Nach Angaben von Strangesounds.org haben Einwohner von Sukabumi in Java, Indonesien, zu ihrem Entsetzen einen 12 Meter tiefen und 16 Meter langen Erdfall in einem Reisfeld in der Nähe ihrer Häuser entdeckt. Wie bei einem großen Erdbeben kollabierte das Erdloch mit lauten und dröhnenden Geräuschen, die noch mehrere hundert Meter entfernt zu spüren waren.
sinkhole Indonesia

Ein gewaltiger Erdfall öffnete sich in Reisfeldern in Indonesien - Bewohner in Angst und Schrecken versetzt
Dieser neue Krater bildete sich somit nur ca. sechs Monate, nachdem am 6. September 2018 bereits ein anderer Erdfall nur 4 Meter entfernt entstanden war. Jener Erdfall im letzten Jahr war 10 Meter tief und 6 Meter breit.


Die Einwohner berichteten bei diesem neuesten Vorfall von einem lauten Dröhnen, dem ein großer Knall um ca. 04:00 Uhr Ortszeit folgte. Zuerst dachten die erschrockenen Einwohner, dass sich vielleicht der Erdfall von letztem Jahr vergrößert hätte, fanden dann jedoch zu ihrer Überraschung ein zweites noch größeres Erdloch.


Viele Einwohner, die um das Erdloch herum leben, verloren zeitgleich mit dem Ereignis die Stromversorgung.