© AFP 2017 / Stringer
In der antiken ägyptischen Stadt Luxor haben Archäologen sechs bislang unbekannte Mumien in einer 3500 Jahre alten Grabstätte entdeckt. Dies teilt die Agentur AFP mit.

Wie das ägyptische Ministerium für Altertümer erklärte, befanden sich die Mumien in farbigen Holzsärgen. Die Grabstätte, die in der Nekropole Draa Abul Nagaa in der Nähe des berüchtigten Tals der Könige entdeckt wurde, gehörte dem Ministerium zufolge einem Adeligen, der als Richter arbeitete.

Zudem seien mehr als eintausend Begräbnisstatuen gefunden worden.