifikanz des Plateaus ab. Professor Judith Curry, rechts, von der Georgia Tech Universität in Amerika, stimmt nicht zu und sagt, dass die Computermodelle, die zur Vorhersage der zukünftigen Erwärmung benutzt wurden, "zutiefst fehlerhaft" seien.
Die Washington Post veröffentlichte einen Artikel über die Mitglieder des IPCC Gremiums und dort ist sogar ein Foto von ihren besorgten Gesichtern zu sehen. Ja, ich nehme an sie sind besorgt - denn sofern sie nicht taub, verblödet und blind sind, dann sind sich bewusst darüber, dass sie nach Strich und Faden lügen. Auf der anderen Seite jedoch, zur Zeit der Beherrschung durch Lyssenko wurden unter Lyssenkos Ermahnungen und Stalins Zustimmung viele Genetiker hingerichtet (einschließlich Isaak Agol, Solomon Levit, Grigorii Levitskii, Georgii Karpechenko und Georgii Nadson) oder in Arbeitslager geschickt. Der berühmte sowjetische Genetiker Nikolai Vavilov wurde 1940 inhaftiert und ist 1943 im Gefängnis gestorben. 1948 wurde die Genetik offiziell als eine "spießbürgerliche Pseudo-Wissenschaft" deklariert; alle Genetiker wurden aus ihren Jobs entlassen (einige wurden auch inhaftiert), und jegliche genetische Forschung wurde abgebrochen. Das sollte uns allen zu denken geben.

Abgesehen davon ist es offensichtlich nicht nur die Schuld der lyssenkoistischen Wissenschaftler, die dazu beauftragt wurden diese Junk-Wissenschaft zu fabrizieren und zu verbreiten; die Massenmedien spielen ebenfalls eine große Rolle. Kolumnistin Lisa O'Carroll veröffentlichte gestern einen Artikel im UK Guardian über den dissidenten/konventionsbrechenden Journalisten Seymour Hersh (der der herrschenden Klasse allgemein ein Dorn im Auge ist), der dort wie folgt zitiert wird:
Unsere Arbeit besteht darin, es selbst herauszufinden und nicht darin einfach zu sagen "hier gibt es eine Debatte"; unsere Arbeit besteht darin, über die Debatte hinauszugehen und herauszufinden, wer Recht hat und wer falsch liegt. Das geschieht einfach nicht genug. Es kostet Geld, es kostet Zeit, es erhöht Gefahren, es bringt Risiken mit sich. Es gibt einige solcher Leute - die New York Times hat immer noch investigative Journalisten, doch die tragen viel mehr Wasser für den Präsidenten als ich je von ihnen dachte ... es ist als ob man es nicht mehr wagt ein Außenseiter zu sein...

Die Republik befindet sich in Schwierigkeiten, wir lügen über alles, Lügen ist zur Normalität geworden.
Er spricht über andere Probleme in seinem Artikel (der sehr lesenswert ist), doch der Punkt ist derselbe für die Wissenschaft wie für den Journalismus; "[sie] lügen über alles, Lügen ist zur Normalität geworden."

Im Fall der Lüge der globalen Erwärmung denke ich, dass Mutter Natur die Lügner eher früher als später entblößen wird und, noch einmal, das erschreckt mich weil ich die Geschichte studiere. Historisch gesprochen gibt es hierfür keinen guten Ausgang, ganz besonders nicht für die Lügner. Wie Ferrara im oben zitierten Artikel schrieb:
Die Realität weigert sich mit den Alarmisten der UN Modelle über die globale Erwärmung übereinzustimmen, genauso wie sie nicht mit Trofim Lyssenko übereinstimmte. Erinnern Sie sich an die ganze Hysterie über das schmelzende Polareis und die verschwindenden Eisschollen der süßen Eisbären? Der Stand von Ende März zeigt, dass das antarktische Eis fast ein Viertel größer als der Durchschnitt der letzten 30 Jahre ist. Das arktische Eis ist zu 3% seines 30-Jahre-Durchschnitts zurückgewachsen. (Der vorherige Rückgang des arktisches Eises geschah auf Grund von zyklisch auftretenden, warmen Ozeanströmungen). Die globale Menge an Meereseis war größer als im März 1980, vor mehr als 30 Jahren, und befand sich seitdem außerdem auch über dem Durchschnitt.

Erinnern Sie sich an den Alarm über den steigenden Meeresspiegel? Ja, der ist angestiegen, genauso wie er es seit dem Ende der letzten Eiszeit vor mehr als 10.000 Jahren getan hat. Ganz exakt so, und in derselben Geschwindigkeit. Und jeder aus Ihrem Bekanntenkreis, dem mit dieser alarmistischen Propaganda Angst eingejagt wurde, ist von den Medien, auf die er sich da verlassen hat, zum Narren gehalten worden.

Die mörderischen, vergangenen Winter in Europa ziehen dem Glauben an die alarmistische, globale Erwärmung des Kontinents ebenfalls den Boden unter den Füßen weg. David Deming, Professor an der Universität von Oklahoma und Geophysiker berichtete vor Kurzem:
Großbritannien hatte das kälteste Märzwetter seit 50 Jahren und es gab mehr als Tausend Tieftemperatur-Rekorde in den Vereinigten Staaten. Das meteorologische Institut berichtete, dass die März "Temperaturen die tiefsten Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen fast überall" seien. Der Schneefall im Frühling in Europa war ebenfalls hoch. In Moskau war die Schneehöhe die höchste in 134 Jahren der Aufzeichnungen. In Kiew mussten die Behörden Militärfahrzeuge einsetzen, um die Straßen vom Schnee zu befreien.
Deming fügt hinzu, dass in der nördlichen Hemisphäre "die Schneedecke im letzten Dezember seit Beginn der Satellitenaufzeichnung im Jahr 1966 die größte je aufgezeichnete war". Das spiegelt die gleichermaßen bitterkalten Winter in Nordamerika ebenfalls wider. Trotz der Behauptungen durch die Lyssenkoisten der globalen Erwärmung, dass die Kinder alsbald "nicht mehr wissen werden was Schnee ist", kam es am 6. Februar 2010 zu einem heftigen Schneesturm über der nordöstlichen USA mit 50cm bis rund 90cm an Schnee. Drei Tage später kam es zu weiteren 25 - 50cm Schnee. ...

Ein warnender Hinweis in Bezug auf die Realität hätte durch die zwielichtige Propaganda offensichtlich werden sollen, die beim Verändern der Bezeichnung von "globaler Erwärmung" hin zu "Klimawandel" involviert war." ...

Ein anderer Hinweis darauf hätte das effektive Zugeben seitens der globalen Erwärmungsalarmisten sein sollen, dass sie ihre Position nicht in einer öffentlichen Debatte verteidigen können. Der Tag, an dem die Theorie der anthropogenen, katastrophalen, globalen Erwärmung gestorben ist, kann auf die Zeit zurückdatiert werden, zu der ein führender Alarmist töricht genug war, mit James Taylor vom Heartland Institut zu debattieren - das Video hierzu ist auf der Heartland Webseite Heartland.org einsehbar.

Und noch ein weiterer Hinweis hätte die Praxis der neuen Alarmisten-Lyssenkoisten sein sollen, dass sie auf differierende Wissenschaft mit ad hominem Angriffen antworteten. Dies spiegelt offensichtlich eine armselige Grundausbildung wieder, die niemals lehrte, dass ein ad hominem Angriff ein Fehlschluss ist - wie es schon Aristoteles vor mehr als 2.000 Jahren lehrte.

Meine Güte, wie tief ist die westliche Wissenschaft gesunken.
Der Lyssenkoismus hat dem sowjetischen Wissen über Biologie schwerwiegenden und langanhaltenden Schaden zugefügt. Er repräsentierte ein ernstes Versagen der frühen sowjetischen Führung, echte Lösungen für landwirtschaftliche Probleme zu finden und sie unterstützten einen Scharlatan auf Kosten vieler menschlicher Leben. Es ist lehrreich zu bedenken, was mit Lyssenko geschah: Im Jahr 1962 brachten drei der berühmtesten sowjetischen Physiker, Yakov Borisovich Zel'dovich, Vitaly Ginzburg, und Pyotr Kapitsa einen Fall gegen Lyssenko vor, und erklärten seine Arbeit als falsche Wissenschaft. Sie denunzierten ebenfalls Lyssenkos Anwendung politischer Macht um die Opposition zum Schweigen zu bringen und seine Gegner in der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu eliminieren. 1964 erhob der Physiker Andrei Sakharov General Assembly of the Academy of Sciences seine Stimme gegen Lyssenko:
Er ist verantwortlich für die beschämende Rückständigkeit der sowjetischen Biologie und im Besonderen der Genetik, für die Verbreitung von pseudo-wissenschaftlichen Ansichten, für Abenteurertum, für die Verschlechterung des Lernens, und für die Diffamierung, die Entlassung, die Inhaftierung, sogar den Tod von vielen echten Wissenschaftlern.
Die sowjetische Presse war alsbald voller Erwartung in Bezug auf Lyssenkos Fall. Er wurde von seinem Posten des Direktors des Genetikinstituts an der Akademie der Wissenschaften entfernt. Eine Expertenkommission wurde damit beauftragt, die Aufzeichnungen zu untersuchen, die auf Lyssenkos experimenteller Farm aufbewahrt wurden. Einige Monate später wurde eine niederschmetternde Kritik an Lyssenko veröffentlicht. 1976 starb Lyssenko.

Bild

Lysenko spricht im Kreml im Jahr 1935. Im Hintegrund (von links nach rechts) sind Stanislav Kosior, Anastas Mikojan, Andrej Andrejew und der Sowjetführer Josef Stalin
Dieses Ende wäre das, was unter den besten Bedingungen geschehen würde. Es gibt andere historische Modelle, in denen sich die schlechtesten Bedingungen entwickeln, wie z.B. in der Französischen Revolution und im Regime von Pol Pot in Kambodscha. Während der französischen Herrschaft des Terrors wurden viele unschuldige Wissenschaftler mit einer echten Liebe für Wissen, das allen Menschen zugute gekommen wäre, hingerichtet, einfach weil sie zufällig als Aristokraten geboren oder auf Grund ihrer Bildung in aristokratischen Kreisen empfangen wurden. Die Roten Khmer in Kambodscha tüftelten einen rücksichtslosen Plan aus, um alle Kambodschaner dazu zu zwingen als Bauern zu arbeiten. Es wurde davon ausgegangen, dass alle gebildeten und intellektuellen Leute gegen solche Pläne sind und sie wurden aus dem Weg geräumt. Schulen und Universitäten wurden stillgelegt, genauso wie Krankenhäuser. Anwälte, Ärzte, Lehrer, Ingenieure, Wissenschaftler und Fachkräfte aus jedem Bereich (einschließlich der Armee) wurden ermordet, zusammen mit ihrer weiteren Familie. Religion wurde untersagt, alle führenden buddhistischen Mönche wurden getötet und fast alle Tempel zerstört. Musik und Radiogeräte wurden ebenfalls untersagt. Es war möglich einfach deshalb erschossen zu werden, weil man eine Fremdsprache sprach, eine Brille trug, weil man lachte oder weinte.

Beide der obigen Geschehnisse der Vergangenheit sind Beispiele dafür was geschehen kann - und tatsächlich geschieht - wenn der kleinste gemeinsame Nenner einer Bevölkerung endlich genug von allem hat und sich en masse gegen die Herrschaft eines räuberischen Psychopathen - oder gegen eine Gang von Psychopathen - und deren Gier nach roher Macht erheben.

Eines der Mittel große Massen an Menschen zu kontrollieren, das die Geschichte hindurch von allen totalitären Regimes genutzt wurde, ist die Intelligentzia - die gebildeten Klassen - zu zerstören. (Dies kann entweder erreicht werden indem man sie ermordet, oder einfach, wie im gegenwärtigen Fall in den USA, indem man das Bildungssystem solange herunterstuft bis es niemanden mehr gibt, der noch denken kann). Als Hitler in Polen einfiel, war er über die Notwendigkeit einer solchen Maßnahme ziemlich mitteilsam. Wie auch bei anderen slawischen Nationen betrachteten die Deutschen die Polen als eine minderwertige Rasse. Also wurden die Polen entsprechend des Plans gemäß strenger rassistischer Kriterien sortiert. Die Polen mit deutscher Abstammung wurden neu klassifiziert als ethnische Deutsche. Die Transformation von Polen in eine deutsche Provinz sollte innerhalb eines kurzen Zeitraums von 25 - 30 Jahren erfolgen. Demgemäß sollte dieser Bevölkerung keine Gnade gezeigt werden. Und um den Erfolg dieser schnellen Plünderung zu garantieren sollte die Intelligentzia liquidiert werden. Berichten zufolge soll Hitler zu Hans Frank gesagt haben: "Es hört sich grausam an, doch das ist das Gesetz des Lebens."

Ich bin nun bereits seit langer Zeit schockiert darüber, wie unglaublich rückständig unsere heutige Wissenschaft ist wegen all der großartigen Ideen, die von Regierungen und Religionen im Interesse der Kontrolle der Massen zermalmt wurden, was uns zur Misere unserer Welt und zu unserer so genannten "Zivilisation" geführt hat.

Wie ich in Dark Ages and Inquisitions (Die dunklen Zeitalter und Inquisitionen, AdÜ) schrieb:
Die Wissenschaft hat in der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts einen extrem schlechten Kurs eingeschlagen; etwa zu der Zeit als Darwin seine Entstehung der Arten veröffentlichte. Und das ist der Grund warum wir als Konsequenz davon - in der Tat - in einem Dunklen Zeitalter leben. Es ist nicht so, dass die natürliche Selektion per se falsch war, sondern die Art wie ihre Prinzipien angewendet wurden war desaströs. Die natürliche Selektion wurde als das wahre und einzige Gesetz, das dem Universum zugrunde lag, begierig aufgegriffen - und dieses begierige Aufgreifen geschah durch Individuen mit einer sehr speziellen Psyche, wie wir noch sehen werden. Dieselbe Art von Menschen, die hoch religiös werden und im Namen ihres Gottes Menschen umbringen, können - und tun das dann auch oft - Anhänger der Religion der Wissenschaft werden. [...]

[I]m neunzehnten Jahrhundert führten bestimmte Entdeckungen zu wirtschaftlichen und politischen Erwägungen, und das war der Zeitpunkt, als die Wissenschaft den falschen Kurs einschlug, weil diese Leute, die zum Schwarz-Weiß-Denken neigen auch andere Charaktereigenschaften haben, einschließlich des Bedürfnisses andere zu dominieren, sowie einer Tendenz der Gier. Das Streben nach Wissenschaft wurde zu einer Karriere anstelle eines Hobbys, und es wurde nach einer Armee von wissenschaftlichen Arbeitern gesucht, die den Agenden dessen dienen sollten, was später als der militärisch-industrielle Komplex bekannt werden sollte.
Wieder und wieder wird sichtbar - im Nachhinein natürlich - dass irrationale Glaubensvorstellungen, die von den Autoritäten, die die Aufrechterhaltung von Kontrolle ersehnen, verbreitet werden und von den Gefolgsleuten, die "gut" sein wollen, geglaubt werden, die wahre Wissenschaft übertrumpfen. Und mit wahrer Wissenschaft meine ich hier die Methode der Wissenschaftlichen Erkenntnis, nicht einfach nur die "Wissenschaft" seit der sogenannten Aufklärung. Durch die gesamte Geschichte hindurch, sogar bis zurück in die Antike, kann man feststellen, dass es immer und immer wieder ein paar wirklich intelligente freie Denker gegeben hat, die Beobachtungen machten, nützliche Schlussfolgerungen aus diesen Beobachtungen zogen, und Lösungen vorschlugen, welche ignoriert, ins Lächerliche gezogen, verunglimpft, und begraben wurden. Und oftmals wurde der Denker, der es wagte seine Ideen auszusprechen, auf die eine oder andere Weise zerstört.

Bild

Bild von einer der kambodschanischen "Killing Fields". Das Regime der Roten Khmer soll für 1,7 Millionen Todesfälle verantwortlich gewesen sein, während ihrer 4 Jahre andauernden Herrschaft. Aber diese blutige Herrschaft wäre ihnen so nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung der USA.
Tatsache ist, wenn Sie genug über Geschichte lesen, dann werden Sie entdecken, dass das erste Ziel der Invasoren und Eroberer darin besteht, die Intelligenzia umzubringen, da erst die Eliminiation oder die Unterdrückung von kompetenten Denkern es einem Unterdrückerregime erlaubt, sich zu etablieren. Das ist im Verlauf der Geschichte so regelmäßig und flächendeckend geschehen, dass es Atemberaubend ist, sich das ins Bewusstsein zu rufen. Was das im Grunde bedeutet ist, dass Psychopathen und ihre autoritären Gefolgsleute immer und immer wieder auf systematische Weise die besten und klügsten Köpfe aus der menschlichen Bevölkerung eliminiert haben, ihre DNA aus dem menschlichen Genpool entfernt haben - und es ist die GESAMTE Menschheit, die darunter zu leiden hat. Es könnte sehr wohl möglich sein, dass dies der Grund dafür ist, dass sich die Menschheit gerade am Rande der Ausrottung befindet.

Die malthusischen Darwinisten werden natürlich einfach vom "Überleben des Stärkeren" sprechen. Ich denke, das hängt davon ab, was man unter den "stärkeren" versteht. Im Tierreich, wo Stärke durch Kraft und Macht gemessen wird, wo du für deinen Besitz an Nahrung und Sexpartnern alle möglichen Rivalen mächtig verdreschen musst, mag diese Art der Selektion nützlich sein. Doch in der menschlichen Spezies, wo Stärke und Fortschritt und sogar das Überleben von Gehirnleistung abhängt, kann das Umbringen der klügsten Menschen in jeglicher Kultur nur zu Zerfall und Devolution der Spezies als Ganzes führen. Und wenn diese Spezies über die Fähigkeit verfügt, alles Leben auf dem Planeten zu zerstören - nun, dann denke ich, können Sie sich ausmalen wohin diese Art der Selektion führen wird: Viel Macht und nicht genug intelligente Köpfe um zu wissen, dass sie niemals benutzt werden sollte.

Ich würde Sie gerne dazu einladen inne zuhalten und sich vorzustellen, wie das Leben auf der Erde aussehen könnte, wenn die Wissenschaft ihren Auftrag tatsächlich erfüllt hätte, unsere Realität zu erklären und uns zu lehren wie man am besten auf sie antwortet. Wenn die Wissenschaft tatsächlich eine freie Erforschung der Natur und das Ziehen von akkuraten Schlussfolgerungen wäre, das Erschaffen neuer Theorien und das testen dieser Theorien ohne versteckte Agenden - was hätte dies bis zum heutigen Tag vollbringen können? Können Sie sich das vorstellen? Können Sie sich irgendeinen Bereich des Lebens vorstellen, der nicht dadurch verbessert werden könnte ein wahres wissenschaftliches Verständnis und eine vorgeschlagene Antwort darauf zu haben, die durch die Sozial/Machtstruktur unterstützt und umgesetzt würde?

Oh, Sie denken, dass das bereits geschafft wurde? Falsch gedacht. Lesen Sie die Geschichte der Wissenschaft und der menschlichen sozialen Entwicklung. Wenn Sie sehen, dass die wenigen Individuen, die die richtige Idee hatten, wiederholt marginalisiert und/oder zerstört wurden, wenn Sie auch nur noch wenige Gehirnzellen zur Verfügung haben sollten nachdem Sie in eine Menschheit hineingeboren wurden, die genetisch dahin manipuliert wurde weniger Intelligenz zu haben, dann wird Ihnen sofort aufgehen, dass dieselben Bedingungen - nur noch schlimmer - bis heute fortbestehen: was der Mainstream berichtet ist fast immer das, was für die Herrschenden politisch zweckdienlich ist und nur gerade so viel Wahrheit enthält um die offensichtlichen Risse in der gegenwärtig auseinanderfallenden Struktur der Gesellschaft notdürftig zu kitten.

Wenn eine wahre, intelligente Wissenschaft von der ganzen Gesellschaft unterstützt und ermutigt würde und tatsächlich die Norm und keine Ausnahme wäre, würden wir in einer Welt leben, in der unsere alleinige Existenz keine Schande für den Planeten darstellen würde, der uns ins Leben gebracht hat. Wir könnten freie saubere Energie haben. Wir hätte keine enorme Mehrheit von Menschen, die in Armut leben. Wir hätten keine Probleme der Überbevölkerung. Die Gesundheitsprobleme, die die westliche Welt dominieren und sie in die Knie zwingt wären nicht mehr länger ein Problem, da es reichlich nahrhafte Lebensmittel für alle gäbe. Es würde keine Kriege geben weil die wissenschaftliche Anthropologie und die soziale Psychologie herausgefunden hätte, was die beste aller sozialen Strukturen für den weit umspannensten Ausdruck menschlicher Typen ist um sich in Harmonie zu entfalten. Kinder würden nicht in immer jüngerem Alter medikamentiert werden weil die Kognitionswissenschaften herausgefunden haben würden, was der beste Weg ist, um sie aufzuziehen und zu erziehen, und Paare würden in der Lage sein, Kurse über Säuglingspflege und Kindererziehung zu besuchen, die tatsächlich wirksam sind. Die besten Formen der Bildung wären bekannt, so dass die verschiedensten Möglichkeiten die vielfältigen menschlichen Arten und Ebenen der Intelligenz und Geschicklichkeit zur Verfügung stehen würden, so dass jeder einzelne ein Leben in Zufriedenheit leben könnte, in dem sie tun können, was sie wirklich genießen zu tun und worin sie am besten sind. Bewusstsein - und nicht-materieller Geist - würde verstanden werden und die angemessene Ehrfurcht vor der Natur und dem Kosmos wäre ein natürlicher Teil des Lebens von allen. Kurz gesagt, würde die Menschheit wissen, wie man in Harmonie nicht nur miteinander sondern mit der Welt lebt, in der sie geboren sind.

All dies KÖNNTEN die Bedingungen einer Welt sein, in welcher die wahre Wissenschaft ein hochgeschätzter Teil unserer Gesellschaft ist. Es hätte unsere Welt sein können.

Aber das ist nicht das, was wir heute haben. Was wir heute haben, ist das Chaos, das durch pathologische Individuen geschaffen wurde, das in den autoritären Gefolgsleuten Einwilligung induziert. Wie ich oben erwähnte, nahm die Wissenschaft eine falsche Abzweigung als sie von der Macht zum Zwecke des Imperialismus und der materialistischen Gier kooptiert und umgeleitet wurde.

Nach Lage der Dinge folgen und unterstützen die autoritären Schafe das allerschlimmste der Menschheit; pathologische Individuen, die durch Täuschung und Manipulation Macht erlangen. Und schlussendlich, wie der Psychologe Andrew Lobaczewski schrieb: "Krankheitserreger sind sich nicht darüber bewusst, dass sie zusammen mit dem menschlichen Körper lebendig verbrannt oder tief in der Erde begraben werden, dessen Tod sie verursachen."

Die Menschheit ist ein kosmischer Körper und jedes einzelne Individuum ist eine Zelle in diesem Körper. Aber die Menschheit, die wir heute sehen, ist ein von Krankheit heimgesuchter Idiot - ein watschelndes, zerfetztes Biest übersäht mit nässenden Pusteln von Korruption aus Wissenschaft, Religionen und Regierung - von einer selbstverschuldeten Katastrophe zur nächsten stolpernd. Es kann hier nur ein Resultat geben, und auch dies ist dokumentiert: in der antiken Literatur, die beschreibt, wie andere 'mächtige' Kulturen ihr Ende gefunden haben:
Und wie es zur Zeit des Noah war, so wird es auch in den Tagen des Menschensohnes sein. Die Menschen aßen und tranken und heirateten bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging; dann kam die Flut und vernichtete alle.

Und es wird ebenso sein, wie es zur Zeit des Lot war: Sie aßen und tranken, kauften und verkauften, pflanzten und bauten. Aber an dem Tag, als Lot Sodom verließ, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und alle kamen um. Ebenso wird es an dem Tag sein, an dem sich der Menschensohn offenbart.

Wer dann auf dem Dach ist und seine Sachen im Haus hat, soll nicht hinabsteigen, um sie zu holen, und wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren. Denkt an die Frau des Lot! Wer sein Leben zu bewahren sucht, wird es verlieren; wer es dagegen verliert, wird es gewinnen.

Ich sage euch: Von zwei Männern, die in jener Nacht auf einem Bett liegen, wird der eine mitgenommen und der andere zurückgelassen. Von zwei Frauen, die mit derselben Mühle Getreide mahlen, wird die eine mitgenommen und die andere zurückgelassen.

Da fragten sie ihn: Wo wird das geschehen, Herr? Er antwortete: Wo ein Aas ist, da sammeln sich auch die Geier.

~ Lukas 17: 26-37
Falls Sie denken, das bedeutet "entrückt" zu werden, falsch gedacht. Denken Sie über das Folgende in Hinblick auf obige Bemerkung über Geier und Adler nach, die sich um einen gefallenen Körper sammeln:
Dann sah ich einen Engel, der in der Sonne stand. Er rief mit lauter Stimme allen Vögeln zu, die hoch am Himmel flogen: Kommt her! Versammelt euch zum großen Mahl Gottes. Fresst Fleisch von Königen, von Heerführern und von Helden, Fleisch von Pferden und ihren Reitern, Fleisch von allen, von Freien und Sklaven, von Großen und Kleinen!

Dann sah ich das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, um mit dem Reiter und seinem Heer Krieg zu führen. Aber das Tier wurde gepackt und mit ihm der falsche Prophet; er hatte vor seinen Augen Zeichen getan und dadurch alle verführt, die das Kennzeichen des Tieres angenommen und sein Standbild angebetet hatten. Bei lebendigem Leib wurden beide in den See von brennendem Schwefel geworfen. Die Übrigen wurden getötet mit dem Schwert, das aus dem Mund des Reiters kam; und alle Vögel fraßen sich satt an ihrem Fleisch.

~ Offenbarung des Johannes 19:17-21
Bild

"The garden of earthly delights", von Hieronymus Bosch
Hochauflösende Version des Bildes hier.