Willkommen bei SOTT.net
Di, 29 Sep 2020
Die Welt für Menschen, die denken

Feuerbälle


Fire

Brasilien: Meteorit über Brasilien beobachtet - Möglicher Einschlag

meteor brasilien
© Screenshot
In der Nähe von Rio Grande do Sul in Brasilien wurde ein Meteorit für mehrere Sekunden beobachtet und aufgenommen. N-TV berichtet weiter, dass der Meteorit insgesamt für 48 Sekunden sichtbar war, dazu gibt es aber keine weiteren Belege und der Zeitstempel der Kamera zeigt ca. 2 Sekunden an. Der Meteorit soll auch auf der Erde eingeschlagen sein.


Fireball 4

Weltraumschrott oder ein Meteor? Feuerball über Australien beobachtet

Am vergangenen Freitag trauten Menschen im australischen Bundesstaat Victoria ihren Augen nicht, als sie plötzlich in der Nacht einen hellen Feuerball am Himmel erblickten.
feurball australien
Das faszinierende Spektakel filmten mehrere Australier und posteten ihre Aufnahmen auf Twitter. Viele glaubten, bei dem glühenden Objekt handelte es sich um einen Meteor oder eine Sternschnuppe.

Wie Express berichtet, fanden Sternenbeobachter aber heraus, dass es eben kein solcher Himmelskörper war, der da Freitagnacht über den australischen Himmel sauste.

Fireball

Feuerball am helllichten Tag über Zentraleuropa gesichtet

Meteor fireball over Central Europe
© American Meteor Society (screen capture)
Die American Meteor Society (AMS) erhielt 350 Berichte (1591-2020) über einen Feuerball, der über Mitteleuropa gesehen wurde (Ajdovščina, Škofja Loka, Šmarje pri Jelšah, Žalec, Baden-Württemberg, Bayern, Celje, Cerknica, Domžale, Dravograd, Friaul-Julisch Venetien, Grosuplje, Idrija, Jesenice, Kamnik, Kärnten, Koper, Kranj, Lenart, Litija, Ljubljana, Ljutomer, Logatec, Mozirje und Nova Gor) am Montag, den 6. April 2020 um 13: 33 Uhr.

Erst vor zwei Tagen berichteten 449 Menschen von einem hellen Feuerball, der über den Niederlanden niederging.

Fireball

Vermutlich eingeschlagen: Feuerball über Oldenburg gesichtet

Nach der Sichtung einer hellen Feuerkugel am Himmel über Nordwestdeutschland haben sich bei der Universität Oldenburg Hunderte Menschen gemeldet, die Zeugen des Naturereignisses waren.

Earth fireball Erde Feuerball
Oldenburg - "Bisher gab es 300 Anrufe und 50 Mails von Personen, die die Feuerkugel am 18. Januar gesehen haben", sagte Professor Björn Poppe, Strahlenphysiker an der Uni Oldenburg, der Deutschen Presse-Agentur.

"Unsere Wissenschaftler gehen davon aus, dass es unverglühte Teile gibt, die auf der Erde angekommen sind, einige Gramm schwer, also wahrscheinlich nur etwa so groß wie ein Kieselstein."

Fireball 2

Großbritannien: Heller Feuerball über Cornwall aufgenommen

Huge fireball filmed over Bude, north Cornwall
Über der Region Cornwall, Großbritannien wurde ein Feuerball von dem Fotografen Chris Small Dienstagnacht aufgenommen. Der Fotograf ist regelmäßig Nachts draußen, um Zeitrafferaufnahmen von dem Ort Bude zu machen. Dabei gelang ihm auch die Aufnahme des Feuerballs.


Fireball

Heller Feuerball über dem Libanon aufgenommen

Meteor Fireball
Über dem Libanon wurde am 24.01.2020 ein Feuerball gesischtet. Der Feuerball wurde von Nizar Samir Al Murr aufgenommen, als er auf einer verschneiten Straße in den Sannine-Bergen unterwegs war.


Fireball 2

Feuerball über Süddeutschland aufgenommen: München, Stuttgart, Augsburg...

feuerball süddeutschland
© Sternwarte Welzheim
Am Mittwochabend wurde ein Feuerball über Süddeutschland aufgenommen. Der Feuerball wurde von vielen Bewohnern in Stuttgart, München, Augsburg, Ulm und entsprechend umliegenden Kreisen wahrgenommen. Zeitpunkt der Sichtung war ungefähr 21 Uhr.



Fireball 4

Feuerball über Berlin aufgenommen

feuerball berlin
© Twitter/ @dermitderkamera
Screenshot
Am Freitagabend wurde unter anderem über Berlin ein Feuerball gesichtet. Ebenso gibt es ein Video aus der Tschechoslowakei (am Ende des Artikels). Ein Twitter-Nutzer kommentierte Folgendes:


Ein weiterer Twitter-Nutzer bei Greifswald konnte ein paar Aufnahmen von dem Feuerball machen:


Meteor

Ernstfall in Limburg geprobt: THW zieht positive Bilanz der "Meteoriten"-Großübung

Druckwellen, Erdrutsche, Brände und Hochwasser - das Technische Hilfswerk übte am Wochenende in Limburg die Folgen des Einschlags eines Meteoriten. 600 Einsatzkräfte nahmen daran teil.

Katastrophenschutzübung Meteoriteneinshclag
© picture-alliance/dpa, picture-alliance/dpa, Imago Images
Das THW simulierte einen Katastropheneinsatz nach einem Meteoriten-Einschlag in Limburg
In der Nähe von Limburg schlägt am Freitagnachmittag ein Meteorit ein, danach bricht Chaos aus - so jedenfalls sah das Szenario des Technischen Hilfswerks (THW) aus, das in und um Limburg bis Sonntag eine Großübung durchführte. Die Übungsleitung zog nach der Abschlußbesprechung am Sonntagnachmittag eine positive Bilanz. Die Übung sei reibungslos und sehr erfolgreich abgelaufen, sagte der Leiter der THW-Regionalstelle Frankfurt, Holger Hohmann. Vor allem die Zusammenarbeit mit anderen Kräften wie Feuerwehr, DLRG und Rotem Kreuz sei hervorragend gewesen.

Das Übungskonzept hatte es in sich: Nach dem Aufprall gibt es Druckwellen, Erdrutsche, Brände und Hochwasser. Die Trink- und Löschwasserversorgung bricht zusammen. Es gibt viele Tote, Verschüttete, Verletzte. Die Infrastruktur ist zerstört und muss wieder aufgebaut werden.


Fireball 5

15 kg Meteorit schlägt in Indien ein - Hatte Asteroid "2019 OK" kleinere Objekte im Schlepptau?

Suspected Meteorite
© STR/AFP/Getty Images
Das Objekt hinterließ einen 1,5 m tiefen Krater.
In einem Dorf im Madhubani-Distrikt in Indien soll ein ca. 15 kg schwerer Meteorit eingeschlagen sein. Der Einschlag soll am 24. Juli stattgefunden haben.
Woher das mysteriöse Objekt stammt - ein Steinbrocken mit immerhin 13 Kilogramm Gewicht - ist bisher ungeklärt. Forscher untersuchen es gegenwärtig.

- futurezone.de
Der Meteorit soll zur Untersuchung an das Srikrishna Science Center übermittelt werden.