Willkommen bei SOTT.net
Di, 26 Jul 2016
Die Welt für Menschen, die denken


SOTT Logo Media

Psychopathen zerstören unsere Welt (VIDEO)

© Sott.net
Die Schäden und die Zerstörung, die durch Psychopathen in Machtpositionen verursacht werden, sind mittlerweile überall spürbar. Dieses weltweite Problem verschlimmert sich mit jedem Tag, während die totalitären Launen der arteigenen Räuber in der Menschheit das Leben für normale menschliche Wesen immer unerträglicher macht.

Obwohl sie menschlich aussehen und sich menschlich anhören, fühlen Psychopathen keine Reue, sie haben kein Gewissen, haben kein Mitgefühl und sie kümmern sich um niemand anderen als sich selbst. Sie machen Jagd auf unsere Brüder, Schwestern und Kinder; sie belügen uns und manipulieren uns. sie vergiften uns und erzählen uns, es sei zu unserem Besten. Sie machen das Leben unlebbar. Sie verursachen den Kollaps von Gesellschaften und den Tod von Ozeanen. Während ihre Gier die Menschen und den Planeten verschlingen, stiften sie zu Hass an und ermorden Führer, die Gutes tun.

Die psychopathischen Herrscher und jene unter ihrer Befehlsgewalt machen vor nichts halt. In der heutigen Zeit kann sich ein wahres Menschsein aus dem Chaos vereinen und hervorkommen. Doch die Menschen müssen das Problem sehen und das Wissen verbreiten.

Die Geschichte wiederholt sich. Teilen Sie dieses Wissen - für unsere Zukunft: die Zukunft der Menschheit.

SOTT Logo Radio

Gesundheit und Wohlbefinden: Milch ist schädlich - Warum ist das so?

Milchprodukte - inklusive aller Nebenerzeugnisse, Käse, Hüttenkäse, Joghurt, Kefir, Eiscreme, etc. - stehen mit allen Arten von Krankheiten in Verbindung, wie z.B. Herzkrankheiten, Autoimmunkrankheiten, Krebs, Allergien, Asthma, Verdauungsstörungen, Schilddrüsen-Probleme, neurologische Krankheiten, etc. Die Liste hat kein Ende...

In dieser Show werden wir einige dieser Punkte näher beleuchten und warum Milch eigentlich nur für Kühe gut ist und nicht für uns Menschen.
Haftungsausschluss: Die in dieser Radiosendung dargestellten Informationen haben einen rein informativen Charakter und sind nicht unbedingt korrekt oder vollständig. Die Informationen beanspruchen keinerlei gesundheitlichen Nutzen und ersetzen in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung, Diagnose und Therapie durch einen approbierten Arzt. Stattdessen hoffen wir, dass die hier dargestellten Informationen Ihnen dabei helfen können, eigene Nachforschungen anzustellen und informiertere Entscheidungen für das eigene Wohlbefinden zu treffen.
Running Time: 01:09:00

Download: OGG, MP3


Listen live, chat, and call in to future shows on the SOTT Radio Network!


SOTT Logo S

SOTT Video Erdveränderungen - Juni 2016: Ein weiterer Monat extremes Wetter, planetarische Umwälzungen, Feuerbälle

© Sott.net
Sommerzeit in Süditalien ... Flüsse von Eis!
Viele Tornados in Deutschland, Eisflüsse in Italien, Blitzüberflutungen in Griechenland, Rekord-Regenfälle in England, Deutschland und Frankreich zur gleichen Zeit - all das kann nur eines bedeuten: es ist Sommerzeit in Europa.

Ja, es herrscht tatsächlich Sommerzeit in der nördlichen Hemisphäre, doch nicht so wie wir sie einst kannten. Die Geschwindigkeit, in der das Klima-Chaos sich weltweit steigerte, setzte sich im vergangenen Monat unerbittlich fort: China berichtete den verheerendsten Tornado, den das Land seit Menschengedenken erlebt hat, eine weitere 'Jahrtausendflut' schlug in den mittelatlantischen Staaten der USA zu, und intensive Unwetter suchten die Hauptstädte von Accra über Kuala Lumpur bis Warschau heim.

Dies waren (nur einige) Zeichen der Zeit im Juni 2016 ...


Bizarro Earth

Das Elektrische Universum - Teil 23: Das 'Aufbrechen' der Erde: Erdbeben, Eruptionen und Erdfälle

Teil 3: Irdische Auswirkungen der Annäherung von Nemesis und seinem Kometenschwarm

© Sott.net

Kapitel 23: Das 'Aufbrechen' der Erde - Erdbeben, Eruptionen und Erdfälle


Abbildung 95 zeigt die Erde und einige der Effekte, die wir durch eine Verringerung der Rotationsgeschwindigkeit erwarten könnten. Auf der linken Seite sehen wir die Erde mit einer normalen Drehgeschwindigkeit. Beachten Sie, dass der Planet auf der Ebene des Äquators wegen der Zentrifugalkraft etwas breiter ist (ellyptische Form). Auf der rechten Seite ist die Erde mit einer reduzierten Drehgeschwindigkeit dargestellt. Diese Verlangsamung induziert eine Verringerung der Zentrifugalkraft, was einen mechanischen Stress auf die Lithosphäre (Erdkruste) ausübt. Die Kompressionskräfte (rote Pfeile) wirken in den tieferen Breitengraden (um den Äquator), während die Dehnungskräfte (grüne Pfeile) auf die höheren Breitengrade wirken. Folglich wird der Planet deformiert: Seine Form wird weniger ellyptisch und eher kugelförmig. Natürlich ist diese Deformation in der Abbildung übertrieben dargestellt (ovale Form links und Kugelform rechts), um den Effekt zu verdeutlichen.

© Sott.net
Abbildung 95: Die Auswirkungen einer reduzierten Drehgeschwindigkeit auf die Erde (Spannung, Kompression und Form)
Wir haben bereits erörtert, wie eine reduzierte Sonnenaktivität das elektrische Feld der Erde (Oberfläche-Kern) verringert.342 Dieses elektrische Feld fungiert als ein kraftvoller ‘Binder’ des Planeten, wodurch die (relativ) negative Erdoberfläche durch den (relativ) positiven Kern angezogen wird und dabei buchstäblich die Oberfläche und den Kern zusammenzieht. Reduzierte Bindung führt zu einem ‘loseren’ Planeten, wodurch ‘Teile’ der Erde nicht mehr so fest zusammengehalten werden.

Kommentar: Das vollständige Buch gibt es hier auf Englisch:



Heart - Black

SOTT Exklusiv: Die Hauptziele von Brexit: Jeremy Corbyn rausschmeißen und den Raubtierkapitalismus in Europa noch weiter verbreiten

Jeder scheint etwas verwirrt über den kürzlichen "Brexit" zu sein, worum es dabei ging, wer dahinter stand, wer daraus Nutzen ziehen wird, wer dafür bezahlen muss, etc., etc.

Zunächst einmal wird die Abstimmung zum "Brexit" gar nichts ändern. Das Vereinigte Königreich wird die EU nicht verlassen, darum ging es nicht und ist nicht wirklich möglich - es sei denn wir müssten annehmen, dass die Anglo-'Elite' sich daran erfreut, den kompletten Zerfall des Vereinigten Königreichs an sich zu sehen. Die Realität der Situation ist die, dass die britischen Politiker und Hintermänner, die das Referendum vorangetrieben haben, sich nicht bloß Artikel 50 des Vertrags von Lissabon berufen und erklären können, dass das Vereinigte Königreich die EU verlässt. In der Tat, wie sich in den vergangenen Tagen gezeigt hat, sind sie äußerst zurückhaltend darin, so zu handeln. Und aus gutem Grund.

Bevor die Verbindung des Vereinigten Königreichs zur EU aufgelöst werden kann, müssten all die regionalen Parlamente in Schottland, Nordirland und Wales allesamt einem solchen Schritt zustimmen. Doch eine Mehrheit der Leute in Schottland und Nordirland hat gegen den 'Brexit' gestimmt, und die Erste Ministerin Schottlands hat klargestellt, dass sie und ihre führende SNP-Partei niemals eine Loslösung von der EU akzeptieren können und - bevor das geschieht - ein weiteres Referendum zur schottischen Unabhängigkeit abhalten werden, das unweigerlich in einem überwältigenden 'Ja' resultieren wird (genauso wie beim letzten Mal). Das nordirische Provinzparlament wird ebenfalls recht unwahrscheinlich bei jeglichen Maßnahmen, die EU zu verlassen, mitgehen - aufgrund von Problemen, die dies bezüglich der Republik Irland aufwerfen würde.

SOTT Logo Radio

Hinter den Schlagzeilen - Brexit: Das Ende der EU oder viel Wirbel um Nichts?

© Sott.net
Schreckgespenst Brexit: Müssen wir davor Angst haben?
Nach dem Referendum zum Austritt des Vereinigten Königreiches aus der EU breiten sich Schockwellen auf der ganzen Welt aus. Nachdem das Ergebnis nun feststeht, fragen sich viele Briten, wofür sie eigentlich gewählt haben, und ob sie überhaupt richtig gewählt haben. Eine sehr populäre Suchanfrage bei der Suchmaschine Google nach dem Referendum war: "Was ist die EU?"

Einige Analysten sagen nun eine Kettenreaktion voraus, die das Ende der EU bringen soll. Diesen und anderen Fragen gehen wir in unserer heutigen Radiosendung nach.

Running Time: 01:30:26

Download: OGG, MP3


Listen live, chat, and call in to future shows on the SOTT Radio Network!


Better Earth

Das Elektrische Universum - Teil 22: Die Verlangsamung der Erde

Teil 3: Irdische Auswirkungen der Annäherung von Nemesis und seinem Kometenschwarm
© Sott.net
Kapitel 22: Die Verlangsamung der Erde

Wie bereits in Teil 1 erklärt, wird die Drehung der Sterne und Planeten elektrisch angetrieben. Die Erde ist keine Ausnahme. Mit ihrer negativen Ladung wirkt sie als Rotor, die von einem Stator angetrieben wird(die Ionosphäre - welche in Bezug auf den Planeten positiv geladen ist). Die Ionosphäre,322 oder genauer gesagt, die Magnetosphäre wirkt wegen ihrer starken Asymmetrie als Stator (wie in "stationär"), wie in Abbildung 89 dargestellt.


Abbildung 89: Künstlerische Darstellung der irdischen Magnetosphäre
Während sich die Tagesseite der Magnetosphäre allerdings nur über 65.000 km von der Erde erstreckt,323 dehnt sich der Magnetschweif (der Schweif der Magnetosphäre) auf der Nachtseite über 6.300.000 km324 aus. Die höchst asymmetrische Form der Magnetosphäre behält seine Längsachse "eingerastet" in einer Linie mit der Richtung des Sonnenwindes. Deshalb bleibt der Magnetschweif auf der Nachtseite der Erde, während der Planet in seinem Orbit um die Sonne kreist.

Abbildung 90 zeigt die elektromotorische Kraft (F - grüner Pfeil), welche, wie Sie sich aus Kapitel 12 erinnern werden, die "Lorentz Kraft" und proportional zu dem atmosphärischen Strom (I - roter Pfeil) ist. Deshalb ist die Rotationsgeschwindigkeit der Erde proportional zur Stärke des elektrischen Stroms zwischen der Ionosphäre und dem Planeten selbst. Daraus ergibt sich, dass eine Abnahme in der Stromstärke zu einer Abnahme der Lorentz Kraft führt und deshalb eine Abnahme der Erdrotationsgeschwindigkeit zur Folge hat. Somit sollte die aktuelle Abnahme der Sonnenaktivität eine, wie auch immer geringfügige, Verlangsamung der Erdrotation verursachen.

Robert G. Curie bestätigte 1979, dass die Erdrotation mit der Sonnenaktivität verbunden ist und folgerte, dass der "Sonnenfleckzyklus der Erde entdeckt worden ist".325 Abbildung 91 zeigt die Beziehung zwischen dem Erdrotationszyklus und dem elf Jahre dauernden Zyklus der Sonnenaktivität.

Kommentar: Das vollständige Buch gibt es hier auf Englisch:



MIB

Augenzeugenberichte zum Nachtclub-Massaker in Orlando: 'Mehr als ein Schütze, Scharfschützen feuerten auf die Polizei, irgendjemand blockierte die Ausgänge'

© AP
Die Rückseite des Pulse Nachtclubs in Orlando am Sonntag, den 12. Juni. Die Polizei sagte, dass sie einen Transportpanzer benutzten, um diese Löcher in der Wand zu machen, durch die viele der überlebenden Geiseln entkommen sind. Es wurde nicht offengelegt, wer für die Einschußlöcher um die großen Löcher herum verantwortlich ist.
Noch ein weiterer abscheulicher Massenmord in den Vereinigten Staaten, der blutigste bisher, hat erneut die Aufmerksamkeit der Weltmedien auf die Unentbehrliche Nation gelenkt. 50 Tote, 53 Verwundete, und alles Werk eines einzigen Terroristen - eines ISIS-Sympathisanten, tollwütigen Homophoben (obgleich Heimlich-Schwulen, augenscheinlich), Muslim-Amerikaners, Steuerzahlers, Mekka-Besuchers (dennoch nicht-religiös); eines geschiedenen, 'gestörten', 'sanftmütigen', die New Yorker Polizei liebenden und Amerika hassenden Vater eines Kindes, der seit 9 Jahren einer geregelten Arbeit bei der weltweit größten privaten Sicherheitsfirma nachgeht.

Für unsere Zeiten ein Jedermann, so würde es scheinen.

Die Geschichte lautet wie folgt: Am Sonntag, den 12. Juni 2016, um 2 Uhr morgens, marschierte der 29-jährige Omar Mateen in einen dunklen Nachtclub, der mit 320 Menschen vollgepackt war, die sich gut amüsierten. Mateen trägt ein Gewehr der Marke AR-15 und 30 Magazine an Munition mit sich. In der Dunkelheit, unter den blitzenden und pulsierenden Lichtern, beginnt er zu schießen, dann nachzuladen und sein AR-15-Gewehr 30 Mal zu leeren, wobei er fast 1000 Runden von .223er Munition abfeuert. Während dieses Vorgangs vollbringt er die außergewöhnliche Leistung, ein Drittel der Menschen um ihn herum zu töten oder zu verletzen - dabei bekam die Mehrzahl seiner Opfer viele Schüsse ab, einige so viel wie 12 Mal. Und er schafft das alles in einer Zeit von weniger als 7 Minuten. Allein.

Das, liebe Leserinnen und Leser, ist die 'offizielle Geschichte', also 'all die Neuigkeiten, die druckreif sind'.

SOTT Logo Media

SOTT Video Erdveränderungen - Mai 2016: Noch ein Monat extremes Wetter, planetarische Umwälzungen, Feuerbälle

© Sott.net
Feuerball wird am 17. Mai 2016 quer über dem Südosten von Kanada und dem Nordosten der USA gesehen, gehört und gefühlt
Immer mehr Menschen fangen an zu bemerken, dass mit dem Wetter (und dem Planeten als Ganzes) etwas Ungewöhnliches vorgeht. Die Massenmedien berichten darüber während sie vage zugeben, dass all diese extremen, gleichzeitig stattfindenden Wetterereignisse darauf hindeuten, dass sie irgendwie zusammenhängen, verstricken sie sich jedoch gleichzeitig in totale Absurdität. Beispielsweise berichtete CNN kürzlich, dass "[2016] das zweite Jahr in Folge war, in dem Texas von einmal-in-500-Jahren Überschwemmungen getroffen wurde."

Im letzten Monat brachen mehr Vulkane in einer Woche aus als normalerweise in einem ganzen Jahr des 20. Jahrhunderts ausgebrochen wären. Hagelkörner so groß wie Tennisbälle fielen über Südostasien, während der indische Subkontinent das zweite Jahr in Folge in einer rekordbrechende Hitzewelle dahinsengte. In Europa kam es an vielen Orten zu rekordbrechenden späten Schneefällen, gefolgt von Tornado-Ausbrüchen, zerstörerischen Blitzfluten und Hagelstürmen, die den Einsatz von Schneepflügen notwendig machten, um die Straßen frei zu bekommen. Flächenbrände wüteten über große Entfernungen hinweg in den subarktischen Regionen, insbesondere im Zentrum Kanadas, wo die Bevölkerung einer ganzen Stadt dazu gezwungen war zu fliehen.

Monat für Monat kommt es zu heftigeren Regenfällen, Winde werden stärker und die Meteore kommen näher. Zerstörte Häuser können nicht mehr schnell genug wiederaufgebaut werden bevor die nächsten Wellen von Naturkatastrophen eintreffen. Während sie noch mehr Kriege führen, immer mehr Ressourcen plündern und sogar noch mehr Tod und Leid verursachen, erzählen uns die Anführer der freien Welt, dass wir es noch nie so gut hatten.

Basierend auf diesem Schnappschuss der globalen planetaren Umwälzungen im Mai 2016 ist Mutter Natur offensichtlich ganz anderer Ansicht...


SOTT Logo Radio

Hinter den Schlagzeilen: Das Spiel auf und hinter der politischen Bühne - und was Mutter Natur dazu sagt

© Sputnik/ Alexei Druzhinin
Vertreter der BRICS Nationen: Vladimir Putin (Russland), Narendra Modi (Indien), Rousseff (Brasilien), Xi Jinping (China), Jacob Zuma (Südafrika)
In der heutigen SOTT Radio-Show "Hinter den Schlagzeilen" werfen wir einen Rundumblick auf und hinter die politischen Geschehnisse der letzten Wochen: das gezielte Auseinanderbrechen der BRICS-Staatengemeinschaft, die Schießerei in Florida, die Putin in die Schuhe geschobenen "bösen russischen" Fußballfans, und warum die EM den Machthabern generell in die Hände spielt... gleich der uralten Methode der "Brot und Spiele" zur Ablenkung der Menschen von dem, was hinter verschlossenen Türen entschieden wird. Auch Mutter Natur scheint angesichts der ausufernden Stürme und Überschwemmungen ein "Wörtchen mitzureden". Ob und inwiefern das in Verbindung dazu stehen könnte, ist ein weiteres Thema unserer dieswöchigen Show. Schalten Sie ein!

Running Time: 01:33:11

Download: OGG, MP3


Listen live, chat, and call in to future shows on the SOTT Radio Network!