Willkommen bei SOTT.net
Mo, 05 Dez 2016
Die Welt für Menschen, die denken

Feuer am Himmel
Karte


Fireball 2

Heller Feuerball nahe Florida über dem Golf von Mexiko

© Youtube/North Port, Florida (screen capture)
Berichten zufolge wurde am späten Montag Abend ein heller Blitz im westlichen Himmel über dem Golf von Mexiko gesichtet.

Am Montag um etwa 23:18 Uhr erhellte ein helles Licht die Nacht über der Suncoast.

Wir hatten viele Berichte über diesen "Feuerball", der sich im Westen über den Golf von Mexiko bewegte.

Der ABC 7 Meteorologe Josh Stone sah ihn durch sein Fenster und sagte: "Ich habe noch nie etwas Vergleichbares gesehen, .... er war so hell wie die Sonne .... und hörte ein leises Grollen als er verschwand,"

Wir erhielten von North Port bis nach Bradenton zahlreiche Berichte über diesen Feuerball und das helle Licht am Himmel.


Kommentar: Die American Meteor Society (AMS) hat über 140 Berichte über einen Feuerball bekommen, der am 22. November etwa um 04:17 UT über Florida, Georgia und Alabama beobachtet wurde.

Video des Florida Meteors: https://www.periscope.tv/unitedcrawlers/1MYxNOkEpByKw?t=3

Wir erinnern uns:
© AMS
Ereignisse nach Jahr und Kategorie seit 2006



Fireball 3

Japanischer Teenager filmt Meteor kurz nach Fukushima Erdbeben

Ein Teenager aus Japan hat ein ungewöhnliches Naturschauspiel im Himmel über Japan aufgenommen: einen grell leuchtenden Lichtstrahl, der - zufällig? - direkt nach dem Erdbeben am Montagabend auf die Erde stürzte.
© Asuka/Twitter
Der Clip wurde von einem 16-jährigen Mädchen namens Asuka via Twitter hochgeladen.

Das Beben der Stärke 7,4 hatte am Montagabend die japanische Katastrophenregion Fukushima erschüttert und laut Medienberichten Flutwellen von über einem Meter ausgelöst. Dabei wurden mehrere Menschen leicht verletzt. Im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi und anderen Reaktoren in der Region, die alle abgeschaltet sind, gab es nach Angaben der Betreiber keine weiteren Unregelmäßigkeiten.


Kommentar: Starkes Erdbeben erschüttert Fukushima: Zum Glück nur kleinere Flutwellen




Fireball

Zwei Feuerbälle flogen im Abstand von 20 Stunden über Spanien

© Screenshot via YouTube/Meteors
Ein sehr heller Feuerball war am 15. November um 2:55 Uhr UT (3:55 lokale Zeit) über Südspanien zu sehen. Er gehörte zu dem Meteoritenschauer der Südlichen Tauriden.

Dies ereignete sich während des Super Mondes und wurde von einem Fragment des Kometen 2P/Encke bewirkt, das die Atmosphäre mit etwa 110.000 km/h traf. Der Bolide begann in einer Höhe von etwa 108 km über der Provinz Granada und endete in einer Höhe von 60 km über dem Süden der Provinz Jaén.


Dieser Feuerball wurde am 15 November um 22:55 Uhr UT (23:55 Uhr lokale Zeit) vom Calar Alto Observatorium in Spanien beobachtet. Laut der vorläufigen Analyse dieses Ereignisses könnte es sich dabei um einen Feuerball der Südlichen Tauriden handeln, der von einem Meteoriden des Kometen 2P/Encke hervorgebracht wurde.


Fireball 4

Feuerball über Japan - Oder war es ein UFO?

Ein grell grün-leuchtendes Etwas wurde am Himmel über Japan gesichtet. Doch was ist der mysteriöse Feuerball wirklick? Alien-Fans haben da schon eine verrückte Theorie...

© Unbekannt
Über Japan wurde dieser leuchtend grüner Feuerball gesichtet.
Das geheimnisvolle Objekt wurde von gleich zwei verschiedenen Kameras dabei gefilmt, wie es am Montagmorgen über Nord-Japan flog.

Medien berichten zum einen von einem Feuerball über dem Niigata-Flughafen und auch über der 250 Meilen entfernten Stadt Aomori. Doch um was es sich dabei handelt, weiß niemand so wirklich.

Experten der American Meteor Society vermuten, dass es ein Meteor war. Seine leuchtend grüne Färbung könnte auf einen hohen Nickel-Anteil hinweisen. Alien-Verrückte haben dagegen eine ganz andere Theorie:

Kommentar:




Fire

Schade, wir hatten erneut Glück: Ein weiteres Mal streift unbekannter Asteroid Erde

Asteroid 2016 U36 nimmt schon lange Kurs auf die Erde. Erst vor wenigen Tagen haben ihn Experten der Nasa entdeckt. In nur 500.000 Kilometern Entfernung schrammt der kosmische Brocken am 31. Oktober an der Erde vorbei - treffen könnte er sie aber dennoch.
Passend zu Halloween bekommt die Erde extraterrestrischer Besuch. In der Nacht auf den 1. November fliegt der Asteroid „2016 UR36“ in einer Entfernung von nur 500.000 Kilometern an unserem Planeten vorbei. Ein Streifschuss, zumindest in astronomischen Maßstäben, wie dieses Diagramm der Nasa zeigt.

Tatsächlich war das Objekt aufgrund seiner geringen Größe von etwa 25 Metern erst am 25. Oktober von einem Teleskop auf Hawaii entdeckt worden.

Kommentar: In den letzten Monaten gab es mehrere Asteroiden, die die Erde nur knapp verfehlten. Ebenso wurde im letzten Jahr zur selben Zeit ebenso ein neuer Asteroid entdeckt, der ebenso nur 500.000 Kilometer entfernt war. Dazu ein paar Auszüge und zusätzlich ein Überblick aus den letzten Jahren:


Fireball 4

Heller Meteorit leuchtet über Burjatien in Russland auf

Am Dienstagabend ist ein unbekanntes Objekt am Himmel über der Hauptstadt von Burjatien Ulan-Ude erschienen. Vermutlich war es ein Meteorit. Viele Einwohner der Republik berichteten darüber in sozialen Netzwerken. „Hinter dem Bargusingebirge, nahe dem Baikalsee, ist gerade ein Meteorit abgestürzt! Etwa fünf bis sechs Sekunden lang war er taghell! Das ist ja eine Sensation!“ so eine Meldung.
© Youtube/Lev Abashkin
Russland: Meteorit rast über Burjatien
Die Augenzeugen posteten auch ihre Bilder und Videos aus unterschiedlichen Orten von Burjatien. Der Feuerball soll eine grüne Spur am Himmel hinterlassen haben. Auch in anderen Regionen und Städten Russlands, unter anderem in Jekaterinburg und Lipezk, haben viele Menschen geheimnisvolle Himmelsobjekte gesehen.

Kommentar: Weitere Videos:






Fireball 5

Kamera der Universität von Wisconsin nimmt Meteor über Madison auf

© UW Department of Atmospheric and Oceanic Sciences
Das "Atmospheric and Oceanic Sciences" Institut der Unviersität von Wisconsin erwischte mit ihrer Dachkamera einen Meteor, als er am Montag um 21:20 Uhr über den Himmel südlich von Madison flog.

Kommentar: Am gleichen Tag wurde von einem weiteren Meteor berichtet, der um 6:00 Uhr bei den großen Seen über Ottawa in Kanada flog.

Feuerball über Ottawa in Kanada gesichtet (Englisch)

© Eugene Deery/CBC
Dieses Bild zeigt etwa, das ein Meteor gewesen sein könnte, der am frühen Montag Morgen über den Himmel von Ottawa strich.



Meteor

Feuerball über Espirito Santo in Brasilien aufgenommen


Feuerball über Espirito Santo in Brasilien
Ein heller Feuerball wurde am Donnerstag dem 20. Oktober 2016 um 03:56 Uhr von einer Beobachtungsstation aus über dem Norden von Espirito Santo in Brasilien aufgenommen.

Cow Skull

Riesiger Feuerball explodierte über Queensland - Leichtes "Beben" wahrgenommen

Ein grelles Licht am Himmel und eine Druckwelle haben am Montagabend die Einwohner Australiens erschreckt, wie die Zeitung „The Guardian“ berichtet. Augenzeugen und Fachleute vermuten dabei, dass es ein großer Meteor gewesen sei.
© Flickr/ John Fowler
Der Vorfall ereignete sich im australischen Bundesstaat Queensland im Nordosten des Landes um 20:30 Uhr (Ortszeit). Laut Augenzeugen war es ein Meteoriteneinschlag. Auch die Forschungsagentur „Geosciences Australia“ bestätigte, am Montagabend ein „Beben“ verzeichnet zu haben, das aber nicht mit einem Erdbeben in Verbindung gebracht werden konnte.

Johnathan Powell, Astrophysiker der Harvard University, sagte dabei, es habe „wie ein großer Meteor“ ausgesehen - „der erste seit mehreren Jahren, der so riesig war“. Laut ihm handelt es dabei um einen Brocken mit einem Durchmesser von einem Meter, der groß genug gewesen sei, Fragmente überzulassen.

Fireball

Meteor gesichtet und gehört - "Großes rötliches Blitzen" und wackelnde Scheiben südlich von Osnabrück

“Heute Abend gegen ca. 20 Uhr war hier in Bissendorf-Natbergen ein lauter Knall zu hören, der bei uns das Dach wackeln und die Scheiben zum Klirren gebracht hat.”
© NASA / Don Davis
imagen ilustrativa
Mit diesen Worten beginnt eine E-Mail, die unsere Redaktion gestern Abend von unserer Leserin Bianca H. erhielt. Sie fragt weiter: “Bestimmt war der [Knall] noch in anderen Teilen Osnabrücks zu hören. Wisst ihr zufällig was das war?”.

Kurz darauf meldet sich unser Mitarbeiter Heiko Westermann, der auf der Autobahn in Höhe Melle zeitgleich “ein großes rötliches Blitzen” am Himmel gesehen hat. Er beschreibt es “wie ein Wetterleuchten, nur untypisch rot”.

“Flugobjekt” bei Gesmold waren Kirmes-Lichter

Unsere Redaktion hat am Montagmorgen bei der für den Landkreis zuständigen Polizeiinspektion Osnabrück nachgefragt, ob es auch dort ähnliche Meldungen gab.

Sprecherin Mareike Kocar erkundigte sich bei den Kollegen in Bissendorf und Melle, doch im fraglichen Zeitraum gab es keine Meldung. Lediglich gegen 22 Uhr sei eine Meldung über ein “Flugobjekt” eingegangen, dies habe sich nach Beobachtung der Beamten vor Ort als ein von der Kirmes in Gesmold ausgehender Lichteffekt herausgestellt.

Kommentar: In einem weitere Bericht der Hasepost, bestätigen weitere Zeugen die Sichtungen. Worauf schließen lässt, dass es sich tatsächlich um einen Himmelskörper handelte.