Willkommen bei SOTT.net
Sa, 23 Feb 2019
Die Welt für Menschen, die denken

Brände


Fire

Feuerinferno in Kalifornien: In einer Minute brannten 37 Fußballfelder ab

Camp Woolsey fires california paradise
© John Locher/Associated Press
In Kalifornien wütet seit mehreren Tagen ein riesiger Waldbrand. Der Waldbrand hat bislang über 60 Tote gefordert - täglich steigend - und zerstörte über 9700 Gebäude. Die Fläche, die pro Minute verbrannt wurde, ist riesig: Sie betrug 400.000 m2, was ungefähr 37 Fußballfelder sind (im Original sind es 80 amerik. Footballfelder). Wohlgemerkt, diese Fußballfelder brannten innerhalb von einer Minute ab.

Fire

Feuernado in Kanada aufgenommen

feurnado kanada
© Screenshot
In Britisch Kolumbien, Kanada wurde ein sogenannter "Firenado" aufgezeichnet, der einen Feuerwehrschlauch von den Feuerwehrleuten in Besitz genommen hat.


Bulb

Südlich von Berlin: Riesiger Waldbrand

Südlich von Berlin tobt ein Waldbrand, der mittlerweile 400 Hektar oder nach einigen Medienberichten eine Fläche von 400 Fußballfeldern verzehrt haben soll.
Brand
Drei Dörfer mussten evakuiert werden. Ein Übergreifen des Feuers auf die Dörfer konnte die Feuerwehr verhindern. Rauchschwaden ziehen bis ins Berliner Zentrum.

Ein riesiger Waldbrand wütet südwestlich von Berlin. Mehr als 500 Menschen mussten deswegen ihre Häuser verlassen. Am frühen Freitagmorgen versuchte die Feuerwehr mit schwerem Gerät, ein Übergreifen der Flammen auf Dörfer in der Nähe zu verhindern. Hierfür zogen die Einsatzkräfte mit einem Radlader und einer großen Planierraupe mehrere Schneisen in den Wald. Der Brandort liegt nur etwa 50 Kilometer von der Hauptstadt entfernt.

Bis zum frühen Freitagmorgen hatten die Bemühungen der Feuerwehr Erfolg, die evakuierten Dörfer vor den Flammen zu schützen. Insgesamt brannte es aber weiter auf einer Fläche von rund 400 Hektar.

~ RT Deutsch
Das betroffene Gebiet soll reichlich mit Munition aus dem zweiten Weltkrieg belastet sein, was die Löscharbeiten erheblich erschwert.
"Wir kommen stellenweise nicht ran, nur von befahrbaren und geräumten Wegen", sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Freitagmorgen. Die Löscharbeiten dauern an.

Wegen des Feuers waren die Dörfer Frohnsdorf, Klausdorf und Tiefenbrunnen südlich von Potsdam am Donnerstagabend evakuiert worden - insgesamt 540 Menschen waren den Angaben zufolge betroffen. Ein Großteil komme bei Bekannten unter, außerdem stehe die Stadthalle der nahe gelegenen Kleinstadt Treuenbrietzen zur Verfügung, sagte der Vize-Landrat von Potsdam-Mittelmark, Christian Stein (CDU), am Abend.

~ RT Deutsch
Das Feuer breitete sich äußerst rasant aus:
Das Feuer sei teilweise nur 100 Meter von Orten entfernt, meldete die Polizei. Zunächst brannte eine Fläche von fünf Hektar. Das Feuer breitete am Donnerstagnachmittag rasend schnell auf über 300 Hektar aus. Die Feuerwehr war mit Hunderten Einsatzkräften vor Ort, auch Löschhubschrauber und Wasserwerfer wurden eingesetzt.

~ RT Deutsch
Mehr Informationen auf RT Deutsch.

Fire

Heftige Waldbrände setzen Portugal zu

Große Hitze und Trockenheit: Hunderte Feuerwehrleute bekämpfen zahlreiche Waldbrände in Portugal. Mindestens 24 Menschen wurden verletzt. Starker Wind facht die Flammen immer an.
waldbrand portugal
© FILIPE FARINHA/EPA-EFE/REX/Shutterstock
In Portugal sind zahlreiche Waldbrände ausgebrochen - begünstigt durch extrem heißes und trockenes Wetter mit Temperaturen von bis zu 45 Grad. Besonders schlimm sei die bergige Gegend um die Kleinstadt Monchique am Nordrand der bei Touristen beliebten Algarve betroffen, berichteten portugiesische Medien.

Bei dem Flächenbrand im Süden des Landes wurden offiziellen Angaben zufolge mindestens 24 Menschen verletzt. Eine 72-Jährige Frau sei in so ernstem Zustand, dass sie mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in der Haupstadt Lissabon geflogen werden musste, berichtete die Zeitung Público.

Das Feuer nahe Monchique war demnach weiterhin nicht unter Kontrolle. Mehrere Orte hätten evakuiert werden müssen, darunter auch mindestens eine Hotelanlage. Allein in der Region waren am Sonntag nach Angaben der Nachrichtenagentur Lusa noch 700 Feuerwehrleute mit fast 200 Fahrzeugen sowie Löschflugzeugen und Hubschraubern im Einsatz. Die Flammen würden durch starke Winde immer wieder angefacht, hieß es.

Fire

Verheerende Waldbrände in Griechenland - Mindestens 70 Tote

greek fires 2018
In Griechenland herrscht zur Zeit, wie in einigen anderen Teilen von Europa ebenso, eine große Hitze- und Trockenwelle. Aufgrund dieser Trockenheit ist auch ein Großbrand ausgebrochen, der bisher mindestens 70 Menschenleben forderte. Dieser Brand ist außer Kontrolle geraten und laut T-Online redet der Zivilschutz von einem der "schlimmsten Szenarien".
Die außer Kontrolle geratenen Waldbrände in Griechenland nahe Athen haben mindestens 70 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 150 Menschen durch die westlich und östlich der griechischen Hauptstadt lodernden Flammen verletzt, viele schweben in Lebensgefahr.

Fernsehreporter vor Ort berichteten, dass die Zahl der Opfer noch deutlich steigen dürfte, da in verschiedenen Orten im Osten Athens immer neue verkohlte Leichen entdeckt würden. Zurzeit herrschen in Griechenland Temperaturen um die 40 Grad. Zudem wehen in der betroffenen Region Windböen der Stärke sieben.

- T-Online
Die Rauchwolken waren teilweise so groß, dass sie über Athen die Sonne verdunkelten. Und viele Menschen flüchteten sich vor den Flammen ins Mittelmeer.


Broom

15 Waldbrände in Schweden sind außer Kontrolle

Große Feuer wüten im Land, eine Entspannung ist nicht abzusehen. Die Regierung wird kritisiert, weil Schweden keine eigenen Löschflugzeuge hat.
waldbrand schweden
© MAJA SUSLIN/AFP/TT NEWS AGENCY
Es ist eigentlich ein Bilderbuchsommer in Schweden: Temperaturen über 30 Grad, vielerorts hat es seit Wochen kaum oder gar nicht geregnet. Doch das ungewöhnlich heiße Wetter hat auch negative Seiten. In dem auch bei deutschen Touristen sehr beliebten Land wüten mitten in der Urlaubszeit 49 Feuer. Zwischenzeitlich wurden sogar mehr als 80 kleinere und größere Feuer gemeldet.

"Rund 15 Brände sind derzeit außer Kontrolle", sagte Ministerpräsident Stefan Löfven am Donnerstagnachmittag beim Besuch einer der am schwersten betroffenen Regionen. "Das Risiko, dass neue Feuer ausbrechen, ist groß." In der Nacht zuvor hatten die Krisenstäbe angeordnet, erste Dörfer zu evakuieren, etliche weitere sind in Gefahr, ebenfalls von den Flammen erfasst zu werden.

Bereits jetzt brennt eine größere Fläche als 2014

Selbst im schwedischen Teil von Lappland am Polarkreis brachen mehrere Feuer aus. In Wäldern nahe Jokkmokk, einem beliebten Reiseziel, brannte es an mehreren Orten. Immerhin: Berichte über Tote oder Verletzte im Land gab es bisher nicht. Allerdings ist eine Entspannung nicht absehbar. Schwedens Wetterdienst hält die Brandwarnungen für das gesamte Land aufrecht - und die Temperaturen werden den Prognosen zufolge in den nächsten sieben Tagen nicht sinken.

Kommentar:




Fire

Hitze: Mehrere Feldbrände bei Erntearbeiten in Deutschland ausgebrochen

Die Zahl der Erntebrände stieg auf 13 und führte zu Schäden, die sich bis jetzt auf eine Höhe von ungefähr 500.000 Euro insgesamt belaufen. Die neuesten Brände entstanden in Mecklenburg-Vorpommern.

Traktor Feuer
© Telgen
50 Hektar Getreide standen auf einem Feld in der Nähe von Mestlin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) in Flammen. Auslöser war vermutlich ein Steinschlag eines Mähdreschers. Funken flogen und entzündeten das trockene Getreide. Bei dem Feuer entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Auch in der Nähe von Dalberg (Landkreis Nordwestmecklenburg) stand ein Acker in Flammen. Dabei wurde Gerste auf einer Fläche von etwa fünf Hektar vernichtet.

- NDR
Auch die Erntemaschinen sind durch die momentane Hitze anfällig:

Fire

Feuer in Moorlandschaft östlich von Manchester - Ein weiterer Brand folgte

Wegen eines Feuers in einer Moorlandschaft östlich von Manchester sind dutzende Häuser evakuiert worden. Am Mittwoch kämpften rund 50 Feuerwehrleute mit zehn Fahrzeugen gegen den Brand im Saddleworth-Moor.
moorland fire
© Twitter: Mikey Dee
Winter Hill
Sie arbeiteten unter "enorm schwierigen Bedingungen", erklärte der Vize-Feuerwehrchef des Großraums Manchester, Leon Parkes. Die Räumung weiterer Wohnhäuser in der Umgebung sei notwendig. Nach Angaben der Polizei waren zuvor bereits 34 Häuser evakuiert worden.

Feuerwehrmänner versuchen die Flammen zu ersticken. Ziemlich schwierig - im Moor ist es sehr windig und trocken.

Kommentar: Am Donnerstag wurde dann ein weiteres Feuer in einer weiteren Moorlandschaft gemeldet.






Fire

Brand in BMW-Werk in Landshut - Ursache noch unklar

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir von zwei Bränden, die es in die Schlagzeilen brachten, darunter ein Brand in einem Luxushotel in London und einem erneuten Brand auf einer Mülldeponie in Gelsenkirchen.
bmw werk
© fib/Sobo
Heute wurde ein neuer größerer Brand gemeldet und es betrifft ein BMW-Werk in Landshut.
Gegen 12.30 Uhr brannte es in einer Halle im BMW-Werk in Landshut. Um 13.15 Uhr hatte die Feuerwehr das Feuer weitesgehend gelöscht und unter Kontrolle. Zuvor hatte die Polizei die Bevölkerung dazu aufgerufen, wegen des starken Rauches, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Betroffen war auch der Bahnverkehr, die Strecke zwischen Wörth an der Isar und Landshut war kurzzeitig gesperrt.

- Abendzeitung
Zwei Mitarbeiter vom Werk und ein Feuerwehrmann wurden dabei verletzt. Die Brandursache ist bis jetzt noch nicht vollkommen geklärt.

Extinguisher

Feuer in Luxushotel in London

Etwa 120 Feuerwehrleute und 20 Löschfahrzeuge waren in der Londoner Innenstadt im Einsatz. In einem Luxushotel war ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache für den Brand ist noch unbekannt.
brand london
© dpa
Großeinsatz der Londoner Feuerwehr: In dem zwölfstöckigen Luxushotel "Mandarin Oriental" in der Innenstadt brannte es. Knapp 120 Feuerwehrleute und 20 Löschfahrzeuge waren in der William Street im Stadtteil Knightsbridge im Einsatz, teilte die London Fire Brigade mit.

Gebäude evakuiert

Auf Fernsehbildern waren dicke Rauchschwaden zu sehen. Auch der Londoner Rettungsdienst schickte Einsatzkräfte zu dem Hotel. Menschen kamen offenbar nicht zu Schaden. "Das Hotel wurde von Mitarbeitern evakuiert, und Einsatzkräfte arbeiten derzeit daran, das Feuer unter Kontrolle zu bringen sowie das Gebäude systematisch zu durchsuchen", hieß es in einer Mitteilung der Feuerwehr am Abend.