Willkommen bei SOTT.net
Mo, 23 Mai 2022
Die Welt für Menschen, die denken


SOTT Logo Media

SOTT Video Erdveränderungen - April 2022 - Extremes Wetter, planetarische Umwälzungen, Feuerbälle

Hunderte von lebensmittelverarbeitenden und -verteilenden Betrieben weltweit waren seit Beginn der Lockdowns gezwungen, ihre Tätigkeit einzustellen. Einige von ihnen waren Cyberangriffen ausgesetzt und Hunderte weiterer sind explodiert oder niedergebrannt, ein Trend, der in diesem Jahr erheblich gestiegen ist - mit bis zu 28 auf mysteriöse Weise abgebrannten Einrichtungen allein in den USA.

sott zusammenfassung 04 2022
Andere erwähnenswerte Ereignisse in diesem Zusammenhang: Desweiteren hat The Guardian in Großbritannien eine geistvolle Studie vorgelegt, die zu dem Schluss kam, dass Nordirland 1,2 Millionen Schafe und Rinder loswerden muss, zusammen mit 5 Millionen Hühnern, um eine CO²-Emission von Null zu erreichen sowie eine Reduktion des Methanausstoßes um 50%... und dies alles, während die weltweiten Lebensmittelpreise den höchsten Stand in der 32-jährigen Geschichte erreicht haben.

SOTT Logo Media

SOTT Video Erdveränderungen - März 2022 - Extremes Wetter, planetarische Umwälzungen, Feuerbälle

In den letzten Jahren hat der Winter gegenüber dem Frühling immer mehr an Boden gewonnen, und auch dieses Mal macht er keine Ausnahme.

Ein später Wintersturm hat den Nordosten der Vereinigten Staaten mit heftigen Stürmen und Schnee heimgesucht, was die Temperaturen in den Keller trieb und das Reisen gefährlich machte. Das Ohio River Valley hatte die stärksten Schneefälle, die Teile von Nashville, Tennessee, und Cincinnati bedeckten. Auch Teile von Colorado, New Mexico, Minnesota, North Dakota und Kalifornien verzeichnete für die Jahreszeit untypische Schneefälle im ganzen Monat. Außerdem verursachten plötzlicher Temperaturabfall und blendende Schneeschauer eine Massenkarambolage mit 60 Fahrzeugen auf der Interstate 81 in Schuylkill County, Pennsylvania, bei der 6 Menschen ums Leben kamen.
erdveränderungen 03 2022
In weiten Teilen Großbritanniens herrschten Ende des Monats weiterhin Minusgrade aufgrund eines plötzlichen arktischen Kälteeinbruchs, der Schneefälle weit in den Süden bis nach London brachte. In den nördlichen Regionen des Landes kam es zu Unterbrechungen des Reiseverkehrs und der Stromversorgung.

Schnee zur Unzeit unter anderem am Frühlingsanfang erreichte in diesem Monat auch mehrmals Teile Griechenlands und der Türkei. Schwere Schneefälle führten Mitte März zu Behinderungen im Straßenverkehr und bei der Stromversorgung in Istanbul, während ein Dorf in der östlichen Provinz Muş von ungewöhnlichen Schneemengen bedeckt war.

Beispiellose Hochwasser in weiten Teilen der australischen Ostküste lösten Massenevakuierungen aus und zerstörten Hunderte Wohnhäuser. Zehntausende flohen aus Sydney, als über Nacht schwere Überschwemmungen zuschlugen. In einigen Vororten wird die durchschnittliche Regenmenge für März überschritten. Während sich viele Gegenden in nördlichen und östlichen Regionen von New South Wales von den ausgedehnten Überschwemmungen erholten, die Ende Februar begannen, lösten schwere Regenfälle Ende des Monats eine zweite zerstörerische Überschwemmung aus, nachdem ein Deich entlang des Wilson Rivers in Lismore erneut gebrochen war.

Drei Monate nachdem tödliche Überschwemmungen Dutzende Leben in Malaysia gefordert haben, waren nun mehr als hundert Häuser in Kampung Periuk und Kampung Pasir Baru durch schwere Regenfälle betroffen. In Indonesien beeinträchtigen Hochwasser und Erdrutsche mehr als 30.000 Menschen, und fast 10.000 Menschen wurden vertrieben.

Gold Seal

Autokorso fährt durch Berlin, um für Russland zu demonstrieren

Durch Berlin fuhr ein Autokorso mit mindestens 1000 Autos, um für die Russische Föderation und gegen Hass gegen Russen zu demonstrieren.

dear putin
Etwa 900 Menschen haben am Sonntag in Berlin an einem Autokorso mit russischen Fahnen teilgenommen. Der Umzug mit mehreren hundert Fahrzeugen wurde als Veranstaltung mit dem Titel "Keine Propaganda in der Schule - Schutz für russischsprechende Leute, keine Diskriminierung" angemeldet, wie die Berliner Polizei mitteilte. Auf einem Schild hieß es: "Stop hating Russians" (Hört auf, Russen zu hassen). Etliche Autos führten Fahnen in den russischen Nationalfarben Weiß-Blau-Rot mit.

- Süddeutsche Zeitung
Die Süddeutsche Zeitung berichtet über sehr gemäßigte Zahlen, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass mehr als 900 Menschen daran teilnahmen.


Beaker

Stichhaltige Beweise dafür, dass SARS-CoV-2 menschengemacht ist

SARS-Cov-2 man made
Die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie ließ viele Fragen unbeantwortet oder sie wurden nicht zufriedenstellend beantwortet. Warum hat man wirksame Medikamente verboten, während ein hypothetischer Impfstoff propagiert wurde? Wie erklärt sich das plötzliche Bestreben der Behörden, "Leben zu retten"? Warum gelten die gleichen Maßnahmen in Dutzenden von Ländern? Warum die Verhängung von Ausgangssperren, wenn doch Nachweis und Behandlung wirksamer gewesen wären? Warum wurde ein Virus, dessen Sterblichkeitsrate mit der einer saisonalen Grippe vergleichbar ist, so stark gehypt? Handelt es sich bei SARS-CoV-2 um ein natürliches Virus, oder wurde es in einem Labor entwickelt?

Im vorliegenden Artikel sollen diese Fragen beantwortet und - was noch wichtiger ist - die wahren Motive hinter der weltweiten Coronavirus-Show entschlüsselt werden.

Kommentar: Wie wir gesehen haben, kamen die im Artikel getroffenen Vorhersagen der Wirklichkeit sehr nahe. Allerdings zeigte sich auch, dass Länder wie Österreich und Deutschland noch einen Schritt weitergehen, indem sie die allgemeine Impfpflicht ernsthaft erwägen oder bereits auf den Weg gebracht haben. Ob oder inwieweit sie hierzulande durchgesetzt wird, sollte sich in den nächsten Wochen und Monaten herausstellen.


Arrow Down

Westen begeht Selbstmord: G7 lehnt Gaszahlungen in Rubel ab - Kreml: Gaslieferungen werden eingestellt, wenn nicht in Rubel bezahlt wird

Habeck
© www.globallookpress.com Kay Nietfeld/dpa
Habeck im März 2022 in Berlin
Letzte Woche verkündete der Kreml Zahlungen für Gas nur noch in Rubel zu akzeptieren und jetzt hat es den Anschein, dass der Westen Selbstmord begeht. RT berichtet:

Kommentar: Satte 40% des Energiebedarfs Europas kommt aus Russland, der Ukraine und Weißrussland. Auch viele andere essenzielle Rohstoffe wie Weizen kommen zu einem sehr hohen Prozentsatz von diesen Ländern. Übrigens arbeiten Amerika und seine westlichen Vasallen auch schon daran, China, Indien und andere Staaten wie Russland zu behandeln, sollten sie sich den Sanktionen nicht anschließen. Wie lange diese Länder diesen Wahnsinn noch mitmachen, ist ebenfalls fraglich. Der Westen und insbesondere Europa und die USA können sich auf kalte Winter ohne Heizung, gravierende Stromausfälle und extreme Inflation einstellen, sollten die "glorreichen" Politiker und Machthaber im Westen wirklich so dämlich sein und ihren Kurs fortsetzen: Wer wissen will, was hier vor sich geht, sollte unbedingt Politische Ponerologie lesen:

Politische Ponerologie
© de.pilulerouge.com
Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke



SOTT Logo Media

SOTT Video Erdveränderungen - Februar 2022 - Extremes Wetter, planetarische Umwälzungen, Feuerbälle

Schwere Schneefälle, gefrierender Regen und Eis traf diesen Monat einem Großteil der mittleren, östlichen und südlichen US-Staaten. Hunderttausende litten unter Stromausfällen und 5.200 Flüge wurden abgesagt.
erdveränderungen 2022 02
Brasilien wurde im Februar von einer beispiellosen Regenmenge getroffen, wobei Millionen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Schlammlawinen und Überschwemmungen trafen die Stadt Petropolis und töteten wenigstens 152 Menschen. Über die Ufer tretende Flüsse in Rondônia vertrieben Tausende, und in Umuarama verwandelten sich Straßen in Flüsse.

Eine Kaltfront brachte schwere Regenfälle und Starkwinde nach Haiti und in die Dominikanische Republik. Regen fiel 36 Stunden lang, und mehrere Flüsse traten über die Ufer. Beinahe 3.444 Wohnhäuser waren betroffen und 2.500 Familien wurden vertrieben.

Teile von Quito in Ecuador wurden von den schwersten Regenfällen seit fast 20 Jahren verwüstet. 40 Mal mehr Niederschlag fiel als in Wettervorhersagen vorausgesagt. Die Überflutung löste einen Erdrutsch aus, der Häuser zerstörte, dutzende Fahrzeuge davontrug und 24 Menschenleben forderte.

Eye 1

"Kakerlaken": Ukrainischer Sanitätschef will Kastration russischer Gefangener und keiner sagt was

Ein neues Hass-Verbrechen im ukrainischen Fernsehen: Gründer des ukrainischen Dienstes für mobile (Militär-)Hospitäler nannte russische Kriegsgefangene "Kakerlaken" und versprach, sie zu kastrieren. Das sagte er während einer Live-Schaltung im Sender "Ukraine 24".

Ukraine Kastration
© Screenshot Kanal Ukraine 24
Der ukrainische regierungskritische Journalist und Politiker Anatoli Scharij machte in einem Tweet auf ein Interview im ukrainischen Fernsehen aufmerksam und postete dafür den Ausschnitt aus einer sonntäglichen Live-Sendung des Kanals Ukraine 24. Dort kam der prominente Jurist und gesellschaftliche Aktivist Gennadi Druzenko in seiner Funktion als Aufsichtsratschef des freiwilligen Dienstes für mobile Hospitäler ("Pirogow-Hospitäler") zu Wort. Dieses Dienstleistungsunternehmen für mobile Hospitäler ist seit 2015 das größte nichtstaatliche Projekt zur Einbindung von zivilen Sanitätern in die medizinische Versorgung, auch der ukrainischen Soldaten im militärischen Konflikt im Osten des Landes. Und Druzenko ist sein Gründer.

Auf eine Frage des Top-Moderators Ewgeni Kisseljow antwortete Druzenko zuversichtlich, dass "Russland die [militärischen] Ressourcen ausgehen", und er fügte hinzu: "Putins Ausrüstung brennt gut.


Kommentar: Im Gegensatz zu der westlichen Propaganda ist es sehr offensichtlich, dass die Russen gewinnen.


Putins Leichen stinken, werden aber irgendwie unschädlich." Dann erläuterte er genauer, welchen Umgang seiner Meinung nach die verwundeten russischen Kriegsgefangenen verdienen:
"Ich war immer Humanist und sagte, wenn ein Mensch verwundet ist, ist er kein Feind, sondern Patient. Aber jetzt gibt es die sehr strikte Anweisung, alle Männer zu kastrieren, weil sie Kakerlaken sind und keine Menschen. Die Ärzte, die Patienten gerettet haben, sagen, dass die Russen hier in großer Zahl sterben werden. Alle, die gekommen sind, werden sich an das Grauen der ukrainischen Erde erinnern wie die Deutschen an Stalingrad."
Die Co-Moderatorin der Sendung ließ diese Äußerungen unwidersprochen und fügte selbst noch hinzu: "Und sie werden zur Verantwortung gezogen."

Es ist schwer zu glauben, dass es diese Anweisung tatsächlich gibt.


Kommentar: Es wäre der durch Neonazis stark unterwanderten ukrainischen Armee durchaus zuzutrauen, denn sie töten immer wieder gezielt Zivilisten, um es Russland in die Schuhe zu schieben:

Kommentar: Nicht wenige Elemente in der durch Nazis verseuchten ukrainischen Armee agieren äußerst barbarisch (mit waschechten Neo-Nazi-Batallionen wie z.B dem Azov-Battalion), ganz im Gegenteil zu den Russen.


Gold Seal

Dokumentation: "Ukraine on Fire" - Hintergründe zur Farbrevolution in der Ukraine 2013

Ukraine on Fire
Die Internetseite "Wahrheitsbewegung" stellt die Dokumentation Ukraine on Fire von Oliver Stone mit deutschen Untertiteln zur Verfügung. Die Dokumentation gibt Rückschlüsse und Hintergrundinformationen, wer damals die Farbevolution in der Ukraine verursachte und finanzierte. Sie vermittelt zudem, warum Putin nun entschlossen gegen Nazis in der Ukraine kämpft und berechtigte Bedingungen an die Regierung stellt.


Bulb

Putin hat recht - In der Ukraine wimmelt es von Nazis! TV-Moderator zitiert Eichmann und ruft zum Töten russischer Kinder auf

Während die deutsche und westliche "Qualitätspresse" im Allgemeinen auch weiterhin die ukrainische US-Putschregierung laustark unterstützt, glorifiziert und zum Heldenstatus aufbauscht (trotz der offensichtlich gravierenden Neo-Nazi Elemente in dieser "Regierung"), zitierte jetzt ein ukrainischer TV-Moderator unverhohlen Adolf Eichmann und rief dazu auf, russische Kinder zu töten.
Ukraine Adolf Eichmann Nazis

Screenshot des Programms
Überall sonst hätte dies in der Öffentlichkeit für eine Welle der Empörung gesorgt, in der Ukraine war es keinem eine Meldung wert.


Kommentar: Weil es in der Ukraine in vielen Gebieten zum Normalzustand geworden ist, Nazis zu glorifizieren und nachzuahmen. Thanks to USA.


Am Morgen des 13. März 2022 blendet der landesweit ausgestrahlte Fernsehsender 24 live ein Foto von Adolf Eichmann ein, doch nicht für Bildungszwecke. Der Sprecher Fahrudin Scharafmal setzt zu einer Hasstirade an, die selbst für ukrainische Verhältnisse scharfer Tobak ist. Er sei sich bewusst, dass er dies als Journalist nicht dürfe, sagt er. Doch falle es ihm schwer, sich zurückzuhalten, und darum:
"Wenn man uns in Russland schon Nazis und Faschisten nennt, dann erlaube ich mir, Adolf Eichmann zu zitieren. Er sagte, dass man die Kinder töten müsse, um eine Nation zu vernichten. Denn töte man nur die Erwachsenen, wüchsen die Kinder auf und rächten sich. Töte man die Kinder, würden sie niemals erwachsen, und die Nation gehe unter."
Die ukrainische Armee, fährt Scharafmal fort, dürfe die Kinder nicht töten, "Konventionen, Genfer und so", verböten dies. Sich jedoch sieht er damit im Recht:
"Aber ich bin kein Soldat. Und wenn sich mir die Gelegenheit bietet, mich an den Russen zu rächen, dann werde ich es tun und mich dabei an die Eichmann-Doktrin halten. Ich werde alles tun, damit weder ihr noch eure Kinder jemals auf dieser Erde leben."

Kommentar: Übrigens agieren nicht wenige Elemente in der durch Nazis verseuchten ukrainischen Armee (mit waschechten Neo-Nazi-Batallionen wie z.B dem Azov-Battalion), wie es Scharafmal fordert.


Kommentar: Wer es vergessen hat: Die zwei Hauptgründe, die Putin für die militärische Operation detailliert dargelegt hat, sind die Entmilitarisierung der Ukraine und die Entnazifizierung des Landes:


Bulb

Putins historische Ansprachen vor der militärischen Operation in der Ukraine

Russland.news hat sich die Mühe gemacht, die beiden Ansprachen des russischen Präsidenten kurz vor dem Beginn der gerechtfertigten militärischen Operation in der Ukraine auf Deutsch zu übersetzen, in denen er detailliert die Gründe für das Vorgehen Russlands darlegte.
putin ukraine invasion
Putins Fernsehansprache zur Anerkennung der Donbass-Republiken

22. Februar 2022

Heute hat der russische Präsident die Republiken im Donbass anerkannt. Dazu hielt er eine Fernsehansprache an die Bürger Russlands. Wie immer bringen wir die Ansprachen in deutscher Übersetzung und unkommentiert zur Information unserer Zuschauer.

~ russland.news