Wissenschaftler haben in der Arabischen Wüste mehrere Hundert "Steinportale" entdeckt, deren Ursprung und Zweck bislang unbekannt ist. Dies meldet das Nachrichtenmagazin Newsweek.

Die gefundenen Objekte befinden sich in den Lava-Feldern in der Harrat-Haybar Gebirgsregion von Saudi-Arabien.

Zurzeit werden etwa 400 "Bauten" rundlicher Form gemeldet. Der Durchmesser der kleinsten Steinstruktur beträgt 13 Meter, der von der größten ganze 518 Meter.

Laut dem Professor der Oxford-Universität David Kennedy könnten die Steinkreise einige Tausend Jahre alt sein. Die örtlichen Nomaden würden die mysteriösen Steinkreise als "Werke von Urmenschen" bezeichnen, so der Professor.

"Es gibt keine einzige Erklärung für diese seltsamen, großen Objekte. Im Moment kennen wir fast 400 Bauten. In einigen Gegenden gibt es sehr viele von ihnen. Offensichtlich ist, dass sie sehr wichtig für diejenigen waren, die sie errichtet haben", erklärt Kennedy.

Andere Wissenschaftler versuchen dagegen durchaus Erklärungen für diese Steinkreise zu geben und vermuten etwa, dass es sich um Urzeit-Fallen für Tiere handeln könnte.

Die "Urmenschen" könnten demnach mit den "Steinportalen" versucht haben, Tiere einzufangen.
Diese Hypothesen werden allerdings bereits jetzt kritisiert - die Wände der Steinkreise seien schließlich nicht hoch genug, um ein Entlaufen von Tieren zu verhindern.

Kennedy erklärt in diesem Zusammenhang, er bezweifle stark, dass diese Vorrichtungen zum Jagen oder als Bestattungsorte genutzt worden seien.

Eher könnten sie zu anderen rituellen und symbolischen Zwecken aufgebaut worden sein - um dies zu klären, würden aber noch viele weitere Untersuchungen nötig sein.

​Es wird zudem angemerkt, dass ähnliche "Portale" schon früher in anderen Ländern des Nahen Ostens gefunden wurden (Lernen Sie den antiken Megalithen kennen - der mit laserähnlicher Präzision halbiert wurde).

Der Oxford-Professor ist sich allerdings sicher, dass die neulich gefunden Konstruktionen um ein Vielfaches älter als die früheren Funde seien. So könnten sie nach seiner Einschätzung bis zu 9.000 Jahre alt sein.

Die Ergebnisse der Untersuchung dieser "Steinportale" werden später in der Wissenschaftszeitschrift Arabian Archaeology and Epigraphy veröffentlicht.



Video: