© Fotolia/Ales Nowak
Menschliche Tätigkeit kann die Hauptursache für das Entstehen der Wüste Sahara gewsen sein, zitiert die Webseite Phys.org den Geologen David Wright von der Universität Seoul.

Die Verwandlung der Steppe, die sich vor 8.000 Jahren in der Region des Nils befand, in eine Wüste fällt mit der massenhaften Haltung von Haustieren zusammen, schreibt Wright in seinem Artikel in der Zeitschrift „Frontiers in Earth Science“.

Demnach führte die Tierhaltung zu einer geringeren Vegetation und als Folge zu immer selteneren Regenfällen und zur fortschreitenden Wüstenbildung im Gebiet der heutigen Sahara.