blutregen norilsk
In der russischen Stadt Norilsk in Sibirien gab es roten Regen.
Einen roten Regen hat es in der russischen Großstadt Norilsk (in der Region Krasnojarsk in Sibirien - Anm. d. Red.) am Dienstag gegeben. Im Netz sind sofort Fotos und Videos mit "blutigen" Pfützen und rot bewässerten Autos aufgetaucht.

Die Internet-Nutzer nehmen an, dass diese Naturerscheinung entweder von weggewaschenen Stäuben sowie Emissionen von dem Bergbau- und Metallverarbeitungsunternehmen "Norilsk Nikel" oder von zu hoher Strahlung ausgelöst worden sei.

- Sputnik

Sputnik nennt unter Berufung einer weiteren Quelle einen weiteren Grund für diesen roten Regen:
Wie das Nachrichtenportal FlashSiberia unter Verweis auf eine der Administration von "Norilsk Nikel" nahestehende Quelle berichtet, kann der Grund für den Vorfall eine Betriebsstörung sein.

- Sputnik
Nicht zu vergessen ist auch, dass sich im Jahr 2016 bereits ein ähnlicher Vorfall in Norilsk ereignete, wo ein Fluss rot eingefärbt wurde. Schuld daran war damals angeblich eine Fabrik.

blood red river russia
© via ABC News
Eine andere Möglichkeit ist, dass es sich dabei um Kometenstaub handeln könnte, der sehr stark in unserer Atmosphäre angereichert ist. Der Grund dafür ist, dass seit den letzten Jahren sehr viele Himmelskörper auf die Erde regnen:

echcc 36, beobachtete feuerbälle über den usa
© Sott.net
Abbildung 36: Zunahme an Feuerbällen über die gesamte AMS Beobachtungsperiode (2005 bis heute, Daten in der Abbildung mit Stand vom März 2017). ( Sott.net)
Lesen Sie dazu auch den folgenden Artikel aus unserem Buch Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung:

Das Elektrische Universum - Teil 21: Zunahme der Kometenaktivität