Willkommen bei SOTT.net
Sa, 10 Dez 2016
Die Welt für Menschen, die denken

Feuer am Himmel
Karte

Fireball

Feuerball über Arzfeld fotografiert

Arzfeld - "Ich hoffe auf Aliens, etwas intelligentes Leben würde unserem Planeten ganz gut tun", schreibt ein TV-Leser auf der TV-Facebookseite unter ein Foto, das einen merkwürdigen Lichtball am Himmel über Arzfeld zeigt. Das Bild, das der Bankangestellte Timo Tautges am Dienstagabend geschossen hat, lässt viele Eifeler, Hobby-Ufologen und auch Experten rätseln.
© Privat/Timo Tautges
„Nein, das ist kein Scherz und das Foto ist nicht gefälscht“, sagt der 28-jährige Bankangestellte Timo Tautges aus Alsdorf am Mittwoch in einem Telefongespräch. Denn der TV hat ihm die Frage gestellt, ob das Foto, das er am Dienstagabend im Internet auf Facebook eingestellt hat, retuschiert oder echt sei. TV-Reporter waren nämlich zunächst von der zuerst genannten Option ausgegangen. „Ich habe das Foto, als ich gegen 17 Uhr bei meiner Arbeitsstelle die Tür raus kam, in Arzfeld aufgenommen“, sagt Tautges. Sein Foto, das sich am Dienstagabend 8000 TV-Leser bei Facebook angeschaut haben, zeigt Häuser, Straßen und auch den Himmel über Arzfeld. Doch etwas ist merkwürdig: In der Wolkendecke ist eine weiße Lichtquelle, die einen Schweif hinter sich herzieht, zu sehen. „Das Licht hat sich ungefähr mit der Geschwindigkeit eines Flugzeugs von rechts nach links bewegt. Der Schweif ist der Lichtquelle gefolgt. Ich habe das mehrere Minuten beobachtet, bis das Phänomen schwächer wurde und plötzlich verschwand“, erzählt Tautges.

Sein Bild löste im Internet ein Kommentargewitter aus. „Ich hoffe auf Aliens! Etwas intelligentes Leben würde unserem Planeten ganz gut tun“, schreibt ein TV-Leser bei Facebook und provoziert damit gleich einen Kommentar einer anderen TV-Leserin: „Je nachdem, wo die Außerirdischen landen, reisen sie aber gleich wieder entsetzt ab.“ Im weiteren Verlauf der Unterhaltung auf Facebook bringen sich noch selbsternannte „Ufologen“ in die Debatte ein: „Ich bin Ufologe, und ich bin mir sicher, dass es sich nicht um ein Ufo handelt!“ Ob er damit wirklich recht hat? „Die haben sich verflogen und die B51-Schilder falsch interpretiert“, argumentiert ein anderer TV-Leser. Handelt es sich bei dem seltsamen Objekt am Himmel also um ein Ufo, das sich auf dem Weg zur legendären Area 51 in den USA in die Eifel verflogen hat?

Kommentar: Nach dem Foto zu beurteilen, war es bewölkt, was das diffuse Leuchten des Objektes erklären kann und für einen Meteor hinter der Wolkendecke spricht. Interessant ist dabei, dass innerhalb weniger Tage zwei ähnliche Objekte über der Eifel niedergingen, was für die Perseiden spricht.

© Screenshot/ Facebook/Meteo Kehlen



Fireball 4

Feuerball über Luxemburg aufgenommen?

Am Sonntagnachmittag gegen 17.30 Uhr staunte ein Mann nicht schlecht, als er seine Hecke fotografieren wollte und anschließend einen hellen Lichtschweif auf dem Bild erkennen konnte. Fragend wandte er sich an Jean-Marie Huberty von Meteo Kehlen, der das Foto auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte.
© Screenshot/ Facebook/Meteo Kehlen
Mutmaßungen darüber, was auf dem Bild zu sehen sein könnte, gibt es bereits einige: "Eine Frau die sich mit Fotografie auskennt glaubt, es könnte sich um eine Spiegelung durch die Kamera handeln", erklärt Jean-Marie Huberty. "Ein anderer Herr meint, die Raumstation ISS sei gestern über Luxemburg geflogen, so dass es sich um eine Reflexion der Raumstation handeln könnte."

Dies passt jedoch nicht zu den Überflugzeiten dieser Raumstation, die mit 110 mal 100 Metern das größte menschengemachte Objekt im Orbit ist. "Die Überflugzeiten sind auf der Internet-Seite der Nasa nachzulesen. Am Sonntagnachmittag war die ISS jedoch nicht über Luxemburg", erklärt Raymond Ries von den Luxemburger Amateur-Astronomen.

Kommentar: Naja, die letzte Erklärung ist schon sehr weit hergeholt, wenn man bedenkt wie groß Satelliten sind und in welcher Entfernung sie um die Erde kreisen.


Fireball 3

Feuerball über Teilen von Kalifornien gesichtet

© KCRA viewer Daniel Miles
KCRA Zuschauer Daniel Miles teilte dieses Foto am Mittwoch den 27. Juli 2016.
Ein Lichtstreifen wurde Mittwochnacht am östlichen Himmel über Nordkalifornien gesehen. Das Licht wurde ebenfalls über Las Vegas, Salt Lake City und Reno beobachtet. Es ist nicht ganz klar, was dieses Licht verursacht hat, das zuerst um 21:45 Uhr gesichtet wurde.

Laut NASA wird erwartet, dass der Delta-Aquariden Meteoritenschauer seinen Höhepunkt am Donnerstag und Freitag hat. Es ist ebenfalls möglich, dass der Streifen duch Weltraummüll verursacht wurde. NORAD und das U.S. Strategic Command sagten, dass sie nicht wüssten was der Streifen gewesen sei.

Nähere Angaben sind nicht verfügbar.


Fireball 4

Japan: Feuerball "heller als die Venus" über Osaka gesichtet

© Via Facebook/Satoshi Uehara
Um 3 Uhr 25 Minuten war der Feuerball diesen Morgen [des 21. Juli] für 50 Sekunden sichtbar. Er war heller als die Venus.


Kommentar:


Fireball

Heller Feuerball über Odessa in der Ukraine gefilmt

© Via YouTube/asteroid457
Ein heller Feuerball über Odessa wurde am 20. Juli 2016 vom Amateur Astronomie Club der Stadt Odessa gefilmt.


Fireball

Leuchtender Feuerball erhellt Abendhimmel über Neuseeland

© Otago Times
Ein Feuerball, der gestern Abend den südlichen Himmel erhellte, war kein Meteor, sondern etwas viel Selteneres, sagte ein führender Astronom.

Minuten nachdem der leuchtend organgefarbene Feuerball um 18:30 Uhr über dem Himmel aufgeleuchtet hatte, begaben sich hunderte von Menschen von Dunedin bis Nelson zu sozialen Medien, um über ihre Sichtung zu berichten.

Alan Gilmore, der frühere ansässige Vorsteher des Mt John Observatory an der Canterbury Universität, sagte, der Feuerball trüge alle Merkmale eines Wiedereintritts von Schrott eines Raumschiffs oder eines Ausrüstungsgegenstands, das die Erde umkreist habe.

"Es ist kein Meteor. Da bin ich mir sicher. Es brauchte zu lange, um den Himmel zu überqueren."


Kommentar: Ob es sich in diesem Fall um Weltraumschrott handelte oder nicht: Feuerbälle häufen sich nicht nur seit mehreren Jahren - ihre Sichtungen nehmen bereits schon exponentiell zu.


Fireball 2

Heller Feuerball blitzt über den Himmel von Brasilien

© YouTube/Bramon - Brazilian Meteor Observation Network (screen capture)
Am 12.7.2016 03:32:00 UTC wurde dieser Bolide über den Stationen Catalan / GO und MAD2 / DF beobachtet.


Kommentar: Andere in letzter Zeit über Brasilien beobachtete Feuerbälle

14. Juni 2016: Brasilien: Feuerball über dem Bundesstaat São Paulo gefilmt

12. Juni 2016: Brasilien: Heller Feuerball streift über Sao Paulo

29. & 30. Mai 2016: Zwei Feuerbälle erleuchten Brasiliens Himmel an zwei aufeinanderfolgenden Nächten

24. Mai 2016: Brasilien: Feuerball über Rio de Janeiro gefilmt


Fireball 2

Beeindruckender Feuerball über Marokko aufgenommen

Am 8. Juli 2016 um 21:05:47 UTC wurde ein Feuerball über Nordafrika aufgenommen, der heller als der Vollmond war und durch einen Alpha-Capricornid-Meteoroiden verursacht wurde.

Fireball

Möglicher Meteor über Gottenheim aufgenommen

© Helmut Merk
Suche nach Ursache für Leuchtspur über Gottenheim.

Gottenheim. War es ein Satellit oder ein Meteorit, oder doch nur ein ungewöhnlich geformter Kondensstreifen eines Flugzeugs? Jedenfalls war es ein auffälliger heller Streifen in der Abenddämmerung, den ein Gottenheimer am Montag bemerkte und den er mit seinem Handy fotografisch festhalten konnte.

Es war kurz nach Sonnenuntergang am Montag, 4. Juli. Um 21.41 Uhr sah Helmut Merk in Gottenheim am Himmel im Westen einen auffälligen, sich schnell bewegenden Streifen. "Es gab einen Schweif, der von Süd nach Nord schräg vom Himmel kam, bis er auf einmal aufhörte, sich Richtung Erde zu bewegen", schildert er seine Beobachtung. Dann endet die Erscheinung in einer Art Wolke, die mit einem langen Streifen noch eine Weile am Himmel zu sehen war.

Dass es sich kaum um eine gewöhnliche Sternschnuppe gehandelt haben konnte, war schnell klar, da diese nur am wirklich dunklen Himmel auszumachen ist, und das auch nur einige Sekunden lang. Könnte es aber ein größerer Meteorit gewesen sein, der länger und tiefer in die Atmosphäre eindrang und dann doch vor Erreichen der Erdoberfläche zerplatzte, oder ein Stück Weltraumschrott mit dem gleichen Schicksal?


Kommentar: Dass es sich dabei um einen Meteoriten handelte, ist sehr wahrscheinlich.


Fireball 2

Meteor schießt über den Nachthimmel von Guam

© YouTube Screen Capture
Wenn Sie am Dienstag den Nachthimmel betrachtet haben und ein Licht aufblitzen haben sehen, dann haben Sie einen Blick auf einen Meteor erhascht. Dies ist ein Video von einem Zuschauer, das von Hagatna aus aufgenommen wurde. Laut dem Meteorologen des National Weather Service, ist dies eine seltene Sichtung.

Meteore sind Gesteinsbrocken, die durch den Weltraum fliegen. Wenn sie auf die Atmosphäre treffen, leuchten sie auf und erscheinen als Lichtstreifen.


Kommentar: Meteore sind inzwischen häufiger als so mancher wahrhaben möchte: