Willkommen bei SOTT.net
Sa, 14 Dez 2019
Die Welt für Menschen, die denken

Keine Panik! Nimm's leicht!
Karte


Smiley

Putin scherzt auf Deutsch: "Ganz uninteressant, was ich sagen werde"

Während eines Treffens mit deutschen Geschäftsführern am Freitag in Sotschi glänzte der russische Präsident abermals mit seinen Kenntnissen der deutschen Sprache. Ein Vertreter der deutschen Wirtschaft hatte anscheinend Probleme mit den Kopfhörern für die Simultanübersetzung, woraufhin Putin in Deutsch nachfragte.
Putin
"Haben Sie nicht...?", fragte Putin und deutete mit der Hand auf sein Ohr. "Ach ja... Runtergefallen. Was ist los?"
"Ich erzähl es dann später", scherzte der russische Staatschef. "Ganz uninteressant, was ich sagen werde."

~ Sputnik
In der Vergangenheit offenbarte Putin schon des Öfteren seine Deutschkenntnisse, die er während seines mehrjährigen Aufenthaltes vor dem Mauerfall in der ehemaligen DDR erlernt hat.

Pumpkin

Drama-Queen: Pferd "Jingang" stellt sich tot, wenn er geritten werden soll

Von dieser preisverdächtigen Darbietung eines Sterbenden kann sich wohl noch so mancher ein Scheibchen abschneiden. Denn sobald "Jingang" auch nur ansatzweise erahnen kann, dass sein Besitzer Anstalten macht, auf seinem Rücken Platz zu nehmen, zeigt er, was er davon hält: Ihm ist sofort zum Sterben zumute - eine tierische Drama-Queen ...

Jingang
© Frasisco Zalasar
Sieht man die überaus überzeugende Darstellung des "sterbenden Pferdes" zum ersten Mal, könnte man glatt an einen Fall schlimmster Tierquälerei denken. Doch "Jingang" ist einfach nur ein tierisch guter Schauspieler und hat schlichtweg keine Lust, geritten zu werden.


Und ab in den Staub ...

Und das macht er seinem Besitzer auch jedes Mal unmissverständlich klar, wenn sich dieser auf seinen Rücken schwingt - oder besser gesagt schwingen will. Denn da versagen schon mal rasch die vier Beine, und schon liegen Pferd und Reiter - einmal mehr - im Staub.

Jingang
© Screenshot YouTube.com/KritterKlub

Pumpkin

Teurer Vogel: Steppenadler-Weibchen simst russische Ornithologen beinahe pleite

Ein Steppenadler hat russische Biologen in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten gebracht. Wegen eines Weibchens, das sich über Winter in den Iran abgesetzt hatte, drohte ein Programm zur Beobachtung von insgesamt zwölf Greifvögeln derselben Spezies zu scheitern.
steppenadler
© www.globallookpress.com
Teure Überwachung: Steppenadler-Weibchen simst russische Ornithologen beinahe pleite (Symbolbild)
Ornithologen des Russischen Netzwerks zur Erforschung und zum Schutz von Raubvögeln versahen im Rahmen ihrer Studie insgesamt 13 Steppenadler mit GPS-Loggern, die ihre Ortungsdaten zwölfmal pro Tag per SMS automatisch abschicken sollten. Die Wissenschaftler rechneten damit, dass die zu beobachtenden Vögel nach einem kurzen Aufenthalt in Kasachstan nach Russland heimkehren, bevor sie über Winter weiter in den Iran, nach Saudi-Arabien und Ägypten ziehen sollten. Ein Steppenadler durchkreuzte allerdings das Kalkül der Biologen, indem er sich zu früh in den Iran absetzte.

Als die Forscher das Budget für ihr Programm veranschlagten, gingen sie davon aus, dass eine SMS zwischen zwei und 15 Rubel (0,028 und 0,21 Euro) koste. Das aus der russischen Teilrepublik Chakassien stammende Steppenadler-Weibchen namens Min, das den ganzen Sommer in entlegenen Regionen Kasachstans ohne Mobilfunkzugang verbracht hatte, schaffte es jedoch so schnell zu ihrem Winterquartier im Iran, dass die SMS-Kosten durch das internationale Roaming mit 49 Rubel pro Nachricht (0,69 Euro) beinahe unerschwinglich wurden. Der GPS-Logger des Vogels begann, die gespeicherten Ortungsdaten zu Hunderten abzuschicken und simste das Programm in die roten Zahlen.

Gear

Liebeskummer mal anders: Mann bricht in Gefängnis von Vechta sein, um Freundin zurückzuerobern

Aus Liebeskummer ist ein 18-Jähriger in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Vechta in Niedersachsen eingebrochen, um seine Ex-Freundin zu "besuchen".
gefängnis vechta
Vechta - Eine JVA-Sprecherin sagte, der junge Mann habe mit seiner inhaftierten Ex-Freundin reden und sie zurückgewinnen wollen. Die ebenfalls 18-Jährige hatte sich erst kurz vorher per Telefon von ihm getrennt.

Er kletterte erst über eine vier Meter hohe Mauer und dann über die vergitterten Fenster zur Zelle der Frau. Mitarbeiter der JVA stellten den Mann. Da er sich weigerte, wieder herunterzuklettern, musste die Feuerwehr ihn per Leiter holen.

Smiley

Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung "aus dem Sarg"

Besucher einer Beerdigung in Irland staunten nicht schlecht, als sie plötzlich "Es ist verdammt dunkel hier unten" aus dem gerade in den Boden versenkten Sarg hörten.
Beerdigung
Ein Video, das in den Medien schnell viral ging, zeigt, wie die Trauergäste nach anfänglicher Verblüffung schließlich lachen. Sie werden von Klopfgeräuschen aus dem Sarg überrascht. Dann hören sie die Stimme des verstorbenen Shay Bradley:
"Wo verdammt noch mal bin ich? Lasst mich hier raus. Es ist verdammt dunkel hier. Ist das der Priester, den ich höre? Hier ist Shay, ich bin im Sarg!"
Der Verstorbene Shay Bradley hatte lange an einer schweren Erkrankung gelitten und die Audioaufnahme vor seinem Tod angefertigt. Sie wurde vier Tage später mit Hilfe eines Lautsprechers im Sarg bei der Beerdigung abgespielt.

~ RT Deutsch
Die Trauernden sollten die Beerdigung mit einem Lächeln verlassen, darum entschied sich Shay vor seinem Tod, diese Aufnahmen an der Beerdigung abspielen zu lassen.

Smiley

Putin scherzt über Einmischungspläne bei US-Wahl 2020: "Ja, aber das ist geheim"

Putin

Der russische Präsident Wladimir Putin spricht am 2. Oktober 2019 bei einer Sitzung des Forums "Russische Energie-Woche" 2019 in Moskau.
Als Antwort auf die seltsame Frage nach einer möglichen russischen Einmischung in die US-Wahl 2020 antwortete der russische Präsident Wladimir Putin auf humorvolle Weise. Dem im Westen grassierenden Wahnsinn über die nicht existierende Einmischung Russlands in die Wahlen anderer Länder kann man inzwischen nur noch mit Humor begegnen. Das schiere Ausmaß dieser Hysterie lässt sich nur durch Scherze erheitern, wie jene, zu denen Putin griff.

Smiley

Aufregung im Mainstream: Komiker Nuhr amüsiert sich über Greta-Klima-Wahnsinn

Dieter Nuhr

Dieter Nuhr
Der allseits bekannte deutsche Komiker Dieter Nuhr hat es gewagt, in seiner ARD-Sendung "Nuhr im Ersten" angebrachte Witze über Greta Thunberg und ihren Klima-Wahnsinn zu machen. Prompt beschwerten sich selbstgerechte "Verteidiger des Klimas" in sozialen Netzwerken über seine Witze. Trotz der längst überfälligen Entblößung dieses Wahnsinns durch Humor scheinen die Klima-Aktivisten keinen Spaß zu verstehen. Auch über die irrsinnigen Fridays-for-Future-Demonstrationen hatte Nuhr Wichtiges und Richtiges zu berichten. Nuhr trifft den Nagel auf den Kopf.
Wegen seiner skurrilen Äußerungen gegen Klimaaktivistin Greta Thunberg und ihre Bewegung wird Komiker Dieter Nuhr nun in sozialen Netzwerken verbal angegriffen. Der 58-Jährige ging in seiner ARD-Sendung "Nuhr im Ersten" Witze auf die Fridays-for-Future-Demonstrationen ein.

"Ich bin gespannt, was Greta macht, wenn es kalt wird? Heizen kann es ja wohl nicht sein <...> Ich werde, wenn meine Tochter auch zu den Freitagsdemonstrationen geht, im Kinderzimmer nicht mehr heizen", sagte Nuhr unter anderem in der Sendung. Im gesamten Erziehungsapparat dieses Landes sei niemand, der wüsste, was Wirtschaft bedeute. "Und jetzt sagt Greta, how dare you [Wie könnt ihr es wagen?], bloß wegen der Wirtschaft hat sie gesagt, wegen Nahrung, Kleidung, Heizung und so weiter. Wenn unsere Kinder meinen, wir können unsere Welt mit Sonne und ein bisschen Wind antreiben, dann sollten wir ihnen ein Hamsterrad mit Dynamo ins Kinderzimmer stellen. Da können sie auch ihre Handys aufladen."


~ Sputnik
Indes gibt es auch auf YouTube äußerst passende und witzige Zusammenfassungen der Greta-Hysterie:


Weitere Informationen zum Greta-Thema finden Sie hier:

Pumpkin

Brachialer "Karrierewechsel": Greta Thunbergs Wutrede wird zum Death-Metal-Hit im Internet

Greta Thunberg UN-Rede
© Reuters
Death-Metal-Version von Greta Thunbergs Wutrede wird Internet-Hit: Aktivistin erwägt Musikkarriere
Nachdem Greta Thunberg mit ihrem Appell vor Dutzenden Staats- und Regierungschefs bei dem UN-Klimagipfel für Aufsehen gesorgt hat, verbreitet sich im Internet eine Death-Metal-Version ihrer Wutrede viral. Die Klima-Aktivistin erkennt das Potenzial des Musik-Genres an.

Die mittlerweile berühmte UN-Rede der Initiatorin der "Fridays for Future"-Bewegung gibt es jetzt auch in etwas brachialer Form. Der YouTube-Nutzer John Mollusk hat auf dem Videoportal einen Clip veröffentlicht, in dem er für die 16-jährige Schwedin im Death-Metal-Modus unter anderem "Wie könnt ihr es wagen!" brüllt. Nur innerhalb von vier Tagen hat das Video über 1,8 Millionen Views gesammelt.


Thunberg teilte am Samstag auf Twitter das Video und scherzte dazu: "Ich bin mit diesem Klima-Ding durch.... Von jetzt an werde ich nur noch Death-Metal machen!!"


Kommentar: Passend dazu auch:


Einige weitere Infos zum Gretel-Thema:


Pumpkin

Konspiration der Russen: Putin auf englischem Steak gesichtet

Putin hat es mal wieder geschafft. Nach dem ihm Wahlmanipulationen, Giftanschläge, Demonstrationen usw. angedichtet wurden, geht der russische Präsident nun einen Schritt weiter: Er ließ sich auf einem englischen Steak abbilden. Diese Tat muss er Monate lang geplant haben.

steak putin
Das Steak wurde von einem englischen Kunden entdeckt, der in einem Aldi-Markt einkaufen war. Er war dabei so verblüfft, dass er das Steak filmte und fotografierte.

Control Panel

Überschätzt: Familie errichtet 5 Tonnen Pool auf Balkon - Balkon stürzt ein

Schreckmoment am Sonntagabend in Stuttgart-West: Ein Balkon bricht unter der Last eines zu schweren Pools zusammen.

pool balkon
© 7aktuell.de
Stuttgart-West - An einem Wohn- und Geschäftshaus in der Esperantostraße am Stuttgarter Westbahnhof ist ein Balkon eingestürzt - dabei wurden sechs Menschen leicht verletzt.

Nach ersten Ermittlungen war ein voller Aufstellpool mit drei Metern Durchmesser und 70 Zentimetern Höhe auf dem Balkon im ersten Obergeschoss der Grund für den Einsturz, wie ein Polizeisprecher sagte.


Vermutlich durch das zu hohe Gewicht sei der Holzbalkon einseitig eingestürzt. Die Menschen im Alter von 21 bis 54 Jahren rutschten vier Meter in die Tiefe. Ein Mensch kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von 100.000 Euro.

Kommentar: Das Gewicht des gefüllten Pools betrug ungefähr 5 Tonnen, eindeutig eine Nummer zu schwer für einen Holzbalkon.