Willkommen bei SOTT.net
Fr, 20 Jul 2018
Die Welt für Menschen, die denken

Seltsamer Himmel


Newspaper

Seltsame Geräusche über Gilbert, Arizona, aufgezeichnet

Strange sounds in Gilbert, AZ
© YouTube/Alex Cross
Der YouTuber "Alex Cross" hat ein Video mit seltsamen Geräuschen am 06. Juli 2018 hochgeladen. Die Geräusche wurden in Gilbert, Arizona, aufgenommen. Die Echtheit kann leider nicht weiter zertifiziert werden. Das einzig Merkwürdige an dem Video ist, dass sich "Alex Cross" am Ende des Videos auf den YouTube-Channel SecureTeam bezieht, die bekannt für UFO-Videos sind. Er sagte: "Was denkt ihr darüber, SecureTeam?".

Seit vielen Jahren wurden weltweit solche Geräusche aufgezeichnet, darunter leider auch viele Duplikate oder Fälschungen - doch nicht alle sind gefälscht. Zu dem Phänomen ein längerer Auszug aus unserem Buch Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung:

Cloud Lightning

Bei versuchter Festnahme eines Diebes: Polizistin wird von Blitz getroffen

Sie war in Thüringen einem Verbrecher auf der Spur, da passierte es: Ein Blitz trifft die Polizistin und verletzt sie lebensbedrohlich. Zwei Anwohner eilten zu Hilfe und schaffen ein kleines Wunder.
blitz symbolfoto
© dpa
Symbolbild
Die im thüringischen Sonneberg von einem Blitz lebensgefährlich verletzte Polizistin ist noch nicht über dem Berg. Die 24-Jährige werde in einem Krankenhaus behandelt, schwebe aber nach wie vor in Lebensgefahr, sagte eine Polizeisprecherin am Montagnachmittag.

Die junge Frau war am Sonntagabend zusammen mit einem Kollegen zu Fuß unterwegs gewesen, um einen Haftbefehl zu vollstrecken, wie es hieß. Die Polizistin habe sich unter einer wohl freistehenden Baumgruppe aufgehalten, als dort der Blitz einschlug und die Frau traf. Zwei Anwohner kamen den Angaben zufolge dazu und reanimierten sie. Die Helfer haben sich inzwischen gemeldet und konnten der Polizei Fragen zu den Umständen des Vorfalls beantworten, wie die Sprecherin sagte.

Die

Durch Menschenhand? "Blutregen" in Norilsk, Russland

blutregen norilsk
In der russischen Stadt Norilsk in Sibirien gab es roten Regen.
Einen roten Regen hat es in der russischen Großstadt Norilsk (in der Region Krasnojarsk in Sibirien - Anm. d. Red.) am Dienstag gegeben. Im Netz sind sofort Fotos und Videos mit "blutigen" Pfützen und rot bewässerten Autos aufgetaucht.

Die Internet-Nutzer nehmen an, dass diese Naturerscheinung entweder von weggewaschenen Stäuben sowie Emissionen von dem Bergbau- und Metallverarbeitungsunternehmen "Norilsk Nikel" oder von zu hoher Strahlung ausgelöst worden sei.

- Sputnik

Fire

Blitzeinschlag in Eisenhüttenstadt

blitzeinschlag
© Screenshot/YouTube
Wenn sich ein Gewitter genau über einem entlädt, kann man es schon mit der Angst zu tun bekommen. Besonders Blitze geben uns das unbehagliche Gefühl, klein und schutzlos zu sein. Und das nicht ohne Grund: Schließlich herrschen beim Entladen dieser mächtigen Naturgewalt Spannungen von mehreren Millionen Volt.


Schreckmoment für Autofahrer

Dies zeigt auch dieses Video besonders eindrucksvoll. Während eines Gewitters, schlägt ein Blitz mitten in der Stadt unmittelbar neben fahrenden Autos ein. Mit ordentlichem Kawumm (Video: Ton bitte an - aber nicht zu laut) kracht er auf eine Grünfläche direkt neben der Straße. Was für ein Schreckmoment für die Autofahrer.

Kommentar: Leider wird in dem Artikel kein Ort genannt, wo der Blitz einschlug. Aber es soll sich dabei um Eisenhüttenstadt handeln.


Cloud Lightning

Stärkster Blitz in Dürrenstetten aufgezeichnet: 685.000 Ampere

lightning

Symbolbild
Zwischen Reutlingen und Ulm wurde angeblich der stärkste je gemessene Blitz registriert. Er soll eine Stärke von 685.000 Ampere gehabt haben.
Es war ein Feld nördlich der letzten Häuser des Örtchens Dürrenstetten, auf dem um 20.35.51 Uhr der bislang stärkste Blitz in Deutschland gemessen wurde. 685.000 Ampere gab BLIDS an, der Blitzinformationsdienst von Siemens mit einem europaweiten Messnetz.

- T-Online
Ein Experte von BLIDS - Stephan Thern - gab jedoch an, dass es keine so starken Blitze geben kann und er es für ausgeschlossen hält, dass dieser tatsächlich 685.000 Ampere stark war. Um einen Vergleich zu haben, fließen in unseren Haushalten maximal 10 bis 15 Ampere.
Kachelmann hatte im vergangenen Sommer auch eine Übersicht mit den "stärksten Mega-Blitzen der vergangenen Jahre" erstellt. Der bisher stärkste war mit 480.000 Ampere verzeichnet. Doch auch diesen Wert hält BLIDS-Experte Stephan Thern für nicht realistisch. "In der Wissenschaft geht man davon aus, dass Blitze nicht stärker als 350.000 bis 400.000 Ampere werden", sagte Thern zu t-online.de.

- T-Online
Folgende Frage stellt sich jedoch: Kann es angesichts des extremen Wetters, den vor sich gehenden Erdveränderungen und der Tatsache, dass wir in einem elektrischen Universium leben, trotzdem Blitze geben, die stärker als 400.000 Ampere sind? Dazu ein längere Auszug aus dem Buch Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung:

Cloud Lightning

Radfahrer bei Hameln wurde von einem Blitz erschlagen

Auf dem Weser-Radweg nahe Hameln ist ein 44-jähriger Radfahrer vom Blitz erschlagen worden. Eine Passantin hatte eine bewusstlose Person mit Kopfverletzung gemeldet, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes aus Italien feststellen.
Blitze
© Fir0002 (via WikimediaCommons) GFDL
Symbolbild: Blitz
Der Körper wies Brandverletzungen auf. Weitere Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst ergaben, dass am Unfallort kurz zuvor ein Blitz niedergegangen war. Mit Hilfe des Landes- und Bundeskriminalamtes wird derzeit versucht, Angehörige des Verstorbenen zu ermitteln.

Die Unwetter sind in Deutschland in diesem Sommer besonders stark. Experten führen dies unter anderem darauf zurück, dass die aufgrund des Klimawandels wärmere Luft mehr Wasser aufnehmen kann.

Kommentar: Die Unwetter sind nicht nur in Deutschland so besonders stark, sondern es ist ein weltweit zu beobachtendes Phänomen. Dazu nur ein Beispiel aus dem März:




Cloud Lightning

Flughafenmitarbeiter in Stuttgart wurde von einem Blitz getroffen

Ein heftiges Unwetter ging am Donnerstagabend über Stuttgart nieder. Ein Flughafenmitarbeiter wurde von einem Blitz getroffen.
wolke stuttgart
© 7aktuell.de/Simon Adomat
Einem Flughafenmitarbeiter wurde das heftige Unwetter am Donnerstagabend zum Verhängnis.
Stuttgart - Ein heftiges Gewitter mit starkem Regen ist einem Flughafenmitarbeiter am Donnerstagabend zum Verhängnis geworden. Der Flugbetrieb in Echterdingen war um 19.21 eingestellt worden. Nach Angaben der Pressestelle dürfen in solchen Fällen Passagiere aus Sicherheitsgründen weder ein- noch aussteigen, Mitarbeiter müssen die Arbeit einstellen.

Nach Angaben der Polizei in Reutlingen war der 35-Jährige auf dem Vorfeld unterwegs, als ein Blitz in seiner Umgebung einschlug. Dadurch habe der Mann einen Stromschlag bekommen. Er konnte aber noch selbstständig zum Flughafengebäude zurückkehren. Zunächst hieß es, der Mitarbeiter des Airports habe in dem Fahrzeug gesessen, als der Blitz einschlug.

Laut Polizei war der Mann wohl auf dem Vorfeld damit beschäftigt, ein Flugzeug mit Gepäck zu beladen. "Er hatte wohl nicht mitbekommen, dass die Abfertigung der Maschinen kurz vorher eingestellt worden war", sagte ein Polizeisprecher in Reutlingen. Kurz darauf sei dann der Blitz eingeschlagen.

Kommentar:




Cloud Lightning

Rentner von Blitz-Druckwelle in Ratingen getroffen

josef vöcking
© Jocham
Rentner Josef Vöcking auf seinem Balkon im zehnten Stock, hier erfasste ihn die Druckwelle des Blitzes
In Ratingen ist ein 82jähriger Rentner auf seinem Balkon im 10. Stock von einer Blitzdruckwelle getroffen worden, dabei wurde der Rentner durch die Druckwelle samt Stuhl zurückgeworfen. Herr Vöcking hatte Glück und er wurde nicht verletzt.
Es war Donnerstag Abend zwischen 19 und 20 Uhr, als das Gewitter tobte. Ich habe drei Blitze gezählt und unmittelbar danach den Donner gehört. Doch dann hörte es auf zu regnen, und weil ich den ganzen Tag noch nicht draußen war, ging ich mit Jacke auf den Balkon, setzte mich auf einen Stuhl, um ein wenig frische Luft zu schnappen.

[...]

Plötzlich wurde es ganz hell, ich sah wie der Blitz in den Schacht unsere Aufzuges einschlug und abgelenkt wurde, so dass er meinen Balkon erreichte.

[...]

Es gab eine unglaubliche Druckwelle, so dass ich von meinem Stuhl weg und durch die geöffnete Balkontür in die Wohnung geschleudert wurde.

- Express.de
Der Blitz schlug dabei in den Fahrstuhlschacht des Hochhauses ein und er wurde durch den Blitzableiter abgeleitet. Laut Experten ist es normal, dass neben großer Hitze bei der Ableitung "eine Druckwelle einher geht".


Cloud Lightning

Seltsamer Himmel: Zwei Frauen in Wattenscheid von Blitz getroffen - Eine Schwerverletzte

Bochum. In Bochum-Wattenscheid hat sich am Sonntagabend ein Unglück ereignet. Zwei junge Frauen (21, 23) waren auf dem Radweg der Jahnstraße unterwegs, als offenbar der Blitz in sie einschlug.
blitzschlag
© Justin Brosch
Beide sackten bewusstlos zusammen, eine von ihnen wurde lebensgefährlich verletzt. Notärzte reanimierten sie am Unglücksort - und holten sie zurück!

Ihre Freundin hatte es glücklicherweise nicht ganz so schlimm erwischt. Sie klagte über Schmerzen in den Beinen. Die beiden Frauen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Kommentar:




Cloud Lightning

Blitzeinschlag legte 323 Ampeln in Hamburg lahm

Auch bei der Polizei fielen kurzzeitig die Computer aus. Meteorologen sprachen von einer Blitzstärke von 285 Kilo-Ampere.
Blitze
© Fir0002 (via WikimediaCommons) GFDL
Symbolbild: Blitz
Hamburg - Nach einem Unwetter sind am Donnerstagabend in Hamburg Hunderte Ampeln ausgefallen. Ein Blitzeinschlag sorgte schwerpunktmäßig im Südwesten der Hansestadt für den Ausfall von 323 Ampeln, bestätigte die Polizei.

Auch bei der Polizei seien kurzzeitig nach einem Spannungsabfall die Computer ausgefallen. Die Verkehrsleitzentrale arbeite mit Hochdruck daran, alle Ampelanlagen wieder hochzufahren.