Im brasilianischen Regenwald sind Hunderte Steinformationen gefunden worden, die dem legendären Stonehenge in England ähneln. Die Entdeckung stellt Forscher vor viele Rätseln: Woher stammt der Steinpark und welchen Zweck sollten diese geheimnisvollen Bauten erfüllen?
Durch die massive Abholzung des Amazonas-Regenwaldes kamen rund 2000 Jahre alte Anlagen zum Vorschein, wie die britische Zeitung „Daily Express“ berichtet. Einige der Blöcke wiegen demnach bis zu 40 Tonnen.

Wissenschaftler vermuten, dass es sich um rituelle Versammlungsplätze handle. Aber wie diese Riesensteine dort hingekommen und aufgestellt worden sind, ist nach wie vor unklar.

Welche Geheimnisse die Regenwälder noch verbergen, davon lassen sich die Wissenschaftler gern weiter überraschen.