Der unglaubliche Lockdown für diese Coronavirus-"Pandemie" hat die Aufmerksamkeit der Welt auf sich gezogen, doch zwischenzeitlich lädt uns Mutter Natur ein, uns einige schwerwiegende Wetterereignisse im März anzusehen. Überflutungen, Hochwasser, Erdrutsche und außergewöhnliche Kälte sowie Schneefälle führten im vergangenen Monat zu großflächigen Verheerungen weltweit, zerstörten Ernten und Viehbestände auf jedem Kontinent.

sott zusammenfassung 202003

Ein entstandener Krater durch einen Meteoriten in Nigeria.
Mindestens 17 Tornados haben die Zentralstaaten der USA während eines Extremwetterausbruchs im März getroffen und eine gewaltige Schneise der Verwüstung hinterlassen. Nashville, Tennessee, war im vergangenen Monat schwer von einem riesigen Tornado betroffen, der sich einen Weg durch das Stadtzentrum bahnte, 25 Menschen tötete, Gebäude zerstörte, Stromleitungen niederriss und die Straßen mit Trümmern übersäte.

Im letzten Monat erschütterte auch ein Erdbeben die kroatische Hauptstadt Zagreb - das stärkste Beben, das die Stadt seit 140 Jahren getroffen hat - beschädigte Gebäude und zertrümmerte Autos durch herabfallende Mauerteile. In Russlands fernem Osten schlug ein Erdbeben der Stärke 7,2 vor den Kurilen zu und löste einen kleinen Tsunami aus.

Im Himmel herrschte, wie immer in diesen Tagen, reger Verkehr von Meteoriten. Die Medien berichteten nicht in dieser Form darüber, doch aufgrund von Augenzeugen-Aussagen und Analysen durch lokale Experten vermuten wir, dass ein Meteorit im vergangenen Monat auf unserem Planeten EINGESCHLAGEN ist, wobei er einen großen Krater mit einem Durchmesser von 21 Metern inmitten einer Straße in der nigerianischen Stadt Akure hinterließ.

All das und mehr gibt es in der SOTT Videozusammenfassung für Erdveränderungen im letzten Monat:


(Die deutschen Untertitel können mit dem unteren Knopf im YouTube-Player eingeschaltet werden. Gegebenenfalls müssen Sie über die Einstellungen noch Deutsch als Sprache auswählen)


Um zu verstehen, was vor sich geht, inwiefern all diese Ereignisse Teil eines natürlichen Klimawandels sind und warum er jetzt geschieht, lesen Sie Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos-Verbindung. Es ist hier erhältlich.

Die deutsche Fassung können Sie gratis auf Sott.net lesen: Schauen Sie sich auch die früheren Folgen dieser Serie an - mittlerweile in mehreren Sprachen verfügbar - sowie weitere Videos von SOTT Media hier, hier oder hier.

Sie können uns dabei helfen, die Zeichen der Zeit zu dokumentieren, indem Sie uns Video-Vorschläge an sott@sott.net senden. Vielen Dank!
SOTT E-mail Address