Erdbeben Japan
© earthquake.usgs.gov
Starkes Erdbeben erschüttert Präfektur Fukushima
Am Sonntag hat sich vor der Ostküste Japans ein starkes Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag ungefähr 60 Kilometer vor der Präfektur Fukushima. Die Erde bebte auch in der 250 Kilometer entfernten Hauptstadt Tokio. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgerufen.

Örtliche Medien gaben die Stärke des Erdstoßes zunächst mit 6,5 an, während die US-Erdbebenwarte USGS die Stärke 6,2 vermeldete. Das Epizentrum lag demnach in einer Tiefe von etwa 38,6 Kilometern. Berichte über mögliche Sachschäden oder Opfer lagen anfangs noch nicht vor.


"Erdbeben der Stärke 6,5 erschüttert die Präfektur Fukushima http://jtim.es/cRNh50vmO3K"

~ Übersetzung Redaktion de.sott.net

"Vorläufig: Erdbeben der Stärke 6,3 vor der Ostküste von Honshu, Japan, Aug-04 10:23 UTC, Updates go.usa.gov/xyz85"

~ Übersetzung Redaktion de.sott.net
In der nächstgelegenen Präfektur befindet sich das berühmt-berüchtigte Kernkraftwerk Fukushima Daiichi, das 2011 infolge eines Erdbebens vom darauf folgenden Tsunami schwer beschädigt worden war.

"Ein starkes Erdbeben hat Japans nordöstliche Präfekturen Fukushima und Miyagi erschüttert. Die Japanische Meteorologische Agentur sagt, dass bei dem Erdbeben 5 minus auf der seismischen Intensitätsskala des Landes von null bis sieben registriert worden seien. Die Agentur sagt, dass keine Bedrohung durch einen Tsunami bestünde."

~ Übersetzung Redaktion de.sott.net