Willkommen bei SOTT.net
Mi, 20 Okt 2021
Die Welt für Menschen, die denken

Seltsame Geräusche


Evil Rays

Mysteriöse Geräusche: Mehr Aufnahmen von unerklärlichen "apokalyptischen Geräuschen"


Anfang des Jahres wurden Dutzende Berichte von überall auf der Welt veröffentlicht über wahnsinnig laute Geräusche, die wie Flugzeugtriebwerke klingen, ohne erörtern zu können von wo sie herkommen. Manche nennen sie "apokalyptische Geräusche" andere wieder "Erdengeräusche". So oder so, wenn Sie diese Geräusche hören, sie sind absolut angsteinflößend.

Blackbox

Spanien: Mehr mysteriöse Geräusche - Badajoz, 18. Januar, 2012


Attention

Moskau: Seltsame Geräusche

August 23, 2011


Attention

Weltweit mysteriöse Geräusche zu hören

Etwas seltsames geht vor sich - unbekannte Geräusche die weltweit vor ein paar Tagen gehört wurden... Vom 11. Januar 2012 bis heute (16. Januar). Ich habe keine Ahnung wie lange das noch weitergeht, oder was es ist.


Kommentar: Wobei nicht alle dieser mysteriösen Geräusche von diesem Jahr sind, ist es dennoch ein sehr bizarres Phänomen.



Blackbox

Geräusch-Phänomen: Rätselhaftes Dröhnen verwirrt Wissenschaftler

Es knallt, dröhnt und wummert - an vielen Orten weltweit erschrecken mysteriöse Geräusche die Menschen. Manche Klänge künden tatsächlich Unheil an, andere gehen mit einem rätselhaften Glühen einher. Geheime Militäraktionen steckten nicht dahinter, beteuern Experten. Doch was dann?
Farbspektrum
© ESA
Zuletzt knallte es Ende November, diesmal in Burlington im US-Bundesstaat Vermont. "Es war so laut, dass unser Haus wackelte", schrieben besorgte Anwohner in den Blog der lokalen Nachrichtenseite. "Es wäre schön zu wissen, was es war, so dass wir uns nicht mehr sorgen müssten", ergänzte eine Bürgerin. Diesmal glauben Wissenschaftler die Ursache zu kennen, vermutlich habe ein schwaches Erdbeben den Lärm verursacht. Doch oft bleibt gerade in den USA die Quelle eines rästelhaften Dröhnens, Brummens oder Knallens unentdeckt.

Das Phänomen beschäftigt viele Orte seit Jahrhunderten. Manchmal sind Gewitter oder Vulkane Schuld, neuerdings auch Militärflugzeuge oder Explosionen. Auf der Herbsttagung der Amerikanischen Geophysikalischen Union (AGU) in San Francisco stellen Forscher der Nasa und anderer Institute diese Woche umfangreiche Schallmessungen vor, die das Rätsel allerdings auch nicht lösen konnten. "Eine große Herausforderung", sagt David Hill vom Geologischen Dienst der USA (USGS), der das Phänomen seit Jahrzehnten erforscht.