Willkommen bei SOTT.net
Di, 29 Sep 2020
Die Welt für Menschen, die denken

Erdfälle


Blue Planet

Kaliningrad: Auto versinkt in Erdfall kurz nach Erneuerung der Straße

Erdfall
Ein Auto ist am Dienstag in der russischen Stadt Kaliningrad von einem Erdfall verschluckt worden, kurz nachdem die Straße repariert worden war. Der PKW-Fahrer konnte sich mit Hilfe von Passanten noch rechtzeitig aus dem Auto retten. Das Geschehnis wurde von der Dashcam eines anderen Fahrzeugs auf Video aufgenommen.
Im russischen Facebook-Pendant Vkontakte macht ein Video aus Kaliningrad die Runde, wo zu sehen ist, wie ein fahrendes Auto mitten auf einer Straße die Asphaltschicht durchbricht. Gleich danach steigt aus dem Erdloch Rauch auf. Passanten eilen zu dem verunglückten Auto und öffnen die Fahrertür. Aus dem Pkw steigt eine Frau, die sich allem Anschein nach keine Verletzungen zugezogen hat.


Laut örtlichen Medien war die Straße kurz zuvor renoviert worden. Anwohner beschwerten sich allerdings darüber, dass aus der Unglücksstelle einige Tage lang Wasser gequollen sei. Der Pkw musste mit einem Kran aus dem Erdloch gehievt werden. Das Video der Bergungsoperation wurde ebenfalls im sozialen Netzwerk veröffentlicht.


~ RT Deutsch

Blue Planet

New York: Geparktes Auto fällt in ein Erdloch in East Village

A parked car fell into a sinkhole on 2nd Street.
© Christopher Sadowski
Ein geparkter Geländewagen wurde am frühen Sonntag in East Village, New York, von einem Erdfall verschluckt, als die Straße unter dem Wagen zusammenbrach.

Der silberne Toyota-Geländewagen befand sich am Sonntag gegen 2:30 Uhr morgens auf der East Second Street in der Nähe der Avenue A, als seine vordere Hälfte in die neu geformte Grube fiel, so die Polizei.

Die Fotos zeigten das leere, viertürige Fahrzeug am Rand des Kraters.

Better Earth

Norwegen: Erdrutsch zerstört Siedlung - 800 Meter Land ins Meer weggespült

In der nord-norwegischen Stadt Alta hat ein Erdrutsch auf 800 Meter Länge und 40 Meter Höhe eine ganze Siedlung ins Meer hinweggespült. Nach ersten Einschätzungen wurden dabei 8 Häuser zerstört. Verletzt wurde niemand, während ein Hund davon gespült wurde.
Erdrutsch Alta

Erdrutsch in Alta
In einem Video sieht man das Ausmaß. Anscheinend war der Erdrutsch noch im Gange, als die Aufnahmen entstanden sind:


Bizarro Earth

Erdfall in China: Mindestens 9 Tote

Bei einem plötzlichen Erdfall ist es in der Stadt Xining zu einem Busunglück gekommen. Auch mehrere Passanten wurden von dem Loch verschluckt.
erdfall xining, china
© dpa/Uncredited
Der Bus wird mit einem Kran aus einem Straßenkrater in der Provinz Qinghai im Nordwesten Chinas herausgezogen. An einer Bushaltestelle waren plötzlich Teile der Fahrbahn und des Gehweges weggebrochen, der Bus war hineingestürzt
Peking - Ein Loch in der Straße tut sich auf und verschluckt einen Bus voller Menschen und mehrere Passanten - bei diesem Unglück in der chinesischen Großstadt Xining sind Staatsmedien zufolge mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Der plötzliche Erdfall habe sich am Montag auf einer viel befahrenen Straße ereignet, berichtete der chinesische Fernsehsender CCTV am Dienstag. Vier Menschen würden noch vermisst.

Der Krater in der Hauptstadt der nordwestlichen Provinz Qinghai hatte sich plötzlich vor einem Krankenhaus geöffnet und einen vorbeifahrenden Bus sowie mehrere Passanten verschluckt. In von CCTV und der Nachrichtenagentur China News Service veröffentlichten Videoaufnahmen war zu sehen, wie an einer Bushaltestelle vor dem Krankenhaus Panik ausbrach. Menschen versuchten zu flüchten, als die Straße vor ihnen plötzlich einbrach. Der Bus stürzte fast vertikal in das Erdloch.

Kommentar:




Bulb

Nach 6 Monaten zweiter Erdfall auf indonesischem Reisfeld: 12 Meter tief und 16 Meter lang

Nach Angaben von Strangesounds.org haben Einwohner von Sukabumi in Java, Indonesien, zu ihrem Entsetzen einen 12 Meter tiefen und 16 Meter langen Erdfall in einem Reisfeld in der Nähe ihrer Häuser entdeckt. Wie bei einem großen Erdbeben kollabierte das Erdloch mit lauten und dröhnenden Geräuschen, die noch mehrere hundert Meter entfernt zu spüren waren.
sinkhole Indonesia

Ein gewaltiger Erdfall öffnete sich in Reisfeldern in Indonesien - Bewohner in Angst und Schrecken versetzt
Dieser neue Krater bildete sich somit nur ca. sechs Monate, nachdem am 6. September 2018 bereits ein anderer Erdfall nur 4 Meter entfernt entstanden war. Jener Erdfall im letzten Jahr war 10 Meter tief und 6 Meter breit.


Die Einwohner berichteten bei diesem neuesten Vorfall von einem lauten Dröhnen, dem ein großer Knall um ca. 04:00 Uhr Ortszeit folgte. Zuerst dachten die erschrockenen Einwohner, dass sich vielleicht der Erdfall von letztem Jahr vergrößert hätte, fanden dann jedoch zu ihrer Überraschung ein zweites noch größeres Erdloch.


Viele Einwohner, die um das Erdloch herum leben, verloren zeitgleich mit dem Ereignis die Stromversorgung.

Bizarro Earth

Zwei Erdfälle über Nacht in Emsbüren entstanden

In Emsbüren sind in dieser Woche über Nacht zwei Erdfälle entstanden. Ein Erdfall soll dabei 5 m tief sein und einen Radius von 15 m haben. Der andere Erdfall ist etwas kleiner und hat nur eine Tiefe von einem halben Meter.

erdfälle

Bizarro Earth

Autobahnkrater weitet sich auf Moorgebiet aus

Das A20-Trauerspiel in Mecklenburg-Vorpommern geht weiter. Nachdem ein Abschnitt der Ostsee-Autobahn bei Tribsees vor Monaten versunken ist, gibt es nun auch ähnliche Bewegungen an der Umleitung.

autobahnerdfall

Auf etwa 100 Meter Länger versinkt die Autobahn 20 in Mecklenburg-Vorpommern im Moor. Die Reparaturen haben begonnen.
Auf etwa 100 Meter Länger versinkt die Autobahn 20 in Mecklenburg-Vorpommern im Moor. Die Reparaturen haben begonnen.

Die stark befahrene Strecke senkt sich nahe des Ortes Langsdorf.

In der Fahrbahnmitte wurden Setzungen "im Zentimeterbereich" festgestellt, am Straßenrand im Millimeterbereich, wie das Verkehrsministerium am Donnerstag in Schwerin mitteilte.

Die Landesstraße, über die der Autobahnverkehr derzeit rollt, liege auf den gleichen Torf- und Moorschichten wie die Autobahn. Zuvor hatte die Schweriner Volkszeitung berichtet.

Kommentar: Fahrbahn der A20 bei Tribsees weggebrochen - Autobahn gesperrt




Better Earth

Driftet Afrika auseinander? 15 Meter tief, 20 Meter breit: Kilometerlanger Erdriss in Kenia

Nach Angaben von RT Deutsch ist nicht weit entfernt von Kenias Hauptstadt Nairobi ein rießiger Erdriss entstanden. Die Spalte soll sich über mehrere Kilometer von Nairobi bis zu der Stadt Narok ziehen.
Kenia Riss

Boden in Kenia geht auseinander: Medien spekulieren über Auseinanderdriften Afrikas
Der natürliche Graben ist dabei an manchen Stellen 15 Meter tief und 20 Meter breit.

Der Bodenriss beschädigte mehrere Objekte der Infrastruktur, darunter Straßen und Gebäude. Geologen erklärten das Phänomen mit starken Regenfällen, welche die Region heimgesucht hatten. Das Wasser dürfte Vulkanasche aus dem Boden weggespült haben.

~ RT Deutsch

Bizarro Earth

Bergsturz in Italien - Zwei Tote

In Italien kam es in den letzten Wochen zu mehreren Erdrutschen und ebenso zu Erdfällen - besonders in Rom. Der neueste Bergsturz ereignete sich im Tal Val Vigezzo, was im Norden Italiens nahe an der Grenze zur Schweiz liegt.
bergsturz
© Leserreporter/20 Minuten/tio.ch
Bei dem Erdrutsch kamen zwei Menschen ums Lebens.
Bei einem Erdrutsch im norditalienischen Tal Val Vigezzo in der Region Piemont unweit der Schweizer Grenze sind am Ostersonntag zwei Personen ums Leben gekommen.

Die beiden Schweizer befanden sich in einem Auto, das vom Geröll mitgerissen wurde und in einen Abgrund stürzte, berichteten italienische Medien.

- nachrichten.at
bergsturz
© Leserreporter/20 Minuten/tio.ch

Bad Guys

Rom "bricht zusammen": Mehrere Erdfälle in den letzten Wochen entstanden

Der österreichische Sender Orf.at berichtet, dass es in den letzten Wochen in Rom mehrere Erdfälle gegeben hat, die teilweise eine Größe von ein bis zwei Metern haben. Die Löcher sollen innerhalb weniger Sekunden entstanden sein, wie das untere Video zeigt.
Hypothesized mechanisms solar activity earthquakes
© sott.net
Abbildung 100: Theoretischer Mechanismus, durch den eine reduzierte Sonnenaktivität Erdbeben und Vulkanausbrüche verstärken kann
Es wird zur Zeit auch nach möglichen Erklärungen gesucht. Eine Vermutung ist, dass der vulkanische Tuffstein daran beteiligt ist:
"Die Erklärung dieses Phänomens liegt in der Antike. Die sieben Hügel Roms bestehen aus vulkanischem Tuffstein, und in diesen Untergrund wurden Zisternen, Aquädukte, Katakomben und Höhlen als Lagerräume gebaut. Das Gesteinsmaterial wurde abgebaut, um daraus darüber die Stadt zu errichten, also auf bereits geschwächtem Grund. Die antike Stadt, die damals eine Million Einwohner hatte, liegt 20 Meter unter dem heutigen Rom, einer Stadt, die noch um vieles gewachsen ist und diesen Untergrund sehr belastet."

[...]

Dass die Löcher sich jetzt auftun, hat vor allem etwas mit vielem Regen der vergangenen Wochen und den für Rom ungewöhnlich eisigen Temperaturen im Februar zu tun, sagt Mario Tozzi:

"Dieser Tuffstein und der Asphalt sind zwei sehr unterschiedliche Materialien. Wo sie sich berühren, gräbt das Wasser das unterirdische Gesteinsmaterial weg. Es ist also ein vom Menschen gemachtes Problem, das durch heftigen Regen noch verstärkt wird."

~ Orf.at

Laut dem österreichischen Sender hat es vor Kurzem ähnliche Phänomene auch in Nepal gegeben.