In Italien kam es am Montag zu starken Unwettern, große Teile von Italien wurden davon betroffen. Dabei kam es zu Regen, Hagel, Überschwemmungen, Erdrutschen und Schnee.
A bridge collapsed on Monday in Verucchio, near Rimini.
© Comune di Verucchio/Facebook
Eine zusammengestürzte Brücke in der Nähe von Rimini
In Rom setzte Regen die Stadt stellenweise unter Wasser. Am Flughafen Mailand-Malpensa wurden einige Flüge auf andere Airports umgeleitet, weil die Landebahnen voller Hagel waren. Zwei Männer kamen bei Brescia ums Leben, als Bäume umstürzten. In den Alpen schneite es wieder bis in mittlere Lagen. Der Bauernverband Coldiretti spricht von einem «verdammten Frühling», der den Bauern Millionenschäden zugefügt habe.

- Zeit Online
Hier sehen Sie einige Auszüge von den Unwettern: