Nachdem die "Weltgemeinschaft" das neueste vorsätzliche Massaker der israelischen Militärkräfte gegen die Palästinenser zu Recht verurteilt hat und Filmgrößen wie Natalie Portman dieses Vorgehen ebenfalls kritisierten, Israel aber dennoch wieder keine Konsequenzen davontrug , kann das zionistische Regime in Jerusalem weiterhin ungehindert das Völkerrecht brechen.
Israel IS Netanjahu
Die israelische Armee hat bestätigt, dass ihre Luftstreitkräfte einen Anschlag auf Positionen der palästinensischen Hamas-Bewegung im südlichen Teil des Gazastreifens durchgeführt haben.

~ Sputnik
Immer dann, wenn die israelische Regierung/Armee von Angriffen auf "Hamas-Terroristen" spricht, sollten wir uns zuerst vor Augen führen, dass derselbe Vorwand immer wieder von den Israelis als Begründung ihrer Taten aufgebracht wird, obwohl man im Nachhinein immer wieder feststellen musste, dass keine "Terroristen" beschossen wurden, sonder Zivilisten.

Darüber hinaus gehören die Regionen, in denen die Palästinenser seit Jahrzehnten im größten Freiluft-Gefängnis der Welt dahinvegetieren, zu den dicht besiedeldsten Gebieten der Welt. Somit ist sich die gesamte Weltöffentlichkeit darüber bewusst, dass jedes Mal vor allem Zivilisten bei den Angriffen der Israelis betroffen sind.
"Vor einigen Minuten haben unsere Militärjets einen Luftangriff auf Terrorziele des militärischen Geschwaders der Hamas im südlichen Gazastreifen verübt."

~ Sputnik
Und jetzt die grandiose Rechtfertigung für diesen Luftangriff:
Der Luftangriff wurde als Reaktion auf einen Grenzübertritt und den Versuch, Grenzinfrastruktur zu beschädigen, vorgenommen", heißt es in der Meldung.

Nach Angaben des israelischen Militärs hätten vier Grenzüberquerer ungefähr eine Minute in Israel verbracht und seien auf die palästinensische Seite der Grenze zurückgekehrt, als eine Militärpatrouille zur Stelle des Durchbruchs gekommen sei.

~ Sputnik
Mal abgesehen von der Tatsache, dass wir für diese Anschuldigung nur die Aussagen der Israelis zur Verfügung haben (die man erfahrungsgemäß erst einmal bezweifeln sollte), scheint eine ominöse einminütige Grenzüberschreitung für die Israelis eine terroristische Aktion darzustellen, auf deren Grundlage man dann blind Luftangriffe auf Zivilisten ausführen kann.

Im Übrigen scheinen für viele Hardliner und Entscheidungsträger in Israel alle Palästinenser Terroristen und Untermenschen zu sein, die vernichtet werden müssen. Daher sollte auch dieser Angriff keine Überraschung sein.