Schwere Unwetter mit Riesenhagel haben in einigen Regionen der Südstaaten große Schäden hinterlassen. Zudem wüteten auch Tornados, die mehrere Gebäude beschädigten. Bilder der Eisgeschosse und Verwüstungen haben wir in der Fotostrecke zusammengestellt.

In den USA haben am Mittwoch schwere Unwetter gewütet. Dabei prasselten baseballgroße Hagelgeschosse vom Himmel, die wie hier in Munford im Nordosten des Bundesstaates Alabama enorme Schäden verursachten.
© dpa

Manche Eisbomben haben einen Durchmesser von 10 Zentimetern. Auf dem Maßband ist die Einheit Inch angegeben. 1 Inch entspricht 2,54 Zentimeter.
© James Spann via facebook
Einige Hagelbrocken nehmen bizarre Formen an.
© James Spann via facebook
Solche Hagelkörner dieser Größe können schwere Verletzungen verursachen oder gar tödlich sein.
© James Spann via facebook
Die Eisbomben zertrümmern Autoscheiben und hinterlassen große Dellen.
© James Spann via twitter
Im Städtchen Goodman in Missouri zerstört ein Tornado mehrere Gebäude, wie zum Beispiel diese Grundschule.
© Jeremiah Cook via facebook
Die Straße und der Parkplatz gleichen einem Trümmerfeld.
© Jeremiah Cook via facebook
Auch von Alabama bis Georgia toben gleich mehrere Tornados. Hier hat der Wirbelsturm eine Dachkonstruktionen auf einen Geländewagen gefegt
© dpa
Orkanböen reißen bei Atlanta viele Bäume um. Hilfskräfte sind nach dem Unwetter schnell vor Ort.
© dpa
Heruntergestürzte Äste beschädigen Stromleitungen. Mancherorts bricht die Stromversorgung zusammen.
© dpa
Nach schweren Gewittern mit Starkregen stehen einige Landstriche bei Atlanta unter Wasser. Viele Flüsse sind rasch über die Ufer getreten. Die Regenfluten haben hier die Bauarbeiter überrascht, sie stecken nun in den Wassermassen erst einmal fest.
© dpa
Bis weit in die Nacht hinein zucken grelle Blitze im Sekundentakt über Montgomery, der Hauptstadt von Alabama.
© dpa