Ein weiteres Mal haben sich die USA und die EU dazu entschlossen, auf Basis offensichtlicher Propaganda und Null Beweisen Russland weitere Sanktionen aufzuerlegen. Diesmal dient das Kasperletheater im Fall Nawalny als Mittel zum Zweck.
Alexej Nawalny
© Reuters Maxim Shemetov/File Photo
Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny. 20. Februar 2021
Die EU verhängt wegen der Inhaftierung des Politbloggers Alexej Nawalny Sanktionen gegen ranghohe russische Staatsfunktionäre. Ein entsprechender Rechtsakt sei am Dienstag im schriftlichen Verfahren verabschiedet worden und solle in Kürze im EU-Amtsblatt veröffentlicht werden, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur von Diplomaten in Brüssel.

~ RT Deutsch
An diesem Dienstag sollen die Sanktionen bereits in Kraft treten.
Die EU hat ein Beschlussverfahren für die geplanten Sanktionen eingeleitet. Die Strafmaßnahmen gegen russische Verantwortliche treten damit höchstwahrscheinlich an diesem Dienstag in Kraft. Das bestätigten Diplomaten der Nachrichtenagentur dpa.

~ RT Deutsch
Die Amerikaner haben sich ebenfalls dazu entschlossen.
Die USA verhängen im Fall des inhaftierten Kremlkritikers Alexej Nawalny Sanktionen gegen Russland. Das teilten Vertreter der US-Regierung am Dienstag in Washington mit.Die Strafmaßnahmen richten sich gegen mehrere Einzelpersonen und Einrichtungen. Beschlossen wurden demnach unter anderem Einreiseeinschränkungen, Konten wurden eingefroren, und es dürfen künftig keine Geschäfte mehr mit amerikanischen Firmen gemacht werden. Die Maßnahmen seien in Absprache mit der Europäischen Union (EU) getroffen worden.

~ snanews.de