Hat Großmutter überlebt? Das fragte sich Eric Tyler, nachdem der Wirbelsturm "Matthew" über Florida hinweggefegt war. Als weder Feuerwehr noch Polizei erreichbar waren, hatte der Enkel eine Idee.

© WFTV
Claire Olsen
Es klingt wie eine besonders rührende Szene aus einem Katastrophenfilm.

Als Wirbelsturm "Matthew" am vergangenen Wochenende über den Südosten der USA hinwegzog, machte sich die Familie von Claire Olsen große Sorgen um die 87-Jährige. Die Rentnerin verbringt ihren Lebensabend in dem Küstenstädtchen Palm Coast in Florida.

Am Freitagmorgen hatte ihr Enkel Eric, der im rund 2000 Kilometer entfernten Nebraska lebt, noch mit ihr telefoniert: "Der Strom war ausgefallen und sie hatte gesagt, es sei ein absoluter Albtraum", zitiert der britische "Independent" den Enkel. Später sei die Leitung tot gewesen.

Als Eric Olsen seine Großmutter nicht mehr erreichen konnte, versuchte er die lokale Feuerwehr und die Polizei zu kontaktieren - ohne Erfolg. Am Sonntag dann hatte er die rettende Idee: Olsen bestellte eine Peperoni-Pizza. Nicht für sich, sondern für seine Oma.

"Ich überlegte", so Olsen, "wer würde jetzt dort hinfahren? Wen kann ich in einer Stadt anrufen, in der ich niemanden kenne?" Er entschied sich für eine Filiale der Pizzakette Papa John's. Und tatsächlich nahm jemand ab - und seine Bestellung entgegen.

Sie habe doch gar keine Pizza bestellt

Was dann geschah, war laut dem Pizzaboten Lance Tyler "besser als jedes Trinkgeld der Welt".

Unter "besondere Wünsche", so erklärte Tyler dem lokalen Fernsehsender WFTV, war auf dem Kassenbon eine Nummer und die Bitte anzurufen notiert. Tyler rief an.

Als Mrs. Olsen die Tür öffnete und erklärte, sie habe doch gar keine Pizza bestellt, reichte der Pizzabote der alten Dame das Mobiltelefon. Am Apparat: ihr Enkelsohn. "Ich habe seit zwei Tagen nichts von dir gehört", sagte Eric Olsen, "ich dachte, du müsstest langsam hungrig sein."

"Der Ausdruck auf ihrem Gesicht war unbezahlbar", so Pizzabote Tyler.

Und auch Enkel Eric war begeistert von dem hervorragenden Service des Pizzalieferanten: "Polizei und Feuerwehr hatten keine Zeit, aber Papa John's war in nur 30 Minuten da!"

bma