US-Präsident Donald Trump meldete sich gestern via Twitter über den neuesten Versuch der Demokraten und anderer Gefolgsleute des Tiefenstaates, ihn des Amtes zu entheben, zu Wort. Laut Trump versucht die Machtelite ihn zu stoppen, weil er für die amerikanischen Bürger kämpft. Trump scheint mit dieser Theorie nicht weit entfernt von der Wahrheit entfernt zu sein.
Trump
© Otago Daily Times
US-Präsident Donald Trump
In der kommenden Woche wollen die Demokraten in der Ukraine-Affäre neue Beweise gegen Donald Trump sammeln. Der US-Präsident selbst sieht sich als Opfer. Die Ukraine-Affäre ist dem Republikaner zufolge der "größte Betrug in der Geschichte der amerikanischen Politik".

Nach einer turbulenten Woche in der Affäre um einen möglichen Machtmissbrauch ist Donald Trump wieder in den Angriffsmodus übergegangen. Die Ukraine-Affäre und der Vorstoß der Demokraten, ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn anzustrengen, seien der "größte Betrug in der Geschichte der amerikanischen Politik", sagte der US-Präsident in einer auf Twitter veröffentlichten Video-Botschaft.

~ RT Deutsch
Im Wortlaut sagte Trump unter anderem:
"Es ist alles sehr einfach: Sie versuchen, mich zu stoppen, weil ich für euch kämpfe. Und ich werde das niemals zulassen."


~ RT Deutsch
Die Aussichten für den Erfolg eines Amtsenthebungsverfahrens sind jedoch gering, trotz der bereits erreichten erforderlichen Stimmenanzahl in der Kammer. Denn die Entscheidung über eine tatsächliche Amtsenthebung trifft der Senat, in welchem die Republikaner die Mehrheit innehaben.